Archiv der Kategorie: Herren

Herren I – OTV quält sich zum Sieg

Osterather TV 1M – TV Aldekerk 4M 20:18 (11:7)

„Hauptsache gewonnen!“ Damit fasst OTV-Coach Markus Kammann knapp und prägnant den Sieg seiner Mannschaft gegen die Routiniers von Aldekerk zusammen, schränkt dann aber noch ein: „Allerdings gibt es  Redebedarf wie und warum das so zustande gekommen ist“.

Die Osterather taten sich über die gesamte Spielzeit schwer, in einen Fluss zu kommen, wobei man dabei anerkennen muss, dass die abgezocketen Gäste ihren Stiefel konsequent runterspielten und durch minutenlange Angriffssequenzen die Hausherren entnervten und so den gewohnten Spielrhythmus der Osterather empfindlich störten. Ein gewisses Maaß an Härte tat sein übriges, um eine Begegnung abzuliefern, die das Prädikat „Spitzenspiel“ (1. gegen 3.) nicht verdient hatte.

Nach zwanzig Spielminuten standen erst insgesamt 10 Treffer auf der Anzeigetafel – 7:3 führten hier die Hausherren und alles schien seinen gewohnten Gang zu gehen, wobei beide Seiten spielerische Magerkost anboten und die Osterather abermals eine mangelhafte Abschlussquote  offenbarten. Dennoch war der Halbzeitstand von +4 für die Gastgeber gerechtfertigt.

Durchgang zwei startete mit einem Kuriosum: Zunächst vergaben sowohl Aldekerk (2) als auch  Osterath (1) innerhalb von zwei Minuten alle Siebenmeter, bis dann der ATV mit dem 8:11 wieder einnetzen konnte (34.). Da die Osterather Chancenverwertung weiterhin unzureichend ausfiel, schafften es die Aldekerker zwischenzeitlich auf -2 zu verkürzen (14:12, 43.), ab Minute 45 zeigte der OTV dann seine stärkste Phase und erhöhte auf 19:12 (49.) und erspielte sich dadurch die höchste Führung der Partie. Ein 4:0 Lauf der Gäste liess diese dann aber fünf Minuten vor dem Ende wieder Morgenluft schnuppern, das 20:17 durch Ryan Meurers besiegelte dann aber den insgesamt zehnten Heimsieg der Saison.

„Die Abwehr kann ich teilweise loben auch wenn die durch viele Umstellungen etwas chaotisch wirkte, im Angriff möchte ich Peter Whiteley hervorheben, der sich immer wieder der gegnerischen Härte in der Entscheidung gestellt hat“, so Kammann noch abschliessend. Insgesamt möchte er seiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, sieht da aber noch wie bereits eingangs erwähnt Redebedarf, sowie noch einiges an Arbeit auf alle Beteiligten zukommen.

Der Osterather TV schleppt sich also etwas mühevoll in die Osterpause, hat zumindest keines der letzten drei Spiele verloren, liegt aber dabei mit knapp 25 erzielter Treffer im Schnitt deutlich unter den vorherigen Leistungsniveau und hat somit vor den abschliessenden vier Begegnungen noch einiges an Hausaufgaben vor sich. Zumindest ist nach diesem Spiel bereits Platz zwei in der Meisterschaft sicher, „schlechter“ kann der OTV nun nicht mehr abschliessen. Als nächstes trifft man auf die „Mannschaft der Stunde“ – der Turnerschaft St. Tönis und zwar auswärts am 5.5.

Es spielten:

Hüsges, Gauda (Tor) – Kessler (7), Scheidt (4), Whiteley (2), Nix (2), Stapelmann (1), Ummlemann (1/1), Scheuren (1), Meurers (1), Rademacher (1), Kerkhoff, Oelschläger, Gollenstede – Trainer: Markus Kammann.

Herren III – Solider Auftritt in Lank

TuS Treudeutsch Lank 3M – Osterather TV 3M 22:16 (13:7)

Eine gute Vorstellung lieferte Schlusslicht Osterath bei Tabellenführer Lank ab. Zwar verlor der OTV erwartungsgemäß die Begegnung, konnte sich aber – dank einer Leistungssteigerung in Halbzeit zwei – mehr als achtbar aus der Affäre ziehen.

Drückte im ersten Durchgang ein treffsicherer Christian Ummelmann, der sechs der insgesamt sieben Tore vor der Halbzeit erzielen konnte, dem OTV-Spiel seinen Stempel auf, war es im zweiten Durchgang Torhüter Rolf “Rollo” Zweipfennig, der maßgeblich daran beteiligt war, das Halbzeit zwei pari bestritten wurde.

Es spielten:

Zweipfenning (Tor) – Ummelmann (7/2), Grupe (3/1), RoSchütze (2), Huylmans (2), Ellerbrock (1), RaSchütze (1), Hambloch, Fink, JaSchütze

 

Herren I – Vorbericht TV Aldekerk 4M

Mal wieder ein Spitzenspiel im OTV-Dome: Tabellenführer Osterath empfängt am Samstag (06.04) den Tabellendritten TV Aldekerk 4M. Dabei wird der OTV die Gäste mit viel Wohlwollen begrüssen, sorgten doch die Routiniers von ATV dafür, dass das Unentschieden (28:28) Osterath`s gegen Aldekerk III am vergangenen Spieltag keine größeren Auswirkungen hatte, da Verfolger Fischeln ebenfalls gegen eben jene Alderkerk IV auch „nur“ ein 21:21 erreichte.  Gleichzeitig ist das aber natürlich auch eine Warnung an den OTV, das Spiel mit absoluter Konzentration anzugehen.

Mit etwas Abstand betrachtet OTV-Trainer Markus Kammann den ersten Punktverlust der Rückrunde dann auch etwas weniger kritisch: „Die Leistung an sich war ja nicht schlecht, nur die Passivität in der Abwehr und die Chancenverwertung war nicht in Ordnung. Aber ich hoffe, dass meine Mannschaft daraus lernt und wir diese Dinge gegen den nächsten Gegner abstellen.“

Aldekerk 4 ist ein bemerkenswertes „Projekt“ – der Kader verfügt über eine quantitativ hohe Anzahl von Spielern, die teilweise über eine hohe individuelle Qualität verfügen. Je nach Kader-Zusammenstellung ist die Herausforderung für die jeweiligen Kontrahenten von Spieltag zu Spieltag von daher unterschiedlich. Im Hinspiel überrannte der OTV die Aldekerker und fuhr mit  dem 45:17 seinen zweithöchsten Saisonsieg ein.

Darauf verlassen will sich Kammann dieses Mal nicht, personell sieht die Situation – trotz etwas angespannter Trainingssituation unter der Woche – ganz gut aus, die Mannschaft aus Osterath würde sich zumindest über einen regen Zuschauerzuspruch freuen, nach dem Spiel gegen Aldekerk kommt auch erstmal die Osterpause, von daher gilt es für den OTV nochmals alle Kräfte zu mobilisieren, bis dann eine kleine Erholung sicherlich gut tut.

Anwurf ist um 18:30 Uhr im OTV-Dome in Meerbusch-Osterath.

Herren III – Vorbericht TuS Treudeutsch Lank 3M

Derbywochen für OTV III: Nach dem vereinsinternen Duell am vergangenen Wochenende, geht es am Samstag (06.04) zum Nachbarschaftsduell nach Lank. Frage ist, ob es die OTV-Allstars ihrer Reserve gleich tun kann und den Lanker im Kampf um den Aufstieg in die Kreisliga B einen ebenso schmerzhaften Punktverlust verabreicht wie die Osterather „Zwote“ vor knapp zwei Wochen, als sie in der Forstenberghalle 25:25 spielten.

Im Hinspiel hatte die Dritte aus Osterath wenig bis gar keine Chance, da verloren sie Zuhause klar mit 12:26. Mit 26:8 Punkten thronen die Treudeutschen derzeit auch auf Position eins der Tabelle, von der Papierform her also eine klare Sache für die Heimmannschaft.

Personell sollte es für den OTV etwas besser aussehen als am vergangenen Spieltag: Neben der Rückkehr von Ramin Ellerbrock, winkt sowohl eine Teilnahme von Jonas Grupe, als auch das Saisondebüt von Rolf „Rollo“ Zweipfennig, der den verhinderten, etatmässigen Keeper Oliver Hümsch eventuell vertreten wird. Vielleicht nagelt der routinierte „OTV-Hexer“ seinen Kasten ja zu und die Osterather Dritte sorgt für den nächsten Coup in Lank.

Anwurf ist um 16:00 Uhr in der Fürstenberg-Halle in Meerbusch Lank.

Herren I – OTV lässt in Aldekerk Punkt liegen

TV Aldekerk 3M – Osterather TV 1M 28:28 (10:18)

Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten bot der Osterather TV am Samstagabend in Aldekerk an. Kurz zusammengefasst: Erste Halbzeit Top, zweite Halbzeit Flop. Am Ende stand ein 28:28 Unentschieden auf der Anzeigetafel mit denen die Osterather gut leben konnten, dann unterm Strich waren die Hausherren aus Aldekerk 40 Minuten die bessere Mannschaft. Durch das 21:21 von Verfolger Fischeln im Spiel gegen Aldekerk 4 hat sich allerdings an der Ausgangslage in der Tabelle nichts verändert, der OTV bleibt weiterhin mit 2 Punkten Vorsprung Spitzenreiter.

Beide Teams boten einen starken Kader auf, die Osterather begannen fokussiert und effizient und lagen bereits nach 15 Minuten mit 12:4 in Front, profitierten hierbei aber auch an der zu diesem Zeitpunkt noch weiten Streuung der Rückraumschützen aus Aldekerk.  Die Kehrtwende zum – aus Osterather Sicht – Negativem begann dann schon knapp zehn Minuten vor dem Seitenwechsel: Zwischen Minute 23 und Pausenpfiff gelang dem OTV nur noch ein Treffer, teilweise bedingt durch zwei Zeitstrafen, teilweise aber bereits da durch erste aufkommende Unkonzentriertheiten. Statt mit plus 10 ging es daher „nur“ mit plus 8 in die Pause.

„Wir spielen die ersten zwanzig Minuten überragend, aber danach hat mir meine Mannschaft in der Halbzeit wohl nicht richtig zugehört und die herausgespielten Chancen unglaublich schwach abgeschlossen, zudem haben wir ab da in der Abwehr viel zu passiv und inkonsequent agiert“, sucht OTV-Coach Markus Kammann nach Erklärungen für den Einbruch seines Teams.

Fakt ist, das zum Einen die Osterather ihre Möglichkeiten – die immer noch reichlich vorhanden waren – im zweiten Durchgang kaum noch erfolgreich zum Ende brachten und zum Anderen drehten die Hausherren mächtig auf und erhöhten ihre Trefferquote insbesondere aus dem Rückraum merklich. Während dem OTV kaum noch „leichte“ Tore gelangen, konnten die Aldekerker den Ball – einfach gesagt – zu ihrem Halblinken Shooter geben und der netzte ein.

Vier Minuten vor dem Ende stellen die Gastgeber erstmal auf pari, 50 Sekunden vor Schluss sogar auf +1, eine Führung welche Lucas Scheidt dann postwendend egalisierte, nachdem der letzte Angriff Aldeker´s wirkungslos verpuffte mussten sich beide Teams mit einem Punkt zufrieden geben.

Fazit: Aldekerk ist für den Osterather TV schon immer ein schwieriges Pflaster gewesen, nach dem gesamten Spielverlauf können sie mit dem Punkt zufrieden sein, die Art und Weise wie das Spiel aus der Hand gegeben wurde muss allerdings dringend aufgearbeitet werden. Als nächstes empfängt der OTV die vierte Mannschaft aus Aldekerk.

Es spielten:

Hüsges, Gauda (Tor) – Kessler (12), Scheidt (7), Nix (4), Kerkhoff (1), Ummelmann (1), Stapelmann (1), Whiteley (1), Marienfeld (1), Rademacher, Henke, Linssen, Esposito – Trainer: Markus Kammann

Herren III – Auch zweites Vereinsderby geht an OTV II

Osterather TV 3M – Osterather TV 2M 18:24 (10:11)

Relativ unspektakulär – insgesamt nur zwei Zeitstrafen – verlief das zweite interne Derby der Osterather Vereinsgeschichte mit einem verdienten Erfolg der „Auswärtsmannschaft“ – OTV II. Die Dritte Mannschaft aus Osterath konnte abermals eine Halbzeit lang gut mithalten, für 60 konstante Minuten fehlte dem dünnen Kader letztlich aber die Kraft. Offensiv setzte auf Seiten OTV III Christian Ummelmann mit zehn Treffern ein starkes Ausrufezeichen, bei der Reserve aus  Osterather überzeugte Patrick Lortz mit acht Toren.

Bis zum 6:6 (13.) schenkten sich beide Parteien nichts, dann setzten sich die Gastgeber (OTV III) immer mal wieder mit zwei Toren ab, bis dann die Osterather „Zwote“ kurz vor dem Seitenwechsel mit einem 3:0-Lauf auf +1 stellte.

Zwar glich die Osterather Dritte – in persona Ralf Schütze – nach Wiederanpfiff noch zum 11:11 aus (32.), danach dominierte aber nur noch die Zweite aus Osterath und baute ihre Führung kontinuierlich aus. Emotionales „Highlight“ war sicherlich das Tor von Christian Huesges, der eigentliche Keeper markierte den Treffer zum 19:14 (48.). Unterm Strich ein verdienter „Auswärtserfolg“ der Osterather Reserve, die dadurch auch ihre Serie von nun drei ungeschlagenen Spielen in Folge ausbaute – die Osterather Dritte muss sich aber nicht grämen, trotz der Niederlage überzeugten alle Beteiligten kämpferisch.

Einen besonderen Dank an dieser Stelle noch an Lars Rademacher und Vincent Gauda, die sich als Schiedsrichter zur Verfügung gestellt haben.

Es spielten:

OTV III: Hümsch (Tor) – Ummelmann (10/3), RaSchütze (4), Hambloch (2), Huymlmans (1), RoSchütze (1), Fink

OTV II: Offer (Tor) – Lortz (8/2), Jansen (4), Krüll (3), U.Knechten (3), Scheidt (3), Cramer (2), Hüsges (1), Pruscheck – Trainer: Natalie Offer und Michael Hüsgen

Herren I – Vorbericht TV Aldekerk 3M

Mit dem Gastspiel beim TV Aldekerk 3M wartet auf die Erste Herrenmannschaft vom Osterather TV am Samstag (30.03) einer der wohl noch größten Brocken im abschliessenden Saisondrittel. Zwar ist der ATV nach hervorragender Hinrunde im zweiten Saisonabschnitt insgesamt etwas schwächer unterwegs und belegt derzeit Platz fünf der Tabelle, aber mit dem jungen, spielstarkem Team ist immer zu rechnen. „An guten Tagen kann uns die Mannschaft aus Aldekerk vor eine grosse Herausforderung stellen“, warnt OTV-Coach Markus Kammann daher auch seine Schützlinge.

Zudem haben die Osterather an ihr letztes Auswärtsspiel in Aldekerk keine sonderlich positiven Erinnerungen. Da unterlag man – und zwar durchaus verdient – mit 28:31. Das Hinspiel Zuhause in dieser Saison konnte der OTV aber mit 30:24 für sich entscheiden. Personell sieht es beim OTV grundsätzlich besser aus als vergangenes Wochenende, aber die Grippewelle hat auch den Spitzenreiter erfasst, daher steht hinter dem ein oder anderen Kandidaten noch ein Fragezeichen.

Darüberhinaus zeigt sich Kammann derzeit wenig überzeugt von der Einstellung seiner Mannschaft: „Ich hoffe, dass jeder verstanden hat, dass der Rest der Saison kein Selbstläufer wird, wir müssen weiterhin jeden Gegner ernst nehmen und im Training Gas geben. Auch müssen alle Mannschaftsteile wieder mehr Verantwortung übernehmen.“

Das Spitzenspiel des Spieltages findet übrigens direkt im Anschluss an den Auftritt der Osterather in Aldekerk statt, wenn der Tabellenzweite aus Fischeln gegen den Tabellendritten  „ATV4“ spielen muss.

Anwurf für das Spiel vom OTV ist 18:15 Uhr in der Vogteihalle in Kerken.

Herren III – Vorbericht Osterather TV 2M

Stell Dir vor es ist „Derby“ – und keiner geht hin…. – am Samstag (30.03) steigt das zweite rein Osterather Derby der Vereinsgeschichte im OTV-Dome und beide Teams kämpfen – aus unterschiedlichen Gründen – darum, überhaupt genügend Personal zusammenzubekommen. Zudem ist (Stand heute) nicht mal ein Schiedsrichter angesetzt. Es bleibt spannend, wie sich das weiter entwickelt.

Zum sportlichen: Tabellenletzter (OTV III) trifft auf Tabellenvorletzten (OTV II). Während die Osterather Reserve mit 2 Siegen und 3 Unentschieden zumindest auf Tuchfühlung mit Platz neun liegt, ist die Dritte aus Osterath mit 2:30 Punkten abgeschlagen am Ende der Kreisliga C. Beim Hinspiel ging es heiss her, damals konnte die Osterather „Zwote“ knapp mit 24:23 die Oberhand behalten.

Anwurf ist um 19:45 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch-Osterath