Herren I – Revanche gegen Oppum geglückt

Osterather TV 1M – TV Krefeld-Oppum 3M 35:19 (15:8)

Mit dem ungefährdeten Heimsieg gegen den TV Krefeld Oppum hat der Osterather TV die zuvor verlangte „Wiedergutmachung“ eindrucksvoll bestätigt und den Druck auf Tabellenführer Adler Königshof aufrecht gehalten.

OTV-Trainer Markus Kammann äußerte sich zufrieden nach Spielende: „Die Zielsetzung, den Gegner mit viel Mut und hohem Tempo immer wieder unter Druck zu setzten, hat die Mannschaft sehr gut umgesetzt.“

Zwei unterschiedliche Spielsystem prallten hier aufeinander: Auf der einen Seite der OTV der über eine agilen Abwehrarbeit durch hohes Tempo und durch die erste und zweite Welle viele Tore erzielt, auf der anderen Seite der TVO, der mit langen Angriffen immer wieder das Tempo verschleppt und eher durch eine rustikal, robuste Art agiert. Bis zum 3:3 verlief die Partie ausgeglichen (4.), dann setzten sich die Hausherren immer weiter ab und hätten bei konsequenterer Chancenverwertung bereits zur Pause (noch) deutlicher führen können als 15:8.

„Es wussten alle Mannschaftsteile zu überzeugen, was man auch daran messen kann, dass sich jeder Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnte. Hervorheben möchte ich im Offensivbereich Lucas Scheidt, der mit seiner Schnelligkeit das Tempo unermüdlich angezogen hat, sowie Ciro Esposito und Florian Knechten, die die Abwehr sehr ordentlich organisiert haben. Einziger Kritikpunkt ist die Chancenauswertung. Mehr als 20 freie Würfe haben wir nicht im Tor untergebracht“, so Kammann.

Nach 38 Spielminuten führten die Osterather erstmals mit 10 Toren (20:10) und das Spiel war entschieden. Lennart Kessler war es vorbehalten, das 500. Saisontor zu erzielen (30:18, 53.), vor guter Kulisse im OTV-Dome wussten die Gastgeber das Spiel dann auch mehr als ordentlich zu Ende zu bringen.

Am Samstag (17.03) geht es für den OTV in Straelen weiter, die Partie muss mit dem gleichem Engagement und der gleichen Einstellung angegangen werden.

Es spielten:

Hüsges, Gauda (Tor) – Scheidt (7), Kessler (7), Nix (6), Whiteley (3), Ummelmann (3), Hoff (2), M.Knechten (2/1), Esposito (2), F.Knechten (1), Rademacher (1), Rübsam (1) – Trainer: Markus Kamin, Betreuer: Lars Stapelmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.