Archiv für den Monat: September 2015

Damen I – Erster Heimsieg

Osterather TV : DJK Germania Oppum = 18:11 (10:9)

Am Samstag Abend traten die Damen zu ihrem zweiten Heimspiel an. Nach der Niederlage gegen den Mitaufsteiger aus Hüls, wollten die Damen Wiedergutmachung betreiben.

Mit einem nur dünn besetzten Kader startete der OTV gut in die Partie und konnte sich einen vier Tore Vorsprung erspielen. Das Spiel über den Kreis funktionierte gut und in der Abwehr wurde gut gerutscht. Kurz vor der Pause kam der Gegener von DJK Oppum aber zu vielen leichten Toren aus dem Rückraum, sodass der Vorsprung zur Pause auf ein Tor schrumpfte. Halbzeitstand: 10:9

Nach der Pause wurde die Deckung umgestellt und die beiden treibenden Kräfte im Angriffsspiel der Gäste wurden in Manndeckung genommen. Oppum tat sich mit der aggressiven Deckubg des OTV sichtlich schwer und konnte in der zweiten Halbzeit nur noch zwei Tore erzielen. So konnten es sich die Damen sogar leisten, im Angriff einige gute Torchancen ungenutzt zu lassen. Letztendlich konnten sie das Spiel aber verdient mit 18:11 für dich entscheiden. Hervorzuheben ist die gute Leistung unserer Torfrau Corinna, die in der entscheidenden Phase zwei sieben Meter entschärfte.

Die Damen gehen nun mit einem ausgeglichenen Punktekonto in die Pause bis nach den Herbstferien.

Herren I – Schwarzer Sonntag in St. Tönis

St. Tönis 3M – Osterather TV 1M 26:18 (9:8)

Nach katastrophalen 10 Minuten in Halbzeit 2 hat die erste Herrenmannschaft  vom Osterather TV alle Möglichkeiten gegen einen Mitkonkurrenten um den Klassenerhalt verspielt. In Halbzeit eins konnte der OTV wenigstens in der Abwehr noch überzeugen und ging mit einem knappen Rückstand in die Pause (8:9).

Dann folgte allerdings die bereits erwähnten 10 Minuten mit kollektiven „Black-Out“, wo es nicht gelang, zum Torefolg zu kommen, während der sicherlich in Bestbesetzung angetretene Gastgeber einen 4:0 Lauf nutzte um davonzuziehen (13:8) und diesen Vorsprung auch auszubauen (20:12).

Da der OTV sich nicht mehr aufbäumen konnte, schauckelten die St. Tönniser den Heimsieg locker nach Hause.

„Das Spiel müssen wir jetzt ganz schnell abhaken und nach vorne schauen“, gab sich Trainer Clemens Görgemanns nach der Partie kämpferisch.

Aufgrund der immer noch angespannten Personalsituation feierte Lucas Scheidt heute seine Premiere in der ersten Mannschaft und am A-Jugendlichen Youngstar lag es sicherlich nicht, dass der OTV seine bis dato schwächste Saisonleistung ablieferte.

Es spielten:

Kaaf, Erler (Tor) – Ringermuth (4), Meurers (4/2), Esposito (3), Keutmann (3), Stapelmann (1), L. Scheidt (1), F. Marienfeld (1), Schnurbusch (1), Whiteley – Trainer Clemens Görgemanns

Herren II – Schwache erste Halbzeit Grundstein der Niederlage

TV Krefeld Oppum 3M – Osterather TV 2M 24:15 (15:5)

Die zweite Herrenmannschaft ist mit leeren Händen vom Auswärtsspiel gegen den TV Krefeld Oppum 3M heim gekehrt. Erwartungsgemäß verlor die Scheidt Truppe gegen den Tabellenführer letztlich deutlich mit 15:24.

Der OTV kam nur sehr schleppend ins Spiel, bezeichnenderweise erzielte Ralf Schütze erst in der 10. Spielminute in Unterzahl (!) den ersten Treffer zum 1:3 und auch in der Folgezeit waren die Angriffsbemühungen selten von Erfolg gekrönt, so dass man zur Pause schon mit einem 10-Tore Rückstand in die Kabine ging.

Die zweite Halbzeit startete dann etwas besser und der OTV konnte mit einem 3:0 Lauf sogar ein wenig verkürzen (15:8). Dann besannen sich die Hausherren aber wieder ihre Stärken und hielten die Osterather immer mit 8 bis 10 Toren auf Distanz.

Erfreulicherweise war der OTV (mal wieder) mit einem vollen Kader angereist, sollten die Jungs sich noch etwas besser einspielen können, sind solche Pleiten sicherlich nicht mehr so auf der Tagesordnung. Besonders das Debüt von Markus Ummelmann war trotz der hohen Niederlage erfreulich.

Es spielten:

Henke (TW) – Scheidt (4), Ummelmann (3/2), Schütze (3), Krüll (2), Huylmans (1), Marienfeld (1), Klinkenberg (1), Weigel, Hambloch, Tocco, Knechten, Jansen – Spielertrainer: Scheidt

 

Damen I – Vorbericht DJK Germania Oppum 1F

Kurz vor der Herbstpause tritt die 1. Damenmannschaft vom Osterather TV am Samstag (26.09) Zuhause gegen die erste Mannschaft vom DJK Germania Oppum an.  Die Mannschaft aus Krefeld ist ordentlich in die Saison gestartet und belegt nach 2 Siegen und 1 Niederlage derzeit Platz 4 der Tabelle.

Vergangene Saison stand unterm Strich am Ende Position 8.

Für die Damen des OTVs geht es darum, sich ordentlich im Heimspiel zu präsentieren und hoffentlich nach dem Spiel mit einem ausgeglichenen Punktekonto in die Pause zu gehen.

Anwurf ist um 17 Uhr in der Realschul Halle in Osterath.

Herren I – Vorbericht Tschft. St. Tönis 3M

Nachdem es vergangenes Wochenende im Heimspiel mit den ersten Saisonsieg geklappt hat, hofft die erste Herrenmannschaft diesen Erfolg auch am Sonntag (27.09) im Auswärtsspiel gegen Tschft. St. Tönis 3M zu wiederholen.

Tabellarisch trifft der OTV auf eine Mannschaft auf Augenhöhe, die Tönisvorster stehen nach drei Spielen ebenfalls mit 2:4 Punkten da und sind nur aufgrund der etwas besseren Tordifferenz, um eine Position besser platziert als Osterath. Vergangene Saison beendete St. Tönis 3M die Saison mit Platz 11.

Bei Osterath sollte sich die Personalsituation leicht entspannt haben, daher geht die Görgemanns Truppe verhalten optimistisch auf Reisen.

Anwurf ist um 12:00 Uhr in der Corneliusstrasse in Tönisvorst.

Herren II – Vorbericht TV Krefeld Oppum 3M

Die zweite Herrenmannschaft gastiert am Samstag (26.09) beim Tabellenführer der Kreisliga C, dem TV Krefeld Oppum 3M.

Die Gastgeber sind laut eigenen Angaben (siehe TKO Homepage) eine „neu zusammen gestellte und im Schnitt deutlich verjüngte Mannschaft (und) muss sich nach fast einjähriger völliger Handballabstinenz erst wieder finden.“ Dies scheint durchaus gelungen zu sein, denn die bisherigen drei Saisonspiele konnten allesamt gewonnen werden.

Die Osterather Herren stehen also von einer anspruchsvollen Aufgabe, allerdings sind die personellen Vorzeichen mehr als günstig. Spielertrainer Norbert Scheidt wird aus dem Vollen schöpfen können und ggf. auch mit Unterstützung aus der A-Jugend rechnen können. Desweiteren stehen ihm aller Voraussicht nach Oliver Weigel und Markus Ummelmann mit ihren Saisondebüts zur Verfügung.

Anwurf ist um 19:45 Uhr in  der Scharfstrasse in Krefeld.

Herren I – Erster Saisonsieg

Osterather TV 1M – DJK Olympia Fischeln 23:22 (10:6)

Der Knoten ist geplatzt. Beim dritten Saisonspiel hat die 1. Herrenmannschaft des Osterather TV endlich den ersten Saisonerfolg in der Kreisliga A eingefahren. Insbesondere die erste Halbzeit war ausschlaggebend dafür. dass das Team die ersten zwei Punkte auf der Habenseite verbuchen konnte. Eine sattelfeste Abwehr stellte die Gäste aus Fischeln vor erheblichen Probleme und die Görgemanns Truppe hätte sogar noch höher als 10:6 in die Pause gehen können. Und das obwohl nach 15. Minuten Manfred Geib nach 3×2 Minuten vorzeitig die Platte verlassen musste.

Den Beginn der zweiten Halbzeit wurde ebenso konzentriert angegangen und die Führung auf 15:8 ausgebaut, Dann machte sich allerdings der Kräfteverschleiss (mal wieder) bemerkbar und das langsame Angriff/Abwehr umschalten nutzen die Fischelern zu einfachen Gegenstoßtoren und kamen in der Folgezeit auf 17:16 heran. Der OTV behielt aber die Ruhe und schaffte mit einem Kraftakt den verdienten Sieg nach Hause zu schaukeln.

Kapitän Peter Whiteley: „Ich bin stolz auf die Jungs, sie haben nie den Kopf hängen lassen und das Spiel – trotz müder Knochen – nie aus der Hand gegeben!“.

Vor der Herbstpause müssen die Osterather noch eine Partie bestreiten, danach wird die Personalsituation hoffentlich entspannter sein.

Es spielten:

Kaaf (TW), Chr. Henke (TW) – Stapelmann (6), P.Henke (4), Whiteley (4), Esposito (3), Geib (2), Schnurbusch (2), Scheidt (1), Keutmann (1), Ummelmann, Marienfeld – Trainer: Görgemanns

A-Jugend – OTV verliert Spitzenspiel

Osterather TV A1 : HSG Tönisvort A1 = 31:33 (17:14)

Das mit Spannung erwartete Spiel zwischen dem OTV und Tönisvorst hielt genau das was man sich davon versprach: Ein spannendes Duell auf Augenhöhe. Und es wurde nicht wie vor dem Spiel vermutet aufgrund einer Tagesform entschieden, sondern Aufgrund einer Leistungssteigerung der Tönisvorster zum Ende der Zweiten Spielzeit.

Zum Spiel: Der OTV schaffte es, in Halbzeit Eins, einen 5 Tore Vorsprung herauszuspielen. Hierbei ließ man noch reihenweise gute Chancen liegen oder scheiterte an individuellen Fehlentscheidung. In der Summe konnte man aber in Halbzeit die spielerische Marschrichtung des Trainers umsetzen und spielerische Defizite durch Einzellösungen kompensieren.

In Halbzeit zwei zeigte der OTV dann sein Zweites Gesicht. Die Fehlerquote wuchs langsam aber stetig. In der Abwehr wurde weniger beherzt zugegriffen und vorne kam ebenfalls der Schlendrian rein. Man muss aber auch den Torwart von Tönisvorst gesondert erwähnen. Je länger das Spiel lief, desto mehr bekam er seine Hände oder Beine zwischen Ball und Tor und brachte seine Mannschaft immer öfter in Ballbesitz. Und vorne kippte das Spiel zugunsten von Tönisvorst da die OTV Abwehr weniger intensiv oder halt zu intensiv zupackte. Was dann mit Unterzahl belohnt wurde.

Als dann Tönisvorst zur Mitte der zweiten Halbzeit den Ausgleich schaffte war es geschehen. Der OTV konnte nicht mehr adäquat den Angriffen von Tönisvorst antworten und wurde immer mehr in die passive Rolle des Spielgeschehens gedrängt. Zum Schluss konnte der OTV zwar noch durch seine Willensstärke und Geschick eine 4 Torvorsprung der Jungs aus Tönisvorst auf 2 Tore verkürzen, aber zu mehr sollte es an diesem Spieltag nicht mehr reichen.

Das Spiel hat Tönisvorst aufgrund einer verbesserten zweiten Halbzeit für sich, auch verdient, entscheiden können. Hierzu Glückwunsch aus Osterath. Der OTV zeigt weiterhin eine verbesserte Entwicklung im Spielverständnis, hat es aber noch nicht geschafft seine Fehlerquote auf ein erforderliches Maß über 60 Minuten zu reduzieren. Beide Mannschaften boten eine spannende Partie mit dem Einen oder anderen technischen Highlight. Alles in allem eine ansprechende Kreisliga Begegnung an dem auch die ca. 80 Zuschauer Ihre Freude hatten.

Das Spiel an sich war zwar hier und da etwas ruppig (6x 2 min. für OTV/5x 2 min HSG) aber nie unfair. Der Schiedsrichter war leider ab und an nicht auf Höhe des Geschehens. Aber dieser Umstand gehört nun mal zum Sport und wird hier nicht als Ausrede zugelassen.

Beim OTV spielten: Hüsges (TW); Offer (TW); Kessler (9); Hümsch; Knechten, M. (2); Reinecke (2); Nix (12); Scheidt (7); Träger, Grandin, Knechten, F. (1)

Hier der Bericht der HSG Tönisvorst über das Spiel:

Tönisvorster Spielbericht zum Spiel OTV : HSG

Tönisvorster Spielbericht zum Spiel OTV : HSG