Archiv für den Monat: Juni 2016

Herren I – Testspiel gegen Bezirksligist TG 81 Düsseldorf

Als leichten Aufgalopp zur Saisonvorbereitung, absolviert die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV am Dienstagabend (05.07) ein Testspiel gegen die TG 81 Düsseldorf im heimischen OTV-Dome. Damit bietet sich die Möglichkeit für Neu-Trainer Markus Kammann, seine Mannschaft mal über 60 Minuten zu begutachten.

Gegen den Bezirksligisten aus Düsseldorf, der die vergangene Saison mit einem ausgeglichenen Punktekonto (22:22) auf Platz sieben der Tabelle abschloss, haben sich die Osterather bereits mehrere Male in freundschaftlicher Manier auseinandergesetzt, den letzten Vergleich im Oktober vergangenen Jahres verlor man knapp 26:28 (13:18).

Das Endergebnis wird sicherlich nicht entscheidend sein, Trainer und Mannschaft vom OTV haben ja erst wenige Trainingseinheiten miteinander absolviert, aber interessante Rückschlüsse wird man daraus gewiss ziehen können.

Anwurf wird gegen 20:15 Uhr in der Halle in Osterath sein.

A-Jugend – HVN Oberliga Qualifikation verpasst!

Leider verpasst die A-Jugend heute eine mögliche Oberliga-Qualifikation und beendet die Saison 2016/2017 als 6 beste Mannschaft des Kreises Krefeld/Grenzland!

Die Oberliga Qualifikation

Nach 6 Oberliga-Qualifikationsterminen, 5 verschiedenen Qualifikationsturnieren, 15 Qualifikationsspielen, 410 Spielminuten, 9 Siegen und 6 Niederlagen bleibt dem Osterather TV die Gewissheit immerhin Platz 13 von 40 möglichen Teilnehmern in der HVN Oberliga Qualifikation 2016/2017 erreicht zu haben.

Man muss die Leistung der Mannschaft deutlich hervorheben, da es für alle Spieler galt sich vom Kreisliga-Niveau auf Oberliga-Niveau zu steigern. Durch den Wegfall der Verbandsliga, die man durch den 2 Platz in der HVN Oberliga-Qualifikation direkt erreicht hätte, musste man gleich eine ganze Liga im Niveau kompensieren. Eine Leistungssteigerung die man schlussendlich sportlich nicht erreichen konnte. Aber die Mannschaft präsentierte sich im Laufe der Qualifikation als spielende Einheit und gefiel durch Ihre erfrischende Spielweise und konnte durch spielerische Akzente den einen oder anderen Lichtblick setzen. Die Mannschaft steht zwar sportlich mit leeren Händen da, konnte aber während des Qualifikationsmarathons den Handballkreis Krefeld/Grenzland wie auch den Osterather Turnverein würdig vertreten.

Das heutige Spiel

Das heutige Qualifikationsspiel gegen die Wölfe NordRhein (früher OSC Rheinhausen) stand für den Osterather TV unter gar keinem guten Stern. Das Spiel war im Grunde erst dadurch zustande gekommen, da die Bergischen Panther in der Oberliga gesetzt werden mussten und somit das Oberliga Teilnehmerfeld von 10 auf 12 Mannschaften erweitert wurde. So kam man, mehr zufällig, zu einer letzten Möglichkeit den begehrten 12.ten Oberligaplatz zu erlangen. Da der Spieltermin sehr kurzfristig angesetzt wurde konnten einige Spieler private Termine nicht mehr verlegen. Zusätzlich brachen bei zwei Leistungsträger Verletzungen auf und fielen somit für das letzte Spiel aus. Drei der fehlenden Spieler, alles Leistungsträger, konnten durch die Mannschaft am heutigen Tag nicht kompensiert werden. Durch den Wegfall des Abwehrchefs musste man in der Abwehr zusätzlich Kompromisse schließen. Aber alle Kniffe und Stellungswechsel brachten keinen Erfolg. Der Angriff der Wölfe konnte zu leicht durch die Abwehr marschieren. Es gab zwar auch kurz nach Beginn der Zweiten Halbzeit eine Hochphase für den OTV wo man auf 19:16 verkürzen konnte, danach war der Drops aber gelutscht. Der OTV konnte nichts mehr zu setzen und die Wölfe machten einfach Ihre Tore. Und wer mehr Tore wirft gewinnt nun mal. Ganz einfach. Die Wölfe hatten in Halbzeit Zwei einen starken Rückhalt in Ihrem Torwart. Er verhinderte mit 5 starken Paraden gegen die Außen dass der OTV nicht doch seine Chance auf ein knapperes Ergebnis erhielt. Die Wölfe gewinnen mit 31:22 (18:12).

Der Osterather TV gratuliert den Wölfen zu Ihrem Sieg. Den Jungs des Osterather TV gilt der Respekt der ganzen Handballabteilung. Konnte man doch mit 10 Spielern (davon ein 2000er und ein 2001er) das Ergebnis im erträglichen halten und doch auch spielerisch sein Können demonstrieren. Respekt!

Während der Qualifikation kamen zum Einsatz: Oliver Hümsch (TW), Vincent Gauda (TW), Patrick Reinecke, Lukas Lüttger, Patrick Lortz, Morris Kropeit, Niklas Sternemann, Lars Rademacher, Lucas Scheidt, Florian Knechten, Julian Linssen, Lennart Kessler, Nicolai Hoff, Christopher Grandin, Benedikt Nix.

Die Ergebnisse der HVN-Oberliga-Qualifikation

Kreis-Qualifikation (Turnier) am 30.04.2016
(01) TV Krefeld-Oppum A1J: Osterather TV A1J = 13:11
(02) Osterather TV A1J : SC Bayer 05 Uerdingen A1J = 9:15
(03) Osterather TV A1J : ASV Süchteln A1J = 15:12
(04) HSG Waldniel/Niederkrüchten : Osterather TV A1J = 9:17
->Platz 3 von 5

Kreis-Relegation (Turnier) am 08.05.2016 und 12.05.2016
(05) Osterather TV A1J : TSV Kaldenkirchen A1J = 14:8
(06) Osterather TV A1J : TV Krefeld-Oppum A2J = 13:9
(07) HSG Tönisvorst A1J : Osterather TV A1J = 14:8
(08) VT Kempen A1J = Osterather TV A1J = 8:12
->Platz 3 von 6

Oberliga-Qualifikation (Turnier) am 05.06.2016
(09) TV Ratingen = Osterather TV = 5:16
(10) Osterather TV = MTV Rheinw Dinslaken = 10:14
(11) TB Wülfrath = Osterather TV = 11:13
->Platz 2 von 4

Oberliga-Relegation (Turnier) am 19.06.2016
(12) Mettman Sport : Osterather TV = 11:20
(13) Osterather TV : TV Borken = 17:11
(14) HSG Radevormwald/Herbeck : Osterather TV = 17:10
->Platz 2 von 4

Oberliga-Relegation (Spiel) am 25.06.2016
(15) HC Wölfe NordRhein : Osterather TV = 31:22 (18:12)
->Platz 13 in der HVN Oberliga-Qualifikation!

Einige Impressionen gegen die Wölfe NordRhein

A-Jugend – Schon wieder Zweiter ….

Die A-Jugend des Osterather TV melden sich vom HVN Oberliga Relegationsturnier in Radevormwald zurück!

Die schlechte Nachricht vorweg. Wir haben mal wieder die direkte Oberliga-Qualifikation verpasst!

Hierzu hätten wir das heutige Turnier als Erste beenden müssen. In dem Turnier waren neben dem Osterather TV auch die Jungs von Sport Mettman, den Jungs vom TV Borken wie auch der Gastgeber aus Radevormwald/Herbecke qualifiziert. Alle 4 Mannschaften wurden in ihren jeweiligen Qualifizierungsturnieren Zweitplatzierte.

Der OTV hatte aber diesmal einen super Start und gewann deutlich gegen Sport Mettmann mit 20:11 und anschließend auch 17:11 gegen die Jungs aus Borken. Im letzten Spiel kam es dann zu einem echten Endspiel. Auch die Gastgeber hatten Ihre beiden Spiele gewonnen.

Leider hat unsere Kraft nicht mehr für ein Sieg gereicht. Wir waren schon mit 3 angeschagenen Spielern ins Turnier gegangen. Und im laufe des Turniers kam noch einer hinzu. Das letzte Spiel war relativ früh bei einer 6:1 Führung für Rade./Herb. gegessen. Endstand war dann 10:17.

ALLE Jungs haben sich bombenmäßig präsentiert. Alle erste Sahne! Leider hat man am Ende gesehen das selbst die körperliche Physis nicht mehr ganz da war. Und der Gastgeber hatte einen sehr ausgeglichen Rückraum. So richtig hat der OTV auf den Rückraum nie den Zugriff bekommen. Die Spieler sind natürlich enttäuscht, das muss man ihnen aber zugestehen.

Aber! Auch hier konnte der Osterather TV wieder zwei Mannschaften mit Mettmann und Borken hinter sich lassen. Jungs, Ihr habt unser allen Respekt vedient. TOLL GEMACHT JUNGS !!!!

Oberliga-Qualifikations-Teilnehmer 2016/2017

Jetzt zur „Guten Nachricht“. Der HVN hat in den letzten Wochen entschieden, das die A-Jugend Oberliga des HVN von 10 auf 12 Mannschaften erweitert wird! Das ist dadurch begründet, das die Jungs von den Bergischen Panthern aus der Bundesliga-Qualifikation nach unten durchgereicht wurden. Die genauen Formalien sind mir jetzt nicht bekannt, also nagelt mich nicht darauf fest. Damit haben die Bergischen Panther einen 11 Platz n der Oberliga sicher. sicher. Da aber keine 11er Runde gespielt wird, muss dann notgedrungen eine 12 Mannschaft erspielt werden.

Und jetzt kommt wieder der Osterather TV ins Spiel. Die beiden Zweiten der Oberliga Relegation spielen nun den letzten, den 12 Starterplatz, in einem finalen Spiel gegeneinander aus. Möglicher Gegener sind die Wölfe aus Rheinhausen.

Prost Mahlzeit!

Herren I – Neuer Trainer für die Erste Herren

Die Handball-Abteilung des Osterather TV hat heute die Zusage Ihres Wunsch-Kandidaten für die Trainerstelle bei den Ersten Herren erhalten. Hiermit möchten wir Markus Kammann als neuen Trainer der Ersten Herren beim OTV ganz herzlich begrüßen.

Nach zwei sehr gut angenommen Probe-Einheiten, wie auch mehreren positiv verlaufenden Gesprächen zwischen Markus und der Abteilungsführung sowie einzelner Mannschaftsverantwortlichen, signalisiert Markus heute seine Bereitschaft sich der Herausforderung „Erste Herren“ für die kommende Saison 16/17 zu stellen. Der OTV heißt somit Markus in seiner Abteilung und seiner neuen Rolle herzlich Willkommen!

Markus, Jahrgang ’82, war zuletzt Trainer der Ersten Herrenmanschaft aus St. Hubert (Bezirksliga/Krefeld). Davor war Markus unter anderem in seinem Heimatverein St. Tönis in mehreren tragenden Rollen (Trainer, Spieler) eingebunden. Unter Anderem war er selber aktiv bis zur Verbandsliga und betreute Jugendmannschaften bis in die Oberliga.

Die Abteilungsleitung freut sich auf eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und wünscht Ihrem neuen Trainer bei den nun anstehenden sportlichen Aufgaben viel Erfolg.

Herren – Der OTV mit viel Spass beim 5. MHV Benefiz Cup

OTV Herren beim 5. MHV Cup

Die „Abgesandten“ vom Osterather TV sind zwar – rein statistisch gesehen – relativ erfolglos vom 5. MHV Benefiz-Cup in Büderich zurückgekehrt, haben aber die OTV Farben dennoch würdig vertreten und ihren Teil zum guten Zweck beigetragen.

Mit einer Mannschaft, die in dieser Form und Zusammenstellung noch nie zusammen gespielt hat und – aller Voraussicht nach nie wieder wird – erzielte man in seinen Gruppenspielen die folgenden Ergebnisse:

  • Osterather TV – Neusser HV 2M 8:9
  • Osterather TV – Meerbuscher HV 2M 6:7
  • Osterather TV – HSG Kaarst Büttgen 5:5

Der OTV wurde vertreten von:

Robin Hüsges, Christoph Henke, Lars Ringermuth, Lars Stapelmann, Ciro Esposito, Niklas Marienfeld, Uwe Knechten, Moritz Knechten, Michael Schepanske, Kai Krüll und Alexander Erler.

Turniersieger wurde übrigens die Mannschaft „La Familia Mettmann“– Glückwunsch aus Osterath dafür!

Herren – Teilnahme am Benefiz Turnier vom MHV

5.ter MHV Cup Der Osterather TV wird am Samstag (11.6) mit einer bunten Truppen, bestehend aus Jung und Alt, am 5. MHV Benefiz-Cup in Meerbusch teilnehmen.

Neben dem OTV nehmen die folgenden Mannschaften teil: Meerbuscher HV 1M, Meerbuscher HV 2M, HG Kaarst-Büttgen, TuS Reuschenberg, Neusser HV (2 Mannschaften) und La Familia Mettmann.

Gespielt wird in zwei 4er Gruppen über 12 Minuten Spielzeit. Das Turnier beginnt um 14 Uhr und das Finale ist für 18.15 Uhr anvisiert.

Austragungsort ist die Halle in Büderich an der Maria-Montessori Gesamtschule (Weissenberger Weg 8).

A-Jugend – Online Berichte zum Oberliga-Turnier

Nach dem Oberliga Qualifikationsturnier in Dinlaken haben alle beteiligten Mannschaften ebenfalls Ihre Ansichten in Ihre Online-Blogs dargestellt. Hier die bisherigen Artikel.

MTV Reinwacht Dinslaken

Link zum Online Bericht
Aktionsbild von OTV gg DinslakenAuszug aus dem Artikel

„… In ihrem letzten Spiel machten es die A-Junioren des MTV Rheinwacht noch einmal richtig spannend. Fast durchweg lagen die Dinslakener gegen den TV Ratingen zurück. Erst eine Minute vor dem Ende gelang der Ausgleich. Das 11:11 reichte schließlich. Mit 5:1 Punkten setzte sich die Mannschaft von Thorsten Kox in heimischer Halle an die Spitze des Vierer-Turniers und darf nun in der kommenden Saison in der Handball-Oberliga antreten.

Zum Auftakt hatten sich die Dinslakener klar mit 15:7 gegen den TB Wülfrath durchgesetzt. Mit dem 14:10-Erfolg über den körperlich überlegenen und leicht favorisierten Osterather TV legte der MTV dann den Grundstein für die direkte Qualifikation, auch wenn man später noch einmal bangen musste. …“

Turnverein Ratingen

Link zum Online-Bericht
Begrüßung von Ratingen vor dem AnpfiffAuszug aus dem Artikel

… Der Turniertag begann vor den zahlreich mitgereisten Fans schlecht für den TV. Mit einer desolaten Leistung verloren die Grün-Weißen ihr erstes Spiel deutlich mit 5:15 gegen das spielstark und sehr robust auftretende Team vom Osterather TV, das den Jungs schnell den Schneid abkaufte. Begünstigt wurde diese hohe Niederlage auch durch die fehlende Konsequenz der beiden Unparteiischen auf dem Platz, die teilweise klarste Foulspiels der Osterather nicht mit der erforderlichen Zeitstrafe ahndeten. Genützt hätte es dem Team aber auch nicht, zu deutlich war der Leistungsabstand in diesem Spiel.

Auch das abschließende Spiel zwischen Osterath und Wülfrath war viel knapper, als alle in der Halle angenommen hatten. Mit lediglich zwei Toren unterlagen die Kalkstädter, bei einem Sieg von Wülfrath wäre der TV auf Tabellenplatz zwei weiter im Rennen um die Oberliga gewesen. So spielt nunmehr der Osterather TV in zwei Wochen ein weiteres Turnier um die letzten zwei verbleibenden Oberligaplätze. …

TB Wülfrath

A-Jugend – Direkte Oberliga-Qualifikation hauchdünn verpasst!

Der Jungs des Osterather TV verpassen mit einem einzigen Tor die direkte Qualifikation zur Oberliga!

In einem fulminanten ersten Turnierspiel wurden die Jungs vom TV Ratingen richtig gehend an die Wand gespielt. Der OTV gewann die Partie mit unglaublichen 15:5(!). Bevor Ratingen überhaupt begriff um wen es sich da als Gegner handelte, stand es bereits 3:0 für den OTV. Im Anschluß wurde aber seitens des OTV kein Gang zurück geschaltet, sondern es wurde die komplette Palette der Spieleröffnungen durchgespielt. Und das sehr erfolgeich. Vorne gelang fast alles und hinten war für Ratingen in seinem ebenfalls ersten Turnierspiel gar nichts zu holen. Ganze 5 Tore warfen die Ratinger in den 25 Minuten. Statistisch gesehen alle 5 Minuten ein Törchen. Das war (viel) zu wenig.

Im zweiten Spiel kam es dann zu dem vermeintlich wichtigsten Spiel gegen die Gastgeber. Den Jungs aus Dinslaken. Und es war der erahnte schwere Brocken. Vorweg: Der OTV verlor 10:14. Der Sieg der Dinslakener geht voll in Ordnung. Aber die Niederlage fiel doch etwas zu hoch aus. Nicht das der OTV auch die Chance gehabt hätte das Spiel zu gewinnen, aber alleine der gegnerische Torwart fischt 4 Bälle aus den Ecken. Sehr gute Leistung. Und hinten schaffte es die OTV Abwehr nicht, dem Druck der Dinslakener Halben die notwendige Athletik entgegen zu setzen. Zu viele 1:1 Duelle gingen verloren. In der Spielerbreite hatte Dinslaken an diesem Tag einfach die besseren Optionen oder das bessere Händchen.

Im letzten Spiel gegen Wülfrath ging es dann noch um den zweiten Turnierplatz, der ja noch für das Relegationsturnier um den letzten verbleibenden Oberliga Platz berechtigt. Nach einem zerfahrenen Spielbeginn, bei dem es auch mal kurz Unentschieden stand, besannen sich die OTV Jungs nach 15 Minuten auf Ihre Tugenden und konnten durch Ihr Kombinationshandball eine erneute 2 Tore Führung heraus werfen, die auch bis zum Schlußpfiff Bestand hatte. Endstand: 13:11 für den OTV. Es sei erwähnt, dass der OTV nach der 5 Minute verstärkt auf seine 99er setzte. Beide Halben, wie auch der Kreis sorgten dafür das man den Tabellenplatz Zwei sichern konnte. Gut gemacht Jungs!

Grundsätzlich muss man den OTV Jungs ein super Kompliment machen. Mit einer prima Leistung kann man das allererste Oberliga-Qualifikationsturnier einer Osterather Jugend-Mannschaft positiv gestalten und wird tatsächlich mit 4:2 Punkten Tabellenzweiter. Gratulation.

Nun geht es am 19.06.2016 zum Relegationsturnier. Bei diesem Turnier treffen die Tabellenzweiten der Oberligagruppen 5 bis 8 aufeinander und spielen einen der beiden letzten freien Oberligaplätze aus. Wo das Turnier stattfindet und wer die anderen drei Teilnehmer sind, wird spätestens am 12.06 bekannt sein.

Impression aus dem Oberliga Qualifikationsturnier in Dinslaken