Archiv für den Monat: Dezember 2016

OTV – Ein Jahresrückblick der Senioren

Das Jahr 2016 neigt sich mit großen Schritten dem Ende entgegen. Ein idealer Zeitpunkt um auf die zurückliegenden sportlichen Herausforderungen zurückzublicken.

Erste Herren

Osterather TV / Erste Herren / Saison 2016-2017

Osterather TV / Erste Herren / Saison 2016-2017

Das Jahr 2016 war zum widerholten Male für die erste Herrenmannschaft des Osterather TVs geprägt von Veränderungen und Umbrüchen. Nachdem im Frühjahr mit Hängen und Würgen als Aufsteiger der Klassenerhalt in der Kreisliga A geglückt war, orientierte sich das Team im Sommer neu, Trainer Clemens Görgemanns sowie einige Spieler verließen den Verein und A-Jugend-Coach Oliver Weigel und Kapitän Peter Whiteley übernahmen interimsmäßig die Kaderplanung sowie den Trainingsbetrieb.

Zugleich bemühte sich die Abteilung um einen neuen Trainer, welche in der Verpflichtung von Markus Kammann (ehemals St. Hubert) glückte, dem es auf Anhieb gelang, die neuformierte Mannschaft in der Vorbereitungsphase hinter sich zu bringen und dem Team durch den Einbau von neuen, jungen Spielern wie Moritz Knechten, Pierre Offer, Robin Huesges, Markus Ummelmann, Jonas Grupe, Benedikt Träger und Tim Jansen, sowie rund um die Etablierten Luitger Schnurbusch, Alexander Erler, Lars Ringermuth, Lars Stapelmann, Florian Marienfeld, Ryan Meurers, Patrik und Christoph Henke, sowie Ciro Esposito nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ eine neues Gesicht zu geben. Zudem wurde der sukzessive Einbau der 98er A-Jugendlichen Lucas Scheidt, Benedikt Nix, Lennart Kessler und Leon Oelschläger vorangetrieben.

Beim eigenen Sommerturnier konnte man mit Platz drei bereits erste, gute Ansätze der harten Vorbereitungszeit erkennen, zwar verlor die Kammann-Truppe dann das erste Saisonspiel gegen St. Tönis, danach folgte aber eine Serie von fünf ungeschlagenen Spielen in Folge und nach zehn Begegnungen rangiert das Team zum Jahresende mit 13:7 Punkten auf Position fünf der Tabelle. Aufgrund der Tiefe des Kaders konnte auch der verletzungsbedingte Ausfall einiger Leistungsträger bisher besser kompensiert werden. Emotionaler Höhepunkt war sicherlich der 29:25 Derbyerfolg in Lank im November.

Trainer Markus Kammann hat sich übrigens bereits jetzt entschlossen, die Mannschaft auch nächste Saison weiterhin zu betreuen, eine Entscheidung, die der Verein mehr als dankbar angenommen hat und somit ist der OTV für das Jahr 2017 in puncto Kontinuität und Ausrichtung, zumindest auf dieser Position, nun schon bestens aufgestellt. Der Weg der konsequenten Verjüngung wird auch im künftigen Jahr weiterhin verfolgt und durch die starke Jugendarbeit unterstützt, somit sind die Aussichten, Stand heute, für den Verein in Sachen erste Herrenmannschaft mehr als rosig.

Zweite Herren

Osterather TV / Zweite Herren / Saison 2016-2017

Osterather TV / Zweite Herren / Saison 2016-2017

Nach dem überraschendem, wenn auch völlig verdienten Aufstieg in die Kreisliga B zum Ende der Saison 2015/16, schrieb die zweite Herrenmannschaft vom Osterather TV ihre Erfolgsgeschichte auch im Jahr 2016 fort. Die Truppe um Norbert Scheid, der Dank der Übernahme des Traineramtes durch Jochen Siemes, sich wieder verstärkt auf seine Aufgaben als Spieler konzentrieren kann, behauptet sich bisher auch eine Liga höher und steht mit 12:8 Punkten und Platz sechs glänzend da.

Die Mannschaft besteht aus vielen, erfahrenen Spielern, die seit langen Jahren bereits für den OTV ihren Mann stehen, zudem gab es erstmals seit längerer Zeit mit Tobi Pruschek und Jürgen Rehmann mal wieder zwei externe Neuzugänge zu verzeichnen, die die Mannschaft verstärken. Darüberhinaus werden die 99er A-Jugendlichen Vincent Gauda, Tim Cramer, Lars Radermacher, Julian Linssen und Nico Hoff punktuell an den Seniorenbereich herangeführt und bereichern den Kader enorm.

Für das Ziel Klassenerhalt hat die Mannschaft im Jahr 2016 bereits den Grundstein gelegt, wozu es dann am Ende langt, wird 2017 zeigen.

Damen

Osterather TV / Damen / Saison 2016-2017

Osterather TV / Damen / Saison 2016-2017

Die Damen des Osterather TV mußten zur neuen Saison 2016/2017 Ihren Abstieg aus der Bezirksliga hinnehmen und auch in einigen Personalien zurückstecken. Der Start der Saison war auch alles andere als positiv. Gleich die ersten drei Partien gingen verloren aber dann kippte die Situation ins positve. Die darauffolgenden drei Spiele konnte man allesamt gewinnen und steht aktuell mit ausgeglichenem Punktekonto im unteren Mittelfeld. Die Mannschaft scheint sich gefangen und den Kampf um die Punkte angenommen zu haben.

Ein Platz im oberen Mittelfeld der Tabelle sollte am Ende der Saison als realistisch einzuschätzen sein.

A-Jugend – Gegen Tabellennachbar verloren

Zum letzten Spiel des Jahres ging es heute für A-Jugend zu den Wölfe Nordrhein nach Duisburg. Und das schlimmste vorweg: Es gab mal wieder eine Harzfreigabe. Und wieder sollte diese Harzfreigabe seine Folgeerscheinungen für die Jungs vom OTV haben.

Zum Spiel: Es gab keine Schiedsrichter! Aber da ja zufällig der Staffelleiter anwesend war hat er sich bereiterklärt die Leitung des Spiels zu übernehmen. Soviel vorweg, er hat das sehr solide und mit viel Fingerspitzengefühl erledigt.

Spielhälfte Eins ging verdient an die Wölfe, da der OTV sich eine Menge technische Fehler gönnte. Und in Halbzeit waren das einfach ein paar Fehler zu viel. Zudem brauchte die OTV Abwehr sehr lange um sich auf die Shooter der Wölfe bzw. das dauernde Auflösen auf 4:2 einzustellen. Somit ging die erste Runde mehr oder weniger verdient mit 17:14 an die Wölfe.

Halbzeit verlief indes in Summe ausgeglichener. Zumindest vom Ergebnis. Faktisch konnte zwar der OTV mehrmals verkürzen aber nie in Führung gehen. Man rannte immer einem Rückstand hinterher. Und die Wölfe schafften es tatsächliche sich keine wirklich lange Schwächephase zu gönnen.

In Summe gewannen die Wölfe das Spiel weil sie konstanter und vor allem ohne Fehlerperiode spielten. Die Jungs aus Osterath hingegen brauchten viel zu lange um im Spiel anzukommen. Dieses leidige Thema Harz ist hier nicht ganz unschuldig. Aber auch hier kann man als Trainer dem Umstand etwas Positives abgewinnen. Es gab Spiele wo der OTV mit Harz wesentlich schlechter agierte.

Nun muss man sich mit einer nicht zwingend nötigen Niederlagen in die Weihnachtspause verabschieden. Dennoch wird man mit erhobenen Hauptes die kommenden Feiertage genießen. Denn nur gegen Biesel und Ratingen gab es deutliche Niederlagen. Zum Schluss konnte man als Mannschaft die ersten drei Siege einfahren und wir sind bekanntlich noch nicht fertig!

Es spielten: Kessler (2), Hümsch, Cramer (1), Hoff, Reinecke (2), Oelschläger (4), Nix (7), Scheidt (9), Gauda, Rademacher (1), Lortz, Rübsam, Lüttger, Linssen

D-Jugend – OTV siegt gegen Tabellenführer

Heute empfing die D-Jugend den Tabellenersten aus Fischeln zum letzten Pflichtspiel des Jahres. Die Gäste absolvierten bisher eine tadellose erste Saisonhälfte und schafften es, die Tabellenspitze verlustpunktfrei zu erobern. Nun war es an der Zeit das zu ändern!

Osterather TV / D-Jugend / Saison 2016-2017

Osterather TV / D-Jugend / Saison 2016-2017

Vor dem Anwurf lautete das primäre Ziel, dem Gegner das Spiel nicht kampflos überlassen zu wollen. Außerdem sollten die in den letzten Wochen trainierten Spielzüge angewendet werden. So ging man mit nicht allzu hohen Erwartungen dafür aber mit großer Motivation ins Spiel hinein.
Dem Tabellenplatz entsprechend selbstbewusst war das Auftreten des Favoriten aus Krefeld zu Anfang der Partie. Nachdem jedoch die ersten Angriffe verteidigt und die taktischen Vorgaben im Angriff umgesetzt werden konnten erkannten die Osterather: heute geht ‚was!

Hervorzuheben ist die bärenstarke Leistung unserer Abwehrchefin in der ersten Halbzeit. Hinzu kamen vermeintlich einfache Ballgewinne die durch schnelle Kombinationen erfolgreich zum Abschluss gebracht werden konnten. So gelang es den Osterathern in den entscheidenden Momenten die eigene Führung auszubauen, sodass ein Halbzeitstand von 8:5 verbucht werden konnte. Nach dem Seitenwechsel sollte sich das Spielgeschehen für die Heimmannschaft weiterhin positiv gestalten. Mit einem hochkarätig besetztem Kader war es für das Trainerduo eine leichte Aufgabe die Wechselmöglichkeiten auszuschöpfen und jedem Spieler eigene Spielzeiten zu ermöglichen. Am Ende leuchtete auf der Anzeigetafel der Spielstand von 12:7 auf und die zwei Punkte durften bejubelt werden!

Ein ganz herzlicher Dank geht an die beiden Unparteiischen, die durch eine unauffällige Spielleitung überzeugten und immer die richtigen Entscheidungen trafen! Wir verabschieden uns in die Winterpause und wünschen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Herren I – Pflichtaufgabe gegen Gartenstadt erfüllt

Osterather TV 1M – SSV Gartenstadt 2M 38:17 (18:8)

Mit einem am Ende standesgemäßen Erfolg gegen aufopferungsvoll kämpfende Gartenstädter verabschiedet sich die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV in die Winterpause. Die Gäste aus Krefeld, die mit lediglich sieben Spielern antraten, konnten dem Gastgeber zu keiner Zeit wirklich Paroli bieten, umso höher ist es dem SSV anzurechnen dass sie zum Einen überhaupt antraten und zum Anderen dabei jederzeit fair agierten – im gesamten Spiel gab es auf beiden Seiten keinerlei Hinausstellungen.

Trainer Markus Kammann konnte unter Wettbewerbsbedingungen einiges ausprobieren und verschaffte jedem Spieler genügend Spielzeit. „Das Spiel verlief aufgrund der Grundkonstellation wie erwartet und war ein guter Abschluss für dieses Jahr“, zeigte sich Kammann durchaus zufrieden.

Florian Marienfeld

Florian Marienfeld – mit 7 Toren bester Schütze gegen den SSV

Mit nunmehr 13 Punkten hat der OTV übrigens bereits jetzt zwei mehr auf dem Konto als nach der gesamten letzten Saison.

Die Mannschaft möchte sich an dieser Stelle bei allen Unterstützern bedanken und wünscht allen Fans und ihren Familien schöne Feiertage und einen guten Rutsch und hofft den Ein oder Anderen auch im nächsten Jahr im OTV-Dome begrüßen zu können.

Es spielten:

Huesges, Offer (Tor) – Marienfeld (7), Ummelmann (5), Oelschläger (5), Whiteley (5/2), Esposito (4), Scheidt (4), Knechten (3), Träger (3/1), Ringermuth (2), Schnurbusch, Meurers – Trainer: Markus Kammann

Herren II – Trotz Rumpelstart am Ende erfolgreich

Osterather TV 2M – TuS St. Hubert 2M 25:19 (12:11)

In einem guten Kreisliga B Spiel bezwangen am Ende die zweiten Herren aus Osterath verdient die Zweitvertretung aus St. Hubert mit 25:18. Dabei agierte der Tabellenvorletzte aus dem Kreis Viersen insbesondere in den ersten zehn Spielminuten keinesfalls wie ein potentieller Absteiger sondern setzte durch ihr dynamisches Spiel und gut ausgeführten Spielzügen die Gastgeber gehörig unter Druck. Folgerichtig stand eine 4:1 und 8:4 Führung auf der Anzeigentafel.

Danach berappelten sich die Gastgeber aber und fanden auch endlich Lösungen gegen den starken Hubert-Keeper und erspielten sich eine knappe Pausenführung (12:11).

Nach dem Seitenwechsel behielt der OTV den roten Faden und setzte sich sukzessiv ab und schaukelte sich am Ende souverän zum Sieg. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Leistung der vier eingesetzten A-Jugendlichen Tim Cramer, Nico Hoff, Lars Radermacher und Julian Linssen. Aber auch Geburtstagskind Christian Ummelmann (50 Jahre !) zeigte an seinem Ehrentag eine starke Leistung und war mit 6 Treffern der erfolgreichste Schütze.

Christian Ummelmann

Bester Torschütze am heutigen Tag – Christian Ummelmann

Durch den Erfolg springt die OTV-Truppe vorerst auf Platz fünf der Tabelle und geht mit einem positiven Punktekonto (12:8) in die Winterpause.

Es spielten:

Zweipfennig, Henke (Tor), Ummelmann (6), Hoff (4), Radermacher (4), Linssen (3), Cramer (3), Scheidt (3), Huylmans (1), Pruschek (1), Schepanske, Knechten, Hambloch – Trainer: Jochen Siemes

Damen I – Faustdicke Überraschung zum Jahresende

Osterather TV 1F – DJK Adler Königshof 2F 19:12 (9:8)

Mit einem am Ende deutlichen Sieg gegen den bisher starken Tabellenzweiten von Adler Kömigshof beschenkte sich die Truppe von Trainer Johannes Gotzes 1 Woche vor Weihnachten selbst und sicherte sich die Saisonpunkte 5 und 6 in der Kreisliga A.

Damit klettert die Mannschaft auf Platz 5 der Tabelle und weist zum Jahresende ein ausgeglichenes Punktekonto aus (6:6).

Sprang zur Halbzeit nur eine knappe Halbzeit-Führung aus (9:8), erspielten sich die OTV- Damen  dank einer starken Abwehr und Torhüter-Leistung in Halbzeit zwei einen in der Höhe nicht zu erwartenden 7-Tore Sieg heraus. Dabei übertrumpften die Meerbuscherinnen die Gäste aus Krefeld mit einer simplen Manndeckung gegen die stärkste Spielerin ab der 20. Spielminute, und durch diese taktische Maßnahme fanden die Adler einfach kein Konzept . Zudem agierten die Osteratherinnen im Angriff überlegt und hätten bei einer besseren Chancenverwertung noch höher gewinnen können.

Seis drum, mit der bis dato besten Saisonleistung belohnten sich die OTV-Ladies selbst und können nun beruhigt in die Winterpause gehen.

Herren I – Vorbericht SSV Gartenstadt 2M

Kurz vor dem vierten Advent und als finales Saisonspiel in 2016 empfängt die ersten Mannschaft vom Osterather TV am Samstag (17.12) die zweite Mannschaft vom SSV Gartenstadt. Die Krefelder spielen derzeit eine desaströse Runde, haben in zehn Spielen, zehn – zum Teil deutliche – Niederlagen hinnehmen müssen und liegen auf den letzten Platz der Tabelle. Umso höher ist es daher dem Team anzurechnen, dass sie – ausser in Anrath – zu den Begegnungen angetreten sind und der OTV hofft darauf, dass sie auch den Weg in den OTV-Dome finden.

Nach der herben Niederlage in Grefrath (19:31) hat Trainer Markus Kammann die Fehler analysiert und mit dem Team besprochen und erhofft sich eine entsprechende Reaktion der Mannschaft am Samstag. Da sollten dann auch mehr Spieler zur Verfügung stehen als bei der Pleite am vergangenen Wochenende.

Grundsätzlich ist der OTV optimistisch, den Jahresausklang positiv gestalten zu können und damit den bisher erfreulich Saisonverlauf gelungen abzurunden.

Anwurf ist um 17:45 Uhr in der Realschul-Halle in Osterath.

Herren II – Vorbericht TuS St. Hubert 2M

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge für die zweite Mannschaft vom Osterather TV und dem abrutschen auf Platz sieben der Tabelle, gastiert zum Jahresabschluss am Samstag (17.12) mit der zweiten Mannschaft vom TuS St. Hubert ein Gegner, der von der Papierform her bezwingbar sein sollte.

Das Team aus Kempen rangiert nach neun Spielen mit 4:14 Punkten auf dem Vorletzten Tabellenplatz. Die „Hubis“ kassierten zuletzt fünf Niederlagen in Folge, allerdings belegten sie vergangenen Saison einen respektablen sechsten Platz in der Kreisliga B.

Der OTV hofft darauf, mit mehr Manpower anzutreten zu können als zuletzt in Oppum. Gleichfalls hofft das Team auf die Rückkehr von Trainer Jochen Siemes, der das letzte Spiel krankheitsbedingt verpasst hatte.

Anwurf ist um 15:45 Uhr in der Realschul-Halle in Osterath