Archiv der Kategorie: Spielbericht Herren I

Herren I – Derbysieg zum Saisonauftakt

Osterather TV 1M – TuS Treudeutsch Lank 3M 28:27 (12:13)

Die rund 100 Zuschauer zum Saisonauftakt im OTV Dome bekamen ein packendes, wenn auch nicht hochklassiges Lokalderby zwischen dem Osterather TV und der dritten Mannschaft von Treudeutsch Lank zu sehen. Eine Partie mit wechselnden Führungen für beide Seiten mit dem am Ende besseren Ergebnis für die Gastgebern.

Während der OTV auf die verletzten bzw. erkrankten Florian Marienfeld und Moritz Knechten verzichten musste, boten die Lanker einen Kader mit Unterstützung aus der Zweitvertretung (Landesliga) auf, aus der mit Christopher Scheuren (9/2) ein waschechter Osterather herausragte.

Beide Mannschaften agierten in den Anfangsminuten insbesondere in ihren Offensivbemühungen fahrig und nervös, kurioserweise erzielten die ersten beiden Treffer ihrer Teams zum 2:2 jeweils der gleiche Spieler vom OTV (Ringermuth) und Lank (Werth). Die Gastgeber konnten erstmals beim Stande von 5:4 in Führung gehen (10.), baute diese sogar auf 2 aus (9:7, 18.), ein 4:0-Lauf der Treudeutschen am Ende der Halbzeit bescherte diesen aber die verdiente Halbzeitführung.

„Am Anfang hat man meiner Mannschaft die Unerfahrenheit angemerkt, da fehlte zu oft der Mut“ erklärt OTV-Trainer Markus Kammann. „Dann hat sie sich aber reingekämpft und mit viel Leidenschaft das Spiel gewonnen“.

Fürwahr, konnten die Lanker in Durchgang zwei ihre 1-Tore Führung halten und sogar leicht ausbauen (17:19, 40.) erlebten die Meerbuscher Zuschauer in der Schlussviertelstunde einen wahren Krimi, ständig wechselte die Führung hin und her (20:21, 22:21) bis die Osterather beim Stande von 28:26 und drei Minuten vor dem Ende die Möglichkeit hatten bei einem Gegenstoß den Sack zuzumachen, diesen jedoch vergaben und im Gegenzug die Gäste abermals auf 27:28 verkürzten und in den letzten Spielsekunden sogar nochmal in Ballbesitz gelangen, keinen konsequenten Abschluss aber zu Stande brachten und letztlich als Verlierer vom Platz gehen mussten.

Während in Halbzeit eins kein Osterather vollends überzeugen konnte, agierte in Durchgang zwei insbesondere Leon Oelschläger im Angriff sehr stark und erzielte alle seine insgesamt 5 Treffer in Durchgang zwei.

Leon Oelschläger

Überzeugte in Halbzeit zwei mit 5 Treffern  – Leon Oelschläger

Die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV möchte sich zum Einen an dieser Stelle bei den vielen Zuschauern für ihr Kommen bedanken und zum Anderen den „Kleinen“ der ES-, EJugend danken, die als Einlaufkinder auch ihren Teil für einen gelungenen Saisonauftakt geleistet haben.

Es spielten:

Osterather TV: Hüsges, Offer, Hümsch (Tor) – Scheidt (8), Oelschläger (5), Ringermuth (4), Nix (4), Esposito (4/1), Henke (1), Stapelmann (1), Ummelmann (1/1), Whiteley, Meurers – Trainer Markus Kammann

TuS Treudeutsch Lank: Hoettges, Becher (Tor) – Scheuren (9/2), Kueppers (5), Schoell (3), Hendricks (2), Werth (2), LWebers (2), YWebers (2), Althoff (1), Trautmann (1), Haas, Schlungs – Trainerin: Birte Pitzen

Herren I – Klarer Pokaltriumph gegen KTK

Osterather TV 1M – Turnklub Krefeld 1M 41:17 (26:12)

„Was soll ich groß sagen“, sagte OTV-Coach Markus Kammann etwas (positiv) sprachlos nach dem deutlichen Erfolg seiner Mannschaft gegen den Turnklub Krefeld in der Vorrunde des Kreispokals. „Die Deckung war überragend und der Angriff sehr variabel“. Mit diesem Abstand (24 Tore!) hätte im Vorfeld nun keiner rechnen können, zumal die Tendenz bei Osterath nach den letzten Testspielen nach unten gezeigt hatte, die Mannschaft sich aber just vor dem ersten Pflichtspiel der Saison wieder fokussiert und konzentriert zeigte.

Die Gäste – immerhin Vizemeister der letzten Bezirksliga-Saison – waren vermutlich überrascht ob des Engagements der Gastgeber, gingen zwar mit 1:0 in Führung, nach dem Ausgleich per Siebenmeter durch Lucas Scheidt, dominierte aber der OTV: Über 6:2, 10:3, 20:10 zogen sie unaufhaltsam davon, die Chancenverwertung war dabei nah am Optimum und resultierte in einer deutlichen 14-Tore Führung zur Pause.

Zwar konnten die Krefelder in den Anfangsminuten noch mit einigen Anspielen an den Kreis gefallen, die OTV-Defensive in persona von Ciro Esposito und Ryan Meurers regierte aber entsprechend und hielt die Deckung im gesamten Spielverlauf hervorragend zusammen. „Mit Ciro und Ryan bin ich heute besonders zufrieden“, verteilte Kammann nach der Partie Extra-Lob an seine beiden Abwehrchefs,

Ciro Espositio

Abwehr Chef 1: Ciro Espositio

Ryan Meurers

Abwehr Chef 2: Ryan Meurers

Lucas Scheidt

Mit 10 Treffern bester Angreifer heute: Lucas Scheidt

In Halbzeit zwei wirbelten die Hausherren nicht mehr ganz so effektiv, erzielten „nur“ noch 15 Tore, kassierten aber auch nur 5 und konnten dadurch auch einigen Spielern auf eher ungewohnten Positionen Spielzeit gewähren. Positiv ist anzumerken, dass sich alle OTV-Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten. Mit insgesamt 10 Treffern setzte der überragende Lucas Scheidt sich diesbezüglich die Krone auf, spielte die KTK Abwehr ein um anderes mal schwindelig und bereitete darüberhinaus auch etliche Treffer seiner Mitspieler direkt vor.

Zusammenfassend lässt sich bilanzieren, dass das Team vor dem Start der Meisterschaftsrunde ein Ausrufezeichen setzte und diese Leistung auch hoffentlich im ersten Saisonspiel gegen Lank abrufen kann.

Es spielten:

Hüsges, Gauda (Tor) – L.Scheidt (10/1), Nix (8), Ringermuth (6), Stapelmann (4), Radermacher (2), Oelschläger (2), Whiteley (2), Marienfeld (2), Ummelmann (2/1), Esposito (1), Meurers (1), Reinecke (1/1) – Trainer: Markus Kammann

 

Herren I – Pleite im letzten Testspiel

DJK Adler Königshof 4M – Osterather TV 1M 25:23 (11:13)

Gegen eine clevere und zum Teil mit hoher, individueller Klasse besetzten Mannschaft von DJK Adler Königshof verpatzte die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV die Generalprobe vor dem Pflichtspielauftakt im Pokal zumindest ergebnistechnisch. Die 23:25 Niederlage nach insgesamt 50 Spielminuten muss sich der OTV größtenteils selbst ankreiden, Trainer Markus Kammann kritisierte zu Recht den punktuell leidenschaftslosen Auftritt seiner Mannschaft: „Heute haben wir ganz klar gesehen, dass eine leblose und emotionslose Herangehensweise eine verdiente Niederlage nach sich zieht“.

Die ersten und die letzten zehn Minuten der Partie bestritt die Osterather Mannschaft in gewohnter Manier und konnte da Zum Einen mit 4:0 in Führung gehen und zum Anderen einen 5-Tore Rückstand (20:25) fast wieder weg machen, zwischendrin agierte das Team aber zu passiv und unkonzentriert und offenbarte erstmals auch Schwächen in puncto Zusammenhalt, als Verantwortung lieber delegiert wurde oder auch individuelle Eitelkeiten dominierten.

Es wurde allerdings auch viel getestet, was im Rahmen eines Testspiel völlig normal ist und in den kommenden Aufgaben sicherlich weitaus weniger zum Tragen kommen wird. Vielleicht ist der Spielverlauf aber auch ein willkommener „Hallo wach“ Effekt, um die Herausforderung des Pokalspiels und der Meisterschaftsrunde seriöser anzugehen.

Es spielten:

Hüsges, Hümsch (Tor) – Esposito, Henke, Knechten, Marienfeld, Meurers, Nix, Reinecke, Ringermuth, Scheidt, Stapelmann, Ummelmann, Whiteley – Trainer: Markus Kammann

 

Herren I – Nur knapp am Turniersieg vorbei

3. Osterather Sommerturnier – Nach Platz zwei (2015) und Platz drei (2016), schrammt die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV auch 2017 abermals knapp am Turniersieg vorbei und landet, nach Punkten (6:2) gleichauf mit dem Erstplaziertem dem ATV Biesel 2M, aufgrund des direkten Vergleiches auf Platz zwei. In einem stark besetzten Turnier – alle Gegner des OTVs spielen eine Klasse höher – war Coach Markus Kammann am Ende aber einverstanden mit dem Endergebnis: „Wir sind ambitioniert ins Turnier reingegangen, Biesel hat gegen uns Ihr stärkstes Spiel gemacht, von daher geht Platz zwei völlig in Odnung. Einen großen Dank auch im Namen meiner Mannschaft an alle Helferinnen und Helfer, die so ein Turnier erst möglich machen.“

Die OTV-Spiele im Einzelnen:

Osterather TV 1M – SV Neukirchen-Vluyn 2M 11:9

Gegen die vom ehemaligen OTV-Coach Clemens Görgemanns betreute Mannschaft starteten die Gastgeber schwungvoll ins Turnier und in die Partie. Mit 4:0 bzw. 6:2 schien die Begegnung bereits früh entschieden, dann agierten die Osterather aber plötzlich weniger druckvoll im Angriff und die Abwehr ließ sich immer wieder durch die guten Anspiele an den Kreis überraschen. Fünf Minuten vor Spielende stand es konsequenterweise 9:9, allerdings schafften es die Gäste dann nicht mehr – auch nicht durch einen 7m – die Torhüter Hüsges und Offer zu überwinden während die Hausherren noch zweimal erfolgreich waren, so dass der Sieg nach Osterath ging.

Es spielten:

Hüsges, Hümsch (n.E.), Offer (Tor) – Nix (4), Scheidt (3), Ringermuth (1), Whiteley (1), Hoff (1), Stapelmann (1), Esposito, Reinecke, Knechten, Marienfeld, Ummelmann, Meurers – Trainer: Markus Kammann.

Osterather TV 1M – ATV Biesel 2M 8:14

Bis zum 4:4 konnten die Osterather gegen den späteren Turniersieger mithalten, dann offenbarten sie eine in dieser Form kaum bekannte, eklatante Abschlussschwäche, während der ATV gnadenlos effektiv seine Chancen nutzte und somit völlig verdient mit 6 Toren Vorsprung triumphierte. Zudem agierte der OTV in weiten Teilen des Spiels verkrampft und zu statisch.

Es spielten:

Hüsges, Hümsch (n.E), Offer (Tor) – Hoff (3), Whiteley (2/1), Nix (1), Esposito (1), Marienfeld (1), Ringermuth, Scheidt, Knechten, Ummelmann, Reinecke, Meurers, Stapelmann – Trainer: Markus Kammann.

Osterather TV 1M – St. Tönis 2M 13:11

Mit der im Rahmen des Turniers besten Leistung bezwangen die Osterather ihren „Angstgegner“ und Vorjahressieger, der zweiten Mannschaft aus St.Tönis. Zwar legten die furios los und führten nach neun Minuten mit 6:3. Aber mit seinem vierten Treffer im Spiel erzielte Lars Stapelmann den 7:7 Ausgleich (13.) und ab da führte nur noch der OTV, auch weil die Abwehr um Ciro Esposito stark aufspielte und in Torhüter Robin Hüsges einen bärenstarken Rückhalt hatte.

Es spielten:

Hüsges, Hümsch (n.E), Offer (Tor) – Nix (5), Stapelmann (4), Ringermuth (2), Scheidt (1), Ummelmann (1), Esposito, Knechten, Marienfeld, Hoff, Meurers, Whiteley (n.E), Reinecke (n.E) – Trainer: Markus Kammann.

Osterather TV 1M – Adler Königshof 3M 14:7

Die Adler waren schon von Anfang an arg dezimiert (ohne Auswechselspieler) ins Turnier gestartet und nach dem verletzungsbedingten Ausfalls von Sascha Kossian in Spiel eins, dem der OTV an dieser Stelle alles Gute und rasche Genesung wünscht, präsentierten sie sich noch gerupfter, wobei freundlicherweise das Team von Neukirchen-Vluyn 2 Spieler abstellte, dennoch war das sicherlich nicht der normale Adler-Massstab. Trainer Kammann erwartete von seinen Jungs Spaß und Spielfreude zu sehen und das setzten sie auch um. Zudem zeigte Keeper Oliver Hümsch eine überzeugende Leistung, so das der Erfolg auch zu großen Teilen auf sein Konto ging.

Es spielten:

Hüsges (n.E), Hümsch, Offer – Ringermuth (5), Nix (3), Scheidt (3), Whiteley (1), Esposito (1), Marienfeld (1), Knechten, Meurers, Stapelmann, Hoff, Ummelmann, Reinecke – Trainer: Markus Kammann.

OTV Danke Banner

Ein Dank an alle teilnehmenden Mannschaften für die faire Spielweise, den Schiedsrichtern für Ihre überzeugende Spielleitung und den Zuschauern für ihre freundliche Unterstützung. Glückwunsch nach Biesel für den Turnierssieg und ein großes Dankeschön an die Organisatoren und Helfern vom OTV!

Herren I – Defensive nicht sattelfest genug

Osterather TV 1M – TG Grefrath 2M 34:36 (17:16)

70 Tore insgesamt sahen die Zuschauer gestern im Testspiel der Osterather ersten Herren gegen Grefrath – da lacht das Offensivherz und dem Trainer graust es angesichts der Defensivleistung. So sagte OTV-Coach Markus Kammann nach der Partie auch deutlich: „In der Abwehr hat heut wenig gestimmt – keine Abstimmung und keine Laufarbeit, zwischendurch mal ok, aber nicht konsequent genug“.

Obgleich bei den Hausherren einige Stammspieler abermals fehlten, waren sie den Gästen aus Grefrath numerisch überlegen, da diese nur mit einem Auswechselspieler angereist waren. Der OTV bot zudem mit Sebastian Borghs einen potentiellen Neuzugang auf, der zuletzt beim SV Straelen agiert hatte. An dieser Stelle: Herzlich Willkommen!

Die Anfangsphase der Begegnung war ausgeglichen, bis zum 4:4 lagen die Osterather immmer mit einem Tor in Führung, danach spielten die Gäste druckvoller und konnten sich eine zwischenzeitliche 4-Tore Führung erspielen (12:8). Der OTV hielt aber dagegen und drehte den Rückstand zur Pause in eine knappe Führung (17:16).

Nach dem Seitenwechsel ein ähnlicher Spielverlauf wie zu Beginn: bis zum 30:30 wechselnde, knappe Führungen auf beiden Seiten, dann legten die Grefrather einen Gang zu und erhöhten auf 33:30 bzw. 35:32, mit dem Unterschied, das sie es diesesmal cleverer Zuende spielten und den Vorsprung nicht mehr hergaben.

Zusammenfassend lässt sich bilanzieren, dass der gesamte Defensivverbund heute zu zaghaft agierte, sich die Spieler untereinander gar nicht oder zu wenig absprachen und die Torhüter – milde gesagt – nicht ihren besten Tag erwischten.

Es spielten:

Offer, Hümsch (Tor) – L.Scheidt (10/2), Nix (7), Stapelmann (5), Esposito (4), Radermacher (3), Ummelmann (2), N. Scheidt (1), S.Scheidt (1), Linssen (1), F.Knechten, Borghs – Trainer: Markus Kammann

Herren I – Erste Niederlage in der Vorbereitung

Turnerschaft St. Tönis 2M – Osterather TV 1M 33:26 (15:12)

In Spiel fünf der Vorbereitungsphase hat es nun auch die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV erwischt – mit 24:33 (12:15) unterlag die Kammann-Truppe gegen eine stark aufspielende Mannschaft aus St. Tönis 2M (Bezirksliga). Somit reisst auch die Serie von zuletzt vier Erfolgen in Testspielen, allesamt gegen höherklassige Teams.

Angetreten mit einem jungen Kader konnte der OTV insbesondere in der Anfangsviertelstunde nicht an die Leistung der Vorwochen anknüpfen, zu zaghaft und unentschlossen präsentierte sich die Mannschaft um Kapitän Peter Whiteley, lag teilweise mit 6-7 Toren zurück. Nach der ersten Auszeit durch Coach Kammann wachte das Team dann aber endlich auf und konnte sich einigermaßen fangen und den Abstand zur Pause auf drei Tore verkürzen (12:15).

Nach dem Seitenwechsel schlichen sich aber wieder Unsicherheiten und viele individuelle Fehler ins Spiel der Osterather die auch ihre gewohnte Chancenverwertung vermissen ließen, ein Umstand, den die Hausherren gnadenlos bestraften und so unaufhaltsam davonzogen und letztlich verdient mit 9 Toren den Sieg einfuhren.

„Wir haben gegen eine clevere und gut eingespielte St. Tönniser Mannschaft leider nicht das Niveau zeigen können, wie in den Spielen zuvor. Verlieren ist nicht schön, aber St. Tönis war heute einfach eine Nummer zu groß“, resümierte Kammann nach der Partie. Auch die technischen Unzulänglichkeiten seiner Spieler prangert der Trainer an: “Wie haben ungewöhnlich viele technische Fehler gemacht, leider haben einige heute nicht ihr Top-Niveau erreicht und dann reicht es gegen so einen Gegner einfach nicht.“ Dennoch war der Coach nicht vollends unzufrieden mit seinen Mannen: „Ich bin nicht unzufrieden, wir haben uns nie hängen lassen, die Kampf- und Laufbereitschaft war da, darauf kann man weiterhin aufbauen.“

Die Chance zur Wiedergutmachung bringt schon der kommende Samstag (26.08), wenn die Mannschaft auf Grefrath in Osterath gastiert.

Nette Anekdote zum Schluss: Mit Nobert Scheidt, Lucas Scheidt und Simon Scheidt agierten auf Seiten der Osterather zwei Generationen von „Scheidts“ für die grün-weissen und an der Ur-Osterather Familie lag es nicht, dass das erste Testspiel der Saison verloren ging.

Leider wurden die Torschützen abermals statistisch nicht erfasst, es spielten:

Hüsges, Offer, Hümsch (Tor) – N. Scheidt, L. Scheidt, S. Scheidt, Stapelmann, Knechten, Whiteley, Ummelmann, Oelschläger, Nix, Esposito – Trainer: Markus Kammann

Herren I – OTV gewinnt auch Rückspiel in Beckrath

TV Beckrath 1M – Osterather TV 1M 33:36 (17:17)

Ohne die Routiniers Lars Ringermuth, Patrik Henke, Ryan Meurers und Ciro Eposito konnte die junge – mit Ausnahme von Kapitän Peter Whiteley – Mannschaft vom Osterather TV auch im vierten Testspiel der Vorbereitungsphase überzeugen und den vierten Sieg einfahren.

„Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen, die ungewohnten Anforderungen insbesondere im Deckungsverbund hat sie gut gelöst“, zeigte sich OTV-Coach Markus Kammann zufrieden nach der Partie.

Von Anfang an entwickelte sich eine temporeiche Partie, bei der beide Mannschaften eher das Augenmerk auf den Angriff setzten. Ohne den etatmäßigen Mittelblock agierten die Osterather dennoch im gewohnten 6:0, die Hausherren versuchten dagegen Bene Nix auf Außen aus dem Spiel zu nehmen, mit eher mittelmäßigen Erfolg.

Zwar konnten sich die Beckrather Anfangs mal mit 3 Treffern absetzen (7:4), insgesamt verlief die erste Halbzeit aber ausgeglichen und so gingen beide Teams mit 17:17 in die Pause.

In Halbzeit zwei probierte der OTV eine 5:1-Deckung aus, die mal mehr mal weniger gut funktionierte, insbesondere die guten Anspiele an den Kreis stellte das Team vor einige Herausforderungen. Nachdem Kapitän Whiteley wegen Meckerns eine Zweiminutenstrafe abbrummen musste, nutzte der TVB die numerische Überlegenheit und ging mit 29:26 in Führung. Wie bereits in den vorherigen Spielen ließen sich die Osterather aber dadurch nicht beirren, durch verschärftes Tempospiel, einer 4:2 Deckung und einem glänzend aufgelegten Keeper Robin Hüsges zogen sie erst gleich (30:30) und dann davon (36:33).

Fazit: Ein wichtiger Lernprozess für die Mannschaft, die den besonderen Umständen erfolgreich trotzte und sich nicht hat beirren lassen.

Da das Kampfgericht nur einseitig aufgestellt war, entfallen leider die Torschützen.

Es spielten:

Hüsges, Offer, Hümsch (Tor) – Stapelmann, Marienfeld, Ummelmann, Knechten, Scheidt, Whiteley, Oelschläger, Nix, Linssen, Rademacher, Jansen – Trainer: Markus Kammann.

Herren I – Auswärtserfolg in Anrath

TV Anrath – Osterather TV 1M 26:29 (15:13) 

Nach zuvor zwei Siegen in der Vorbereitung konnte die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV auch – etwas überraschend – gegen den Kreisliga A Meister 2016/17 – dem TV Anrath – triumphieren.

Überraschend deshalb, da die Osterather nicht in Bestbesetzung antreten konnten, unter anderem musste das Team kurzfristig auf Ciro Esposito verzichten, dessen Tochter Maja entschlossen hatte just das Testspiel-Wochenende auszunutzen, um das Licht der Welt zu erblicken – die ersten Herren gratulieren an dieser Stelle nochmal ganz herzlich.

Der Kader war also ein bunter Mix an etablierten Herren und 99er A-Jugend Spielern, dazu gesellte sich mit Simon Scheidt ein „Gastspieler“ vom TV Korschenbroich, dessen Wurzeln aber in Osterath liegen.

Beide Team starteten mit jeweils einem technischen Fehler ins Spiel, danach entwickelte sich aber eine Begegnung auf gutem Niveau. Die Hausherren gingen nach vier Spielminuten mit 2:0 in Führung, danach initierten die Gäste einen 5:0 Lauf und gingen ihrerseits mit 5:2 in Führung (7.). Der TVA berappelte sich dann aber und so wechselte der Vorsprung immer wieder von einer zur anderen Mannschaft. Trotz des Premierentreffers von Simon Scheidt auf Seiten des OTVs in Spielminute 29. gingen die Hausherren letztlich verdient mit 15:13 in die Pause (15:13).

Lars Ringermuth

Mit 9 Treffern bester Torschütze – Lars Ringermuth

In Halbzeit zwei schienen die Anrather zunächst dominanter und konsequenter dem Spiel ihren Stempel aufzudrücken, zogen mit 18:14 und 22:17 auf vier bzw. fünf Tore davon, profitierten hier von der mangelhaften Chancenverwertung auf Seiten des OTVs und ihrem starken Tempospiel.

Das Team von OTV-Coach Markus Kammann gab sich aber nie auf und kämpfte sich – Dank einer engagierteren Abwehrleistung – zurück in die Partie. Das Gaspedal blieb beim 23:23 weiterhin durchgedrückt und Patrik Henke war der Mann der letzten fünf Spielminuten, erzielte die letzten drei Treffer des OTVs und sicherte so den glücklichen, wenn auch verdienten Auswärtserfolg.

„Wir haben heute trotz des Rückstandes eine tolle Moral gezeigt, im Angriff haben Lars Ringermuth und Lucas Scheidt in den entscheidenden Momenten die richtigen Entscheidungen getroffen, in der Abwehr haben Ryan Meurers und Patrik Henke den Laden zusammen gehalten“, bilanzierte Kammann zufrieden.

Insgesamt hat die defensiv stärkere Mannschaft gewonnen, der TV Anrath wird dennoch in der Bezirksliga eine starke Rolle spielen, der OTV wünscht den Jungs jedenfalls viel Erfolg für die Saison 2017/18.

Das nächste Testspiel für den OTV findet am 20.08 in Beckrath statt.

Es spielten:

Hüsges, Offer, Hümsch (Tor) – Ringermuth (9), L. Scheidt  (7/1), Henke (4), Whiteley (2), Ummelmann (2/1), Hoff (1), Radermacher (1), S.Scheidt (1), Jansen (1), Meurers (1), Linssen – Trainer: Markus Kammann

Herren I – Auch Vorst in der Vorbereitung bezwungen

Osterater TV 1M – TV Vorst 2M 29:27 (17:15)

Nachdem zum Auftakt der ersten Vorbereitungsphase der Bezirksligist aus Beckrath (HK Gladbach) besiegt wurde, feierte die erste Mannschaft vom Osterather TV auch zum Abschluss der ersten Vorbereitungsphase gegen den Bezirksligen vom TV Vorst (HK Krefeld) einen Erfolg.

Dabei standen die Vorzeichen vor der Begegnung alles andere als günstig, fehlten doch aus unterschiedlichen Gründen nicht weniger als acht (!) Spieler aus dem Kader, so dass das Team gezwungen war, auf die A-Jugend in persona von Nico Hoff und Julian Linssen zurückzugreifen, sowie Timo Lortz aus der B-Jugend (!) und OTV-Allstar Ralf Schütze um Unterstützung zu bitten. Das vorneweg: Die bunt zusammengewürfelte Truppe präsentierte sich als echte Einheit.

Zum Spiel: Die Anfangsviertelstunde war geprägt von hohem Tempo in der es keine Mannschaft verstand, sich abzusetzen. So ging es bis zum 10:10 weiter, bis der OTV durch einfache Ballgewinne und daraus resultierende Tempogegenstöße plötzlich mit 4 Tore in Führung gehen konnte (15:11). Eine Schwächephase zum Ende der ersten Halbzeit verhinderte eine deutlichere Führung und so gingen die Hausherren nur mit einem Zwei-Tore Vorsprung in die Pause (17:15).

Timo Lort

Feierte sein Debüt bei den Senioren – Timo Lortz

Nach dem Seitenwechsel stellte OTV-Coach Markus Kammann auf eine 5:1 Deckung um, überraschenderweise wurden die Gäste damit im Angriff vor erheblichen Probleme gestellt, so dass die Osterather wieder mal eine 4-Tore Führung herausspielen konnten (21:17). Die Vorster gaben sich aber nicht auf und erkämpften sich bis zur 50. Spielminute das 23:23 Unentschieden. Die letzten zehn Minuten rief Trainer Kammann dann in der Auszeit zum „Charaktertest“ aus – und dieser wurde am Ende bestanden. Begünstigt durch einige Zwei-Minutenstrafen gegen den TVV aber auch durch den eigenen Willen konnte der OTV die Partie letztlich verdient für sich entscheiden.

Damit gehen die Osterather mit einem versöhnlichen Abschluss in die zweiwöchige Vorbereitungspause bis es dann am 1.8 weitergeht.

Es spielten:

Offer, Erler (Tor) – Nix (7), Hoff (7), Scheidt (6/3), Whiteley (3), Esposito (2), Knechten (2), Reinecke (1), Linssen (1), Schütze, Lortz, Henke – Trainer: Markus Kammann.

Herren I – Gelungener Auftakt in die Vorbereitung

TV Beckrath 1M – Osterather TV 1M 32:39 (17:18)

Mit dem Freundschaftsspiel beim Bezirksligisten (HK Gladbach) TV Beckrath startete die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV am Sonntag (11.6) offiziell in die Saisonvorbereitung für die 2017/2018 Runde.

Osterather TV - Erste Herren - Saison 2017/2018

Nach eher lockerem Training in den Vorwochen waren alle Beteiligten gespannt, wie sich die Mannschaft präsentieren würde. Zwar konnte OTV-Coach Markus Kammann nicht mit kompletten Kader anreisen, da einige Spieler privat- bzw. berufsbedingt verhindert waren, insgesamt 13 Osterather (davon drei Torhüter) fanden sich aber noch auf dem Spielberichtsbogen.

Die Gastgeber boten einen Spieler mehr auf und waren dem OTV – auf den ersten Blick – physisch überlegen. Halbzeit eins gestaltete sich dennoch relativ ausgeglichen: Konnte der OTV in den ersten fünfzehn Spielminuten mit gefälligen Abläufen überzeugen und sich zwischenzeitlich immer wieder mit 2-3 Toren absetzten (7:9, 10:12, 11:14), konnte der TVB insbesondere im Schlussdrittel der ersten Halbzeit zurückschlagen und bis zur Pause auf ein Tor verkürzen (17:18).

In Durchgang zwei stellten die Osterather zu Beginn die Gastgeber mit einer eher ungewöhnlichen Abwehrformation (4:2) vor eine Herausforderung, mit der diese zunächst nicht besonders klar kamen, so dass der OTV sich deutlicher absetzten konnte (26:19) und diesen Vorsprung nicht mehr aus der Hand gaben. Die Defensivleistung war am heutigen Tag eher sub-optimal, dafür überzeugte das gesamte Team mit einer sehr starken Offensivleistung, die insbesondere in puncto Effektivität nah am Optimum war. Nur das Siebenmeter-Werfen sollte ggf. mal wieder geübt werden.

Der Start in die Vorbereitung ist schon mal gelungen, in den zukünftigen Wochen wird jetzt an den Grundlagen gearbeitet.

Es spielten:

Offer, Hümsch, Erler (Tor) – L. Scheidt (10), Nix (9), Ringermuth (9/1), Whiteley (4), N.Scheidt (2), M.Knechten (2/1), Ummelmann (1), Marienfeld (1), Reinecke (1), F.Knechten – Trainer: Markus Kammann