Damen I – Trotz starker ersten Halbzeit Zittersieg in Boisheim

TV Boisheim 1F – Osterather TV 1F 28:30 (11:18)

Zwei völlig verschiedene Halbzeit sah OTV-Trainer Johannes Gotzes von seinem Team am Samstagabend in Boisheim. Während der erste Durchgang mit +7 verdient gewonnen wurde, ging Halbzeit zwei mit +5 an die Gastgeberinnen. „Das Spiel hätte nicht fünf Minuten länger dauern dürfen“, so Gotzes nach Schlusspfiff.

Nachdem beide Mannschaften sich zunächst abtasteten, konnten die OTV-Ladys mit 5:1 in Führung gehen (9.), liessen Boisheim dann aber wieder herankommen (5:7, 14.), um sich im Endeffekt sogar mit sieben Toren abzusetzen. Hierbei waren die gut ausgespielten Gegenstöße das beste und effektivste Mittel. Selbst die kurze Deckung gegen Top-Torschützen Uli Reuter – die trotzdem wieder mal zweistellig traf – konnte den Angriffsdruck der Osteratherinnen in Halbzeit eins nicht schmälern, allerdings war das Spiel da bereits „etwas wild“ (Gotzes).

In Durchgang zwei sahen sich die OTV-Ladys dann mit immer stärker werdenen Gastgeberinnen konfrontiert. Dank des grossen Vorsprungs zum Seitenwechsels blieb Boisheim zwar immer auf Distanz, fünf Minuten vor Spielende verkürzten sie aber auf 26:29, ehe die starke Yvi Offer mit 30:26 den Deckel drauf und die zwei Punkte sicherte. Gegentreffer 27 und 28 war dann lediglich Ergebniskosmetik, allerdings war die Erleichterung auf Seiten des OTVs gross als dann endlich der Schlusspfiff ertönte.

Wie bereits in der vergangenen Begegnung in Bockum machen die Osterather Damen es zum Ende des Spiels wieder unnötig spannend, aber es spricht dennoch fürs Team, den Vorsprung letztlich ins Ziel zu bringen.

Es spielten:

Kollegger, Krahn (Tor) – Reuter (13/3), Y.Offer (9), Lüdke (5), Watson (2), Wallis (1), Gumz, Krüll, Siebert, Gipmans, Wilken, Genske – Trainer: Johannes Gotzes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *