Archiv der Kategorie: E-Jugend

E-Jugend – Zurück in der Spur nach Sieg in Schiefbahn

TV Schiefbahn E2J a.K – Osterather TV E1J 12:23 (8:17)

Eine geschlossene Mannschaftsleistung bring den insgesamt elften Saisonsieg für die Osterather E-Jugend und untermauert Platz zwei in der Tabelle. Damit sind nach zwei Niederlagen in Folge auch die Köpfe bei den Schützlingen von Trainerin Shirley Kollegger wieder nach oben gegangen und entsprechend zufrieden äußerte sich die OTV-Verantwortliche: „Meine Jungs und mein Mädel sind heute deutlich lockerer in die Partie gegangen und so wie sie in Schiefbahn aufgetreten sind, kenne ich meine Mannschaft eigentlich immer. Es war ein super Spiel von allen, was mich besonders freut ist, dass jeder jeden unterstützt hat, auch und gerade von den Spieler/in die auf der Bank sassen.“

Die Schiefbahner erzielten zwar nach 36 Sekunden das 1:0, dann aber schlugen die Osterather mit einem 8:0-Lauf zurück und führten folglich nach 7 Minuten mit 7 Toren. Da Jonathan im Tor mal wieder „bombastisch“ (O-Ton Kollegger) die Bälle hielt und neben dem „bekanntem“ Torjäger Alex unter anderem auch Lucas (2) und Sven (2) in der Offensive Glanzlichter setzten konnten war die Partie beim Halbzeitstand von 17:8 praktisch schon entschieden.

Durch die beruhigende Pausenführung und obwohl Schiefbahn sich wie im Hinspiel im 6:6 etwas besser zurechtfindet, konnte Kollegger allen Spielern/in Einsatzzeiten gewähren und in geschlossener Manier brachten die Jungs und das Mädel das locker nach Hause. „Ich bin stolz auf die Teamleistung und habe bei vielen eine klare Weiterentwicklung gesehen“, freut sich Kollegger abschliessend.

Zur Teilnahme am „Final-Four“ fehlt – nur um sicher zu gehen – noch ein finaler Sieg im letzten Saisonspiel am 30.03 gegen Olympia Fischeln.

Es spielten:

Jonathan (Tor) – Alex (11), Philip (3), Henry (2), Lucas (2), Sven (2), Aron (2), Timm (1), Raphael, Katharina, Milan, Ben K., Ben L. – Trainerin: Shirley Kollegger, Betreuer: Lucas Scheidt und Yannick Hüsges

E-Jugend – Vorbericht TV Schiefbahn E2 a.K.

Ungewohnte Ausgangslage für die E-Jugend vom Osterather TV: Erstmals in dieser Saison geht sie in eine Begegnung – und zwar diesen  Sonntag (17.03) gegen den TV Schiefbahn – nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge. Während die Pleite in Süchteln (23:24) noch unnötig und unglücklich war, zeigte Spitzenreiter und Meister TV Jahn Bockum letzten Samstag der Truppe von Trainerin Shirley Kollegger ganz klar die Grenzen auf (14:28).

Aber auch mit solchen Konstellationen müssen die OTV Youngsters lernen umzugehen und sich in ihrer Weiterentwicklung nicht beirren zu lassen. Der nächste Gegner – Schiefbahn – befindet sich mit 4:18 Punkten im Tabellenkeller der Liga, die vier Pluspunkte konnten gegen Schlusslicht Adler Königshof E3 eingefahren werden.

Im Hinspiel triumphierte der OTV locker mit 29:16 (19:9) wobei nicht ausser acht gelassen sein sollte, dass die Schiefbahner eine Mannschaft sind, die immer dran bleibt und sich – egal mit wie viel Rückstand – nie hängen lässt und durchaus über den ein oder anderen Spieler mit hoher individueller Leistungsstärke verfügt. Daher gilt es für die Kollegger-Schützlinge von Minute 1 bis zum Schluss hellwach zu sein und den Gegner nie zu unterschätzen.

Anwurf ist um 15:45 Uhr in der Leonardo da Vinci Halle in Willich (Schiefbahn).

E-Jugend – Klare Niederlage gegen den neuen Meister der Gruppe 1

Osterather TV E1J – TV Jahn Bockum E1J 14:28 (10:16)

Bockum war einfach besser. Dass muss – und tut – man in Osterath einfach neidlos anerkennen.  Zudem haben sie den – nach Meinung des Autors dieser Zeilen – besten Spieler der gesamten Liga in ihren Reihen, der alleine mit 15 Treffern heute eins mehr erzielte als alle Osterather zusammen. Darüberhinaus bestach er auch mit einem hohen Maaß an Spielverständnis, das in so jungen Jahren schon aussergewöhnlich ist.

Und die Osterather? Kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken, noch bleibt der Truppe von Shirley Kollegger die Möglichkeit, in den verbleibenden zwei Spielen Platz zwei abzusichern und damit ins „Final Four“ mit der Kreisklasse Gruppe 2 zu gehen (da treffen die beiden jeweils besten Teams überkreuzt aufeinander) und damit eine erfolgreiche Saison abzuschliessen. Niederlagen gehören zum Handball nun mal dazu – auch solch deutliche.

Bis zum 6:6 (10.) konnten die Hausherren die Begegnung noch offen halten, danach zog Bockum weg, auch weil die Osterather in der Phase allzu häufig an Pfosten oder Keeper scheiterten. Der Rückstand von -6 zur Pause war dann schon recht deutlich.

Nachdem zum Start in Durchgang zwei die Osterather, sieben Sekunden nach Anwurf, den Ball verloren hatten und Bockum auf 17:10 erhöhten, war frühzeitig erkennbar dass heute nicht viel lief. Dennoch hatten die OTV-Jungs und Mädel die ein oder andere schöne Kombination im Angriff, allerdings auch eine hohe Anzahl an technischen Fehler und in der Abwehr wurde am heutigen Tag nicht die nötige Aggressivität und Entschlossenheit gezeigt.

Seis drum – wie bereits erwähnt sind solche Niederlagen auch eine gewisse Form von „guter“ Lektion und wird alle Beteiligten weiter bringen.

Die verbleibenden Spiele sind in Schiefbahn (17.03) und dann abschliessend Zuhause gegen Fischeln (30.03).

Es spielten: Jonathan (Tor) – Alex (6), Philipp (3/1), Milan (2), Ben K. (1), Aron (1), Lucas (1), Timm, Ben L., Raphael, Katharina, Dean, Sven, Marco – Trainerin: Shirley Kollegger, Betreuer: Lucas Scheidt und Timo Lortz

E-Jugend – Vorbericht TV Bockum E1J

Sind guter Dinge: Osterather TV E-Jugend

Die mehr als unglückliche Niederlage gegen den ASV Süchteln (23:24) ist verdaut, nun geht es am Samstag (9.03) gegen Tabellenführer TV Jahn Bockum. Somit kommt es zu DEM Spitzenspiel in der E-Jugend Kreisklasse, schliesslich ist der OTV auf Tabellenplatz zwei notiert.

Zudem treffen auch die beiden Führenden der Torschützenliste aufeinander, beide Spieler haben jeweils mehr als 120 Tore für ihre jeweilige Teams erzielt.

Das Hinspiel verlor die Kollegger-Truppe 16:21, unterm Strich muss man auch feststellen, dass die Bockumer im Hinspiel einfach die bessere Mannschaft war, aber seitdem haben sich die OTV-Jungs und Mädels weiterentwickelt und es wird spannend sein zu beobachten, ob sich das Leistungsniveau der beiden Top-Teams aufeinander zubewegt hat.

Die Antwort gibt es Samstag, um 12:00 Uhr in der Realschule-Halle in Meerbusch-Osterath.

E-Jugend – Siegesserie reisst in Süchteln

ASV Süchteln E1J – Osterather TV E1J 24:23 (13:15)

„Schnell abharken und nach vorne schauen“. OTV-Trainerin Shirley Kollegger will sich gar nicht lange mit der ersten Niederlage nach zuvor sieben Siegen in Folge beschäftigen und bereitet ihre Mannschaft ab sofort auf das absolute Top-Spiel am 9.3 gegen Tabellenführer TV Jahn Bockum vor.

Zum Spiel in Süchteln: Die Osterather starteten furios, erzielten innerhalb der ersten zwei Spielminuten 4 Tore, so dass die ASV-Trainerin gezwungen war, früh ihre erste Auszeit zu nehmen. Danach stellten sich die Hausherren besser auf das Spiel der Osterather ein und es entwickelte sich eine Begegnung auf Augenhöhe, welche geprägt war von Defensivschwächen auf beiden Seiten. Der OTV konnte dank eines Doppelschlages von Alex und Henri dennoch mit +2 in die Pause gehen.

Den besseren Start in Durchgang zwei erwischten abermals die Gäste aus Meerbusch, wieder erzielten sie nach vier Minuten in der zweiten Halbzeit eine 4-Tore Führung (17:13, 24.). Deja vu: Wieder nimmt Süchteln früh eine Auszeit und wieder kommen sie dadurch besser ins Spiel. Allerdings erspielte sich der OTV nach 30 Minuten abermals eine 4-Tore Führung (21:17). Nach dem Ausgleich der Süchtelner (21:21, 35.) wog die Begegnung dann aber hin und her, mit dem besseren, wenn auch sehr glücklichen Ende für die Gastgeber.

„Dank“ der sehr großzügigen Regelauslegung der Schiedsrichterin war der Frust bei den Kollegger-Schützlingen besonders groß, die ein oder andere Trauer/Wut-Träne musste verdrückt werden, aber – so banal es klingt – auch sowas gehört zum Handballspiel dazu und Trainerin Kollegger behauptete zu Recht nach Abpfiff: „Ich bin stolz auf meine Mannschaft, wir haben auch heute gezeigt, dass wir als eine Einheit auftreten.“

Also, Mund abwischen und nach nun drei Wochen Spielpause wieder beherzt ins nächste Spiel gehen.

Es spielten:

Jonathan, Dean (Tor) – Alex (7), Philip (6/1), Milan (5), Henri (2), Aron (2), Timm (1), Raphael, Lucas, Ben K., Ben L., Marco, Sam – Trainerin: Shirley Kollegger, Betreuer: Peter Whiteley und Sven Küppers

E-Jugend – Vorbericht ASV Süchteln E1J

Nach dem lockeren Sieg vergangenes Wochenende gegen Schlusslicht Adler Königshof (22:3) wartet auf die Osterather E-Jugend am Samstag (16.02) mit dem Tabellendritten vom ASV Süchteln ein ganz anderes Kaliber auf die Kollegger-Truppe.

Allerdings brauchen die OTV-Youngsters auch nicht vor Ehrfurcht erstarren, zum Einen gehen sie in die Begegnung mit den Rückwind von sieben Siegen in Serie und zum Anderen haben sie das Hinspiel klar mit 22:11 für sich entschieden. Also: Respekt ja, aber keine Angst – so könnte das Motto für den OTV ausfallen.

Übrigens: Sollten die Osterather das Spiel gegen Süchteln gewinnen, hätten sie dann bei nur noch drei ausstehenden Partien und sieben (Minus-) Punkten Vorsprung vor dem ASV den zweiten Platz sicher.

Anwurf ist um 13:15 Uhr in der Karl-Rieger Halle in Viersen (Süchteln).

E-Jugend – Lockerer Sieg gegen Adler 3

Osterather TV E1J – DJK Adler Königshof E3J a.K. 22:3 (11:2)

Einen geruhsamen Sonntag-Vormittag erlebte Trainerin Shirley Kollegger beim Spiel ihrer Schützlinge gegen Adler Königshof. Zu unterschiedlich war das Leistungsniveau beider Mannschaften am heutigen Tag, so dass der achte Sieg in Serie frühzeitig gesichert war. Dadurch konnte Kollegger nicht nur einigen Spielern/innen mehr Einsatzzeit als üblich gewähren, sondern sich auch den Luxus erlauben, Top-Torschütze Alex eine längere Verschnaufpause zu geben. Der Goalgetter verzeichnete dennoch mit 10 Treffern wieder mal eine zweistellige Ausbeute.

Ben L. erzielte nach 31 Spielsekunden das 1:0 für den OTV, die Gäste aus Königshof konnten nach 5 Spielminuten erstmals Jonathan (4:1) überwinden – ansonsten musste der wieder mal glänzend aufgelegte OTV-Keeper nur noch weitere zweimal den Ball aus seinem Gehäuse fischen.

Vorne vergaben die kleinen Hausherren/innen noch einige Möglichkeiten und hätten eigentlich höher gewinnen können, aber positiv sei anzumerken, dass sie sich die Chancen schön herausspielten und im Abschluss teilweise einfach nur Pech hatten. Die Adler waren heute nicht der normale Massstab für den OTV, mit dem Tabellendritten ASV Süchteln wartet nächstes Wochenende sicherlich ein weitaus schwierigerer Gegner auf die Youngsters aus Osterath.

Es spielten:

Jonathan (Tor) – Alex (10), Ben L (3), Philip (3), Timm (2), Aron (2), Ben K (1), Marco (1), Merle, Raphael, Katharina, Milan, Lucas, Dean – Trainerin: Shirley Kollegger, Betreuer: Lucas Scheidt

E-Jugend – Vorbericht DJK Adler Königshof E3J a.K.

Wird es der achte Sieg in Folge für die E-Jugend aus Osterath? Rein von der Papierform her sieht es nach einer mehr als lösbaren Aufgabe aus, trifft man doch am Sonntag (10.02) auf das Tabellenschlusslicht – die DJK Adler Königshof E3J a.K. Und die ist vergangenes Wochenende gegen ihre eigene E2 deutlich unter die Räder gekommen (3:43).

Aber – es ist eine a.K. Mannschaft, dass heisst, es ist nie ganz sicher mit was für einen Kader (und was für Jahrgängen) sie antreten wird, also sollten die Osterather Youngsters voll fokussiert und konzentriert in die Begegnung gehen und nach Möglichkeit nicht einen ähnlichen Auftakt hinlegen wie vergangenes Wochenende gegen den Turnklub Krefeld, den sie letzendes Endes besiegen konnten (22:14), da aber die Anfangsminuten komplett verschlafen hatten und ruck-zuck mit 1:4 zurück lag.

Anwurf ist um 11:15 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch Osterath.

E-Jugend – Siegesserie bleibt bestehen

Turnklub Krefeld E1J a.K. – Osterather TV E1J 14:22 (9:11)

Die Osterather E-Jugend gewinnt zum sechsten Mal in Folge und bleibt mit nun 18:4 Punkten Tabellenführer TV Jahn Bockum weiterhin dicht auf den Fersen.

Dabei sah es Anfangs nicht nach einem Triumph aus, in den ersten Minuten agierte die Abwehrreihe der Osterather doch arg schläfrig und lief den Angreifern vom Turnklub mehr schlecht als recht hinter. Auch der OTV-Offensive mangelte es zunächst am nötigen Schussglück, allzu oft klatsche der Ball nach schön herausgespielten Möglichkeiten an die Latte oder Pfosten. Folgerichtig stand es nach zunächst 4:1 für Krefeld, nach einer Ansprache von Trainerin Shirley Kollegger kamen die Osterather aber dann besser ins Spiel und erspielten sich bis zur Pause sogar eine 2-Tore Führung.

So schlafmützig die OTV-Youngsters das Spiel begonnen hatten, so sehr drehten sie zum Start der zweiten Halbzeit auf: Ein 7:0-Lauf (!) brachte sie mit 18:9 in Front und die Begegnung war praktisch entschieden. Positiv anzumerken ist wieder das spielerisch gute „Miteinander“, welches die Osterather vermehrt in den vergangenen Spielen abrufen.

Als nächstes empfangen die Kollegger-Schützlinge am 10.02 die E3 von Adler Königshof im heimischen OTV-Dome.

Es spielten:

Jonathan (Tor) – Alex, Philip, Aaron, Sam, Milan, Marco, Timm, Dean, Ben K, Katharina, Merle, Raffael – Trainerin: Shirley Kollegger

E-Jugend – Vorbericht TK Krefeld E1J a.K.

Nach dem tollen Auftritt vergangenes Wochenende im Heimspiel gegen die Adler aus Königshof (25:18), geht es für die Osterather E-Jugend am Samstag (2.2) mal wieder nach Krefeld und zur Partie gegen den Turnklub.

Der KTK tritt mir eine „a.K.“ Mannschaft an und scheint öfters mal Probleme zu haben, eine spielfähige Mannschaft aufzubieten, zahlreiche Spielverlegungen haben dazu geführt, dass die kleinen Krefelder erst sechs (OTV: 10) Saisonspiele absolviert haben. Auch im Hinspiel gegen den OTV, welches dieser mit 18:9 klar für sich entscheiden konnte, fanden sich nur insgesamt acht Spieler auf dem Spielberichtsbogen. Besonderes Augenmerk sollte die Osterather Abwehr übrigens auf den Spieler aus Krefeld legen, der sich für knapp 50% aller erzielten Treffer verantwortlich zeigt und ihnen auch im Hinspiel von der neun Toren sechs eingeschenkt hat.

Sollte der OTV aber seine spielerisch überzeugende Linie aus dem Adler Spiel auf die Platte bringen, muss dem Jungs und Mädels nicht bang sein vor ihrem Auftritt in Krefeld und Saisonpunkte 17 und 18 sind eine überaus realistische Prognose.

Anwurf ist um 14 Uhr in der Vulkanstrasse in Krefeld.