Archiv der Kategorie: Herren

Herren I – Test am Donnerstag gegen SC Bottrop

DIe erste Herrenmannschaft vom Osterather TV spielt am Donnerstag (21.06) gegen die Mannschaft vom SC Bottrop 1M und nicht – wie ursprünglich angekündigt – gegen den TSV Bocholt 1M. Wir bitte die Fehlinformation zu entschuldigen.

Der SC Bottrop schloss die Saison 2017/18 mit 0:48 Punkten in der Verbandsliga ab und geht in der neuen Spielzeit in der Landesliga an den Start.

Anwurf ist um 20:30 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch-Osterath.

Herren I – Testspiel gegen VT Kempen 2M

Die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV befindet sich im Test-Marathon: Nach DJK Germania Oppum am Dienstag (19.06) und SC Bottrop am Donnerstag (21.06) reist der OTV am Sonntag (24.06) zur Mannschaft vom VT Kempen 2M und absolviert damit das dritte Spiel in einer Woche.

Das Team aus dem Kreis Viersen belegte in der abgelaufenen Saison einen guten dritten Platz in der Kreisliga B (28:16 Punkte, 500:504 Tore), befindet sich aber für die anstehende Spielzeit im Umbruch und wird einige ehemalige A-Jugend Spieler einbauen wollen.

Die A-Jugendlichen aus Kempen gewannen 2017/2018 in der Kreisliga mit 38:2 Punkten den Meistertitel, die Leistungsträger werden wohl aller Voraussicht nach die Landesliga-Mannschaft unterstützen, der ein oder andere wird aber ins Reserve-Team rücken.

Anwurf ist um 15 Uhr in der Ludwig-Jahn-Strasse in Kempen

Herren I – Nochmaliges Testspiel gegen DJK Germania Oppum

Am Dienstag (19.06) kommt es zu einem erneuten Aufeinandertreffen für die ersten Herren vom Osterather TV gegen ein Team von DJK Germania Oppum. Dabei handelt es sich aber nicht um ein „klassisches Rückspiel“ da der OTV-Gegner bereits angekündigt hat mit anderem Personal anzutreten als vor zwei Wochen. Die Germanen sind – ebenso wie die Osterather – noch in der Findungsphase was ihre Erst- und Zweitvertretung angeht und deren Zusammensetzung für ihre beiden Bezirksligamannschaften für die Saison 2018/19 angeht. Das Spiel am 05.06 endete nach 3×20 Spielminuten mit einer 26:29 Niederlage für den OTV, insbesondere eine hohe Anzahl an technischen Fehlern verhinderte damals ein besseres Ergebnis.

Die Osterather werden auch mit einem kleineren Kader gegen die DJK antreten als im „Hinspiel“, damals hatte OTV-Coach Markus Kammann die Qual der Wahl aus 21 Spielern. Nach der Niederlage vergangenen Dienstag (12.06, 26:31) gegen St. Tönis werden diesesmal auch andere Spieler zum Einsatz kommen, die für dieses Spiel nicht berücksichtigt wurden waren.

Kammann erwartet zumindest eine geringere Fehlerquote von seiner Truppe, zudem wird auch das Thema „effizientere Chancenverwertung“ auf der Agenda stehen. Aber wie immer steht in Vorbereitungsspielen der Testcharakter im Vordergrund, das Ergebnis wird sekundär betrachtet. Das Thema „Spielfreude“ sollte darüberhinaus von allen Beteiligten beherzigt werden, da erwartet der Trainer ein anderes Gesicht von seinen Jungs.

Anwurf ist um 20:30 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch-Osterath.

Herren I – OTV unterliegt in St. Tönis

St. Tönis 2M – Osterather TV 1M 31:26 (18:16)

In einem Testspiel auf guten Niveau unterlag die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV am Dienstagabend in St. Tönis leistungsgerecht mit 26:31. Zwar schickte Tönis-Coach Zoran Cutura doch hauptsächlich Spieler aus dem Kader des frischgebackenen Landesliga-Aufsteiger gegen den OTV und nicht Vertreter der Verbandsligateams, allerdings war die Zusammensetzung bereits in der abgelaufen Saison für beide Mannschaften fließend.

Insbesondere im ersten Durchgang konnten die Osterather gut mithalten und sich zwischenzeitlich eine 2-3 Tore Führung herausspielen (7:5; 9:6). Basis hierfür war eine aktive Abwehrarbeit vor einem starken Torhüter. Allerdings liessen sich die Hausherren davon zur keiner Zeit beirren und konterten mit schnellen Tempospiel, nutzten nahezu jeden technischen Fehler im Angriff der Gäste zu einfachen Tempogegenstößen und erspielten sich so zur Halbzeit eine 18:16 Führung.

Halbzeit zwei verlief ähnlich und die Zuschauer sahen zwei Mannschaften, die bevorzugt spielerische Lösungen anwanden und bei allem Kampf eine faire Begegnung absolvierten. Aufgrund einer mehrminütige Schwächephase der Osterather konnten die Gastgeber teilweise auf 5-6 Toren davonziehen, diese Lücke konnte der OTV am Ende auch nicht mehr ganz schliessen.

„Im Grossen und Ganzen bin ich schon mit der Leistung zufrieden“, resümierte OTV-Coach Markus Kammann an alter Wirkungsstätte. „Was mir nicht so gut gefallen hat ist, das wir teilweise nicht strukturiert genug im Angriff gespielt haben, was sich dann auch in der Abwehr, mit zu passiven Verhalten, bemerkbar gemacht hat“, so Kammann weiter. Generell wünscht sich der Trainer von seinem Team wieder mehr Spielfreude, davon war für seinem Geschmack am gestrigen Abend zu wenig zu erkennen.

Abschließende lässt sich bilanzieren, dass gegen einen spielerisch starken Gegner eine Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel gegen Oppum erkennbar war, darauf lässt sich aufbauen.

Herren I – OTV unterliegt Oppum im Testspiel

Osterather TV 1M – DJK Germania Oppum 1M 26:29 (8:10, 15:16)

Nach 3x 20 Minuten Spielzeit stand aus Sicht des Osterather TVs eine 26:29 Niederlage im ersten Testspiel der Vorbereitung gegen die erste Mannschaft von DJK Germania Oppum. Die mit 21 (!) Mann angetretenen Osterather – darunter zwei Gastspielern – konnten insbesondere in den beiden ersten Spieldritteln gut mit dem Landesliga-Absteigern mithalten und mussten sich am Ende sicherlich auch aufgrund der vielen Wechseloptionen geschlagen geben. 

So äußerte sich OTV-Coach Markus Kammann dann auch einigermaßen zufrieden nach Spielende: „Wir haben gezeigt, dass wir in guter Besetzung mithalten konnten, trotz des teilweise chaotische Wechseln haben die Jungs dass ganz gut gelöst. Was mich gestört hat, ist die teilweise hohe Fehlerquote und die mangelhafte Wurfausbeute.“ 

Beide Teams begegneten sich in den ersten 40 Spielminuten auf Augenhöhe, die Germanen konnten hierbei aber immer wieder mit 1-2 Toren in Führung gehen, bis dann der OTV im Mitteldrittel erstmals mit 14:13 in Front lag. Trotz – oder gerade wegen – der einzigen Führung im Spiel wollten die Hausherren aber in dieser Phase zu viel erzwingen und lagen dann abermals schnell wieder in Rückstand.  

Das Schlussdrittel ging dann klar an die Gäste, die dann einen besseren Tag in puncto Chanceneffektivität erwischten und auch etliche Bälle im Abwehrverbund „klauten“ und diese dann in einfache Tempogegenstoß Treffer ummünzen konnten. Ein letztes Aufbäumen der Gastgeber verhinderte dann zumindest eine deutlichere Niederlage als -3. 

Fazit: Es war nicht alles gut, aber auch nicht alles schlecht beim OTV am diesem Tag, einige positive wie negative Erkenntnisse hat das Spiel geliefert, welche im Training nun angegangen werden. 

Am 19.06 kommt es erneut zu einem Aufeinandertreffen mit der DJK, die dann aber bereits angekündigt hat, mit einem anderen Kader anzutreten.     

Herren I – Testspiel DJK Germania Oppum 1M

Nach der Saison ist vor der Saison. Die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV startet bereits frühzeitig in die Vorbereitung zu neuen Saison 2018/2019 und misst sich dafür am Dienstag (5.6) mit der ersten Mannschaft von der DJK Germania Oppum. Die Krefelder sind als Tabellenletzter (8:44 Punkten) relativ klar aus der Landesliga abgestiegen und konnten da nur drei Spiele gewinnen, zudem zwei Unentschieden holen. Nichtdestotrotz ist der nun Bezirksligist ein guter Gradmesser für die junge Truppe vom OTV-Coach Markus Kammann, der in solchen Begegnungen zum einem personell als auch taktisch einiges ausprobieren möchte.

Anwurf ist um 20:30 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch-Osterath.

Herren I – Saisonfazit 2017/2018

Osterather TV / Erste Herren / Saison 2017-2018

Osterather TV / Erste Herren / Saison 2017-2018

Nach Platz drei in der Saison 2016/2017 und dem nur knapp verpassten Aufstieg (1 Punkt fehlte im Endeffekt) war die Zielsetzung vor der Runde 2017/2018 aus Sicht der ersten Herrenmannschaft vom Osterather TV klar: Aufstieg in die Bezirksliga und das möglichst als Tabellenerster. Vorweg: Das Ziel wurde abermals um einen Punkt verpasst, aber mit Platz zwei und der Vizemeisterschaft wurde zumindest die vorherige Saison tatsächlich noch getoppt.

Nach langer, intensiver Vorbereitung und etlichen – erfolgreichen – Testspielen gegen größtenteils höherklassigen Vereinen startete die Kammann-Truppe optimistisch in die Saison und Dank des emotionalen Derbysieges zum Auftakt Zuhause gegen Lank (28:27) schien alles nach Plan zu laufen. Dann vergeigten die Osterather aber die ersten beiden Auswärtsspiele und standen nach fünf Spielen mit 6:4 Punkten schlechter da als antizipiert. Durch entsprechender Trainingsjustierung und sachlicher Analyse wurde die Hinrunde dann aber dennoch mit 18:6 Punkten auf Tabellenplatz eins abgeschlossen. Highlights waren sicherlich die hohen Auswärtssiege in St. Tönis (41:23) und Waldniel (38:26), auch der spektakuläre Last-Minute Heimsieg gegen den ASV Süchteln (23:22) ist erwähnenswert.

Die Rückrunde bestritt der OTV insgesamt noch stabiler, gab nur noch drei Punkte ab – darunter allerdings auch die erste Heimpleite gegen den TV Lobberich nach 17 Siegen (Saisonübergreifend) in Folge  – und hielt insbesondere im Spitzenspiel bei der DJK Adler Königshof 4M (24:24)  alle Trümpfe in der Hand den Aufstieg aus eigener Kraft zu schaffen, scheiterte da letztlich marginal. Betrachtet man zudem isoliert die Ergebnisse der TOP 5 Mannschaften untereinander, hat der OTV die beste Bilanz, lediglich ein Punkt wurde da an den späteren Meister aus Königshof abgegeben und dennoch konnten die Adler im Schlussspurt als Erster die Ziellinie überqueren. Deswegen geht der aufrichtige Glückwunsch aus Osterath nach Königshof, wer am Ende oben steht hat es einfach verdient, alte Sportlerweisheit.

Trotz des – knapp – verpassten Saisonzieles war es eine sehr gute Saison für den OTV, entsprechend zufrieden bilanziert Coach Kammann: „Die Mannschaft hat sich überragend weiterentwickelt, was mir auch besonders gefällt ist der tadellose Zusammenhalt des Teams, sicherlich ist es ärgerlich, dass wir unser grosses Ziel so nicht erreicht haben, aber man muss auch immer bedenken, wie jung die Truppe noch ist und da mussten wir in der ein oder andere Situation noch Lehrgeld bezahlen.“

Ab Juni beginnt bereits die Vorbereitungsphase für die nächste Saison und der Kader sollte weitestgehend zusammenbleiben, daher sind die Aussichten weiterhin günstig in Osterath guten Handball zu erleben, jeder Interessierte ist immer gern gesehen, die erste Herren möchten sich an dieser Stelle auch bei allen Unterstützerinnen und Unterstützern bedanken, die auch ihren Beitrag zum erfolgreichen Abschneiden beigetragen haben.

Die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV beendet die Saison mit 39:9 Punkten und 662:508 Toren.

Die Spielerstatistik für die Saison 2017/2018:

OTV 2018

Herren II – Saisonfazit 2017/2018

Osterather TV / Herren II / Saison 2017-2018

Osterather TV / Herren II / Saison 2017-2018

Nach einem stabilen Platz acht in der Saison 2016/17 startete die zweite Herrenmannschaft vom Osterather TV guten Mutes in die Kreisliga B Saison 2017/18. Trotz der zunächst weiterhin vakanten Trainerposition und die daraus resultierende kaum vorhandene Vorbereitung konnte das erste Saisonspiel Zuhause gegen den TV Bockum 1M (19:13) siegreich gestaltet werden und bei dem ein oder anderen wuchs die Saisonerwartung angesichts dieses Erfolges in etwas unrealistischen Sphären.

Denn es folgte dann eine 17 Spiele dauernde Niederlagenserie und der Absturz ans Tabellenende, bei denen einige Punkte weniger mangels der spielerischen Qualität liegen gelassen wurden als durch die Folge der weiterhin unglücklichen Rahmenbedingungen für die Osterather Reserve. Bis Januar hinein war weiterhin kein Trainer/in gefunden, dadurch gestalteten sich auch die Trainingseinheiten schwierig welches sich dann wiederum in puncto Kondition und strukturierten Spielaufbau in den Meisterschaftsspielen widerspiegelte.

Ab Januar erklärte sich dann OTV-Urgestein (trotz des jungen Alters) Natalie Offer bereit, das Team zu übernehmen, brachte frischen Wind und gute Ideen in die Trainingsgestaltung sowie neue Spielkonzepte in die Mannschaft und die gezeigten Leistungen verbesserten sich peu a peu auch wenn es weiterhin ergebnistechnische Rückschläge zu verkraften galt.

Im April platze dann aber endlich der Knoten und eine Serie von drei Siegen in Folgen verbesserte die Laune aller Beteiligten merklich und gab der „Zwoten“ sogar die Möglichkeit, am letzten Spieltag noch auf den vorletzten Tabellenplatz zu klettern. Zwar wurde diese Chance gegen den zuvor übermächtig erscheinenden Meister aus Aldekerk nicht genutzt, die knappe 28:33 Niederlage und der da gezeigte Auftritt sollten aber Mut für die kommende Saison geben. Aufgrund der Tatsache dass vor Saisonbeginn zwei Mannschaften bereits zurück gezogen hatten, konnte der OTV – trotz Platz zwölf – nicht absteigen, somit beenden sie die Meisterschaftsrunde 2017/18 mit 8:36 Punkten und 465:571 Toren.

Norbert „Nobby“ Scheidt sicherte sich das Double aus Torschützenkönig (120 Treffer) und Sieger des „Sünderbänkchens“.

Saisonstatistik der zweiten Herrenmannschaft vom Osterather TV 2017/18:

OTV II SS 1718

 

Herren II – OTV kratzt am Thron des Spitzenreiters

Osterather TV 2M  – TV Aldekerk 4M 28:33 (16:13)

Der Jubel auf Seiten des TV Aldekerks nach Schlusspfiff im OTV-Dome war gross: Zum Einen weil der souveräne Spitzenreiter der Kreisliga B die Saison ohne Verlustpunkt beendet und in die Kreisliga A aufsteigt – Glückwunsch an dieser Stelle vom Osterather TV – , zum Anderen aber weil der Tabellenletzte (!) dem Meister alles abverlangt hat und lange Zeit an der Sensation schnupperte und durchaus in der Lage war dem TVA die ersten Saisonpunkte abzuknüpfen! Letztlich setzte sich die Routine und Klasse aus Aldekerk durch, aber der OTV hat dem Favoriten mindestens 45 Spielminuten ordentlich Paroli geboten.

Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr: Zwar mussten sie nach 29 Sekunden das frühe 0:1 schlucken, dann aber ermöglichte eine aggressive und beinharte Abwehrarbeit etliche Ballgewinne und verhalfen zu einer verdiente 6:2 Führung (7.). Dabei konnten insbesondere die Youngsters auf Seiten der Osterather – Patrick Jokisch, Moritz und Florian Knechten sowie Max Menke – offensiv und defensiv überzeugen. Die Gäste aus Aldekerk waren sichtlich beeindruckt und überrascht angesichts des beherzten Vorgehen der Osterather und hatten Mühe dem entgegenzuhalten. Das Duell auf Augenhöhe entschied der OTV in Halbzeit eins klar für sich und ging mit einer nicht zu erwartenden Pausenführung von 16:13 in die Kabine.

Toller Saisonabschluss trotz Niederlage - OTV 2M

Toller Saisonabschluss trotz Niederlage – OTV 2M

In Durchgang zwei konnten die Hausherren lange Zeit die Führung behaupten, der schmolz zwar mit andauernder Spielzeit immer mehr zusammen, aber der haushohe Favorit übernahm erst in Spielminute 43 erstmals die Kontrolle (23:22). In der Folgezeit agierten die Aldekerker einfach cleverer als der OTV, die nun im Angriff zu hektisch agierten und in der Abwehr nicht mehr ganz so konsequent zu Werke gingen.

Am Ende sicherten sich der TVA abgezockt die Punkte aber, wie bereits erwähnt, die deutliche Erleichterung nach Schlusspfiff ist das größte Kompliment an die Osterather Reserve die durch die Niederlage zwar den letzten Tabellenplatz zu Saisonende einnehmen, aber dieser beherzte Auftritt zum Saisonabschluss sollte der Maßstab für die kommende Runde sein.

Aus einer homogenen Mannschaftsleistung ragten die beiden Keeper – Christian Hüsges und Rolf Zweipfennig – heraus, zudem konnten sich Patrick Jokisch mit 6 und Max Menke mit 5 Treffern hervorheben.

Es spielten:

Hüsges, Zweipfennig (Tor) – Jokisch (6), Menke (5), Scheidt (5/1), M.Knechten (4/2), F.Knechten (3), Cramer (2), Borghs (2), RaSchütze (1), Hambloch, Pruschek, U.Knechten, Kropeit – Trainerin: Natalie Offer

Herren I – TV Aldekerk 3M tritt nicht an

Die dritte Mannschaft vom TV Aldekerk kann aus Spielermangel das abschließende Meisterschaftsspiel am heutigen Samstag (12.05) gegen den Osterather TV nicht antreten. Somit profitiert der OTV bereits das zweitemal von einer Spielabsage des Gegners, wobei die Osterather die Punkte in beiden Fällen gerne sportlich errungen hätten.

Somit beendet der OTV die Saison mit 39:9 Punkten und 662:508 Toren auf Platz zwei der Kreisliga A.