Archiv der Kategorie: Ankündigung

Herren I – Vorbericht ASV Süchteln 2M

Nach dem Highlight vom Wochenende, steht bereits das nächste Spiel für die Erste Mannschaft vom Osterather TV an: Am Samstag (23.03) muss der neue Tabellenführer zum ASV Süchteln reisen. Und die Aufgabe wird schwieriger als die derzeitigen Tabellensituation momentan vielleicht aussagt:

Zwar liegt der ASV „nur“ mit 18:18 Punkten auf Position sieben der Kreisliga A, hat aber die beiden vergangenen Spiele nicht verloren und dabei sogar die 1-Jahr andauernde Siegesserie der DJK Olympia Fischeln unterbrochen. Denkbar knapp schlug man die Krefelder vor zwei Wochen mit 20:19, trotz eines 10:12 Halbzeitrückstandes. Zuletzt spielten sie 21:21 in Lobberich. Auch im Hinspiel, das letztlich deutlich mit 35:18 an Osterath ging, konnten sie lange Zeit mithalten, gerade in den ersten 30 Spielminuten. Entsprechend warnt Trainer Markus Kammann vor dem kommenden Gegner: „Im Hinspiel haben Sie uns lange Zeit geärgert und uns vor Probleme gestellt, wir dürfen sie also auf keinen Fall unterschätzen. Platz 1 wollen wir dennoch natürlich verteidigen.“

Zwar beklagt Kammann vor dem Auswärtsspiel einige personelle Ausfälle aus unterschiedlichsten Gründen, geht aber dennoch von einem „gut aufgestellten Kader aus“ und erwarte zudem eine „Top-Motivation“ bei seinen Schützlingen.

Anwurf ist um 18:15 Uhr in der Karl-Rieger Halle in Viersen (Süchteln)

Damen I – Vorbericht SV Straelen 3F

Meisterschafts Matchball-Spiel: Die Damen vom Osterather TV haben am Samstag (23.03) die Möglichkeit, im drittletzten Saisonspiel sowohl den Meistertitel in der Kreisliga A, und dadurch auch den Aufstieg im die Bezirksliga, klar zu machen. Zuletzt spielten die Osteratherinnen in der Saison 2015/16 in der Bezirksliga. Vor den Preis haben die Götter aber bekanntlich den Schweiss gesetzt und die Aufgabe in Straelen wird immens schwer.

Denn die Mannschaft von der niederländischen Grenze bei Venlo steht auf Position zwei der Tabelle und hat sich diesen Platz mehr als verdient, wobei die aktuelle Formkurve nach unten zeigt: Nach zuvor fünf Siegen im Folge, gab es zuletzt eine Niederlage in Grefrath (12:19) und ein Unentschieden Zuhause gegen Bayer Uerdingen (16:16). Das Hinspiel in Osterath hatten die Straelenerinnen formal mit 26:17 gewonnen, aufgrund des illegalen Einsatzes einer Spielerin aus den höheren Mannschaften des Vereins dann aber am grünen Tisch verloren.

Unabhängig davon war die generelle Körpersprache seiner Mannschaft im ersten Aufeinandertreffen Trainer Peter Whiteley ein Dorn im Auge: „Im Hinspiel waren wir viel zu mutlos, haben nicht an uns geglaubt – da erwarte ich einen ganzen anderen Auftritt meines Teams.“ Dennoch möchte der OTV-Coach die Erwartungshaltung bewusst klein halten: „Natürlich wäre es schön, wenn wir das Spiel gewinnen würden, aber wir müssen nicht! Zumal man nie weiss, wer bei Straelen letztlich im Kader steht.“

Die Ausgangslage ist klar: Gewinnt der OTV, ist der Aufstieg klar, verlieren sie, haben die OTV-Ladies immer noch alles in eigener Hand, um das grosse Saisonziel selbst zu erreichen.

Anwurf ist um 17:45 Uhr im Schulzentrum in der Fontanestrasse in Straelen.

Herren II – Vorbericht TuS Treudeutsch Lank 3M

Mit dem Vierkampf um den Aufstieg in der Kreisliga C, hat die Reserve vom Osterather TV nichts zu tun, dem kommenden Gegner am Samstag (23.03) aber – der dritten Mannschaft von Treudeutsch Lank – könnten sie einen empfindlichen Dämpfer für deren Aufstiegsambitionen versetzen.

Die Stadtnachbarn liegen derzeit mit 23:7 Punkten, punktgleich mit dem TV Schiefbahn, nur einen Platz hinter dem ersten Aufstiegsplatz auf Position vier der Tabelle. Platz 1 – DJK Germania Oppum, 25:5 Punkte – und Platz 2 – SSV Gartenstadt, 24:5 Punkte – sind darüberhinaus noch in kürzester Schlagdistanz. Einen Ausrutscher sollten sie sich daher gegen Osterath nicht erlauben.

Das Hinspiel im westlichen Stadtgebiet war so etwas wieder der frühe Tiefpunkt der Saison für den OTV: Mit 18:35 unterlag man nicht nur deutlich, sondern vor allem die Art und Weise war erschreckend: Ohne Mumm und ohne kämpferischen Einsatz schenkte man das Derby ab. Danach raufte sich das Team aber zusammen, brachte zwar ergebnistechnisch weiterhin eher weniger zustande, aber in den meisten Spielen stimmte zumindest immer der Einsatz, nur die mehrfach erwähnte – mangelnde – Kontinuität verhinderte bessere Resultate.

Die Motivation fürs Derby sollte selbstverständlich sein, ob am Ende etwas zählbares für den OTV herausspringt, wird sich zeigen, schlimmer als im Hinspiel geht es (eigentlich) nimmer…..

Anwurf ist um 16:00 Uhr in der Fürstenberg Halle in Meerbusch-Lank.

Herren III – Vorbericht DJK Olympia Fischeln 2M

Die spannendste Frage vor dem Kellerduell am Samstag (23.03) zwischen dem Tabellenletzten OTV III und dem Tabellenvorletzten Olympia Fischeln II ist, ob beide Mannschaften überhaupt genügend Spieler zusammenbekommen.

Denn sowohl Osterath, als auch Fischeln, konnten zu ihren jeweiligen letzten Begegnungen mangels Personal nicht antreten. Sollte die Partie stattfinden, kann zumindest ein Team seinen Negativlauf stoppen: Osterath ist seit vier, Fischeln seit sieben Spielen ohne Punktgewinn.

Anwurf ist um 20:00 Uhr in der Halle am Wimmersweg in Krefeld.

E-Jugend – Vorbericht TV Schiefbahn E2 a.K.

Ungewohnte Ausgangslage für die E-Jugend vom Osterather TV: Erstmals in dieser Saison geht sie in eine Begegnung – und zwar diesen  Sonntag (17.03) gegen den TV Schiefbahn – nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge. Während die Pleite in Süchteln (23:24) noch unnötig und unglücklich war, zeigte Spitzenreiter und Meister TV Jahn Bockum letzten Samstag der Truppe von Trainerin Shirley Kollegger ganz klar die Grenzen auf (14:28).

Aber auch mit solchen Konstellationen müssen die OTV Youngsters lernen umzugehen und sich in ihrer Weiterentwicklung nicht beirren zu lassen. Der nächste Gegner – Schiefbahn – befindet sich mit 4:18 Punkten im Tabellenkeller der Liga, die vier Pluspunkte konnten gegen Schlusslicht Adler Königshof E3 eingefahren werden.

Im Hinspiel triumphierte der OTV locker mit 29:16 (19:9) wobei nicht ausser acht gelassen sein sollte, dass die Schiefbahner eine Mannschaft sind, die immer dran bleibt und sich – egal mit wie viel Rückstand – nie hängen lässt und durchaus über den ein oder anderen Spieler mit hoher individueller Leistungsstärke verfügt. Daher gilt es für die Kollegger-Schützlinge von Minute 1 bis zum Schluss hellwach zu sein und den Gegner nie zu unterschätzen.

Anwurf ist um 15:45 Uhr in der Leonardo da Vinci Halle in Willich (Schiefbahn).

Herren I – Vorbericht DJK Olympia Fischeln 1M

Es ist für DAS DUELL angerichtet: Die Erste Herrenmannschaft vom Osterather TV empfängt Spitzenreiter DJK Olympia Fischeln 1M am Samstag (16.03) zum Spitzenspiel der Kreisliga A!

Beide Teams stehen mit 30:2 Punkten gleichauf in der Tabelle, der OTV hat ein Torverhältnis von 503:288, die DJK steht bei 426:291. Warum stehen die Fischelner dann noch vor den Osterathern? Weil sie verantwortlich sind für die bisher einzige Niederlage der Osterather. Im Hinspiel musste der OTV quasi mit der Schlusssierene die 21:22 Schlappe hinnehmen. Dabei waren die Osterather während des Spielverlaufs sogar zweimal mit 4 (26., 12:8) bzw. 3 (43., 17:14) Toren „enteilt“ versäumten es dann aber den Sack zuzumachen, so dass die damaligen Gastgeber zurückschlagen konnten und das auch, wenn auch glücklich, nachhaltig taten.

Nach dem Spiel im Oktober hielten sich beide Mannschaften schadlos, eilten von Sieg zu Sieg (Olympia: 10, OTV: 12) bis der ASV Süchteln vergangenes Wochenende Zuhause gegen Fischeln ein Stoppschild setzte und die Siegesserie der DJK beendete (20:19).

„Ich erwarte eine sehr volle Halle, einen extrem motivierten Gegner und meine Mannschaft, die richtig Lust auf das Spiel hat. Wer dieses Spiel gewinnt, hat die Tür zur Meisterschaft ein wenig weiter aufgestossen, auch wenn danach noch einige schwierige Aufgaben auf beide Teams warten“, so OTV-Coach Markus Kammann. „Ich freue mich jedenfalls auf ein gutes Handballspiel, bei dem der Bessere gewinnen soll“.

Je nach Ausgang des Spiels von einer Vorentscheidung zu sprechen ist rechnerisch verfrüht –  dafür folgen noch zu viele Spiele – aber emotional nachvollziehbar. Fakt ist, dass die Mannschaft die die Begegnung für sich entscheidet das Momentum (und die alleinige Tabellenführung) auf seiner Seite hat – alleine das ist für beide sicherlich Ansporn genug alles zu geben.

Anwurf ist um 17:00 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch-Osterath.