Archiv der Kategorie: Damen

Damen I – Dritter Auswärtserfolg bringt Platz zwei

TV Boisheim 1F – Osterather TV 1F 15:20 (11:12)

Durch den Sieg im Spitzenspiel beim Tabellenzweiten aus Boisheim, wahren die Damen vom Osterather TV zum Einen ihre weisse Weste (jetzt 6:0 Punkte) und schieben sich vor der Herbstpause an den Gastgeberinnen vorbei auf Position zwei der Kreisliga A.

Nach hektischem Beginn und teilweise chaotischen ersten 15 Spielminuten, stabilisierten sich die OTV-Ladys von Minute zu Minute und sicherten sich dank einer starken Abwehrleistung und einer herausragenden Corinna Krahn im Tor völlig verdient den dritten Auswärtserfolg in Folge.

Nachdem Johanna Watson ihre privaten Termine erfreulicherweise umlegen konnte, traten die verletzungsgeplagten Osteratherinnen dennoch „nur“ mit 10 Spielerinnen in Boisheim an, die mit 12 Spielerinnen angetretenen Gastgeberinnen starteten mit dem Schwung aus zwei Heimerfolgen gut in die Begegnung und führten schnell mit 4:1 (8.) auch weil die OTV-Damen in der Abwehr noch nicht sonderlich sortiert auftraten und im Angriff beste Möglichkeiten liegen liessen. Nach 14 Spielminuten stand es 7:4 auf der Anzeigentafel, aber allmählich fanden die Osteratherinnen besser in die Partie und nach Umstellung der Defensivformation und höherer Effizienz im Angriff, erspielten sie sich ihre erste Führung (10:9) nach 24 Spielminuten. Diesen 1-Tore Vorsprung retteten die Osteratherinnen auch in die Pause (12:11).

Nach dem Seitenwechsel glichen die Gastgeberinnen zwar zum 12:12 umgehend aus und hatten die Möglichkeit per Siebenmeter in Führung zu gehen (32.), scheiterten aber nicht nur in dieser Szene an Keeperin Krahn, sondern erzielten im Durchgang zwei überhaupt nur noch vier weitere Treffer, so dass es sich die Osteratherinnen selber erlauben konnten, nach dem 20.Tor (53.) das Torewerfen einzustellen und letztlich mit 20:15 den dritten Auswärtserfolg sicher einzutüten.

„Egal ob Britta Gipmans, Shirley Kollegger, Lia Wallis oder Isabelle Dyckers – alle haben die Sonderaufgabe in der Defensive famos ausgefüllt, zudem hat Raphaela Wilken im Rückraum spielerische Akzente gesetzt“, äußerte sich Peter Whiteley aus dem Interims-Trainer Trio (Whiteley, Kammann und Offer) zufrieden. „Und Tanja Andrä blieb nicht nur vom Siebenmeterpunkt (4 von 4) nervenstark, sondern führte gemeinsam mit Uli Reuter das Team an. Nicht zu vergessen Leonie Genske und Jo Watson, die selbstverständlich auch ihren Beitrag zum Erfolg leisteten.“

Trotz der kollektiv starken Mannschaftsleistung, verdiente sich am Ende Corinna Krahn das Prädikat „Spielerin des Spiels“, die statistisch leider nicht belegbare Quote an Paraden lag sicherlich über 55%, zudem entschärfte sie vier von sechs Siebenmetern.

Nach dem kurzfristig – beruflich bedingten – Abgang von Trainer Marcus Looschelders, den der OTV alles Gute für seine Zukunft wünscht, muss die Damenmannschaft sich in der Herbstpause Gedanken machen, wie es weitergehen soll, genügend Potential für eine tolle und erfolgreiche Saison steckt auf jeden Fall im Team.

Es spielten:

Krahn (Tor) – Reuter (7), Andrä (7/4), Wilken (3), Watson (2), Gipmans (1), Wallis, Kollegger, Dyckers, Genske – Betreuer: Peter Whiteley, Natalie Offer und Markus Kammann.

Damen I – Vorbericht TV Boisheim 1F

Zu einem „kleinen“ Spitzenspiel kommt es am Samstag (13.10) in Viersen wenn die derzeit Tabellenzweiten vom TV Boisheim die Damen vom Osterather TV als Tabellendritten empfangen. Auch wenn natürlich die Platzierung in diesem frühen Stadium der Saison keine allzu grosse Aussagekraft besitzt.

Beide Teams sind jedenfalls gut in die Runde gestartet, während die Boisheimerinnen bereits vier Begegnungen absolviert haben und dabei drei Siege und eine Niederlage haben einfahren können (6:2 Punkte), besitzen die OTV-Ladies nach zwei Auswärtsspielen mit 4:0 Punkten eine „weisse“ Weste. Den Nimbus der Unbesiegbarkeit hat der TVB auch erst vor 2 Wochen verloren, als es in Uerdingen eine knappe Niederlage gab (13:14). Zuvor konnten sie Zuhause gegen Germania Oppum (19:5) und Hüls (17:14) gewinnen und auch ihr erstes Gastspiel in Bockum für sich entscheiden (19:16).

Vergangene Saison entschieden die Osteratherinnen beide Partien gegen Boisheim für sich – Zuhause triumphierte man damals deutlich (29:15), während es im Rückspiel weitaus knapper ausging (30:28). Unterm Strich beendeten die Damen aus dem Kreis Viersen die Saison auf Position 7 (26:18 Punkte, 400:377 Tore).

Allerdings sind die Aussichten eines neuerlichen Auswärtserfolges der OTV-Ladies nicht gerade rosig: Neben den bekannten Langzeitverletzten, zu denen sich nun bedauerlicherweise auch noch Sarah Gumz gesellt hat, fallen einige Spielerinnen aus privaten Verpflichtungen aus, so dass OTV-Coach Marcus Looschelders aller Voraussicht nach nur auf 9 Spielerinnen wird zurückgreifen können. Dennoch gibt sich Looschelders angriffslustig: „Trotz der etwas ungünstigen Rahmenbedingungen wollen wir natürlich trotzdem gewinnen!“

Also, mit Rumpfkader aber dennoch optimistisch wollen die Osteratherinnen auch das dritte Auswärtsspiel in Folge vor der Herbstpause für sich entscheiden.

Anwurf ist um 18 Uhr in der Ostschulhalle in Viersen (Dülken).

Damen I – Wieder Sieg in Grefrath

Turnerschaft Grefrath 2F – Osterather TV 1F 13:16 (6:8)

Analog zu den Ersten Herren, gewinnt auch die Erste Damenmannschaft vom OTV ihr zweites Saisonspiel, abermals auswärts, abermals in Grefrath – knapp mit 16:13.

„Es war das erwartet schwere Spiel, in dem wir lange Zeit klare Chancen nicht genutzt haben, aber das wir letztendlich durch unser hohes, gutes Tempospiel und guter 7M-Quote gedreht haben“, so OTV-Coach Marcus Looschelders nach Spielende.

Krankheits- und verletzungsbedingt konnte Looschelders nur zehn Spielerinnen aufbieten, dabei feierte Isabell Dyckers ihre Premiere im OTV-Dress. Bis zur 24. Spielminuten lagen die Osteratherinnen immer zurück, bis sie dann zum 6:6 ausgleichen und dann erstmals in Führung gehen konnten (26.). Zur Pause stand dann eine knappes 8:6 für die OTV-Ladies auf der Anzeigetafel.

Nach dem Seitenwechsel konnten die Hausherrinen zunächst zum 8:8 ausgleichen (33.), dann sogar wieder mit 9:8 in Führung gehen, bis dann ein 6:0-Lauf die Partie zu Gunsten des OTVs drehte (9:14, 51.) – und letztlich entschied.

„Wir müssen uns aus dem Spiel heraus noch mehr belohnen“, haderte Looschelders noch ein wenig nach Schlusspfiff, ist aber mit 4:0 Punkten nach zwei Auswärtsspielen zufrieden.

Das nächste Spiel bestreiten die Osterather Damen am 13.10 in Boisheim.

Es spielten:

Krahn (Tor) – Reuter (13/5), Lüdke (2), Andrä (1), Gumz, Gipmans, N.Offer, Dyckers, Wilken, Wallis – Trainer: Marcus Looschelders

OTV-Handball – Spiele am Wochenende 22. – 23.09.2018

Die folgenden OTV-Mannschaften bestreiten – allesamt auswärts – am kommenden Wochenende (22. – 23.09.2018) ihre Spiele:

Samstag, 22.09.2018:

13:00 Uhr TV Vorst F1J – Osterather TV F1J
16:00 Uhr DJK Adler Königshof E2J – Osterather TV E1J
19:15 Uhr DJK Germania Oppum 3M – Osterather TV 3M

Sonntag, 23.09.2018

10:00 Uhr Hülser SV B1J a.K – Osterather TV B1J a.K
12:45 Uhr SC Waldniel 1M – Osterather TV 1M
14:30 Uhr Turnerschaft Grefrath 2F – Osterather TV 1F
19:00 Uhr TV Schiefbahn 2M – Osterather TV 2M

Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg!

Damen I – Vorbericht Turnerschaft Grefrath 2F

Nach dem gelungenen Saisonauftakt (19:14 in Grefrath gegen die TS Grefrath 3M) und ebenso erfolgreich absolvierten Schützenfest, wartet die neue Aufgabe für die Erste Damenmannschaft vom Osterather TV am Sonntag (23.09) abermals in Grefrath, wenn es gegen die Zweitvertretung der Turnerschaft geht.

Mit einer Heimniederlage (10:14) gegen den Hülser SV 1F gestartet, konnten sie vergangenes Wochenende bei ihrem Gastspiel in Uerdingen (16:9) ihre ersten beiden Saisonzähler einfahren. Vergangene Saison beendete die Mannschaft aus dem Kreis Viersen auf Tabellenplatz sechs (27:17 Punkte, 280:226 Tore), unterlag damals im Hinspiel beim OTV mit 15:28, zum Rückspiel traten sie gar nicht erst an und überliessen die Punkte so kampflos.

OTV-Coach Marcus Looschelders erwartet einen unbequemen Gegner: „Gegen Grefrath ist immer schwer zu spielen, das haben wir schon zum Saisonauftakt gemerkt, zumal das Team noch aus vielen Spielerinnen von 2015/16 besteht, mit denen ich damals in die Bezirksliga aufgestiegen bin. Dennoch möchte ich natürlich gewinnen und weiter oben mitzuspielen.“

Anwurf ist um 14:30 Uhr im Schulzentrum in der Bruckhhauser Strasse in Grefrath.

OTV-Handball – Auslosung Hauptrunde Kreispokal 2018/19

Zwei richtige Brocken erwischten sowohl die Damen als auch die Herren vom Osterather TV bei der Auslosung zur Pokal-Hauptrunde des Kreispokals. Während die OTV-Ladys zum Derby auf die Vertreterinnen von Treudeutsch Lank treffen, bekommen es die Herren – wie bereits letzte Saison in der Hauptrunde – mit dem TV Lobberich zu tun. Lank spielt in der Regionalliga Nordrhein (12er-Gruppe), der TV Lobberich hat vergangene Saison die Rückkehr in die Oberliga geschafft.

Beide Spiele finden aller Voraussicht nach am 05.01.2019 im OTV-Dome statt. Weitere Infos folgen dann zeitnah zu den eigentlichen Spielen.

Damen I – Auftaktsieg in Grefrath

Turnerschaft Grefrath 3F – Osterather TV 1F 14:19 (5:8)

Mit mehr Mühe als erwartet – dennoch erfolgreich – starten die Damen vom Osterather TV in die Saison 2018/19 und bezwingen die Turnerschaft Grefrath in deren Halle mit 19:14. „Zum Auftakt ist ein Sieg immer wichtig, von daher bin ich zufrieden, wenngleich es insgesamt mühsam war“, bilanziert OTV-Coach Marcus Looschelders nach Spielende. „Zumindest auf unser Tempospiel und unser Quote von 7M-Punkt war Verlass“, so der Trainer weiter.

Mit viel Tempo aus einer sicheren Deckung starteten die OTV-Ladys auch ins Spiel und stellten nach 5 Spielminuten nach zwei Tempogegenstoss-Toren durch Tanja Andrä und einem erfolgreichen Siebenmeter von Ulrike Reuter auf 3:0. Da sich beide Teams im Positionsspiel äußert schwer taten, fielen wenig Tore und so stand nach 20 Minuten ein 5:2 für Osterath auf der Anzeigetafel. In den restlichen Minuten vor dem Pausenpfiff erzielten beide Mannschaften dann noch jeweils 3 Treffer, so dass es folglich nach 30 Minuten 8:5 für Osterath stand.

Nach dem Seitenwechsel das gewohnte Bild: Beide Teams fanden aus dem gebundenen Spiel heraus wenig Mittel und agierten mit zu wenig Druck auf die Abwehrreihen, zudem waren beide Torhüterinnen ein sicherer Rückhalt für ihre jeweiligen Mannschaften und parierten ein ums andere mal auch 100% Chancen.

Looschelders probierte auf der Spielmacher-Position viel aus, versuchte mit Andrä, Lüdke, Wallis und Watson durch gleich vier verschiedene Mittelfrauen Akzente zu setzen, von den insgesamt 19 Treffern resultierten dennoch 11 aus Tempogenstössen, zudem 5 aus Siebenmetern. Auch das altbekannte Manko der – ausbaufähigen – Chancenverwertung kam mal wieder zum Vorschein. Trotz allem hatten die OTV-Damen das Spiel jederzeit im Griff, führten sieben Minuten vor dem Ende mit 17:10 und das finale Endresultat von 19:14 schmeichelt mehr den Gastgeberinnen.

Fazit: Zum Saisonstart weiss man nie so genau wo man steht, von daher sind die zwei Auswärtszähler – wenn auch etwas holprig eingefahren – absolut positiv zu betrachten und am 23.09 können die OTV-Ladys in derselben Halle, dann gegen Grefrath 2F, zeigen, was sie aus diesem Spiel gelernt haben.

Es spielten:

Krahn, Kolleger (Tor) – Reuter (11/5), Watson (3), Andrä (3), Lüdke (1), Wilken (1), Krüll, Siebert, Gipmans, Offer, Wallis – Trainer: Marcus Looschelders