Damen I – Reuter wirft OTV zum Meistertitel

SV Straelen 3F – Osterather TV 1F 16:22 (8:10)

Die Damen vom Osterather TV sichern sich zwei Spieltage vor Ende der Saison den Meistertitel in der Kreisliga A und steigen damit in die Bezirksliga auf! Überragende Spielerin auf Seiten der Osteratherin war zum wiederholten Male Ulrike Reuter, die sich für 50% aller Treffer in diesem Spiel verantwortlich zeigte und zudem aller Voraussicht nach abermals auch Torschützenkönigen der gesamten Liga wird. Aber auch Shirley Kollegger war in der Begegnung mit 5 (von insgesamt 7) gehaltenen Strafwürfen in Serie, ein wichtiger Baustein beim heutigen Triumph.

OTV-Coach Peter Whiteley spricht seiner gesamten Mannschaft ein Kompliment aus: „Trotz des grossen Drucks hat mein Team heute sehr clever gespielt und grade in Halbzeit zwei eine bärenstarke Leistung abgeliefert – alle Kadermitglieder, auch die Langzeitverletzten, haben dabei geholfen, dass wir bereits jetzt als Meister und Aufsteiger feststehen.“

In der Anfangsviertelstunde merkte man beiden Mannschaften die Nervosität an, viele technische Fehler und hektische Aktionen hemmten auf beiden Seiten den Spielfluss. Die Osteratherinnen brauchten auch einige Zeit sich an das Spielgerät zu gewöhnen, nach einem zwischenzeitlichem Rückstand (2:4, 11.) übernahmen sie nach dem 5:5 (16.) – Dank eines Doppelschlages von Maike Lüdke (7:5, 18.) – das Kommando und gaben fortan die Führung nicht mehr aus der Hand.

Allerdings war der Vorsprung lange Zeit nur marginal, bis zur 45. Minute betrug er lediglich +2 (16:14), aber ein 4:0 Lauf innerhalb von vier Minuten drehte die Begegnung entscheidend zu Gunsten der OTV-Ladies. Selbst eine doppelte Unterzahl konnte die Osteratherinnen nicht mehr irritieren, zu stark war da die gezeigte Abwehrleistung mit zwei starken Torhüterinnen – Krahn und Kollegger. Nochmal Whiteley: „Von zwei guten Mannschaften hatten wir heute einfach den größeren Willen gewinnen zu wollen, aber auch Kompliment nach Straelen, die in der intensiven Begegnung immer fair geblieben sind.“

Zwei abschliessende Spiele gilt es nun noch für die frisch gebackenen Meisterinnen zu absolvieren, in zwei Wochen steht noch die Begegnung in Bockum an (7.4) bis es dann zum Abschluss Zuhause gegen die DJK Germania Oppum geht (14.04).

Es spielten:

Krahn, Kollegger (Tor) – Reuter (11/1), Watson (5), Lüdke (3), Andrä (2/1), Wilken (1), Krüll, Siebert, Gipmans, N.Offer, Reinartz, Genske, Wallis – Trainer: Peter Whiteley, Betreuerin: Isabelle Dyckers