Archiv der Kategorie: Ankündigung

Damen I – Vorbericht TV Schiefbahn 1F

Den Auftakt der Hinrunde müssen die Damen vom Osterather TV am Sonntag (21.1) gegen keinen geringeren als dem Tabellenführer vom TV Schiefbahn 1F bestreiten. Die Mannschaft aus Willich steht mit 18:4 Punkten zu Recht an der Tabellenspitze und hat in den elf Spielen der Hinrunde 9 Siege und 2 Niederlagen kassiert.

Einen der Saisonerfolgen konnten sie beim deutlichen 25:13 (9:9) Sieg in Osterath verbuchen. Dabei täuscht das Endergebnis ein wenig über den tatsächlichen Spielverlauf: Gerade in Halbzeit eins konnte die Truppe von OTV-Coach Johannes Gotzes mithalten, das Unentschieden zur Pause dokumentiert dies klar. Allerdings brachen die OTV-Ladys in Durchgang zwei völlig ein, erzielten nur noch vier eigene Treffer, kassierten aber 16, was hauptsächlich an der mangelhaften Chancenverwertung lag, die es den Schiefbahnerinnen immer wieder ermöglichte, zu einfachen Abschlüssen zu gelangen.

Da die Osteratherinnen in den vergangenen beiden Begegnung aber zweimal die 25-Tore Marke knacken konnten, sollten sie den Flow beibehalten und diesesmal nicht in diese „Wir treffen das Tor nicht mehr“ Bredouille rutschen. Dann kann man auch beim Spitzenreiter bestehen.

Anwurf ist um 17:15 Uhr in der Leonardo da Vinci Halle in Willich (Schiefbahn).

Herren II – Vorbericht TV Aldekerk 4M

Das letzte Spiel der Hinrunde der Saison 2017/18 führt die zweite Herrenmannschaft vom Osterather TV am Samtag (20.01) zum noch ungeschlagenen Tabellenführer vom TV Aldekerk 4M. Die Aufsteiger (!) aus der Kreisliga B thronen mit 20:0 Punkten an der Tabellenspitze und dominieren die Liga nach Belieben.

Sicherlich sind die Aldekerker kein „normaler“ Neuling, finden sich in ihren Reihen doch mehrfach routinierte Spieler die zum Teil Leistungsträger in höherklassigen Ligen waren. Dadurch ist auch der Durchmarsch von der Kreisliga D bis nun in die Kreisliga B erklärbar. Den bisher „knappsten“ Sieg verbuchten sie beim 28:24 in Kempen, aller anderen Begegnungen wurden deutlich gewonnen – abzulesen am positivem Torverhältnis von +113.

Da wird für die Osterather Reserve nicht viel zu holen sein, dies ist keine falsche Bescheidenheit, sondern nüchterne Realität. Als Tabellenletzter mit nur einem Sieg in der Hinrunde muss der OTV darauf schauen, auch aus diesem Spiel zu lernen, sich weiter einzuspielen und das zarte Pflänzchen der Entwicklung weiter zu pflegen. Der Fokus muss insbesondere darauf liegen, eine konstante Leistung über 60 Minuten abzurufen und nicht – wie aus OTV Sicht bedauerlicherweise allzu oft diese Saison – irgendwann einzubrechen.

Anwurf ist um 20:00 Uhr in der Vogteihalle in Kerken (Nieukerk).

Herren I – Vorbericht SC Waldniel 1M

Reisen optimistisch zum schweren Spiel in Waldniel Osterather TV Erste Herren

Reisen optimistisch zum schweren Spiel in Waldniel – Osterather TV Erste Herren

Die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV hat nach zuletzt zwei Heimspielen in Folge als Spitzenreiter nun drei Auswärtsspielen in Serie vor der Brust. Gegner am Sonntag (14.1) ist der Tabellendritte vom SC Waldniel, der den direkten Verfolgerplatz nach der etwas überraschenden Niederlage in Lobberich am vergangenen Wochenende (22:25) an Fischeln abgeben musste.

OTV-Coach Markus Kammann erwartet ein Spiel auf Augenhöhe mit einer kleinen Einschränkung: „Aufgrund des Heimvorteiles sehe ich leichte Vorteile beim Gastgeber, aber wir sind zur Zeit gut drauf und wenn wir unsere Stärken ausspielen können, sind wir schwer zu schlagen.“

Waldniel hat erst drei Niederlagen erlitten, davon allerdings bereits eine Zuhause gegen den ASV Süchteln (26:28) und verfügt über den drittbesten Angriff der Liga (279 Treffer). Mit ihren Routiniers hat der SCW eine starke rechte Seite, die es in den Griff zu kriegen gilt, allerdings ist da der OTV mit seinen Youngsters ebenfalls gut aufgestellt und hat in den vergangenen Trainingseinheiten nochmals am Positionsspiel gearbeitet, so dass neben dem gewohnten Tempospiel eine weitere Komponente für mehr Variabilität sorgen sollte. Ausser den Langzeitverletzten kann Kammann aller Voraussicht nach auf alle Spieler zurückgreifen, ein Umstand, den es in der laufenden Runde nicht allzu oft gab.

Vergangene Saison konnte der OTV mit dem 24:24 (12:12) in Waldniel den erste Saisonpunkt einfahren, im Rückspiel sogar mit 29:27 komplett die Oberhand behalten.

Alle Spieler beider Mannschaften werden am ersten „Handball-EM Wochenende“ sicherlich anstreben, das Maximum für ihr jeweiliges Team herauszuholen, somit steht dem Spitzenspiel des Wochenendes – Erster gegen Dritter – in der Kreisliga A nichts im Wege.

Anwurf ist um 12:45 Uhr in Schwalmtal (Waldniel).

Damen I – Vorbericht TSV Kaldenkirchen 2F

Osterather TV / Damen I / Saison 2017-2018 / Sponsoren-Shirts

Wollen auch wieder mal auswärts einen Erfolg erringen: Die Damen vom Osterather TV

Das offiziell (zzgl. Einer Nachholpartie) letzte Hinrundenspiel führt die erste Damenmannschaft vom Osterather TV am Samstag (13.1) ins ferne Kaldenkirchen, um gegen die dortige Zweitvertretung vom TSV Kaldenkirchen anzutreten. Die Gastgeberinnen liegen derzeit auf Position elf der Tabelle, vom Tabellenstand sind die OTV-Ladys (Platz acht) daher Favorit. Allerdings verlor die Truppe die letzten beiden Auswärtsspiele (in Hüls 19:21 und St. Hubert (15:16) jeweils knapp.

Die Spielerinnen vom TSV haben bisher erst einen Sieg (30:20 Zuhause gegen Dülken) und ein Unentschieden (18:18 in Hüls) erringen können, sind eben dadurch Vorletzter in der Kreisliga A. Als Aufsteiger aus der Kreisliga B (Dritter Platz 2016/17) sind gewisse Anpassungsschwierigkeiten aber nicht verwunderlich. Aber gerade der Punktgewinn in Hüls sollte Warnung genug sein, die Partie nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Konnten die Osteratherinnen zu Beginn der Saison mit zwei Auswärtssiegen in der Fremde auftrumpfen, ist zurzeit – wie bereits eingangs erwähnt – ausserhalb der heimischen Halle ein bisschen der „Wurm“ drin. Anders ausgedrückt: Die OTV-Damen sind weder besonders Heim- noch Auswärtsstark, oder nochmals anders ausgedrückt: Sie sind unberechenbar. Wie dem auch sei, mit einem Erfolg in Kaldenkirchen würde man die (dann) sechs Siege auf je drei Heimspiele und drei Auswärtsspiele verteilen. Bei dann 12:8 Punkten hätte man dann aber  – unabhängig vom Ausgang des Nachholspieles in Oppum –  bereits eine positive Hinrunde gespielt.

Aber vor dem Erfolg hat der Handballgott den Schweiss gesetzt, die beiden Trainingseinheiten werden von Trainer Johannes Gotzes dazu sicherlich genutzt, sein Team entsprechend einzustellen.

Anwurf ist um 17:40 Uhr in der Ravensstraße in Nettetal (Kaldenkirchen).

Herren II – Vorbericht SC Waldniel 2M

Jahresauftakt für die Osterather Zweite

Jahresauftakt für die Osterather Zweite

Die zweite Mannschaft vom Osterather TV hat die gut vierwöchige Pause sicherlich gut genutzt, um Kraft zu tanken und über den bisherigen unbefriedigend verlaufenen Saisonverlauf nachzudenken. Weiter geht es nun am Sonntag (14.1) zum Kellerduell mit der SC Waldniel 2M.

Der SCW rangiert – dank dreier Unentschieden – mit 3:15 Punkten genau einen Punkt und einen Platz vor dem OTV. Große Personalprobleme plagen die Mannschaft aus dem Kreis Viersen – einmal konnten sie bereits nicht genügend Spieler zusammenbekommen, so dass die Partie gegen den Turnklub Krefeld 2M kampflos abgegeben werden musste. Zum Nachteil wird sicherlich auch die Tatsache geschuldet sein, dass die Waldnieler Zweitvertretung am Sonntag erst nach der ersten Mannschaft antreten wird (die übrigens gegen die erste Herren von Osterath antreten muss).

Vergangene Saison konnte der OTV insgesamt drei Punkte gegen Waldniel einsacken, dem 25:24 Auswärtserfolg folgte ein 20:20 Unentschieden im heimischen OTV-Dome.

Die Vorzeichen stehen also nicht allzu schlecht für die Osterather Reserve, endlich wieder mal was zählbares aus einem Meisterschaftsspiel mitzunehmen. Die bisherigen einzigen beiden Saisonpunkte stammen noch vom Saisonauftakt aus September! Genügend Spieler sollten zudem zur Verfügung stehen, nennenswerte Ausfälle sind derzeit nicht zu beklagen.

Darüberhinaus gibt es bereits perspektivisch einige neuere Erkenntnisse für die „Zwote“, die allerdings erst zur nächsten Saison greifen. Der Fokus liegt aber nach wie vor auf die laufende Runde, die noch zwei Partien in der Hinrunde hat, so dass eine Maximalausbeute von 6 Punkten rechnerisch noch möglich ist.

Anwurf ist um 14:15 Uhr in Schwalmtal (Waldniel).

 

Minis – Turnier am 7.1 in Osterath

Osterather TV / Minis / Saison 2017-2018

Osterather TV / Minis / Saison 2017-2018

Die ganz Kleinen vom  Osterather TV – unsere „Minis“ – haben für Sonntag (7.1) um 13 Uhr zum Turnier eingeladen und dem Ruf folgten die folgenden Mannschaften:

  • JSG DJK/TV Oppum
  • TV Lobberich
  • SC Bayer 05 Uerdingen

Spielform ist „Jeder gegen Jeden“, Spieldauer ist 15 Minuten, das Turnier endet gegen ca. 16 Uhr.

Der OTV richtet solch ein Mini-Turnier bereits zum dritten Mal aus und die Veranstaltung erfreut sich – neben dem sportlichen Aspekt – auch aufgrund des netten Rahmenprogramms grosse Beliebtheit im Handballkreis Krefeld-Grenzland. Wie immer ist für ein kulinarisches Angebot gesorgt, so dass die „Großen“ und „Kleinen“ voll auf ihre Kosten kommen können.

Der OTV freut sich darauf, die zahlreichen Mini-Sportler und deren Unterstützer in der Halle begrüßen zu dürfen.

Herren I – Vorbericht SV Straelen 2M

OTV Heimspiel 6.1

Gänsekeule, Entenbrust, Raclette und Co. sind (hoffentlich) verdaut – nun geht es zum Jahresauftakt am Samstag (6.1) für die 1. Herrenmannschaft vom Osterather TV gegen den SV Straelen 2M um die ersten Punkte im Jahr 2018.

Der Tabellenzehnte aus Straelen ist direkt ein guter Gegner um „in erster Linie wieder reinzukommen“, so OTV-Coach Markus Kammann. Und das ist durchaus nicht despektierlich gemeint gegenüber dem Team aus dem Kreis Kleve. Denn: „Wir haben uns gegen Mannschaften aus dem unterem Tabellendrittel eher schwer getan“, verweist Kammann auf den bisherigen Saisonverlauf und fügt an „die Jungs müssen in erster Linie auf sich schauen und nicht auf den Gegner“.

Fehlen werden Kammann hierfür aller Voraussicht nach weiterhin Lars Ringermuth und auch die Vorzeichen bei Florian Marienfeld stehen derzeit schlecht. Ein besonderes Spiel dürfte es für Sebastian Borghs werden, trifft der OTV-Neuzugang doch auf seinen Stammverein von dem er erst vor dieser Saison nach Osterath gewechselt ist.

Vergangene Saison tat sich der derzeitige Spitzenreiter aus Osterath schwer mit den Straelenern: Das Auswärtsspiel verlor man 14:15 und auch der 25:18 Erfolg im Heimspiel klingt deutlicher als der damalige Spielverlauf war.

Der SVS ist katastrophal in die Saison gestartet, verlor die ersten sechs Saisonspiele in Folge bevor sie dann eine Serie von drei Spielen, darunter ein 26:21 gegen Süchteln, für sich entscheiden konnten. Zuletzt verlor man aber in Lobberich (23:25). Aber wie Kammann schon eingangs erwähnt hat, muss der OTV seine Bilanz gegen vermutliche Kellerkinder erstmal aufbessern und dann daraus Schwung für die kommenden Aufgaben zu nehmen.

Anwurf ist um 18 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch-Osterath

Damen I – Nachholspiel TV Boisheim

Die Damen vom Osterather TV starten ins Jahr 2018 mit dem Nachholspiel am Samstag (6.1) gegen das Team vom TV Boisheim 1F.

Die Partie am 10.12.2017 musste nach knapp 18 absolvierten Spielminuten aufgrund der Unbespielbarkeit der Halle (es tropfte durchs Dach) abgebrochen werden. Zu dem Zeitpunkt stand es 6:1 für die Gastgeberinnen und vor allem Torhüterin Corinna Krahn zeigte bis dahin eine überragende Leistung.

Wenn die OTV-Ladies an die Leistung anknüpfen können, steht einem gelungenen Auftakt nichts im Wege.

Weitere Informationen zum Gegner finden sich hier: Damen I – Vorbericht TV Boisheim 1F

Anwurf ist um 19:45 Uhr in der Realschule-Halle in Meerbusch Osterath

Herren I – Vorbericht TV Boisheim 2M

Heimspiel 161217

Zum Jahresabschluss empfängt die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV am Samstag (16.12) die Aufsteiger vom TV Boisheim 2M. Auf dem Papier eine klare Angelegenheit: Trifft doch der Tabellenzweite (OTV) auf den Tabellenletzten (TVB), der bisher noch kein Punkt ergattern konnte (0:16). ABER: Gegen die vermutlich „Kleinen“ tuen sich die Osterather bekanntermaßen schwer, sowohl in Lobberich (24:25) als auch in Oppum (23:24) kassierte man gegen Teams aus den unteren Tabellenregionen eine Niederlage, also ist Vorsicht geboten.

Zudem plagen OTV-Coach Markus Kammann Personalsorgen: Zu den Langzeitausfällen Patrik Henke, Pierre Offer und Patrick Reinecke fallen am Samstag noch Lars Ringermuth, Lars Stapelmann und Ryan Meurers aus – die sechs müssen „von unten“ kompensiert werden bzw. werden durch die A-Jugend ergänzt.

Die Boisheimer tun sich in der neuen Liga bislang schwer: Als Tabellenzweiter aus der Kreisliga B (Saison 2016/17) aufgestiegen, haben sie nun eine Klasse höher bisher zum Teil hohe Niederlagen einstecken müssen. Am nähesten dran an einem Punktgewinn waren sie Zuhause gegen Straelen (24:26). Vergangenes Wochenende sind sie zum Spiel in Süchteln gar nicht angetreten und verloren so die Punkte kampflos. An ihren letzten Auftritt in Osterath werden sie ebenfalls keine besonders gute Erinerung haben: Gegen die zweite Mannschaft vom OTV verloren sie damals 21:26, allerdings konnten sie das Rückspiel dann mit 14:12 für sich entscheiden.

Kammann erwartet von seiner Mannschaft einen ähnlich konzentrierten und leidenschaftlichen Auftritt wie zuletzt gegen St. Tönis, weiss aber um die Schwere der Aufgabe: „Wir müssen aufpassen, dass wir unser Spiel durchziehen und nicht so sehr darauf achten wer der Gegner ist.“ Im allergünstigen Falle – vorausgesetzt der OTV gewinnt – ist zum Jahresabschluss sogar die Tabellenführung drin.

Zum letzten Heimspiel im Jahr 2017 würde sich die Mannschaft über reges Zuschauerinteresse auf den Rängen freuen.

Anwurf ist um 17:45 Uhr in der Realschul-Halle in Osterath