Archiv für den Monat: Juni 2018

Herren II – Testspiel gegen TuS Treudeutsch Lank 3M

Die zweite Herrenmannschaft vom Osterather TV bestreitet am Donnerstag (12.07) ein Testspiel in eigener Halle gegen TuS Treudeutsch Lank 3M.

Aufgrund des etwas überraschenden Abstieges der Osterather Reserve in die Kreisliga C und der gleichzeitigen Auflösung der Kreisliga D geht es also gegen einen direkten Konkurrenten für die Meisterschaftssaison 2018/19.

Die Lanker Drittvertretung (damals noch TuS Treudeutsch Lank 4M) trat in der abgelaufenen Saison in der Kreisliga D an und erreichte dort den dritten (von fünf) Platz mit 7:9 Punkten und 171:173 Toren. Zahlreiche bekannte Gesichter hüben wie drüben werden sich wohl gegenüberstehen.

Anwurf ist gegen 20:30 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch-Osterath.

Herren I – Unentschieden in Kempen

VT Kempen – Osterather TV 1M 29:29 (15:17)

Die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV beendet ihre Testspiel Woche am Sonntag mit einem schiedlich (nicht immer ganz friedlichen) Unentschieden gegen den VT Kempen. Gegen die Hausherren, die eine Auswahl an Spielern der ersten, zweiten und letztjährigen A-Jugend aufs Parkett schickte hatte der OTV sogar die Möglichkeit 4 Sekunden vor Schlusspfiff den Siegtreffer zu erzielen, allerdings scheiterte er mit einem Tempogegenstoss frei vorm Tor und somit blieb es bei der Punkteteilung. Das Endergebnis war letzendes gerecht, Kempen hatte in den Anfangsminuten und im Schlussteil die bessere Phasen, die Osterather dominierten über weite Teile den Mitteteil der Begegnung.

So resümierte OTV-Coach Markus Kammann dann auch treffend: „Wir kämpfen uns ins Spiel rein, haben den Gegner im Griff, machen es dann aber wieder zu kompliziert und schaffen es nicht, bei unserem Spiel zu bleiben. Teilweise verlieren wir uns auch in Diskussionen und verlieren dann die Konzentration, aber ich hab auch wieder viele Dinge gesehen die richtig gut waren.“

Die Osterather starten behäbig und ohne den richtigen Biss in die Partie, lassen zunächst vieles an Engagement in Angriff wie Abwehr missen und erlauben den Gastgebern so einfache Tore und eine zwischenzeitliche Führung von 3-4 Toren. Nach ca. 15 Spielminuten reißt sich das Team um Kapitän Peter Whiteley aber am Riemen und kann dank Tempoerhöhung und strukturierteren Abläufen zur Pause auf +2 stellen (17:15)

Nach dem Seitenwechsel bestreiten beide Teams bedingt vom doch hohem Tempo in Durchgang eins das Spiel etwas langsamer, die Osterather lassen aber nicht locker und können die Führung stückweise ausbauen. In den letzten zehn Spielminuten schleichen sich dann aber unnötige Ballverluste sowie mangelndes Schussglück ins Spiel der Osterather, welche die Kempener ausnutzen und den Rückstand kurz vor Schluss egalisieren. In der letzten Spielminute wird es dann etwas hektisch – erst vertändelt der OTV den Ball im Angriff, was der VT aber im Gegenzug kopiert, so dass die Osterather, wie bereits erwähnt, kurz vor Abpfiff noch die Chance haben das „Ding“ mit einem Tor zu gewinnen – leider erfolglos.

Besonders erwähnenswert ist die Tatsache, dass Lukas Lüttger (Feld) und Kevin Huesges (Tor) ihr Debüt im Seniorenbereich mehr als ordentlich absolvierten – Lüttger krönte seine gute Leistung mit einem blitzsauberen Tor und Huesges zeigte einige starke Paraden im OTV-Kasten.

Herren I – Ordentlicher Auftritt gegen Bottrop

Osterather TV 1M – SC Bottrop 33:38 (8:13, 21:24)

Mit einer guten Leistung im gestrigen Testspiel gegen den SC Bottrop rehabilitierte sich die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV für den doch enttäuschenden Auftritt am Dienstag gegen Germania Oppum und zeigte endlich wieder über weite Strecken des Spiels die positiven Tugenden, die die Mannschaft ausmachen. Zwar stand nach insgesamt 3×25 Minuten Spielzeit eine 33:38 Niederlage gegen den letztjährigen Verbandsligisten zu buche, aber das gezeigte Engagement und die Körpersprache, die der OTV an den Tag legte, war weitestgehend sehr ordentlich. So äußerte sich Trainer Markus Kammann auch zufrieden nach dem Spiel: „Ich bin stolz auf meine Truppe, sie hat einen guten Gegner lange Zeit ärgern können und was mir besonders gefallen hat, war das Spaß, Freude und Kampfgeist zu sehen war.“

Zwar waren die Hausherren in den ersten zehn Spielminuten sichtlich beeindruckt angesichts der physischen Überlegenheit der Gäste und agierten insgesamt zu zögerlich und verhalten, das legte sich aber nach dem 1:4 Anschlusstreffer und fortan spielten sie forsch nach vorn und spielten aggressiver und konzentrierter. Der 5-Tore Rückstand im ersten Spieldrittel war allerdings gerechtfertigt, da die Bottroper immer wieder durch leichte Tempogegenstoßtoren zum Erfolg kamen.

Im zweiten Drittel drehte der OTV dann mächtig auf und konnte Dank eines 9:0 Laufes plötzlich mit 18:14 In Führung gehen. Die Mannschaft aus dem Ruhrgebiet zeigte dann aber ihre individuelle Klasse und Routine und blieb nach 50 Spielminuten mit +3 in Front. Das Schlussdrittel verlief dann relativ ausgeglichen, bei beiden Teams machte sich dann auch die lange Spieldauer bemerkbar, dennoch gab es keinen gravierenden Kräfteeinbruch insbesondere beim OTV, was angesichts des bisherigen Trainingstandes dann doch eine kleine (positive) Überraschung ist. Am Sonntag beenden die Osterather ihre Testspielwoche in Kempen.

Herren I – Erneute Pleite gegen Oppum

Osterather TV 1M – DJK Germania Oppum 26:32 (9:8, 18:18)

Die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV muss sich nach 3×20 Spielminuten abermals den Germanen aus Oppum geschlagen geben. Hauptausschlagebend für die erneute Niederlage waren insbesondere konditionelle Mängel bei den Gastgebern, die von cleveren Gästen gnadenlos ausgenutzt wurden. Darüberhinaus war OTV-Coach Markus Kammann speziell mit der Abwehrarbeit seiner Mannschaft nicht einverstanden, 32 Gegentore sprechen da für sich.

Dabei starteten die Osterather stark in die Partie, konnten dank gutem Tempospiel und drei frühen Gegenstößen schnell mit 4:0 in Führung gehen, ehe Oppum nach sieben Spielminuten erstmals einnetzen konnte. Nach rund der Hälfte des ersten Spieldrittels waren aber die ersten physischen Probleme erkennbar und in der Folgezeit egalisierten die Krefelder den Rückstand beinah komplett. Auffällig war das Muster, dass sich fortan durch das Spiel der Osterather zog: In jedem Spieldrittel konnten die Anfangsminuten engagiert und aktiv bestritten werden, danach folgte ein körperlicher Einbruch der es den Gästen ermöglichte, die vielen Fehler auszunutzen und in Tore umzumünzen. Konsequenterweise war das Schlussdrittel das mit Abstand schlechteste der Osterather am heutigen Abend und die Partie war nach knapp 45 Minuten entschieden.

Ein besonderer Dank an dieser Stelle an Moritz Knechten der sich spontan bereit erklärt hatte die Partie als Schiedsrichter zu leiten – und das sehr gut!

Herren I – Kreispokal 2018/19 Vorrunde ausgelost

Pokalbild

Die Vorrunde der Kreispokalspiele sind ausgelost und der OTV erwischt eine vermeintlich lösbare Aufgabe: Die Mannschaft von Coach Markus Kammann muss am Samstag (01.09.) beim TV Jahn Bockum 1M antreten. Nach zuletzt zwei Heimspielen in Folge gegen die erste Mannschaft vom Turnklub Krefeld müssen die Osterather somit erstmals wieder auswärts in der 1. Runde des Pokals antreten.

Gegner ist wie bereits erwähnt das Team aus Bockum, welches in der abgelaufenen Saison in der Kreisliga B den zehnten Tabellenplatz (13:31 Punkte, 434:505 Tore) einnahm. Vergangene Saison scheiterte der TVB in der ersten Runde an dem TV Anrath (14:22), während die Osterather nach dem deutlichem Sieg in der Vorrunde (41:17) gegen den KTK in der Hauptrunde am Verbandsligisten TV Lobberich scheiterten (22:37).

Das Pokalspiel ist die letzte Generalprobe vor dem Saisonauftakt und wird daher vom OTV mit allen nötigen Respekt und Engagement angegangen werden. Weitere Informationen zum Spiel und Gegner folgen dann noch.

Die Kreispokalspiele der Vorrunde im Überblick:

VT Kempen – SSV Gartenstadt

TuS St. Hubert – TV Schiefbahn

DJK Germania Oppum – TV Anrath

TV Jahn Bockum – Osterather TV

Turnklub Krefeld – SC Waldniel

SG 76 Uerdingen – DJK Olympia Fischeln

Herren I – Test am Donnerstag gegen SC Bottrop

DIe erste Herrenmannschaft vom Osterather TV spielt am Donnerstag (21.06) gegen die Mannschaft vom SC Bottrop 1M und nicht – wie ursprünglich angekündigt – gegen den TSV Bocholt 1M. Wir bitte die Fehlinformation zu entschuldigen.

Der SC Bottrop schloss die Saison 2017/18 mit 0:48 Punkten in der Verbandsliga ab und geht in der neuen Spielzeit in der Landesliga an den Start.

Anwurf ist um 20:30 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch-Osterath.

Herren I – Testspiel gegen VT Kempen 2M

Die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV befindet sich im Test-Marathon: Nach DJK Germania Oppum am Dienstag (19.06) und SC Bottrop am Donnerstag (21.06) reist der OTV am Sonntag (24.06) zur Mannschaft vom VT Kempen 2M und absolviert damit das dritte Spiel in einer Woche.

Das Team aus dem Kreis Viersen belegte in der abgelaufenen Saison einen guten dritten Platz in der Kreisliga B (28:16 Punkte, 500:504 Tore), befindet sich aber für die anstehende Spielzeit im Umbruch und wird einige ehemalige A-Jugend Spieler einbauen wollen.

Die A-Jugendlichen aus Kempen gewannen 2017/2018 in der Kreisliga mit 38:2 Punkten den Meistertitel, die Leistungsträger werden wohl aller Voraussicht nach die Landesliga-Mannschaft unterstützen, der ein oder andere wird aber ins Reserve-Team rücken.

Anwurf ist um 15 Uhr in der Ludwig-Jahn-Strasse in Kempen

Herren I – Nochmaliges Testspiel gegen DJK Germania Oppum

Am Dienstag (19.06) kommt es zu einem erneuten Aufeinandertreffen für die ersten Herren vom Osterather TV gegen ein Team von DJK Germania Oppum. Dabei handelt es sich aber nicht um ein „klassisches Rückspiel“ da der OTV-Gegner bereits angekündigt hat mit anderem Personal anzutreten als vor zwei Wochen. Die Germanen sind – ebenso wie die Osterather – noch in der Findungsphase was ihre Erst- und Zweitvertretung angeht und deren Zusammensetzung für ihre beiden Bezirksligamannschaften für die Saison 2018/19 angeht. Das Spiel am 05.06 endete nach 3×20 Spielminuten mit einer 26:29 Niederlage für den OTV, insbesondere eine hohe Anzahl an technischen Fehlern verhinderte damals ein besseres Ergebnis.

Die Osterather werden auch mit einem kleineren Kader gegen die DJK antreten als im „Hinspiel“, damals hatte OTV-Coach Markus Kammann die Qual der Wahl aus 21 Spielern. Nach der Niederlage vergangenen Dienstag (12.06, 26:31) gegen St. Tönis werden diesesmal auch andere Spieler zum Einsatz kommen, die für dieses Spiel nicht berücksichtigt wurden waren.

Kammann erwartet zumindest eine geringere Fehlerquote von seiner Truppe, zudem wird auch das Thema „effizientere Chancenverwertung“ auf der Agenda stehen. Aber wie immer steht in Vorbereitungsspielen der Testcharakter im Vordergrund, das Ergebnis wird sekundär betrachtet. Das Thema „Spielfreude“ sollte darüberhinaus von allen Beteiligten beherzigt werden, da erwartet der Trainer ein anderes Gesicht von seinen Jungs.

Anwurf ist um 20:30 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch-Osterath.

Herren I – OTV unterliegt in St. Tönis

St. Tönis 2M – Osterather TV 1M 31:26 (18:16)

In einem Testspiel auf guten Niveau unterlag die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV am Dienstagabend in St. Tönis leistungsgerecht mit 26:31. Zwar schickte Tönis-Coach Zoran Cutura doch hauptsächlich Spieler aus dem Kader des frischgebackenen Landesliga-Aufsteiger gegen den OTV und nicht Vertreter der Verbandsligateams, allerdings war die Zusammensetzung bereits in der abgelaufen Saison für beide Mannschaften fließend.

Insbesondere im ersten Durchgang konnten die Osterather gut mithalten und sich zwischenzeitlich eine 2-3 Tore Führung herausspielen (7:5; 9:6). Basis hierfür war eine aktive Abwehrarbeit vor einem starken Torhüter. Allerdings liessen sich die Hausherren davon zur keiner Zeit beirren und konterten mit schnellen Tempospiel, nutzten nahezu jeden technischen Fehler im Angriff der Gäste zu einfachen Tempogegenstößen und erspielten sich so zur Halbzeit eine 18:16 Führung.

Halbzeit zwei verlief ähnlich und die Zuschauer sahen zwei Mannschaften, die bevorzugt spielerische Lösungen anwanden und bei allem Kampf eine faire Begegnung absolvierten. Aufgrund einer mehrminütige Schwächephase der Osterather konnten die Gastgeber teilweise auf 5-6 Toren davonziehen, diese Lücke konnte der OTV am Ende auch nicht mehr ganz schliessen.

„Im Grossen und Ganzen bin ich schon mit der Leistung zufrieden“, resümierte OTV-Coach Markus Kammann an alter Wirkungsstätte. „Was mir nicht so gut gefallen hat ist, das wir teilweise nicht strukturiert genug im Angriff gespielt haben, was sich dann auch in der Abwehr, mit zu passiven Verhalten, bemerkbar gemacht hat“, so Kammann weiter. Generell wünscht sich der Trainer von seinem Team wieder mehr Spielfreude, davon war für seinem Geschmack am gestrigen Abend zu wenig zu erkennen.

Abschließende lässt sich bilanzieren, dass gegen einen spielerisch starken Gegner eine Leistungssteigerung gegenüber dem Spiel gegen Oppum erkennbar war, darauf lässt sich aufbauen.

Herren I – OTV testet gegen St. Tönis 1M

Die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV tritt am Dienstag (12.06) gegen die erste Mannschaft der Turnerschaft St. Tönis an. Das Team aus dem Kreis Viersen sicherte sich vergangenes Wochenende eine weitere Spielzeit in der Verbandsliga als man sich in den Relegationsspielen gegen die DJK Styrum 06 in zwei Spielen durchsetzten konnte (21:23; 31:23).

Die reguläre Saison 2017/18 schloss die Turnerschaft mit 17:31 Punkten auf Platz 12 ab. Nach Startschwierigkeiten übernahm Zoran Cutura – neben seinen Tätigkeiten als Trainer der zweiten Mannschaft und A-Jugend Coach – die erste Mannschaft und konnte nun neben dem Meistertitel in der Bezirksliga mit der „Zwoten“, auch den Klassenerhalt der Ersten sichern.

Realistisch betrachtet ist der Verbandsligist einige Nummern zu gross für den OTV, aber dennoch können solche Spiele wichtige Erkenntnisse und Erfahrungswerte für das immer noch sehr junge Team aus Osterath liefern.

Anwurf ist um 20:30 Uhr in St.Tönis in der Corneliusfeld Halle.