Archiv der Kategorie: Herren

Herren I – Testspiel in und gegen Rurtal

Die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV kommt so langsam in die heisse Phase der Vorbereitung und testet diesbezüglich am Sonntag (19.08) abermals gegen einen höherklassigen Gegner, dieses Mal führt es die Kammann-Truppe gegen den Landeslisten ASV Rurtal-Hückelhoven. Die Mannschaft aus dem Erkelenzer Land spielt seit der Saison 2016/17 in der Landesliga (Niederrhein Gruppe 1) und beendete die vergangene Saison auf einem achtbaren neunten Platz (24:28 Punkte, 691:676 Tore).

Neuer Steuermann an Bord des ASVs ist Jens Opitz, der ehemalige Trainer vom letztjährigen OTV-Gegner SC Waldniel ist bestens vertraut mit der Spielweise der Osterather und wird seine Mannen entsprechend gezielt einstellen. Gegen Waldniel konnten die Osterather in der abgelaufenen Spielzeit beide Spiele, sowohl auswärts als auch Zuhause, mit 38:26 für sich entscheiden.

OTV-Trainer Markus Karmann selbst ist bedauerlicherweise verhindert, zudem fallen einige Spieler urlaubs-, oder verletzungsbedingt aus, dennoch wird eine schlagkräftige Truppe versuchen, die erarbeiteten Spielformen am Sonntag aufs Parkett zu bringen.

Dabei wird auf jedenfall der bisher einzig externe Neuzugang – Florian Kerkhoff – nicht nur am Sonntag im Kader stehen, der ehemalige Schiefbahner kommt aus der Bezirksliga zum OTV und verstärkt das Team.

Anwurf ist um 15:15 Uhr in der Sporthalle Callstrasse 1 in Hückelhoven-Hilfrath.

Herren II – Testspiel gegen Turnerschaft Lürrip 3M

Auch die zweite Herrenmannshaft des Osterather TVs absolviert im Zuge der Vorbereitung ein Testspiel und gastiert am Sonntag (19.08) bei der Turnerschaft Lürrip und spielt gegen die Drittvertretung des Vereins.

Die Mannschaft aus dem Handballkreis Gladbach spielt in der dortigen Kreisliga A und belegte in der abgelaufenen Saison den 6. (von 9) Tabellenplatz mit 11:21 Punkten und 414:442 Toren.

Anwurf ist um 11:30 Uhr in der Halle Volksgarten (Luise-Vollmar Strasse) in Mönchengladbach

Herren I – Trotz Rückzug von Lank und Oppum bleibt es bei 2 Absteigern

Die Kreisliga A – Stand Juli 2018 – geht mit 13 Mannschaften an den Start, da die Teams von Treudeutsch Lank und TV Krefeld Oppum auf ihr Spielrecht verzichten.

Dennoch bleibt es laut Aussagen der Spielbetriebsleiters bei zwei Absteigern, die entsprechende Meldung findet sich auf der SIS Seite SIS Meldung KLA

Damit muss mindestens Platz elf erreicht werden, um nicht abzusteigen.

Herren I – Vorbereitung

Der gestrige Dienstag (17.07) war der offizielle Beginn der „Outdoor“ Vorbereitungszeit für die erste Herrenmannschaft des Osterather TVs, da die Halle wohl die ersten drei Ferienwochen geschlossen ist. Statt schwitzen unterm Hallendach also frische Luft und Herausforderungen unter heisser Sonne.

Zu diesem Zwecke trafen sich nun also einige Unbeugsame am Sportplatz in Meerbusch-Strümp, um sich so lustigen Sachen wie Runden laufen, Zirkeltraining etc. zu widmen. Dabei soll bei allem Ernst aber auch der Spass nicht zu kurz kommen und so gewährte OTV-Coach Markus Kammann seinen Schützlingen zum Abschluss eine Beachvolleyball Einheit, wobei schnell klar wurde, dass sich die Protagonisten eher beim Hallenhandball wohler fühlen. Spass hat es trotzdem gemacht.

Beachvolleyball können sie auch ...nicht

Beachvolleyball können sie auch …nicht

In den nächsten Wochen wird nun weiterhin Kondition gebolzt, weitergeht es am Donnerstag (18.07) am Sportplatz „Am Krähenacker“.

Herren II – Testspiel Sieg gegen Lank

Osterather TV 2M – Treudeutsch Lank 3M 24:20 (11:12)

Die Osterather Reserve hat in ihrem ersten Testspiel innerhalb der Vorbereitungszeit zur Saison 2018/19 gegen Ligakonkurrent TuS Treudeutsch Lank 3M einen 24:20 Sieg landen können. Dabei konnte Trainerin Natalie Offer einiges ausprobieren, insbesondere verschiedene – teilweise unbekannte – Deckungsvarianten wurden angewendet die mehr oder weniger gut funktionierten.

Tim Jansen erzielte nach 43 Spielsekunden den ersten Treffer der Partie, danach sollte es aber bis zur 6. Minute dauern bis das nächste Tor – zum 1:1 – fiel. Die erste Halbzeit war geprägt durch allerhand technische Fehler auf beiden Seiten, zwar offenbarten die Hausherren die bessere Spielanlage, dennoch schafften es die Gäste mit plus 1 in die Pause zu gehen.

Nach dem Seitenwechsel drehten die Osterather aber den minimalen Rückstand durch zwei schnelle Tempogegenstoßtoren ihrerseits in eine knappe Führung (13:12), die sie dann im weiteren Spielverlauf kontinuierlich steigerten. Mit etwas mehr „Killerinstinkt“ hätte der OTV die Begegnung bereits frühzeitiger entscheiden können, so ließen sie die Lanker aber immer wieder im Spiel und ermöglichten den Gästen dran zu bleiben, gegen Ende konnten diese dann sogar den Rückstand beinahe egalisieren, abschließend entschied der OTV die Partie dann letztlich souverän und verdient für sich.

Gefallen konnten auf beiden Seiten die Torhüter – während das OTV Duo Oliver Hümsch und Lukas Vossen den Lanker einige freie Bälle wegnehmen konnte, war der Lanker Keeper insgesamt der beste Mann in seinem Team.

Unterm Strich lieferte das faire Spiel wichtige Erkenntnisse für beide Mannschaften die bis zum Saisonstart im September sicherlich aufgearbeitet werden.

Herren I – Niederlage gegen TV Issum

Osterather TV 1M – TV Issum 1M 19:26 (10:8)

In ungewohnter Heimhalle (Strümp) unterliegt die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV dem Landesligisten von TV Issum mit 19:26. Ohne etatmässigen Mittelmann angetreten, konnte der OTV die erste Halbzeit für sich entscheiden, in Durchgang zwei drehten die Gästen dann aber auf und Trainer Markus Kammann probierte einige Deckungsvarianten aus, so das die Niederlage „absolut in Ordnung geht“, so der Coach.

Die vielen technischen Fehler seiner Mannschaft sind darüberhinaus ein Aspekt des am Ende klaren Resultats und stellen Kammann verständlicherweise weniger zufrieden – die Gründe werden aufgearbeitet und in den nächsten Trainingswochen behandelt.

Herren I – Testspiel TV Issum 1M

Die deutsche Fußballnationalmannschaft mag aus der WM geflogen sein, die erste Mannschaft vom Osterather TV testet fleißig weiter. Avisiert als Gegner ist für Samstag (07.07) der TV Issum 1M. Issum liegt linksrheinisch im niederrheinischen Tiefland und der TV hat vergangene Saison einen hervorragenden zweiten Platz in der Landesliga Gruppe 3 erreicht. Dabei sammelten sie 37:11 Punkte und erzielten 660:531 Tore.

Ein dickes Brett was der OTV da also bohren muss, aber solche Spieler bringen das junge Team sicherlich weiter. Allerdings ist Trainer Markus Kammann noch nicht sicher welcher Spieler er aufbieten kann.

Anwurf ist um 16:00 Uhr in Halle “Am Strümper Busch” in Meerbusch-Strümp

Herren II – Testspiel gegen TuS Treudeutsch Lank 3M

Die zweite Herrenmannschaft vom Osterather TV bestreitet am Donnerstag (12.07) ein Testspiel in eigener Halle gegen TuS Treudeutsch Lank 3M.

Aufgrund des etwas überraschenden Abstieges der Osterather Reserve in die Kreisliga C und der gleichzeitigen Auflösung der Kreisliga D geht es also gegen einen direkten Konkurrenten für die Meisterschaftssaison 2018/19.

Die Lanker Drittvertretung (damals noch TuS Treudeutsch Lank 4M) trat in der abgelaufenen Saison in der Kreisliga D an und erreichte dort den dritten (von fünf) Platz mit 7:9 Punkten und 171:173 Toren. Zahlreiche bekannte Gesichter hüben wie drüben werden sich wohl gegenüberstehen.

Anwurf ist gegen 20:30 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch-Osterath.

Herren I – Unentschieden in Kempen

VT Kempen – Osterather TV 1M 29:29 (15:17)

Die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV beendet ihre Testspiel Woche am Sonntag mit einem schiedlich (nicht immer ganz friedlichen) Unentschieden gegen den VT Kempen. Gegen die Hausherren, die eine Auswahl an Spielern der ersten, zweiten und letztjährigen A-Jugend aufs Parkett schickte hatte der OTV sogar die Möglichkeit 4 Sekunden vor Schlusspfiff den Siegtreffer zu erzielen, allerdings scheiterte er mit einem Tempogegenstoss frei vorm Tor und somit blieb es bei der Punkteteilung. Das Endergebnis war letzendes gerecht, Kempen hatte in den Anfangsminuten und im Schlussteil die bessere Phasen, die Osterather dominierten über weite Teile den Mitteteil der Begegnung.

So resümierte OTV-Coach Markus Kammann dann auch treffend: „Wir kämpfen uns ins Spiel rein, haben den Gegner im Griff, machen es dann aber wieder zu kompliziert und schaffen es nicht, bei unserem Spiel zu bleiben. Teilweise verlieren wir uns auch in Diskussionen und verlieren dann die Konzentration, aber ich hab auch wieder viele Dinge gesehen die richtig gut waren.“

Die Osterather starten behäbig und ohne den richtigen Biss in die Partie, lassen zunächst vieles an Engagement in Angriff wie Abwehr missen und erlauben den Gastgebern so einfache Tore und eine zwischenzeitliche Führung von 3-4 Toren. Nach ca. 15 Spielminuten reißt sich das Team um Kapitän Peter Whiteley aber am Riemen und kann dank Tempoerhöhung und strukturierteren Abläufen zur Pause auf +2 stellen (17:15)

Nach dem Seitenwechsel bestreiten beide Teams bedingt vom doch hohem Tempo in Durchgang eins das Spiel etwas langsamer, die Osterather lassen aber nicht locker und können die Führung stückweise ausbauen. In den letzten zehn Spielminuten schleichen sich dann aber unnötige Ballverluste sowie mangelndes Schussglück ins Spiel der Osterather, welche die Kempener ausnutzen und den Rückstand kurz vor Schluss egalisieren. In der letzten Spielminute wird es dann etwas hektisch – erst vertändelt der OTV den Ball im Angriff, was der VT aber im Gegenzug kopiert, so dass die Osterather, wie bereits erwähnt, kurz vor Abpfiff noch die Chance haben das „Ding“ mit einem Tor zu gewinnen – leider erfolglos.

Besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass Lukas Lüttger (Feld) und Kevin Huesges (Tor) ihr Debüt im Seniorenbereich mehr als ordentlich absolvierten – Lüttger krönte seine gute Leistung mit einem blitzsauberen Tor und Huesges zeigte einige starke Paraden im OTV-Kasten.

Herren I – Ordentlicher Auftritt gegen Bottrop

Osterather TV 1M – SC Bottrop 33:38 (8:13, 21:24)

Mit einer guten Leistung im gestrigen Testspiel gegen den SC Bottrop rehabilitierte sich die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV für den doch enttäuschenden Auftritt am Dienstag gegen Germania Oppum und zeigte endlich wieder über weite Strecken des Spiels die positiven Tugenden, die die Mannschaft ausmachen. Zwar stand nach insgesamt 3×25 Minuten Spielzeit eine 33:38 Niederlage gegen den letztjährigen Verbandsligisten zu buche, aber das gezeigte Engagement und die Körpersprache, die der OTV an den Tag legte, war weitestgehend sehr ordentlich. So äußerte sich Trainer Markus Kammann auch zufrieden nach dem Spiel: „Ich bin stolz auf meine Truppe, sie hat einen guten Gegner lange Zeit ärgern können und was mir besonders gefallen hat, war das Spaß, Freude und Kampfgeist zu sehen war.“

Zwar waren die Hausherren in den ersten zehn Spielminuten sichtlich beeindruckt angesichts der physischen Überlegenheit der Gäste und agierten insgesamt zu zögerlich und verhalten, das legte sich aber nach dem 1:4 Anschlusstreffer und fortan spielten sie forsch nach vorn und spielten aggressiver und konzentrierter. Der 5-Tore Rückstand im ersten Spieldrittel war allerdings gerechtfertigt, da die Bottroper immer wieder durch leichte Tempogegenstoßtoren zum Erfolg kamen.

Im zweiten Drittel drehte der OTV dann mächtig auf und konnte Dank eines 9:0 Laufes plötzlich mit 18:14 In Führung gehen. Die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet zeigte dann aber ihre individuelle Klasse und Routine und blieb nach 50 Spielminuten mit +3 in Front. Das Schlussdrittel verlief dann relativ ausgeglichen, bei beiden Teams machte sich dann auch die lange Spieldauer bemerkbar, dennoch gab es keinen gravierenden Kräfteeinbruch insbesondere beim OTV, was angesichts des bisherigen Trainingstandes dann doch eine kleine (positive) Überraschung ist. Am Sonntag beenden die Osterather ihre Testspielwoche in Kempen.