A-Jugend – Mit letztem Aufgebot zu deutlichem Sieg

Zum letzten Mal traf sich die aktuelle A-Jugend des Osterather TV zu einem offiziellen Meisterschaftsspiel in der Saison 2017/2018. Und die Vorzeichen standen gar nicht gut. Morgens hatte die Mannschaft gerade eine Mannschaft zusammen. Kein Auswechselspieler war vorhanden. Bis Vormittags entspannte sich die Lage etwas, da zwei Stammkräfte sich von ablenkenden Dingen wie Krankheit und Planmäßigkeiten der ÖPVN entsagten.

Trotzdem wurde vom Trainer das Notfallprotokoll geöffnet: Es wurde die B-Jugend um Unterstützung angerufen. Und diese schickten gleich 3 Spieler. Somit hatte die Mannschaft zu Spielbeginn tatsächlich und völlig unverhofft eine volle Bank.

2017-09-07 Mannschaftsbild-VForm

Das Spiel war sportlich gesehen nicht gerade unbedeutend. Der OTV benötigte mindestens einen Punkt um in der Abschlusstabelle vor Lobberich zu landen. Da das überragend gespielte Hinspiel mit 17:31 gewonnen wurde konnte man sich sogar eine Niederlage mit 13 Toren leisten. Dieser Umstand sollte erstmal für Entspannung sorgen.

Lobberich reiste mit einem Minimalkader an. Es hatten sich wohl schon einige Leistungsträger verabschiedet und waren anderweitig unterwegs. Die Lücken wurden rudimentär mit zwei Spielern der aktuellen B Jugend Oberliga Mannschaft des TVL ergänzt. Somit schien einem Sieg im Normalfall nichts mehr entgegen zu stehen. Im Normalfall!!! Aber heute verlief nicht vieles normal!

Bis zum 3:3 hielt Lobberich tortechnisch mit. Dann begann der Osterather Aufbauspieler seine Mission „Ich-gehe-vor-Euch-allen-Duschen“. Nicht das er das vorsätzlich tat, aber heute passte sein Abwehrverhalten nicht in das Beuteschema der beiden Schiedsrichter. Zack die erste Verwarnung! Allerdings war das auch das Zeichen für das erste Zwischengas der Abteilung Attacke. Durch einen Doppelschlag von Ramin, aus dem konzeptionellen Ablauf, sorgte die Mannschaft für eine 8:3 Führung. Diese Führung wurde bis zur Halbzeit gehalten. Es sei erwähnt dass Mika – der Aufbauspieler vom OTV (der mit der, ihr wisst schon) – sich erfolgreich bemühte seine Mission zu erfüllen. Die ersten Zweiminuten waren zur Halbzeit auch schon abgehakt. Halbzeitstand: 14:10

Halbzeit Zwei war auch sehr interessant.

Nun wurden die B-Jugendspieler eingesetzt um den etablierten Spieler, es waren einige körperlich extrem angezählt, Raum für notwendige Sauerstoffzufuhr und Kühlung zu verschaffen. Und das war auch notwendig. Es kam nun die Zeit von Patrick Jokisch. Er schaffte es mit dem Angriffskader eine zweite Luft zu generieren und den Abstand zu Lobberich zu vergrößern. In dieser Zeit konnte Thimo Lortz (B-Jugend) eine gute Rolle einnehmen und dauerhaft für Entlastung sorgen. Dieses Engagement belohnte er sich selbst mit einem blitzsauberen Rückraumtor von Halblinks ins Obere rechte Eck. Toll.

Nachdem Mika, der Name sollte jetzt schon bekannt sein, zwischenzeitlich seine zweite Zweiminuten abholte, kam es zu dem Moment wo er seine Demission tatsächlich erfüllen „durfte“. Die beiden Schiedsrichter beendeten die spielerische Teilnahme von Mika in der 41 Minuten durch die dritte Zwei-Minutenstrafe! Mission erfüllt.

Ein Aufbauspieler mit Rot runter, der andere mit Krücken auf der Bank, also musste einer der Halben das Konzept in die Hand nehmen. Das verschaffte dann endgültig Platz für die beiden anderen B-Jugendlichen. Während der Eiskoffer immer leerer wurde, entwickelte sich auf dem Platz eine Mannschaft, deren innerer Zusammenhalt keine Schwächung des Gesamtgefüges zuließ. Die Mannschaft stand hinten zusammen und vorne wurde weiterhin getroffen. Nun trafen auch die Außen wie sie wollten. Vor allem Max haute noch mal 5 Tore in die Kiste.

Mit einer arg ramponierten Mannschaft konnte die A-Jugend ein etwas anderes Highlight setzen und gewann überraschend deutlich mit 27:17. Unter diesen Umständen eine durchaus erwähnenswerte Vorstellung. Somit endete die Saison für die A-Jugend mit einem sehr versöhnlichen Abschluss.

Es spielten: Gauda (TW), Vossen (TW), Kaczior, Menke (5), Philip Cramer (1), Hoff (3), Rademacher (4), Patrick Lortz, Ellerbrock (3), Rübsam (2), Mielke, Jokisch (8), Thiemo Lortz (1), Linsen.

2018-03-10 Kabinenfete nach letzten Saisonspiel 17-18