E-Jugend – OTV bezwingt Bockum

TV Jahn Bockum EJ – Osterather TV EJ 16:20 (10:10)

„Besser hätte die Saison nicht starten können“ freute sich Osterath‘s Trainerin Shirley Kollegger nach dem erfolgreichen Auftakt ihrer Schützlinge in die 2019/20 Spielzeit.

Fürwahr, konnten die OTV-Youngsters doch beim stark eingeschätzten TV Jahn Bockum überzeugen, vergangene Saison hatte sie an gleicher Stelle noch eine Niederlage kassiert.

Raphael erzielte die ersten drei Saisontore zur 3:1 Führung (3.), die Hausherren agierten aber auf Augenhöhe und so verlief die Begegnung komplett ausgeglichen, was sich dann auch auf der Anzeigentafel widerspiegelte (10:10)

Nach dem Seitenwechsel zeigte die Kollegger-Truppe aber dass sie das „freie“ Spiel bereits zu diesem frühen Saisonzeitpunkt gut beherrscht – mit zum Teil schönen Kombinationen und vor allem mannschaftlicher Geschlossenheit erspielten sie sich vorzeitig in Durchgang zwei eine +4 Führung (16:12, 27.) und gaben diesen Vorsprung auch bis zum Abpfiff nicht mehr her.

Kollegger: „Ich bin super stolz auf mein Team, wie sie zusammen gearbeitet und zusammen gekämpft haben. Besonders möchte ich Henri in der Offensive und Timm in der Defensive hervorheben“

Also, Saisonauftakt gelungen – so kann es weiter gehen.

Es spielten:

Jonathan (Tor) – Henri (9), Timm (3), Raphael (3), Sven (3), Dorian (2), Ben C., Lucas, Dean – Trainerin: Shirley Kollegger, Co-Trainer:Yannick Hüsges, Betreuer:Lucas Scheidt und Anni

Herren I – OTV siegt gegen Adler III

Osterather TV 1M – DJK Adler Königshof 3M 29:22 (15:11)

Vor gut besuchter Kulisse triumphiert die Erste Herren vom Osterather TV gegen Adler Königshof und sichern sich so die ersten beiden Punkte in der Bezirksliga.

„Meine Mannschaft hatte etwas Mühe in die Begegnung reinzukommen, da waren sie doch zu beeindruckt von der Härte der Adler, aber nachdem ich etwas lauter geworden bin, hat sie den Kampf angenommen und dann auch spielerisch überzeugt“, so OTV-Coach Markus Kammann nach Spielende.

Die Gäste führten nach 5 Spielminute mit 2:0, bis es dann Bene Nix vorbehalten war, den ersten Treffer in der Bezirksliga für den OTV nach zehn Jahren zu erzielen. In der Folgezeit kamen die Hausherren immer besser in die Begegnung und führten zur Pause verdient mit +4.

Die Krefelder erwischten allerdings auch den besseren Start in Durchgang zwei, erzielten abermals zwei Tore in Folge, aber der OTV berappelte sich wieder und kontrollierte die Partie – angetrieben durch einen einfallsreichen Lucas Scheidt und einen eminent treffsicheren Bene Nix (insgesamt 11 Tore) – immer besser. Allerdings kamen die Adler in der 47. Spielminute nochmals gefährlich nahe (21:20), Luke Gollenstede erzielte dann aber den wichtigen 22:20 Führungstreffer und Nix ließ es sich nicht nehmen mit einem Viererpack die Vorentscheidung (26:20) herzustellen.

„Defensiv hat Chris Scheuren – im Zusammenspiel mit Torhüter Pierre Offer – eine ganz starke Leistung aufs Parkett gebracht, Scheidt hat vorne geschickt die Fäden gezogen und Nix war einfach eine Bank“, verteilte Kammann im Anschluss Sonderlob.

Ein gelungener Saisonauftakt für die Erste Herren also und ein positives Abschiedsgeschenk an Lars Rademacher, der wie bekannt aus Studiumsgründen seinem Team erstmal nicht zur Verfügung stehen kann.

Es spielten:

Offer, Hüsges (Tor) – Nix (11), Ummelmann (6/3), Scheidt (5), Stapelmann (3), Jokisch (2), Rademacher (1), Gollenstede (1), Linssen, Jansen, Rübsam, Lüttger – Trainer: Markus Kammann, Betreuer: Patrick Lortz

Damen I – Punkte und Andrä verloren

Osterather TV 1F – Turnerschaft Grefrath 1F 16:24 (6:8)

Auf den harten Boden der Realität landeten die Damen vom OTV nach dem ersten Saisonspiel der Bezirksliga und verloren dieses am Ende deutlich gegen ausgebuffte Gäste aus Grefrath. Schlimmer als die verlorenen Punkte wiegt der Ausfall von Spielführerin Tanja Andrä, die verletzungsbedingt zu Beginn der zweiten Halbzeit von Platz genommen werden musste. Die Spielmacherin hatte bis dahin eine starke Leistung abgeliefert und bereits 4 Tore erzielt.

Im Anfangsdrittel hatten die Osteratherinnen – vor allem Dank Andrä im Angriff und einer bärenstarken Corinna Krahn im Tor – die Begegnung offen halten können, führten nach 20 Spielminuten sogar mit 5:3. Dann drehten die Grefratherinnen auf und setzten die Gastgeberinnen immer mehr unter Druck. Somit drehten sie das Spiel bereits zur Pause auf +2 aus ihrer Sicht.

Die ernsthafte Verletzung von Andrä kurz nach dem Seitenwechsel verunsicherte die junge Mannschaft dann zusehends und die Turnerschaft nutzt diese emotionale und auch konditionelle Schwächephase um nach 41 Spielminuten vorentscheidend mit 16:11 davonzuziehen. Mit -8 kassierten die OTV-Ladies dann eine krachende Niederlage, die es gilt schnellstmöglich aus den Köpfen zu bekommen, bevor es bereits nächstes Wochenende gegen Mitaufsteiger Hüls geht.

Es spielten:

Krahn, Hagen (Tor) – Andrä (4), Reuter (4), Jaeschke (2), Wilken (2), Beckmann (2), Wallis (1), Gipmans (1), Reinartz (1), Kollegger, Hülbüsch, Gumz, Genske – Betreuer: Markus Kammann, Laura Lüttger

Herren II – Sieg zum Saisonauftakt

Osterather TV 2M – SG Uerdingen 76 1M 23:18 (10:14)

Die Osterather Reserve gewinnt etwas überraschend zum Saisonauftakt gegen die SG Uerdingen 1M mit 23:18. Überraschend deswegen, weil das Team nicht wirklich wissen konnte wo es steht und die Vorbereitung – gelinde gesagt – eher holprig war.

Der Erfolg kam trotz eines 4-Tore Rückstandes zur Halbzeit zum tragen, weil die bunt zusammengewürfelte Truppe eine hohe mannschaftliche Geschlossenheit und Disziplin an den Tag legte, darüberhinaus sich nie aufgab aber sicherlich auch ein stückweit von der dünnen Personaldecke der Krefelder profitierte.

Solch ein Sieg kann beflügeln und vielleicht auch die Motivation bei den ein oder anderen erhöhen sich wieder (oder mehr) zu engagieren.

Es spielten:

Erler (Tor) – Scheidt (8), Marienfeld (5), Pruschek (3), Ummelmann (3/1), M.Knechten (2), RaSchütze (1), Lortz (1), Behrendt, JaSchütze, U.Knechten

E-Jugend weiblich – Trotz Niederlage ein toller Start

Osterather TV – Olympia Fischeln 9:14 (2:7)

Erstmalig in der Geschichte der Osterather Handball-Abteilung geht im Jugendbereich (E-Jugend) eine reine Mädchenmannschaft an den Start, zum Teil mit absoluten Novizen, die den Sport erst seit wenigen Wochen betreiben. Aber eins vorweg und trotz der Niederlage: Das haben die OTV-Girls richtig gut gemacht!

„Aller Anfang ist schwer“, äusserte sich Trainer Uwe Knechten verständnisvoll für seine Schützlinge nach Schlusspfiff. Das OTV-Urgestein ist verantwortlich für die weibliche E-Jugend und wird dabei tatkräftig von Hanna Greve unterstützt, die ihr erstes Pflichtspiel als Co-Trainerin absolvierte.

Saison Debüt der weiblichen E-Jugend

Die Anfangsphase der Begegnung bestritten die Gastgeberinnen nervös und hatten zunächst Mühe ins Spiel zu finden. Die Gäste aus Fischeln, die den Osteratherinnen in puncto Erfahrung mindestens 1 Jahr voraus sind, konnten dadurch schnell auf 7:1 davonziehen (15.), zumindest konnte Anni in der 10. Spielminute den ersten Saisontreffer erzielen. Nach Auszeit durch Knechten und Greve (16.) beruhigte sich das Team langsam und erzielte durch Emma den zweiten OTV-Treffer zum 2:7, das Ergebnis blieb dann auch bis zum Pausenpfiff auf der Anzeigetafel bestehen.

Im zweiten Durchgang bestritten die Hausherrinnen die Begegnung deutlich „mutiger“ (Knechten) und setzten auch die erlernten Trainingsinhalte weitaus effektiver um, so dass sie dann unterm Strich, die zweite Halbzeit Remis (7:7) bestreiten konnten – ein toller Erfolg!

„Die ganze Mannschaft hat das super gemacht und es war ein gelungener Start in die Saison“, so Knechten abschließend.

Es spielten:

Merle (Tor) – Anni (4), Emma (3), Katarina (2), Clara G., Dalia, Anna, Clara D., Nele – Trainer: Uwe Knechten, Co-Trainerin: Hanna Greve

Damen I – Vorbericht Turnerschaft Grefrath

„Gekommen, um zu bleiben“ – das ist das Motto der Damenmannschaft vom Osterather TV für die Bezirksliga Saison 2019/20. Anders als vor 2 Jahren, als man unglücklich – und ein stückweit unnötig – nach nur einer Spielzeit die höchste Spielklasse im Handballkreis Krefeld-Grenzland wieder verlassen musste, tritt man nun an, um nachhaltigeren Erfolg zu haben.

„Ich denke, die Mannschaft hat eine tolle Entwicklung genommen, zudem ist sie zusammengeblieben und hat mit Lene Hagen im Tor einen starken Neuzugang zu verzeichnen, die Aussichten sind also nicht die schlechtesten“, so OTV-Coach Peter Whiteley. Darüberhinaus ermöglicht die Rückkehr von Yvi Beckmann die Variationsmöglichkeiten im Rückraum, auch andere Spielerinnen können nun auf verschiedenen Positionen ohne Bedenken eingesetzt werden. „Natürlich kann es erstmal nur darum gehen, Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln, nach ca. 10 Spielen wird man dann mal absehen wohin die Reise gehen könnte“, so Whiteley weiter.

Die erste Möglichkeit, Punkte aufs Konto zu schaffen gibt es am Samstag (14.09) gegen die Turnerschaft Grefrath, die mit 28:16 Punkten auf Platz fünf der Abschlusstabelle 2018/19 landete. Also durchaus eine dickes Brett, welches beim Saisondebüt zu bohren ist. Fünf Auswärtsspiele konnten die Grefratherinnen vergangene Spielzeit gewinnen, der OTV ist also gewarnt. Allerdings können die Osteratherinnen unbekümmert aufspielen, vor heimischen Publikum sollte ein Saisonstart einfacher sein und zwar kennt die Mannschaft die Gäste nicht, die Grefrather allerdings auch nicht die Spielweise der Osteratherinnen.

Bedauerlicherweise fehlt Trainer Peter Whiteley beim Saisonauftakt, die Mannschaft wird aber unter Markus Kammann in den besten Händen sein.

Anwurf ist um 16:45 Uhr im OTV-Dome in der Realschule Halle in Meerbusch-Osterath

Herren I – Vorbericht DJK Adler Königshof 3M

Es ist soweit: Nach zehn Jahren spielt die Erste Herren aus Osterath wieder in der höchsten Spielklasse des Handballkreises Krefeld-Grenzland. Nach einer famosen Saison 2018/19 freut sich der gesamte Verein darauf, endlich mal wieder in der Bezirksliga auf Punkt- und Torejagd gehen zu können! Zum Saisonstart geht es Zuhause am Samstag (14.09) gegen die Dritte Mannschaft von DJK Adler Königshof.

„Die Mannschaft aus Krefeld ist schwierig einzuschätzen: Vergangene Saison sind sie immer mit einer gemischten Truppe angetreten, mal sehen wem wir am Wochenende gegenüberstehen“, so OTV-Trainer Markus Kammann. Der Erfolgscoach hat bei seiner Personalauswahl mit einigen Herausforderungen zu kämpfen: „Es werden wichtige Spieler fehlen, wir treten also nicht in Bestbesetzung an“. Definitiv fehlen werden die Routiniers Peter Whiteley, Patrik Henke und Lars Ringermuth, bedauerlich, dass grade dieses Trio das erste Spiel in der Bezirksliga verpasst, nachdem man so lange Zeit für diese Ziel gekämpft hat.

Für einen OTV-Spieler ist das erste Saisonspiel aller Voraussicht nach auch erstmal das Letzte: Lars Rademacher verabschiedet sich nach dem Duell mit den Adlern studiumsbedingt aus NRW und verlässt damit auch (zunächst) seinen Heimatverein – die Qualitäten des Osterather Eigengewächses werden der Mannschaft abgehen: der Youngster besticht durch hohe Dynamik, unbändigen Kampfeswillen und ist auf mehrere Positionen einsetzbar.

Lars Rademacher sagt zunächst Servus

Nochmals also eine extra Motivation für die Kammann-Truppe den Saisonstart erfolgreich zu gestalten und Rademacher einen gebührenden Abschied zu bereiten.

Anwurf ist um 18:30 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch Osterath.

Herren II – Vorbericht SG Uerdingen 76 1M

Nach dem Rückzug der „Dritten“ Herren von Osterath, gibt es nur noch ein Team, welches diese Saison in der Kreisliga C an den Start geht und diese trifft zur Saisoneröffnung am Samstag (14.09) auf die SG Uerdingen 76. Gegen die Krefelder setzte es in der vergangenen Spielzeit eine 16:19 Niederlage auswärts, Zuhause trennte man sich schiedlich, friedlich 26:26. Mit 14:22 Punkten beendeten die Uerdinger die Runde auf Platz sieben, die Osterather Reserve landete zum Abschluss mit 9:27 Punkten auf den vorletzten Rang.

Nach dem Abgang von Trainerin Natalie Offer, die sich weiterhin als Spielerin in der Damenmannschaft, sowie Trainerin in diversen Jugendmannschaften engagiert, fehlt es der „Zwoten“ an einer sportlichen Führung, der Kader ist ein Mix aus alter Dritten, ehemaliger Zweiten und – ggf. – ehemaligen Spielern aus der Ersten. Leider ist es dem Verein bisher nicht gelungen, eine klare Struktur und Ordnung in die Reserve zu bringen, eine Prognose über den kommenden Saisonverlauf ist daher schwierig bis unmöglich aus heutiger Sicht.

Fakt ist, dass mit Torhüter Alexander Erler ein OTV-Urgestein wieder antritt, wünschen wir dem Routinier und seiner Mannschaft einen gelungenen Saisonstart.

Anwurf ist um 15:00 Uhr in der Realschule-Halle in Meerbusch-Osterath.

E-Jugend – Vorbericht TV Jahn Bockum

Mit einem Auswärtsspiel startet die E-Jugend vom Osterather TV am Sonntag (15.09) in die Saison 2019/20 und muss dabei direkt bei einem – vermutlich – harten Konkurrenten antreten: Los geht es gegen die Mannschaft vom TV Jahn Bockum, den letztjährigen Meister der Kreisliga Gruppe 2. Die Krefelder konnte die Saison mit 30:2 Punkten und 385:187 Toren als Spitzenreiter abschliessen, der OTV landete mit 24:8 Punkten und 333:244 Toren auf Position zwei.

In den beiden Spielen der Saison 2018/19 waren die Osterather relativ chancenlos, sie verloren sowohl in Bockum (16:21) als auch Zuhause im OTV-Dome (14:28). Bleibt natürlich abzuwarten, ob die Bockumer weiterhin so stark sind, ihr Spiel war sehr geprägt von einem bestimmten Goalgetter, es ist aber im Bereich des Möglichen, dass dieser nun in der D-Jugend antritt.

Die OTV E-Jugend besteht aus Jungs der Geburtsjahrgänge 2009 und 2010 und wird im dritten Jahr von „Vize-Queen“ Shirley Kollegger – die zweimal in Folge ihr Team auf Platz zwei der Tabelle coachte – betreut, mit der Unterstützung von Yannick Hüesges. Zwar wird mit Alex (Jahrgang 2008) der absolute Top-Torschütze fehlen, dafür findet sich eine breite Ansammlung von Spielern, die über die mannschaftliche Geschlossenheit zum Erfolg kommen kann.

Die Testspiele verliefen zumindest schon mal zufriedenstellend und offenbarten bereits das hohe Potential, welches im Team schlummert. Wird interessant zu beobachten zu sein, wie lange es dauert, dieses auch aufs Parkett zu bringen.

Anwurf ist um 11:30 Uhr in der Halle an der Grotenburgschule

Herren I – Leichter Aufgalopp im Kreispokal

TV Jahn Bockum 1M – Osterather TV 1M 23:48 (10:30)

Ohne große Mühen überspringt die Erste Mannschaft aus Osterath die Vorrunde im diesjährigen Kreispokal und bezwingt die Kreisliga B Mannschaft vom TV Jahn Bockum in deren eigenen Halle deutlich mit 48:23. Insbesondere in den ersten 30 Spielminuten brannte die OTV-Offensive ein Feuerwerk ab und überraschte selbst den eigenen Coach mit 30 Toren zur Halbzeit auf der Anzeigetafel.

Die Hausherren waren mit dem Tempospiel der Osterather merklich überfordert, gefühlt erzielten die Osterather in den gesamten 60 Spielminuten 90% aller Treffer über die 1., 2. oder 3. Welle. Nach der deutlichen Führung zur Halbzeit war es für die Gäste schwierig, die Spannung komplett aufrechtzuerhalten, eine für OTV-Trainer Markus Kammann „nachvollziehbare“ Entwicklung die er dennoch selbstverständlich nicht sonderlich gut heissen konnte.

Lars Rademacher überzeugte in ungewohnter Rolle als Kreisläufer, Lucas Scheidt war mit 14 Treffern der mit Abstand beste Offensivakteur am heutigen Tag. „Ich bin zufrieden“, lautete dann auch das knappe Fazit von Kammann.

Deutlich schwieriger wird es aller Voraussicht nach am kommenden Samstag, wenn es im ersten Meisterschaftsspiel gegen die Adler aus Königshof geht.

Es spielten:

Huesges, Offer (Tor) – Scheidt (14), Rademacher (7), Nix (6), Ummelmann (5/1), Scheuren (4), Whiteley (3), Jansen (3), Lortz (2), Ringermuth (2), Rübsam (1), Gollenstede (1), Lüttger – Trainer: Markus Kammann, Betreuer: Vincent Gauda