Archiv für den Monat: Januar 2017

A-Jugend – Panther zu stark für den OTV

Die Jungs vom OTV mussten beim heutigen Gastgeber den Bergischen Panthern mal wieder Federn lassen. In einem seitens des OTV „strubbelig“ geführten Spiel gewann der Gastgeber etwas zu hoch die heutige Partie mit 30:20 (14:8). Die Jungs aus Meerbusch hatten vor allem wieder Ihre liebe Mühe mit dem Harz. Ist Harz im Spiel, und das ist nun einmal in Burscheid erlaubt, haben die Jungs durchweg so Ihre liebe Mühe das Spielgerät ordnungsgemäß zu verarbeiten.

Mannschaft und Zuschauer beim Spiel Panther gg OTVMannschaft und OTV Zuschauer nach der Partie – Tolle Aktion

So musste man den Gastgeber bereits mit einem 5:1 Lauf gewähren bis man etwas besser, aber auch nicht viel mehr, in das Spiel fand. Die Panther spielten in Ihrem Gehege viel effizienter und fühlten sich heimisch. Der OTV storkte und starkste durch die Arena und konnte bereits zur Halbzeit sich freuen nicht von den Panther seziert worden zu sein. Auch wenn die martialistische Ausdrucksweise etwas übertrieben sein mag, es beschreibt ganz gut, dass der OTV nie zu seiner normalen Spielstärke fand.

In der zweiten Halbzeit fingen dann die Jungs von den Panthern an unseren Besten heute, Lucas Scheidt kurz zu nehmen. Das hatte aber sehr wenig Erfolg. Egal in welche Position sich der Kurzgenommene zog, die Bewachung erwies sich als zwecklos. Er konnte weiterhin schalten und walten wie er wollte. In Halbzeit Zwei fand der OTV Angriff den Weg wieder zurück in das normale Spielkonzept. Einige neue Spielelemente konnten prima angewandt werden und die Außen komplett blank spielen. Leider verpasste man am heutigen Tag daraus mehr Kapital zu schlagen. Was durchaus machbar war. Allerdings war ein sehr gut disponierter Torwart im Kasten der Panther dagegen!

Wäre es etwas günstiger gelaufen hätte man den Spielstand freundlicher gestalten können. An einen Sieg an diesem Tag war auf jeden Fall zu keinem Zeitpunkt zu denken. Leider.

Die seitens der Osterather reichlich angereisten Zuschauer, an die 60-70 Personen, verwandelten die eher etwas mau gefüllte Halle in eine kleine OTV Trutzburg. Mit so einer tollen Fan-Aktion konnte man die gesamte Mannschaft und das Trainer-Team sehr positiv überraschen. Mit so einer tollen Unterstützung fällt auch eine solche erwartete Niederlage „etwas“ leichter. Vielen Dank für diese tolle Aktion!

Es spielten:
Kessler (2), Hümsch, Hoff, Reinecke (2), Oelschläger (3), Scheidt (10), Gauda, Rademacher (2), Lortz, Rübsam, Lüttger, Cramer, Linssen (1), Mörsel.

Herren I – Zu hohe Niederlage

TV Anrath 2M – Osterather TV 1M 39:31 (21:13)

Mit einer verdienten, in der Endabrechnung allerdings 3-4 Tore zu hohen, Niederlage startete die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV am Samstag in Anrath in die Rückrunde.

„Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen“, so OTV-Trainer Markus Kammann nach dem Spiel. „Sie hat meine Vorgaben umgesetzt und gekämpft“. Allerdings habe Anrath mit Nils Stapelmann – der 13 Tore erzielte und mindestens genauso viele initiierte – den „überragenden“ Spieler in ihren Reihen gehabt. Da konnte selbst Rechtsaußen Benedikt Nix aus Osterath mit tollen acht Treffern nicht ganz mithalten.

Im Gegensatz zum Hinspiel, in dem Anrath die Osterather in den Anfangsminuten förmlich überrollte, konnten die Gäste diesesmal mit ihrer jungen Formation Anfangs gut dagegengehalten, erspielten sich sogar eine 9:8 Führung und dies trotz bereits 2x2Minuten gegen Abwehrchef Ciro Esposito in den ersten acht Spielminuten. Danach verloren die Osterather allerdings den Zugriff im Abwehrverbund und ermöglichten den Hausherren einfache Möglichkeiten vom Kreis, die diese dann auch ausgiebig nutzten. Somit zog Anrath zur Pause auf 21:13 davon.

Nach dem Seitenwechsel konnte der OTV seine Bemühungen dann aber wieder endlich auch in Tore ummünzen, kämpfte sich bis zum 30:27 heran, da die Abwehr – eigentlich das Prunkstück der Mannschaft – sowie beide Torhüter aber weiterhin einen gebrauchten Tag erwischten, konnten die Anrather nicht stärker unter Druck gesetzt werden und nahmen damit erfolgreich Revanche für die Hinspielniederlage.

Patrick Reinecke

Feierte trotz der Niederlage ein gelungenes Debüt im Seniorenbereich – Patrick Reinecke

„Wir können erhobenen Hauptes weitermachen, auch aus diesem Spiel werden wir lernen, wir haben sehr schön herausgespielte Treffer gemacht, leider fehlte uns in der Abwehr heute der nötige Zugriff“, bilanzierte Kammann. „Besonders hervorheben möchte ich Patrick Reinecke, der sein Debüt heute mit zwei Toren krönte“.

Als nächstes steht das Derby gegen Lank Zuhause an.

Es spielten:

Hüsges, Offer (Tor) – Nix (8), Scheidt (4), Kessler (4), Whiteley (3), Ummelmann (3), Stapelmann (2), Reinecke (2), Esposito (2), Träger (1),  Knechten (1), Marienfeld (1), Schnurbusch – Trainer: Markus Kammann

Herren II – Straelen zu stark für den OTV

Sportverein Straelen 3M – Osterather TV 2M 22:12 (8:6)

Die „bunt zusammengewürfelte Truppe“ aus „Alt“ und „Jung“ konnte letztlich nur eine Halbzeit gegen die starke Straelener Truppe bestehen und verlor am Ende relativ deutlich mit 12:22.

Während in Halbzeit eins die Deckungsarbeit noch funktionierte und die Hausherren lediglich 8 Treffer erzielten, waren die Angriffsbemühungen der Gäste bereits da nicht sonderlich erfolgreich, dieser Trend setzte sich dann leider in Halbzeit zwei fort und endete dann konsequenterweise in einer Niederlage.

„Uns fehlte es im Angriff einfach die nötige Durchschlagskraft“, so Trainer Jochen Siemes nach der Partie. Zudem bemängelte der Coach die mangelnden Alternativen im Offensivspiel – in dem am Ende nur Nico Hoff mit neun Toren zu überzeugen wusste.

Straelen ist sicherlich nicht die Mannschaft mit der sich der OTV messen muss – nach drei Auswärtsspielen in Folge geht es am nächsten Wochenende endlich wieder mal Zuhause gegen Grefrath weiter.

Eine Randnotiz noch: Morris Kropeit feierte heute sein Debüt im Seniorenbereich und krönte dies mit einem schönen Treffer.

Es spielten:

Henke, Hüsges (Tor) – Hoff (9), Kropeit (1), Cramer (1), Grupe (1/1), Schütze, Pruschek, Ummelmann, Knechten, Jansen – Trainer Jochen Siemes

 

Damen I – Niederlage in Boisheim

TV Boisheim 1F – Osterather TV 1M 25:20 (9:9)

Die ersten 15 Spielminuten „verschlief“ der OTV in Boisheim komplett und lag verdient mit 1:5 hinten, danach stellte Trainer Johannes Gotzes seine Mannschaft in der Abwehr auf eine offensivere Deckung um, so dass die Osteratherinnen dank einiger daraus resultierenden Gegenstößen  aber doch noch eine ausgeglichene Halbzeit gestalten konnten (9:9).

In Halbzeit zwei agierten die OTV-Damen dann im Angriff mit zu wenig Druck und „servierten“ den Hausherrinnen den Bal ein ums andere Mal zu einfachen Gegenstoß-Toren. Daraus folgte aus einem 11:11 ein 11:21 (!) Rückstand. Erst der Wechsel mit Johanna Watson auf die Mittelposition, die in den letzten zehn Spielminuten 5 „blitzsaubere“ Tore erzielte, ließ die OTV-Lady’s nochmal herankommen, letztlich war der Abstand dann doch zu groß und die Boisheimerinnen gewannen mit 25:20.

„Wir sind am Ende einfach zu spät aufgewachte“, hadert OTV-Coach Gotzes nach der Partie, bescheinigt den Gastgeberinnen am Ende aber einen „verdienten Erfolg“, der aber ein stückweit „unnötig“ war für seine Truppe.

 

A-Jugend – Wir suchen Dich …

Die männliche A-Jugend des Osterather TV sucht für die kommende Saison 2017/2018 noch Rückraumspieler der Jahrgänge 99 bis 2001. Die aktuelle OTV A-Jugend spielt zur Zeit in der HVN Oberliga. Das OTV Trainer-Team hat bereits für die kommende Oberliga Qualifikation gemeldet!

Osterather TV / Männliche A-Jugend / Saison 2016-2017

Osterather TV / Männliche A-Jugend / Saison 2016-2017

Wir trainieren Dienstags und Donnerstag jeweils 20:15 bis 21:45 Uhr in der Realschule, Görresstraße, Meerbusch-Osterath.

Wir können Dir in einer sehr persönlichen Atmosphäre Leistung und Spass am Handballsport – in dieser Reihenfolge – anbieten.

Durch das gemeinschaftliche Training mit der Ersten Herren sind Umsetzungen der Trainingsinhalten im Zusammenarbeit mit dem Seniorenbereich gewollt und Gegenstand des Mannschaftskonzeptes.

Auch die außersportlichen Aktivitäten kommen bei uns nicht zu kurz. So war der Kader zu Beginn der Saison beim Großturnier für U19 in Kolding/Dänemark. Auch haben wir eine eigene Bubble-Ball Veranstaltung für die A-Jugend in unserer Halle durchgeführt. Es gab Fotoshootings. Auch richten wir jedes Jahr unsere Sommerturnier in Osterath aus wobei die A-Jugend und Ihr eigenes Turnier ein sehr wichtiger Bestandteil ist. Auch wurden andere Handballspiele wie auch ein Spiel der DEG besucht. Ich schon was los, bei uns …

Wenn Du Lust und Leidenschaft für den Handballsport hast und Du Dich für die kommende Saison umorientieren möchtest, so komm doch einach mal vorbei. Wir freuen uns.

Sei ein Teil von uns

Hast Du Fragen? Kein Problem. Schick mir einfach eine Mail an
WebMaster@OTV1893-HANDBALL.DE

Herren I – Vorbericht TV Anrath 2M

Die Hinrunde endete vergangenen Samstag für die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV in Fischeln mit einem Erfolg (19:18), somit schloss die Kamann-Truppe die erste Hälfte der Meisterschaftsrunde mit sieben Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen ab. Macht unterm Strich 15:9 Punkte und Platz fünf der Tabelle. Eine Bilanz, die zufrieden stellt, nicht mehr aber auch nicht weniger. Für die Rückrunde hat sich das Team einiges vorgenommen, die ein oder anderen unnötigen Punktverluste waren vorhanden, daran gilt es zu arbeiten.

Für den Auftakt in die Rückrunde geht es am Samstag (28.01) – ausgehend von den Erfahrungen nun alle Gegner einmal bespielt zu haben – zum sicherlich schwersten Kontrahenten, der zweiten Mannschaft vom TV Anrath. Die Mannschaft vom linken Niederrhein ist zwar als Aufsteiger in die Kreisliga A gestartet, hat aber eine beeindruckende Runde bisher gespielt, alle Spiele gewonnen, ausser Zuhause gegen Grefrath (30:31) und beim OTV (24:26). Ihr Mix aus Tempohandball und Emotionen hat sie auf Platz zwei der Tabelle geführt, von den Minuspunkten her sind sie sogar Tabellenführer. Aufgrund der Hinspielniederlage in Osterath ist anzunehmen, dass sie auf Wiedergutmachung sind, da gilt es für den OTV von Anfang an gegenzuhalten.

Prunkstück der Osterather ist bisher die Abwehr, die – zusammen mit den Torhütern – auch in den vergangenen Begegnungen überzeugen konnte, so kassierte der OTV in den letzten drei Spielen insgesamt nur 49 Gegentoren, ergibt einen Schnitt von knapp 16. Die Offensivleistung harkt allerdings und muss zwingend verbessert werden, will man in der Rückrunde besser abschneiden. Daran wurde ausführlich im Training gearbeitet, nun müssen die Früchte auch mal im Spiel entsprechend geerntet werden.

Anwurf ist um 19:30 Uhr in Willich (Anrath)

Herren II – Vorbericht Sportverein Straelen 3M

Zum Rückrundenauftakt reist die zweite Herrenmannschaft vom Osterather TV am Samstag (28.01) zum Sportverein Straelen 3M.

Eine kurze Bilanz zur Hinrunde vom OTV: Mit je sechs Siegen und sechs Niederlagen und daraus resultierenden 12:12 Punkten, stehen die Aufsteiger auf Platz sieben der Tabelle, ein mehr als zufriedenstellendes Ergebnis zu diesem Zeitpunkt. Sicherlich profitierte das Team an der ein oder anderen Stelle durch die Unterstützung insbesondere durch den 99er-Jahrgang der A-Jugend, aber das „alte“ Kernteam wusste auch auf sich alleine gestellt durchaus zu überzeugen.

Ziel für die Rückrunde wird sein, den Platz mindestens zu verteidigen und nicht in tiefere Regionen abzurutschen. Punkte hierfür zu ergattern wird am Samstag in Straelen allerdings schwer, zum Einen wird Top-Torschütze Norbert Scheidt aus privaten Gründen fehlen und darüber hinaus auch einige weitere Etablierte, zum Anderen verlor der OTV bereits das Hinspiel relativ deutlich Zuhause mit 14:22. Zudem steht der letztjährigen Kreisliga A-Ligist mit 17:7 Punkte auf Platz drei der Tabelle, in Schlagdistanz zum Tabellenführer vom Turnklub Krefeld 2M (18:6) und geht sicherlich als Favorit in die Partie.

Anwurf ist um 16:00 Uhr in Straelen.

Damen I – Vorbericht TV Boisheim 1F

Nach dem Punktgewinn Zuhause gegen den derzeitigen Tabellenführer St. Tönis, reisen die Damen vom OTV am Samstag (28.01) nach Boisheim, um dort gegen die erste Frauenmannschaft anzutreten.

Gegen die unmittelbaren Tabellennachbarinnen (Platz fünf – OTV Platz sechs) verlor das Team von Trainer Johannes Gotzes unnötigerweise das Hinspiel Zuhause mit 18:21 (7:8), ansonsten haben die Boisheimerinnen eine recht ausgeglichenen Saisonbilanz mit je drei Siegen und Niederlagen, sowie 2 Unentschieden. Macht zusammen 8:8 Punkte.

Trotz des gefühlten Punktverlust gegen St. Tönis, ist der Aufwärtstrend bei den OTV-Ladys unverkennbar, daher sollten sie die Partie positiv angehen und wenn sie die Chancenverwertung einigermaßen in den Griff bekommen, ist da durchaus was „drin“.

Anwurf ist um 18:00 Uhr im Gymnasium in Viersen (Dülken).

Herren II – Rumpftruppe verkauft sich wacker

TSV Kaldenkirchen 3M – Osterather TV 2M 21:18 (11:7)

Mit nur elf Spielern konnte die zweite Mannschaft vom Osterather TV die Reise nach Kaldenkirchen zum Mitaufsteiger angehen. Trotz des dezimierten Aufgebots gingen die Mannen von Trainer Jochen Siemes hoffnungsvoll in die Partie.

Leider hatte der OTV jedoch von Anfang an die Seuche an den Fingern und konnte den Ball einfach nicht besonders häufig ins Kaldenkirchener Gehäuse unterbringen, so dass die Hausherren mit einer beruhigenden 11:7 Führung in die Pause gehen konnten.

Auch nach dem Seitenwechsel sah es nicht viel besser aus, das Torewerfen fiel den Ostertahern schwer und nach ca. 42 Minuten sah der TSV bei einer 16:10 Führung bereits wie der sichere Sieger aus. Einige taktische Neujustierung von Coach Jochen Siemes in der Abwehr und Angriff erwiesen sich dann aber als goldrichtig und plötzlich konnten die Gäste auf bis zu einem Tor herankommen (17:16), dann trat jedoch wieder die gewohnte Abschlussschwäche zutage, so dass die Kaldenkirchener letztlich verdient mit 21:18 die Punkte in Nettetal behalten konnte.

Trotz der Niederlage konnten sich die Beteiligten aus Osterath mit erhobenen Hauptes auf die Heimreise nach Meerbusch machen, denn gekämpft und gewollte hatten heute alle.

Es spielten:

Zweipfenning, Henke (Tor) – Scheidt (11), Grupe (2), Hambloch (2), Ummelmann (1), Huylmans (1), Schepanske, Schütze, Knechten, Gerhardt – Trainer: Jochen Siemes

Hier der Spielbericht aus Kaldenkirchen
Bericht vom TSV | TSV Kaldenkirchen III gg OTVII

Damen I – OTV belohnt sich nicht komplett

Osterather TV 1F – Tschft. St. Tönis 3F 19:19 (11:10)

Nein, richtig glücklich sah jetzt keine der OTV-Damen nach Schlusspfiff aus. Warum? Hatte man doch grade einen Punkt gegen die Tabellendritten aus St. Tönis eingefahren, aber gefühlt einen Punkt verloren…

Denn wer vier Minuten vor Spielende mit 4 Toren führt, dann Sekunden vorm Abpfiff frei zum Wurf kommt und dann dennoch „nur“ Unentschieden spielt, der darf auch traurig, sauer und unzufrieden sein.

Hätte man den OTV-Ladys vor Spielbeginn die Punkteteilung angeboten, sie hätten sie sicherlich ernsthaft in Erwägung gezogen, zu klar hatten sie das Hinspiel verloren (17:23), dann aber zeigten sie in Halbzeit eins ein starke Leistung, hätten sich da bereits frühzeitig absetzten können, agierten aber auch in Halbzeit zwei klar besser als die Gäste, versäumten es aber halt den berühmten Sack zuzumachen. In den letzten Spielminuten hatte der Zuschauer auch den Eindruck, die Mannschaft um Gebutstagskind Maike Lüdtke hatte Angst vor der eigenen Courage.

Seis drum, auf diese Leistung lässt sich aufbauen und der Start in die Rückrunde ist punktemässig besser gelungen als der in die Hinrunde.