Archiv der Kategorie: Herren

Herren II – Lahme Offensivleistung in Uerdingen

SG Uerdingen 76 1M – Osterather TV 2M 19:16 (13:10)

Wie bereits im Auftakspiel in Schiefbahn (16:31) konnte die Angriffsleistung der Ostrather zweiten Mannschaft auch in Uerdingen nicht überzeugen und durch die 16:19 Pleite ist der Saison-Fehlstart perfekt. Während Trainer Natalie Offer mit ihrer Abwehr abermals zufrieden war, mangelte es im  Angriffssspiel an klaren Strukturen und Ideen, darüberhinaus ist die Abschlussqualität derzeit – gelinde gesagt – ausbaufähig.

Bis zur 24. Spielminute lief die Begegnung absolut ausgeglichen (10:10), dann vergaben die Osterather wieder einen Siebenmeter (insgesamt 0 von 3), der das 11:11 bedeutet hätte (25.) und auch dadurch setzten sich die Gastgeber genaue die drei Tore ab, die am Ende auch den Sieg brachten.

Im zweiten Durchgang agierten beide Teams mehr oder weniger mit einem „Nicht-Angriffspakt“, lediglich jeweils 6 Tore erzielten beide Mannschaften, so dass am Ende der karge 19:16 Erfolg der Uerdingen auf der Anzeigetafel stand.

Zusätzlich überschattet wurde der Misserfolg vom OTV durch die Verletzung von Sebastian Borghs, der nach einem Zusammenstoß in Richtung Krankenhaus transportiert werden musste und dem alle eine baldige Genesung wünschen.

Es spielten:

Hüsges, Offer (Tor) – M.Knechten (5), Borghs (3), Scheidt (3), Cramer (2), Reinecke (1), Jansen (1), Lortz (1), Pruschek, Behrendt – Trainerin: Natalie Offer

Herren I – Hürde St. Hubert souverän genommen

TuS St.Hubert 1M – Osterather TV 30:47 (13:25)

Tag der offenen Tür in St.Hubert: Insgesamt 77 Tore sahen die Zuschauer am Samstagabend in der Kendelarena zwischen der TuS und dem OTV mit dem deutlich besseren Ende für die Gäste aus Osterath. Aus der insgesamt offensiv starken Mannschaft, ragte Lucas Scheidt heraus, der nicht nur selbst 11 Treffer erzielte, sondern gerade im erweiterten Gegenstoß immer wieder seine Mitspieler gekonnte in Szene setzte. Aber auch Lars Rademacher verdiente sich ein Sonderlob seines Trainers Markus Kammann: „Er hat heute ansatzweise gezeigt, wie wichtig er in den nächsten Wochen werden kann.“

Kammann hatte vor der Begegnung die Qual der Wahl, was die Kaderzusammenstellung anging, die ausgewählten 14 zahlten das in ihnen gesetzte Vertrauen von Anfang an zurück und machten schnell deutlich, wer an diesem Abend den Sieg einfahren wollte. Über 3:0 (3.) und 8:5 (12.) lagen sie früh in Front. Da aber die Chancenverwertung der Osterather anfangs eher sub-optimal war, blieben die Hausherren zunächst dran (9:11,18.) bis dann ein 6:0-Lauf ab der 20.Spielminute für Klarheit sorgte (20:11).

„Logischerweise hat mir unser Angriff gefallen, auch wenn wir – was bei 47 Toren etwas paradox klingt – noch mehr Tore hätten werfen können“, so Kammann. Was dem OTV-Trainer nicht gefallen hat, war die Deckung seiner Mannschaft: „Für die Zuschauer war das sicherlich unterhaltsam, aber mit meiner Abwehr bin ich nicht zufrieden, da waren viele Abstimmungsprobleme, aber letztlich waren auch da ein paar positive Ansätze zu sehen.“

Im zweiten Durchgang behielt der OTV seine klare Linie – zumindest in der Offensive – größtenteils bei und konnte somit auch die zweiten 30 Spielminuten mit 22:17 klar für sich entscheiden. Die Osterather landen damit im dritten Auswärtsspiel den dritten Erfolg, die „Auswärts-Roadshow“ endet dann zunächst am 27.10 in Fischeln mit der nächsten Partie, bis dann am 4.11 gegen Süchteln endlich das erste Heimspiel der Saison ansteht.

Es spielten:

Gauda, Hüsges (Tor) – Scheidt (11), Kessler (8), Stapelmann (6), Ringermuth (5), Rademacher (5), Nix (4), Ummelmann (3/1), Oelschläger (2), Whiteley (2), Linssen (1), Kerkhoff, Meurers – Trainer: Markus Kammann.

OTV-Handball – Spiele am 06. – 07.10

Die folgenden OTV-Mannschaften bestreiten – allesamt auswärts – am kommenden Wochenende (06.10. – 07.10.2018) ihre Spiele:

Samstag, 06.10.2018:

15:00 Uhr HSG Waldniel/Niederkrüchten D1J – Osterather TV D1J
15:30 Uhr SG 76 Uerdingen 1M – Osterather TV 2M
19:00 Uhr TuS St. Hubert 1M – Osterather TV 1M

Sonntag, 07.10.2018

12:40 Uhr TSV Kaldenkirchen C1J – Osterather TV C1J
13:00 Uhr DJK Adler Königshof E3J a.k. – Osterather TV E1J

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

Herren I – Vorbericht TuS St. Hubert 1M

Schwierig für die Erste Mannschaft vom Osterather TV in die Saison zu finden. Das liegt weniger an den Ergebnissen, die sind nach zwei Siegen in Lobberich (36:30) und Waldniel (36:18) einwandfrei, aber der eigentliche Spielrhythmus ist doch gewöhnungsbedürftig: Spiel – 2 Wochen Pause – Spiel – 2 Wochen Pause – Spiel.

So kommt es nun also am Samstag (06.10) zum dritten Saisonspiel und das führt die Truppe von Trainer Markus Kammann in die Kendelarena nach St. Hubert.

Die “Hubis” haben bereits drei Meisterschaftsspiele absolviert, nachdem sie die beiden ersten Begegnungen gegen Süchteln (30:20) und Bayer Uerdingen (21:20) jeweils Zuhause gewinnen konnten, setzte es vergangenes Wochenende in Fischeln die erste Niederlage (17:28).

OTV-Coach Kammann erwartet ein schweres Spiel: “Gerade wegen ihres Heimspiel gehe ich von hoch motivierten Gastgebern aus, die durchaus die Qualitäten haben jeden zu schlagen, aber wenn meine Jungs unser Konzept und Stiefel runterspielen,denke ich schon, dass wir die Punkte mitnehmen werden.”

Vergangene Saison gewannen die Osterather relativ deutlich in St.Hubert (34:21), zum Rückspiel konnten die Mannschaft aus dem Kreis Viersen nicht antreten. Zum Saisonende landeten sie schließlich mit 16:32 Punkten und 520:595 Toren auf Platz elf.

Mit ein wenig Wehmut wird der OTV in St.Hubert antreten, die Partie wird der zunächst letzte Saisoneinsatz von Lennart Kessler sein, der Top-Shooter beginnt danach sein Medizinstudium in Erlangen und kann sein Team daher nicht mehr wie gewohnt unterstützen. “Das ist natürlich ein erheblicher Verlust, sportlich wie menschlich, aber ich bin davon überzeugt, dass wir genug Breite im Kader haben, um diese Lücke zu füllen”, so Kammann.

Zumindest wird das ein zusätzlicher Motivationsschub sein, das Spiel erfolgreich zu bestreiten.

Anwurf ist um 19 Uhr in Kempen (St.Hubert)

Die weiteren Spiele in der Kreisliga A am Wochenende 06. – 07.10.2018 sind:

06.10.2018:
Sportverein Straelen 3M – Sportverein Straelen 2M
TV Lobberich 3M – TV Anrath 2M
ASV Süchteln 2M – Tschft. St. Tönis 3M
TuS St.Hubert 1M – Osterather TV 1M

07.10.2018:
SC Waldniel 1M – TV Aldekerk 4M
SC Bayer Uerdingen 2M – DJK Olympia Fischeln 1M

 

Herren II – Vorbericht SG 76 Uerdingen 1M

Zweites Saisonspiel für die zweite Mannschaft vom Osterather TV. Nach der Auftaktpleite in Schiefbahn (16:31) geht es am Samstag (6.10) nach Krefeld, dort empfängt die SG 76 Uerdingen die Truppe von Trainerin Natalie Offer.

Die Uerdinger haben bereits drei Saisonspiele absolviert, nach zwei Heimniederlagen gegen Gartenstadt (23:25) und Lank (19:23) konnten sie vergangenes Wochenende gegen die zweite Mannschaft von Olympia Fischeln ihren – wenn auch knappen – ersten Sieg einfahren (17:16). In der Vorrunde des Kreispokals hatten sie übrigens an gleicher Stätte – da allerdings gegen die Erste Mannschaft von Fischeln – deutlich das Nachsehen (8:26).

Die SG wurde vergangenen Saison in der Kreisliga D mit 14:2 Punkten und 172:136 Meister und behaupten sich nun also eine Klasse höher.

Die Osterather Reserve wird insbesondere ihre Offensivbemühungen im Gegensatz zum ersten Saisonspiel verbessern müssen und am Zusammenspiel weiterarbeiten, will man den Auftakt nicht vollends in den Sand setzen.

Anwurf ist um 15:30 Uhr Berufskolleg Uerdingen.

Herren III – OTV belohnt sich nicht

Osterather TV 3M – TV Schiefbahn 2M 23:28 (8:14)

Der alte und neue Tabellenführer der Kreisliga C – der TV Schiefbahn – entführt beide Punkte aus Osterath dank einer höheren Effizienz im Abschluss. Die Osterather Mannschaft belohnte sich letztlich zu wenig für ihre gute Abwehrarbeit und war in der Offensive über weite Strecke – mit Ausnahme von Lars Ringermuth (10 Tore) – einfach zu harmlos.

Die Osterather Dritte konnte aufgrund der Spielpause der Zweiten und Ersten Mannschaft die eigene dünne Personaldecke durch Spieler aus diesen Kadern ausgleichen und konnte die Partie zunächst ausgeglichen bestreiten (5:5, 13. Spielminute). Dann aber kam ein Bruch ins Spiel der Hausherren und die Gäste konnten Dank eines 4:0 Laufes mit 9:5 in Führung gehen (21.) In der Phase agierten die Osterather im Angriff einfach zu nervös, vertändelten öfters mal den Ball oder schlossen zu überhastet ab. Da zudem der Torhüter im Kasten des OTV-Gehäuses nicht seinen besten Tag erwischte, war die 6-Tore zur Pause verdient und konsequent.

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Osterather den besseren Start, erzielten vier Tore in Folge und kamen mit 12:14 wieder auf Tuchfühlung (34.), konnten diesen 2 Tore Rückstand aber nie weiter verkürzen, da sie unter anderem nach einem 15:17 (40.) auf der Anzeigetafel einen 6:0-Lauf der Gäste schlucken mussten (15:23, 48.). Insbesondere das Unterzahl-Spiel der Schiefbahner muss lobend erwähnt werden, da spielte die routinierte Mannschaft die Zeit konsequent und souverän von der Uhr. Zwar gewann der OTV die zweite Halbzeit mit +1 (15:14) und man hatte das Gefühl es wäre mehr drin gewesen, am Ende geht der Sieg der Schiefbahner aber völlig in Ordnung.

Die Dritte hat nun erstmal Pause und muss am 27.10 In Gartenstadt antreten.

Es spielten:

Offer (Tor) – Ringermuth (10), Marienfeld (4), Hambloch (3), RoSchütze (2), M.Knechten (1), C.Ummelmann (1), M.Ummelmann (1), Stapelmann (1), Huylmans, Jokisch, Jansen, Pruschek, Esposito – Betreuer: Natalie Offer und Peter Whiteley

 

OTV-Handball – Spiele am 29.09.2018

Die folgenden OTV-Mannschaften bestreiten – allesamt Zuhause – am kommenden Samstag (29.09) ihre Spiele:

Samstag, 29.09.2018:

11:00 Uhr Osterather TV F1J – ASV Süchten F2J
12:15 Uhr Osterather TV E1J – Turnklub Krefeld E1J a.K
13:30 Uhr Osterather TV D1J – TSV Kaldenkirchen D2J
14:45 Uhr Osterather TV C1J – DJK Olympia Fischeln C1J
16:30 Uhr Osterather TV B1J a.K – Turnklub Krefeld B1J a.K
18:15 Uhr Osterather TV 3M – TV Schiefbahn 2M

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

Herren II – Chancenlos in Schiefbahn

TV Schiefbahn 2M – Osterather TV 2M 31:16 (18:6)

Kein wirklich erfreulicher Abend für die Osterather zweite Mannschaft am Sonntagabend in Schiefbahn. Mit 16:31 bezog man dann doch eine relativ deutliche Niederlage beim Spitzenreiter der Kreisliga C.

Als Hauptgründe für die Pleite sah OTV-Trainerin Natalie Offer die mangelnde Durchschlagskraft im Angriff, zudem bemängelte sie die vielen Fehlpässe die häufig zu Gegentoren führten. Zufrieden äußerte sie sich hingegen mit – und das trotz insgesamt 31 Gegentreffern – der Abwehrleistung ihrer Mannschaft, die einige verschiedene Systeme ausprobierte.

Darüberhinaus soll auch nicht unerwähnt bleiben, dass die Hausherren in der Zusammenstellung erstmals in dieser Saison auf einige Spieler zurück greifen konnten, die vergangene Saison noch Bezirksliga, also drei Klassen höher, gespielt hatten.

Die Geschichte des Spiels ist schnell erzählt: nach zehn Spielminuten stand es lediglich 3:1 für die Gastgeber, innerhalb der letzten beiden Schlussdrittel der ersten Halbzeit schraubten sie das Ergebnis aber auf 18:6 hoch, damit war das Spiel schon entschieden. Wirklich auf Tauchfühlung kam der OTV dann nicht mehr, die durchaus vorhandenen Lücken wurden hierbei viel zu verkrampft angegangen oder man scheiterte am TVS Keeper.

Fazit: das war nicht der Gegner, mit dem sich die Osterather Reserve messen kann und muss, am Zusammenspiel im Angriff und der Chancenverwertung sollte gearbeitet werden, aber dafür gibt es ja Training.

Als nächstes reist die Osterather “Zwote” am 6.10 nach Uerdingen.

Es spielten:

Huesges, Offer (Tor) – Jansen (3), Borghs (2), Lortz (2), Rübsam (2), Reinecke (2), M.Knechten (1), Scheidt (1), Krüll (1), Cramer (1), Jokisch (1), Behrendt, Pruschek – Trainerin: Natalie Offer

Herren I – Schützenfest in Waldniel

SC Waldniel 1M – Osterather TV 1M 18:36 (9:16)

Einen deutlichen Auswärtserfolg in Waldniel konnte die Erste Mannschaft vom Osterather TV in ihrem zweiten Saisonspiel landen und hat nun 4:0 Punkte und 72:48 Tore auf dem Konto und klettert dadurch auf Platz zwei der Kreisliga A.

Dabei hätte der Sieg sogar noch deutlicher ausfallen können, dem stand allerdings die teilweise (zu) komplizierte Spielweise der Osterather im Weg. Aber das ist meckern auf hohen Niveau, unterm Strich hat das Team um den abermaligen Top-Torschützen Lennart Kessler (15 Tore) über weite Strecken der Partie die Vorgaben von Trainer Markus Kammann gut umgesetzt. In der Defensive gefielen vor allem Julian Linssen und Lars Ringermuth, die beide die Abwehr gut im Griff hatten.

Der OTV – wie bereits in den beiden vergangenen Begegnungen gegen Waldniel – legte los wie die Feuerwehr und führte nach fünf Spielminuten mit 4:0 bevor die Hausherren ihren ersten Treffer erzielen konnten (1:4, 7.) Danach waren es insbesondere Lucas Scheidt und Lennart Kessler, die die Anzeigetafel zu Gusten der Osterather „fütterten“. Dem schnellen Tempospiel vom OTV hat der SC wenig bis kaum entgegenzusetzen, wobei ihnen mit Swen Kuhlen auch der Spieler für die einfachen Tore fehlte. Folglich sah es bereits zur Pause mit +7 für die Osterather ganz günstig aus.

Nach dem Seitenwechsel drehten die Gäste weiterhin an der Temposchraube, zudem organisierten, wie bereits erwähnt, Linssen und Ringermuth die Abwehr gekonnt, so dass der Abstand kontinuierlich ausgebaut werden konnte und bei etwas mehr Schussglück auch die 40-Tore Marke hätte fallen können. Aber mit schlussendlich +18 gewinnen ist aller Ehren wert.

„Grundsätzlich bin ich zufrieden, wir hätten auch deutlicher gewinnen können, aber viele meiner Vorgaben sind gut umgesetzt worden, woran wir arbeiten müssen ist das noch bessere Zusammenspiel, das gefiel mir nicht immer“, lautetet Kammann´s Fazit.

Die Osterather haben nun erstmal wieder Pause und treffen dann am 6.10 auswärts auf St. Hubert.

Es spielten:

Hüsges, Gauda (Tor) – Kessler (15), Scheidt (8/1), Oelschläger (4), Menke (3), Rademacher (2), Linssen (1), Kerkhoff (1), Stapelmann (1), Whiteley (1), Ringermuth -Trainer: Markus Kammann, Betreuer: Benedikt Nix