Archiv für den Monat: Januar 2016

Herren I – Derbe Pleite in Fischeln

DJK Olympia Fischeln 1M – Osterather TV 1M 30:15 (19:10)

Mit einer hohen Niederlage im Gepäck, kehrte die 1. Herrenmannschaft vom Osterather TV am Samstagabend von ihrem Gastspiel gegen die DJK Olympia Fischeln zurück. Hatte man das Hinspiel noch für sich entscheiden können, kam der OTV im Rückspiel komplett unter die Räder.

Ohne Meurers, Stapelmann, Henke dafür mit Weigel, Scheidt und – erstmals für die 1. Herren – Nix angetreten, waren insbesondere die ersten 10-15 Minuten ein absolutes Debakel für die Osterather. Im Angriff wurden die Möglichkeiten nicht genutzt und die Abwehr hatte zu keinerlei Zeitpunkt Zugriff auf die Hausherren, so dass die quasi nach Belieben treffen konnten. Dadurch lag der OTV bereits früh mit 5:15 zurück. Die zweite Hälfte der ersten Halbzeit lief ein wenig besser, dennoch lagen die Osterather bereits zur Pause deutlich im Rückstand  (10:19).

Durchgang zwei startete dann ähnlich wie der erste Durchgang, vorne lief der OTV sich in der Abwehr der Fischelner fest und die dadurch bedingten Tempogegestösse wurden von den Hausherren optimal ausgenutzt. Der bedauernswerte Keeper Michael Kaaf auf Seiten der Osterather sah sich unzählige Male einem frei auf ihn zulaufenden Gegenspieler ausgesetzt. Die Görgemanns-Truppe schaffte es nie, irgendwie wieder in Schlagdistanz zu kommen, nur fünf (!) erzielte Treffer in Halbzeit zwei sprechen da eine deutliche Sprache. Wenigstens konnte die Flut an Gegentreffer auf 11 reduziert werden.

Trotz der hohen Niederlage machte die Unterstützung seitens der A-Jugend Spieler Lucas Scheidt und Benedikt Nix wieder mal deutlich, dass deren Qualität für die Mannschaft im Kampf gegen den Abstieg ein starkes Pfund sein könnte. Dafür muss der „Rest“ aber, insbesondere in den Heimspielen, eine Schippe drauf legen. Durch die unerwartete Niederlage der Straelenern gegen Linn, bleibt die Situation im Tabellenkeller zumindest erstmal gleich.

Es spielten:

Kaaf (Tor) – Whiteley (4), Nix (3), Scheidt (3), Geib (2/1), Esposito (1), Keutmann (1), Ringermuth (1), Marienfeld F., Marienfeld N., Schnurbusch, Weigel – Trainer: Clemens Görgemanns

Herren I – Vorbericht DJK Olympia Fischeln 1M

Die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV gastiert am Samstag (30.01) beim Tabellenfünften – dem DJK Olympia Fischeln 1M. Ans Hinspiel in Osterath hat der OTV gute Erinnerung, konnte man die Partie knapp (23:22) aber letztlich verdient für sich entscheiden und damit den ersten Saisonsieg einfahren.

Die Fischelner zeigen – rein von den Ergebnissen her – unterschiedliche Leistungen: Deutliche Siege (23:11in Lank, 28:16 gegen Waldniel), stehen Niederlagen wie die gegen Osterath aber auch Gartenstadt (21:27) und St. Tönis 3M (20:28) gegenüber. Insgesamt ist die Truppe aber augenscheinlich gefestigt und wird am Saisonende sicherlich irgendwo zwischen Platz 4 und Platz 8 einlaufen.

Für den OTV wird es darum gehen, den Schwung aus dem Sieg gegen Gartenstadt mitzunehmen und versuchen den Hinspielerfolg zu wiederholen und sich somit im Abstiegskampf gegenüber den SV Straelen zu behaupten, der am Wochenende Zuhause gegen den TV Burgfried Linn aller Vorrausicht nach erfolgreich sein wird.

Anwurf ist um 19:15 Uhr am Wimmersweg in Krefeld.

Damen I – Vorbericht DJK Germania Oppum 1F

Nach zuletzt zwei Siegen in Folge (beides Heimspiele) bietet sich den Damen vom Osterather TV am Samstag (30.01) auswärts in Krefeld die Möglichkeit, gegen die DJK Germania Oppum 1F nachzulegen und die Siegesserie auszubauen.

Denn bereits das Hinspiel konnte die Gotze-Truppe für sich entscheiden (18:11), wobei insbesondere die zweite Halbzeit ausschlaggebend war, konnten die Germania damals nur noch 2 (!) Treffer erzielen. Allerdings sollte der damalige Pausenstand von 10:9 Warnung genug sein, das Spiel von Anfang an seriös anzugehen. Zumal die Krefelderinnen auch noch in der Tabelle mit einem Punkt und einen Platz vor den OTV-Damen liegen.

Durch die beiden jüngsten Erfolgen haben sich die Osteratherinnen zumindest ein Polster auf die Abstiegsränge verschafft, so dass sie die Partie insgesamt befreit angehen können.

Anwurf ist um 16:15 Uhr in der Engelbert-Heß Halle in Krefeld.

 

 

Damen I: Wichtiger Sieg gegen Tabellennachbarn aus Hüls

OTV : Hülser SV 21:20 (8:11)

Am Sonntag-Abend trafen sich die Damen zum direkten Duell gegen die punktgleiche Mannschaft aus Hüls. Das Hinspiel ging leider 9:19 für Hüls aus, sodass es im Rückspiel einiges gut zu machen gab.

So starteten die Damen hoch motiviert in die Partie und konnten in den ersten Minuten einen kleinen Vorsprung erspielen. Das Spiel gestaltete sich in der gesamten ersten Hälfte sehr knapp und war von guten Abwehrreihen geprägt. Kurz vor der Pause schlich sich leider eine kleine Schwächephase im Angriff der Osteratherinnen ein, sodass sich Hüls zur Pause einen verdienten 3-Tore Vorsprung erspielen konnte.

In der zweiten Hälfte galt es Hüls nicht weiter davonziehen zu lassen und aus einer sicheren Abwehr heraus, den Abstand nach und nach zu verkürzen. Zu Beginn der 2. Halbzeit blieb der Abstand konstant bei 3 Toren. Nach 45 Minuten entwickelte sich ein direkter Schlagabtausch, in dem der Abstand immer zwischen einem und zwei Toren schwankte. Ca. 5 Minuten vor dem Ende gelang es den Damen aus Osterath nach einem Fehlwurf der Hülser zur erst den langersehnten Ausgleich und dann den Führungstreffer zu erzielen (nach dem man in der ca. 10. Minuten das letzte Mal in Führung gelegen hatte).

Mit ein paar cleveren Spielzügen gelang es die Führung bis zum Ende zu halten und einen glücklichen aber nicht unverdienten Sieg zu erringen, der nach Spielende gebührend bejubelt wurde. Mit dem Sieg gegen den Mitaufsteiger aus Hüls können nun 12 Punkte auf dem Konto verbucht werden. Nach 14 von 22 Spielen steht die Mannschaft nun auf dem 7. Tabellenplatz. In den kommenden Spielen heißt es den Abstand zu den Abstiegsplätzen konstant zu halten und weiter auszubauen, um den Klassenerhalt möglichst früh zu erreichen.

Herren I – Heimsieg gegen Gartenstadt

Osterather TV 1M – SSV Gartenstadt 2M 23:21 (12:8)

Durch den knappen 23:21 Erfolg gegen Gartenstadt hat sich der Osterather TV ein wenig Luft im Abstiegskampf verschafft und zudem seinen zweiten Heimsieg diese Saison eingefahren. Zudem konnte der direkte Vergleich mit den Gästen positiv für sich entschieden werden (23:24 Niederlage in Gartenstadt), ein Aspekt der gegebenenfalls am Ende noch wichtig werden könnte.

Dank der Unterstützung von Norbert Scheidt, Lucas Scheidt und Oliver Weigel, sowie der Rückkehr von Kay Keutmann konnte Trainer Clemens Görgemanns einen 13-Mann starken Kader gegen Gartenstadt aufbieten, in der Anfangsphase konnten die Hausherren zudem – wie bereits im Hinspiel – die Gäste mit einer 3-2-1 Deckung Paroli bieten. Anfangs dominierten dann auch beide Abwehrreihen, bis zur. 15. Spielminute stand es nur 3:3. Der OTV konnte durch eine konzentrierte Abwehrarbeit vor einem starken Keeper im Angriff seriös arbeiten und sich somit zur Pause leicht absetzten (12:8).

Nach Wiederanpfiff blieben die Osterather zunächst fokussiert, laut Aussagen des Gästetrainers hatten seine Mannen bis zur 45. Spielminute auch „richtig schlecht“ gespielt, folgerichtig führte der OTV bis dahin mit 20:13 und sah schon wieder der sichere Sieger aus. Dadurch agierten die Hausherren vielleicht etwas weniger konzentriert und zuweilen zu hektisch, so dass die Gäste aus Gartenstadt diese Schwächephase nutzen und aufholten. Letztlich reichten die 45 starken Minuten des Osterather TVs aber aus, um das Spiel für sich zu entscheiden und in der Situation, in der der OTV grade steckt, sind Punkte erst mal das allerwichtigste.

Es spielten:

Kaaf, Henke (Tor) – Ringermuth (8), Stapelmann (4), Whiteley (4), Esposito (3), Scheidt N. (2), Scheidt L. (1), Schnurbusch (1), Marienfeld F., Marienfeld N., Keutmann, Weigel – Trainer: Clemens Görgemanns

Herren II – Revanche geglückt, Platz 2 gefestigt

Osterather TV 2M – Tschft. St. Tönis 4M 31:25 (16:8)

Durch den mittlerweile sechsten Heimerfolg diese Saison über die Tschft. St. Tönis 4M, festigt die zweite Herrenmannschaft vom Osterather TV Platz 2 in der Kreisliga C und ist damit vor dem Spitzenspiel gegen Tabellenführer TV Krefeld-Oppum 3M am 14.02 bestens gerüstet. Eine grandiose erste Halbzeit war entscheidend, um sich auch für die 23:28 Hinspiel-Niederlage zu revanchieren.

In den ersten zehn Spielminuten tatsteten sich beide Teams noch ab und schlugen ein eher gemütliches Tempo an. Nach dem 3:3 konnte der OTV aber erstmals mit 3 Toren in Führung gehen (6:3), die Gäste ließen sich aber bis zum 9:8 nicht wirklich abschütteln. In dieser Phase war die Defensivleistung der Hausherren noch nicht dynamisch genug und ermöglichte der Turnschaft noch zu leichte Treffer. Dann folgte aber ein bärenstarker 8:0 Lauf, bei dem sowohl die Abwehr sattelfest stand, sowie im Angriff durch einfachste Abläufe Tor um Tor erzielt werden konnte. Dementsprechend deutlich die 16:8 Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel verkürzte St. Tönis aber schnell auf 12:16 und die Osterather agierten zeitweise zu hektisch, zudem wurde in der Abwehr nicht mehr konsequent genug verschoben und „ran“ gegangen. Folgerichtig kamen die Gäste bis auf einen Treffer heran (19:20), dann besannen sich die Hausherren aber wieder ihre Stärken und sicherten sich am Ende mit einer routinierten Schlussphase den verdienten Sieg.

Fazit: Die starke erste Halbzeit hatte der Mannschaft vielleicht zu früh das Gefühl gegeben, dass das Spiel schon entschieden war, die Moral nach dem kurzeitigen Anschlusstreffer der Gäste war aber überragend und letztlich war es wieder mal eine geschlossene Mannschaftsleistung die den Erfolg bescherte.

Es spielten:

Huesges C., Huesges R. (Tor) – Schütze Ra (8), Scheidt (8/2), Ummelmann M. (6), Schepanske (2), Hambloch (2), Jansen (2), Schütze Ro (1), Krüll (1), Grupe (1), Ummelmann C., Knechten, Gerhardt – Spielertrainer: Norbert Scheidt, Betreuer: Peter Whiteley

B -Jugend : Unentschieden beim Turnklub Krefeld

Turnklub Krefeld B2J  – Osterather TV B1J 11:11 (2:5)

Hinspiel 23:20 für den Turnklub

Samstag Mittag zur besten Zeit in Krefeld. Die stärkste Mannschaft der Liga, der Turnklub B2, empfing den stärksten Verfolger, den OTV. Das es ein ausgeglichenes Spiel werden sollte, kristallisierte sich schon in den ersten Minuten heraus, denn es dauerte bis zur siebten Minute bis das erste Tor fiel. Zum Glück für den OTV, der sich dann bis zur 18ten Minute auf 3:1 absetzen konnte. Zwei gute Abwehrreihen, ein sehr guter Osterather Torwart aber auch viele technische Fehler auf beiden Seiten verhinderten ein klareres Ergebnis. Der OTV hatte aber auch sehr viel Mühe mit der offensiven Deckung des KTK , da heute ein bisschen die Laufarbeit ohne Ball fehlte. Zum Glück konnte Lukas Lüttger auf der linken Außenbahn den stärksten Spieler des KTK weitestgehend aus dem Spiel nehmen oder zu Fehlwürfen zwingen und auch vorne positiv zum Ergebnis beitragen. Halbzeitstand 5:2 für den OTV.

In der Pause wurde durch die Trainer mehr Laufbereitschaft ohne Ball gefordert, was auch zu Beginn der zweiten Hälfte gut gelang, so dass der OTV nach 38 Minuten auf 9:2 davonziehen konnte. Leider wurde von den Trainern des OTV etwas unglücklich gewechselt und viele Unkonzentriertheiten in Angriff sowie Abwehr ermöglichten es dem KTK innerhalb von 6 Minuten auf 9:9 auszugleichen. Aber auch die ansonsten guten Schiedsrichter trugen mit ihren kuriosen  Entscheidungen  in der Mitte der zweiten Hälfte zum Aufschwung des KTK bei. Es wurde sogar noch Schlimmer,  den der KTK konnte sich bis zur 47ten Minute auf 11:9 leicht absetzen. In den letzten 3 Minuten des Spiels fingen sich die Schiedsrichter wieder und auch die Jungs des OTV konnte dagegen halten und das Spiel noch zum 11:11 Endstand ausgleichen.

Leider hatten heute mehrere wichtige Spieler des OTV einen gebrauchten Tag und die daraus resultierenden Fehler und Undiszipliniertheiten machten das Spiel dann doch noch spannend. Das Hinspiel wurde trotz klarer Halbzeitführung verloren, aber heute konnte durch guten Kampf in den Schlussminuten wenigstens ein Punkt mitgenommen werden.

Es spielten : Vincent Gauda ( Tor ), Carsten Wilken, Patrick Lortz, Julian Linssen, Lukas Lüttger ( 1 ), Niklas Sternemann ( 1 ), Nikolai Hoff ( 3 ), Lars Rademacher ( 6 ) und Thiemo Lortz

Herren I – Vorbericht SSV Gartenstadt 2M

Der OTV empfängt am Sonntag (24.01) den Tabellenneunten vom SSV Gartenstadt 2M. Gegen die Gartenstädter setze es in der Hinrunde eine unglückliche 23:24 Niederlage, dabei ging den Osterathern am Ende des Spiels die Puste aus, auch bedingt durch die damalige Personalsituation.

Die könnte zwar insgesamt besser sein, dennoch ist – sofern der SSV nicht Unterstützung von „oben“ erhält – ein Erfolgserlebnis im Bereich des Möglichen. Die Gartenstädter haben in der Saison bisher auswärts von den Ergbnissen nicht überzeugen können, lediglich in Linn und Lank konnten Sie Siege einfahren.

Will der OTV bestehen und sich ein wenig Luft im Abstiegskampf verschaffen muss er aber seine Grundtugenden – Einsatzbereitschaft und kompaktes Abwehrverhalten – abrufen.

Anwurf ist um 16:00 Uhr in der Realschul-Halle in Osterath.