Archiv für den Monat: August 2019

Damen I – OTV auf Augenhöhe mit dem ASV

Osterather TV 1F – ASV Süchteln 1F 21:25 (12:15)

Eine bärenstarke Leistung legten die Damen vom Osterather TV gegen die Verbandsliga-Absteigerinnen und aktuellen Landesligisten ASV Süchteln hin, konnten den haushohen Favoriten lange Zeit ärgern und mit ein bisschen mehr Matchglück wäre sogar ein Unentschieden drin gewesen.

„Das war eine richtig starke Leistung meiner Mannschaft, vor zwei tollen Torhüterinnen agierte eine aufmerksame und engagierte Abwehr und auch vom Angriff bin ich diesesmal sehr angetan“, so ein zufriedener OTV-Trainer Peter Whiteley.

Sichtlich überrascht reagierten die Gäste auf das Anfangstempo der Gastgeberinnen, die Hausherrinnen aus Osterath hatten zu Beginn der Partei alles im Griff und konnten sich dank einer effizienten Chancenverwertung nach fünf Minuten ein 3:1 und – nach zwischenzeitlichen Rückstand – nach 18 Spielminuten mit 9:7 einen Vorsprung herausspielen.

In den letzten fünf Minuten in Halbzeit eins mussten die Osteratherinnen dann allerdings dem kleinem Kader, dem hohen Anfangstempo und dem warmen Temperaturen in der Halle Tribut zollen und lagen zur Pause mit -3 in Rückstand.

In den zweiten 30 Minuten steigerte sich vor allem die ASV-Keeperin und nahm den Osteratherinnen einige gute Gelegenheiten „weg“, dennoch konnten die Süchtelner keine größere Führung als +4 herausarbeiten und mit etwas mehr Schussglück hätten die Osteratherinnen wieder mal ausgleichen, wenn nicht sogar auch wieder in Führung gehen können.

Whiteley: „Süchteln hatte sicherlich in Summe die besseren Einzelspielerinnen, aber meine Mannschaft hat als Team dagegengehalten und sich mehr als achtbar aus der Affäre gezogen.“

Die positive Gesamtleistung wird auch dadurch unterstrichen, dass jede Feldspielerin mindestens 1 Treffer erzielen konnte.

Als nächstes geht es nun am Sonntag (1.09) gegen das Team vom TV Anrath 3F.

Es spielten:

Hagen, Krahn (Tor) – Watson (6), Reuter (4/1), Wilken (3), Andrä (2), Beckmann (2), Wallis (2) N.Offer (1), Gumz (1) – Trainer: Peter Whiteley

E-Jugend – Sieg im Test gegen die HSG

Osterather TV EJ – HSG Neuss/Düsseldorf EJ 14:13 (7:6)

Dank einer überragenden Parade von Jonathan im Tor und den dadurch eingeleiteten Tempogegenstoß – den Timm souverän einnetzte – gewannen die Osterather in letzter Minute das Vorbereitungsspiel gegen die HSG Neuss/Düsseldorf. Über ein Unentschieden hätten sich beide Teams nicht beschweren können, so hatten die kleinen Hausherren halt das Quäntchen Glück auf ihrer Seite, das es dann manchmal auch braucht.

Beide Mannschaften bestritten die gesamte Partie im „offenen“ sechs gegen sechs und die erste Halbzeit war durchaus ansehnlich, wobei die Osterather sich in der Offensive mehr auf Ihr Tempospiel verliessen, die HSG hingegen über starke Einzelspieler Akzente setzten.

Durchgang zwei präsentierte sich dann etwas zäh, spielerische Höhepunkte waren Mangelware, der Einsatzwille bei beiden Teams stimmte allerdings, wobei der ein oder andere Gastspieler im Defensivverhalten etwas übermütig agierte und dadurch einige Penaltys verursachte und sogar eine Zweiminutenstrafe kassierte. Die Führung wechselte im Spielverlauf hin und her, am Ende hatte Osterath halt – wie bereits eingangs erwähnt – das Glücksmomentum auf seiner Seite.

Der Sieg wird den Jungs von Trainerin Shirley Kollegger sicherlich Auftrieb geben für den baldigen Saisonstart.

Es spielten:

Jonathan (Tor) – Henri (6), Sam (3), Sven (3), Timm (2), Dean, Piet, Mika, Ben L, Raphael, Dorian, Ben C – Trainerin: Shirley Kollegger, Co-Trainer: Yannick Hüsges

OTV Handball – Hallentag 31.8 und 1.9

Kurz vor Saisonstart gibt es am kommenden Wochenende einige interessante Testspiel im OTV Dome zu begutachten:

Am Samstag, 31.08:

11:00 Uhr: Osterather TV E1J – HSG Neuss/Düsseldorf

13:00 Uhr: Osterather TV C2 – HG Kaarst Büttgen CJ

15:00 Uhr: Osterather TV 1H – Osterather TV AJ

19:00 Uhr: Osterather TV 1F – ASV Süchteln 1F

Am Sonntag, 01.09:

11:00 Uhr: Osterather TV C1 – TuS Grefrath CJ

13:00 Uhr: Osterather TV FJ – Meerbuscher HV FJ

15:00 Uhr: Osterather TV 1F – TV Anrath 3F

17:00 Uhr: Osterather TV DJ – St. Tönis DJ

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Damen I – OTV Derbysieger gegen MHV

Meerbuscher HV 1F – Osterather TV 1F 15:24 (5:12)

Mit einer überzeugenden Vorstellung revidiert die Erste Damenmannschaft vom Osterather TV die doch enttäuschende Leistung im vorherigen Testspiel in Kaarst (17:19) und gewinnt das Derby beim Meerbuscher HV verdient mit 24:15. Insbesondere in den ersten 30 Spielminuten überzeugte das Team um Kapitänin Tanja Andrä vor allem in der Abwehr und konnte sich so den Luxus erlauben, allen Spielerinnen genügend Einsatzzeiten auch „Positionsfremd“ zu gewähren.

„Ich bin rundum zufrieden“, äußerte sich Trainer Peter Whiteley nach Spielende, „das war genau die richtige Antwort auf den vorherigen Auftritt“.

Der MHV konnte nicht in gewohnter Kaderstärke antreten, wogegen der OTV ordentlich besetzt war und in den ersten fünf Spielminuten konnte dank aufmerksamer Defensivarbeit ein schneller 4:0 Vorsprung herausgearbeitet werden. Vor einer überragenden Corinna Krahn im Osterather Gehäuse überzeugte sowohl die 5-1 als auch 6:0 Deckung und durch etlich geklaute Bälle wurden einfache Gegenstoßtore erzielt. Im Positionsspiel hakte es noch an der ein oder anderen Stelle, daran muss zum Saisonauftakt noch gearbeitet werden.

„Höhepunkt“ der ersten Halbzeit war sicherlich das erste Feldtor von Shirley Kollegger, die mit Vehemenz in der 23. Spielminute das 9:4 erzielte.

Kollegger trifft zum 9:4

In den zweiten 30 Spielminuten war die Abwehr nicht mehr ganz so aktiv, sicherlich zum Einen dem Umstand geschuldet, dass es in der Halle gefühlt 50 Grad waren und zum Anderen dominierte der OTV die Partie nach Belieben, so dass einige Experimente angebracht waren. „Das Spiel mit zwei Kreisläufern hat teilweise sehr gut geklappt, obwohl wir das noch gar nicht richtig trainiert haben, zudem hat mir sehr gut gefallen wie die Mannschaft auf die kurze Deckung reagiert hat“, so Whiteley.

Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ragte Krahn (77% gehaltene Bälle) im Tor, sowie Jo Watson im Angriff heraus, Osterath´s Nr. „11“ erreichte bei 7 von 7 Versuchen eine 100% Quote.

Die nächste Aufgabe steht nun in der Vorbereitung am Samstag (31.08) gegen die Landesliga Mannschaft aus Süchteln an.

Es spielten:

Krahn (Tor) – Watson (7), Reuter (4), Jaeschke (3), Andrä (3/2), Wilken (2), Beckmann (2), Kollegger (1), Siebert (1), Gipmans (1), Wallis, N.Offer, Gumz – Trainer: Peter Whiteley

Damen I – Test gegen den MHV

Zu einem interessanten Vergleich kommt es am Montag (26.08) zwischen den beiden Meerbuscher Vereinen OTV und MHV: Die Damenmannschaft aus Osterath misst sich mit der Damenmannschaft vom Meerbuscher Handballverein. Damit duellieren sich auch die jeweiligen Kreismeisterinnen aus ihren jeweiligen Handballkreisen.

Während die OTV-Ladys vergangene Saison bekanntermaßen Platz eins der Kreisliga A im Handballkreis Krefeld-Grenzland erringen konnten, setzte sich der MHV im Handballkreis Düsseldorf in der Kreisliga mit 20:4 Punkten und 238:134 Toren knapp vor der TuS Lintorf 1F an die Tabellenspitze.

Für die Osteratherinnen geht es vor allem darum, ob sie die Lehren aus der Testspielniederlage in Kaarst (17:19) gezogen haben, bedauerlicherweise war seitdem ein geordnetes Hallentraining aufgrund von Baumassnahmen empfindlich gestört.

Anwurf ist um 20:00 Uhr im Matare-Gymnasium in der Niederdonker Strasse in Meerbusch

Herren I – Sieg in Schiefbahn

TV Schiefbahn 1M – Osterather TV 1M 25:42 (10:19)

Bei tropischen Temperaturen in der „Leonardo da Vinci“ Halle in Schiefbahn kam die Erste Herrenmannschaft vom Osterather TV zu einem klaren 42:25 Auswärtserfolg in ihrem vierten Vorbereitungsspiel. In Abwesenheit von Trainer Markus Kammann brannte der OTV in der Offensive ein Feuerwerk ab und überrannte die Hausherren förmlich.

Mit zwei A-Jugendlichen war die Vorgabe gegen physisch starke Gastgeber klar: Tempo, Tempo, Tempo! Und der OTV hielt sich daran und führte nach knapp 15 Minuten mit 10:3 und glänzte dabei mit schnellem Umschaltspiel und effektiver Chancenverwertung. Einzig das Positionsspiel im Angriff sowie das teilweise behäbige Abwehrverhalten bei Freiwurfsituation der Schiefbahner liess zu Wünschen übrig, dennoch war die 19:10 Pausenführung völlig berechtigt.

Nach dem Seitenwechsel – und der Umstellung der Abwehrformation – tat sich der OTV zunächst schwer, die Partie weiterhin so klar zu dominieren und ermöglichte den Hausherren dadurch zunächst einfache Toren, konnte dann aber – nach Rückkehr in die bewährte Defensivformation – den Abstand kontinuierlich ausbauen.

„Hut ab, wie die Jungs die 60 Minuten zum Größtenteil absolviert haben – das war aufgrund der Temperaturen schon nicht ohne“, so Aushilf-Coach Peter Whiteley nach der Begegnung. Durch den jederzeit klaren Spielstand konnten alle Spieler genügend Einsatzzeit sammeln, ein besonders Lob von Whiteley geht an Mika Rübsam an alter Wirkungstätte, sowie Julian Linssen, der insbesondere in der zweiten Halbzeit ganz klar der Abwehrchef war.

Als nächstes trifft der OTV am 31.08 auf den TV Lürrip.

Es spielten:

Hüsges, Offer (Tor) – Nix (9), Scheidt (8), Rübsam (7), Stapelmann (4), Ringermuth (4), Rademacher (3), Scheuren (3), Gohlke (3), Lüttger (1), Linssen, M.Knechten – Betreuer: Peter Whiteley

Herren I – Test in Schiefbahn

Die Osterather Erste Herrenmannschaft testet am Samstag (24.08) in Schiefbahn. Wohl nicht mit kompletten Kader und definitiv ohne Trainer Markus Kammann – der privat verhindert ist – überprüfen die Mannen um Kapitän Peter Whiteley ihren Leistungsstand.

Anwurf ist um 16:30 Uhr in Willich (Schiefbahn)

Herren I – Turniersieger in Reuschenberg

Der Handballkreis Krefeld-Grenzland – vertreten durch den Osterather TV – setzt sich im „Aufsteiger-Turnier“ in Reuschenberg gegen die Vertreter vom HK Düsseldorf (Reuschenberg) und HK Mönchengladbach (HG Kaarst/Büttgen) durch und gewinnt das Event am Ende souverän. Im Modus „Jeder gegen Jeden“ mit jeweils 2×25 Minuten Spielzeit gewinnt der OTV jedes Spiel und sichert sich so den Gesamterfolg.

Faire Spiele von allen Teams – so muss Handall sein!

Die Statistiken zu den einzelnen Spielen:

Osterather TV – TuS Reuschenberg 12:10

OTV: Offer, K.Hüsges (Tor) – Whiteley (4), Scheidt (3), Nix (1), Esposito (1), Rübsam (1), Rademacher (1), Kessler (1), Linssen, M.Knechten, Ringermuth, Jansen, Lüttger, Ummelmann, Stapelmann

TuS Reuschenberg – HG Kaarst/Büttgen 14:14

Osterather TV – HG Kaarst/Büttgen 17:13

OTV: Offer, K.Hüsges (Tor) – Scheidt (4/1), Ringermuth (3), Stapelmann (3/1), Kessler (2), Nix (2) Linssen (1), Jansen (1), Ummelmann (1/1), Whiteley, M.Knechten, Lüttger, Rübsam, Rademacher, Esposito

Osterather TV – TuS Reuschenberg 14:12

OTV: Offer, K.Hüsges (Tor) – Ringermuth (4), Stapelmann (2), Nix (2), Esposito (2), Kessler (2), Scheidt (1), Ummelmann (1), Linssen, Jansen, Whiteley, M.Knechten, Lüttger, Rübsam, Rademacher

TuS Reuschenberg – HG Kaarst/Büttgen 13:12

Osterather TV – HG Kaarst/Büttgen 21:11

OTV: Offer, K.Hüsges (Tor) – Scheidt (4), Nix (3), Ringermuth (3), Kessler (2), Rademacher (2), Ummelmann (2), Stapelmann (2), Esposito (2), Whiteley (1), M.Knechten, Rübsam, Lüttger, Jansen, Linssen

Abschlusstabelle:

  1. Osterather TV 8:0 Punkte 64:46 Tore
  2. TuS Reuschenberg 3:5 Punkte 49:53 Tore
  3. HG Kaarst/Büttgen 1:7 Punkte 50:65 Tore

Einen herzlichen Dank an die Organisatoren von Reuschenberg für das gelungene Event, ein besonderer Dank des OTVs an seine – wieder mal – überragenden Auswärtsfans!

Damen I – Testspielniederlage in Kaarst

HG Kaarst/Büttgen 2F – Osterather TV 1F 19:17 (8:8)

Die OTV-Ladys verlieren ihr zweites Testspiel in der Vorbereitungszeit in Kaarst und zeigten dabei insbesondere im Defensivverhalten ungewohnte (Einstellung-)Probleme, die Qualität der Wurfausbeute liess zudem zu Wünschen übrig.

Punktuell blitze aber das spielerische Potential der Osterather auf, ein starke Phase jeweils zu Beginn jeder Halbzeiten offenbarte die Möglichkeiten, wie das Spiel hätte laufen können, wenn das Team diese Leistung über 60 Minuten auf die Platte bringt.

Trotz der Niederlage gibt es keinen Grund sich zu grämen, auch und gerade aus solchen Rückschlägen lassen sich wichtige Erkenntnisse ziehen, auf was sich in der Trainingsarbeit in den kommenden Wochen konzentriert werden muss.

Auch wenn das Endergebnis negativ war, war das gelungne OTV-Debüt von Neuzugang Lene Hagen im Tor ein erfreulicher Nebenaspekt. Der Neuzugang aus Neuss zeigte eine gute Leistung bei ihrer Premiere.

Es spielten:

Krahn, Hagen (Tor) – Reuter, Andrä, Wallis, Wilken, Gipmans, Gumz, Beckmann, N.Offer, Hülbüsch, Kollegger, Genske – Trainer: Peter Whiteley

Herren I – Sieg im Testspiel in Ratingen

TV Ratingen 3M – Osterather TV 1M 28:31 (10:15)

Mit prall gefüllten Kader konnte der OTV sein zweites Testspiel gewinnen, offenbart dabei – erwartungsgemäß – Licht und Schatten, was aber zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung völlig normal ist. Entsprechend einverstanden angesichts der gezeigten Leistung seines Teams äußerte sich Trainer Markus Kammann: „Es war eine ansprechende Vorstellung gegen einen physisch überlegenen Gegner, daraus kann ich gute Rückschlüsse ziehen.“

Beide Teams tasteten sich im ersten Spieldrittel ein wenig ab, bis zum 7:6 aus OTV-Sicht agierten beide auf Augenhöhe, dann setzten sich die Osterather mit drei Treffern in Folge auf 10:6 ab und bauten diesen Vorsprung bis zum Seitenwechsel auf +5 aus.

Den Start in die zweite Halbzeit verschlief die Kamman-Truppe dann etwas, agierten viel zu träge im Abwehrverbund und lud die Ratinger so zu einfachen Toren ein, so dass die Gastgeber nach einem Dreierpack zu Beginn auf 13:15 aufschliessen konnten. Danach berappelten sich die Osterather wieder, die Chancenverwertung liess allerdings weiter zu Wünschen übrig, auch die Abwehrleistung hat noch Luft nach oben, wobei die Torhüter insgesamt eine sehr ansprechende Vorstellung boten. Knapper als +2 liess der OTV die Hausherren allerdings nie herankommen (18:16, 26:24) und sicherten sich den Erfolg am Ende verdient.

Die Osterather möchten sich an dieser Stelle auch bei der fairen Mannschaft aus Ratingen bedanken, dass wichtigste in solchen Spielen ist, dass sich keiner verletzt und da haben beide Teams – trotz normaler Härte – ihren Anteil. Der OTV wünscht dem TVR eine erfolgreiche Saison 2019/20!

Es spielten:

R. Huesges, Offer, K.Hüsges (Tor) – Scheidt (7), Nix (6), Stapelmann (5), Kessler (4), Jansen (2), Rademacher (2), M.Knechten (2), Whiteley (1), Ringermuth (1), Ummelmann (1/1), Lüttger, Gollenstede, Esposito, Linssen