Herren I – Punktgewinn in Kaldenkirchen

TSV Kaldenkirchen 2M – Osterather TV 1M 27:27 (12:15)

Mit einem unerwarteten, aber hochverdienten Punktgewinn kehrte die erste Herrenmannschaft am späten Samstagabend von ihrem Gastspiel in Kaldenkirchen zurück. Dabei war unterm Strich sogar ein Sieg drin gewesen, führte der OTV 7 Sekunden vor Schluss noch mit 1 Tor, aber das Unentschieden war letzlich gerechtfertigt und könnte in der Endabrechnung im Absteigskampf Gold wert sein.

Ohne Ciro Esposito und Niklas Marienfeld – dafür wieder mit Lucas Scheidt und Lennart Kessler – boten die Osterather in der ersten Halbzeit ihre bisher stärkste Saisonleistung und überraschten die Hausherren spürbar. Zwar führte der TSV bis zum 5:5 immer mal wieder mit einem Tor, ab dem Zeitpunkt übernahm der OTV die Initiative und führte verdient – Dank einer nahezu 100% Trefferquote – 11:6 und legten damit den Grundstein zum späteren Punktgewinn. Zwar kamen die Kaldenkirchener nochmal näher heran, zur Pause lagen die Osterather aber dennoch vorn (15:12).

In Halbzeit zwei machten die Gäste da weiter, wo sie Mitte der Ersten aufgehört hatten und zogen auf 17:12 und 22:17 davon. Dann kam die 44. Spielminute und bei einem Tempogegenstoß von Kaldenkirchen foulte Lars Ringermuth den heranstürmenden Angreifer und die beiden Schiedsrichter schickten Osterath’s besten Torschützen (7 Treffer) vorzeitig zum duschen. Durch die fällige Überzahl kam der TSV zwar Tor um Tor heran, schaffte es dabei aber nie (!) in Führung zu gehen und die Osterather zeigten eine tolle Moral und gaben das Spiel nicht – wie sonst so oft diese Saison – noch her, sonder hielten den Einen Punkt fest.

Wie bereits beim Heimsieg vergangenes Wochenende gegen den SV Straelen war die mannschaftliche Geschlossenheit der Hauptgrund für den unerwarteten Erfolg und sollte dies beibehalten werden, könnte die eine oder andere weitere Überraschung drin sein.

Es spielten:

Kaaf, C. Henke (Tor) – Ringermuth (7), Whiteley (6/1), Stapelmann (4), Schnurbusch (2), Scheidt (2), Keutmann (2),  Meurers (2), P. Henke (1), Kessler (1/1), F. Marienfeld – Trainer: Clemens Görgemanns

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.