Archiv der Kategorie: Herren

Herren III – Deutliche Schlappe in Schiefbahn

TV Schiefbahn 2M – Osterather TV 3M 36:14 (16:6)

Mission impossible in Schiefbahn für OTV III. Die zehn tapferen Osterather hatten gegen die Mannschaft aus dem oberen Tabellendrittel nicht den Hauch einer Chance, sich aber laut OTV-Betreuer Dieter Andrä trotz allem „achtbar aus der Affäre“ gezogen. Zudem verhinderte Keeper Oliver Hümsch eine noch höhere Niederlage, durch viele Tempogegenstoßstore erzielen die Gastgeber dennoch am Ende 36 Tore.

Zwei Treffer durch Youngster Lukas Lüttger und „Oldie“ Hans Hambloch stellen die Anzeigetafel nach sieben Spielminuten auf 3:3, dann zieht der TVS aber mit einem 8:0-Lauf (!) auf 11:3 und führt dann zur Pause bereits mit zehn Toren.

Die Hausherren lassen dann auch in Durchgang zwei nicht locker und gewinnen das ungleiche Duell deutlich. Die Dritte Mannschaft aus Osterath hat nun erstmal Pause, bis es am 10.03 in Uerdingen weitergeht.

Es spielten:

Hümsch (Tor) – Hambloch (3), Lüttger (3), Ellerbrock (3), Ummelmann (2), Huylmans (1), RoSchütze (1), RaSchütze (1), Fink, JaSchütze – Betreuer: Dieter Andrä

Herren III – Vorbericht TV Schiefbahn 2M

Spieltag 13 steht für die Dritte Mannschaft vom Osterather TV an. Ob die vermeintliche Unglückszahl dem Tabellenschlusslicht der Kreisliga C Fortune bring? Abwarten. Rein von der Papierform her ist es eine klare Sache: OTV III muss am Sonntag (17.02) zum Tabellendritten, dem TV Schiefbahn, reisen und alles andere als ein Heimsieg der Schiefbahner wäre eine Überraschung.

Zwar verlor der OTV das Hinspiel Zuhause noch relativ knapp (23:28) aber in der damaligen Begegnung hatte die Dritte Unterstützung aus den beiden anderen OTV-Senioren Teams. Dies wird wohl aller Voraussicht nach am Sonntag nicht der Fall sein. Aktuell „kratzt“ die Mannschaft grade jeden Spieler zusammen.

Der TVS hat sich augenscheinlich von seiner Schwächephase um den Jahreswechsel herum erholt, zwei Niederlagen und ein Unentschieden haben zwischenzeitlich den Platz an der Sonne gekostet, in den vergangenen fünf Ligabetreiben konnten sie aber nun vier Siege einfahren, lediglich gegen den SSV Gartenstadt setzte es eine knappe Niederlage (27:28).

Anwurf ist um 15:15 Uhr in Willich (Schiefbahn).

Herren I – „Festung“ OTV

Osterather TV 1M – SC Waldniel 1M 36:3 (17:2)

Nein – kein Schreibfehler! Sage und schreibe nur drei Gegentore in 60 Minuten musste die Erste aus Osterath im Ligaspiel gegen den SC Waldniel hinnehmen, erzielte aber selbst 36 Tore. Die bedauernswerte Gäste aus der Gemeinde Schwalmtal, die nur mit acht Spielern hatten antreten können, trafen auf höchst motivierte Gastgeber in nahezu Bestbesetzung und hatten dem OTV-Defensiv Bollwerk nichts entgegenzusetzen. Dazu konnte sich Osterath´s Trainer Markus Kammann in der Offensive sogar den Luxus leisten, Top-Torschütze Lucas Scheidt 40 Minuten auf der Bank zu lassen.

„Ich möchte zuallererst dem Gegner aus Waldniel Respekt zollen, der trotz solcher Spiele und der schwierigen Personalsituation zu allen Spielen antritt und dabei immer fair bleibt. Zu meiner Mannschaft: Sie hat zu größten Teilen meine Vorgaben umgesetzt, Starke Beinarbeit in der Abwehr mit guten Blockspiel, den Rest haben unsere beiden Keeper gut verarbeitet“, resümierte Kammann.

Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte im Angriff Lars Rademacher heraus, der eine zweistellige Trefferquote aufweisen konnte, Defensiv hielt Patrik Henke den Laden zusammen und erzielte selbst noch zwei Tore. Besonders erfreulich ist auch die Tatsache, dass alle Feldspieler sich haben in die Torschützenliste eintragen können.

Das Torhüter-Duell „verlor“ übrigens Robin Hüsges gegen Vincent Gauda mit 2:1 kassierter Treffer.

Die Osterather haben nun zunächst wieder 2 Wochen Pause, bis es dann am 24.02 gegen die TuS St.Hubert im Ligabetrieb weitergeht.

Es spielten:

Gauda, Hüsges (Tor) – Rademacher (10), Nix (5), Oelschläger (3),Scheidt (3), Ummelmann (3), Scheuren (3/3), Henke (2), Whiteley (2), Esposito (2), Linssen (1), Kerkhoff (1), Marienfeld (1) – Trainer: Markus Kammann

Herren II – Ein Handballspiel dauert 60 Minuten

Osterather TV 2M – TV Schiefbahn 2M 25:32 (15:13)

Wäre das Spiel nach 30 Minuten abgepfiffen worden, hätte die Osterather Reserve den zweiten Saisonsieg eingefahren – und das durchaus verdient. Aber, ein Handballspiel dauert nun mal 60 Minuten und die routinierte Mannschaft aus Schiefbahn hat es in den folgenden dreissig Spielminuten geschafft, dass Spiel zu drehen und am Ende verdient zu gewinnen.

In der besten Phase der ersten Halbzeit – aus Sicht des OTVs – führten die Gastgeber mit 12:9 (22.) Den Rückstand egalisierten die Gäste aus Schiefbahn zunächst (13:13, 29.) – aber ein Doppelschlag von Sebastian Borghs bescherte den Osterathern die verdiente Führung zur Halbzeit.

Nobby Scheidt stellte nach 34 Minuten auf 16:14, aber dann erzielten die Hausherren knapp zehn Minuten keinen eigenen Treffer mehr und diese Schwächephase nutzen die Schiefbahner, um mit fünf Treffern (21:16, 43.) spielentscheidend in Führung zu gehen. Von diesem Rückstand erholte sich der OTV nicht mehr und die eingespielte Gästemannschaft schaukelte den Sieg locker nach Hause.

Es spielten:

Hüsges, Offer (Tor) – Borghs (9/2), Scheidt (6/1), M.Knechten (3), Rübsam (2), Lortz (2), Pruschek (1), U.Knechten (1), Cramer (1), Krüll – Trainerin: Natalie Offer, Betreuer: Lars Rademacher

 

Herren I – Vorbericht SC Waldniel 1M

Die Osterather „Erste“ bekommt es am Sonntag (10.02) mit einer vermutlich leichten Aufgabe zu tun, empfängt sie doch mit dem SC Waldniel das Tabellenschlusslicht der Liga. Die Mannschaft aus der Gemeinde Schwalmtal liegt bereits relativ abgeschlagen mit 0:26 Punkten acht Punkte hinter dem ersten Nicht-Abstiegsplatz. Erst einmal schrammte sie knapp am ersten Saisonsieg vorbei, als sie im November ganz knapp Zuhause gegen den TV Lobberich unterlag (21:22).

Das aktuelle Team hat nur noch wenig mit dem letztjährigen Tabellenvierten zu tun, zu viele Abgänge mussten verkraftet werden. Neben einigen Stammspielern verliess auch der Trainer den Verein, zudem wurde vor der Saison die zweite Mannschaft vom Spielbetrieb abgemeldet, um den Fokus auf die „Erste“ zu legen. Trotz aller Bemühungen ist dabei aber noch kein Punktgewinn herum gekommen, aber Chapeau – bisher ist die Mannschaft noch zu jedem Spiel angetreten, alleine das gebührt Respekt und Anerkennung.

Das Hinspiel entschieden die Ostersther klar mit 36:18 für sich und nicht nur deswegen ist die Ausgangslage und Erwartungshaltung für OTV-Trainer Markus Kammann klar: „Natürlich ist in unserer Lage ein Sieg Pflicht und auch wenn wir keinen Gegner unterschätzen, gehe ich von einer klaren Sache für uns auch. Zumal sich unser Verletztenlager etwas lichtet. Aber im Endeffekt gucken wir eh nie auf den Gegner, sondern wollen uns weiterhin spielerisch entwickeln, so das wir noch schwerer auszurechnen sind.“

Anwurf ist um 14:30 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch Osterath.

Die weiteren Begegnungen in der Kreisliga A am 09. – 10.02 lauten:

  • TV Aldekerk 3M – SV Straelen 3M
  • SV Straelen 2M – St. Tönis 3M
  • TV Anrath 2M – ASV Süchteln 2M
  • TV Aldekerk 4M – TV Lobberich 3M
  • Bayer Uerdingen 2M – St. Hubert 1M

Herren II – Vorbericht TV Schiefbahn 2M

Das Rückrundenspiel gegen den TV Schiefbahn 2M steht für die Osterather Reserve am Sonntag  (10.02) an. Die Begegnung in der Hinrunde verlor die Truppe von Trainerin Natalie Offer sang- und klanglos mit 16:31 und hatte dabei nicht wirklich eine Chance.

Die Schiefbahner hielten sich nach fünf Auftakterfolgen in Serie lange Zeit an der Tabellenspitze, verloren dann ab November zwei Begegnungen – knapp mit 31:32 in Kempen und 19:22 in Lank – zwischendrin reichte es dann auch „nur“ zu einem 21:21 in Oppum, so dass nun – nach einer weiteren Niederlage in Gartenstadt (27:28) am letzten Januar-Wochenende, mit 15:7 Punkten Position vier zu Buche steht. Es wird sicherlich auch davon abhängen mit welchem Kader der TVS in Osterath antritt, in die Partie werden sie jedenfalls nach wie vor als Favorit gehen.

Mit dem Start in 2019 war Offer grundsätzlich zufrieden, auch wenn es gegen Tabellenführer Oppum nur zu einer 22:26 Niederlage reichte. Kombiniert der OTV den Kampfeswillen mit spielerischen Elementen, sollte über kurz über lang zu den bisherigen drei Saisonpunkten noch einige dazu kommen.

Anwurf ist um 19:30 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch Osterath.

Herren III – Vorbericht DJK Germania Oppum 3M

Nach dem Erfolg vor 2 Wochen gegen den VT Kempen 3M (22:20) geht die Osterather Dritte erstmals in dieser Saison mit einem Sieg im Rücken in das kommende Saisonspiel und trifft am Sonntag (10.02) auf die Mannschaft der DJK Germania Oppum 3M.

Die Krefelder haben just die Osterather zweite Mannschaft bezwungen (26:22) und stehen mit 17:5 Punkten – gemeinsam mit Treudeutsch Lank 3M- an der Tabellenspitze der Kreisliga C. Das Hinspiel verlor OTV III nach desolater erster Halbzeit (9:20) mit 17:32, hatte damals aber auch nur neun Spieler im Kader, die in der Form auch nie zusammengespielt haben.

Personell sollte es am Sonntag ein wenig besser aussehen, aber von der Papierform her sind die Favoritenrollen klar verteilt: Tabellenführer (DJK) trifft auf Tabellenschlusslicht (OTV) – aber wer hätte gedacht, dass die „Dritte“ gegen Kempen besteht…von daher…

Anwurf ist um 17:45 Uhr in der Realschule-Halle in Meerbusch Osterath.