Herren I – Vorbericht TV Krefeld-Oppum 3M

HS 1003

Nach zuletzt zwei schweren Auswärtsspielen (in Fischeln und Königshof) in Folge, freut sich die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV darauf am Samstag (10.3) endlich wieder ein Heimspiel zu haben, auch wenn der letzte Auftritt Zuhause gegen Lobberich (21:24) vermasselt wurde. Gegner ist die dritte Mannschaft von TV Krefeld-Oppum 3M.

Die Ausgangslage im Aufstiegsrennen ist für den OTV nach dem Unentschieden vergangenes Wochenende (24:24) gegen Adler Königshof folgendermassen: Die Mannschaft von Trainer Markus Kammann kann Platz eins nicht mehr aus eigener Kraft erreichen und muss auf einen Ausrutscher von Königshof hoffen. Zudem – und das ist der wesentlich wichtigere Aspekt – muss das Team seine eigenen Hausaufgaben erledigen und sich seinerseits keinen Lapsus mehr „gönnen“. Und das wird gegen Oppum schwer genug.

Denn bereits das Hinspiel verlor man etwas unerwartet mit 23:24 und ein Blick auf den bisherigen Saisonverlauf offenbart verblüffendes: Von den neun Minuspunkten haben sich die Osterather acht (!) gegen Mannschaften zugezogen, die derzeit auf Platz sieben (Aldekerk), acht (Lobberich) und neun (Oppum) liegen – also allesamt Teams aus dem Mittelfeld der Liga. Zwar ist jede Niederlage separat zu betrachten und hat seine eigene Gründe, aber der Trend ist dennoch erstaunlich.

Wie dem auch sei: Kammann erwartet von seinen Jungs gegen die Krefelder ein stückweit „Wiedergutmachung“ ob der Leistung im Hinspiel, die damals alles andere als auf dem eigentlichen Leistungsníveau lag. Zwar muss er abermals einige Ausfälle hinnehmen – zu den Langzeitverletzten haben sich nun auch noch Lars Stapelmann und Florian Marienfeld gesellt – dank des ausreichenden Reservoir an Spielern in der Hinterhand wird er dennoch eine schlagkräftige Truppe aufbieten können.

Mit welchem Kader die Oppumer antreten werden ist schwierig vorherzusagen, die Fluktuation war doch einigermassen hoch im Verlauf der Saison. Zudem hat der Verein wohl seine vierte Mannschaft aus der Kreisliga D zurückgezogen, was das aber für die „Dritte“ bedeutet weiss nur der Klub selbst.

Mit Christoph Tauscher verfügen sie aller Voraussicht nach aber über einen der treffsichersten Halblinken der Liga, der Rückraumschütze notiert derzeit mit 105 Ligatreffern auf Platz zwei der Torschützenliste. Zudem ist Oppum bekannt für seine kompromisslose Abwehrarbeit.

Den OTV erwartet also wohl ein hartes Stück Arbeit – Anwurf ist um 17:30 Uhr in der Realschule-Halle in Meerbusch Osterath.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *