Herren I – Vorbericht TSV Kaldenkirchen 2M

Auf einen „Höllentrip“ muss sich die Erste Mannschaft vom Osterather TV am Samstag (5.10) begeben: Sie spielt in der als „Hölle West“ bekannten Halle vom Kaldenkirchen gegen die Reservemannschaft des TSV.

Für den OTV ist es das erste Duell mit der Mannschaft aus Nettetal seit dreieinhalb Jahren, in der Begegnung im März 2016 (siehe auch: http://otv1893-handball.de/?p=1928) konnten die Osterather in der Kreisliga A bei dem Spitzenteam (und späteren Aufsteiger) überraschend einen Punkt mitnehmen (27:27), der in der Endabrechnung für den damaligen Klassenerhalt Gold wert war. Beim OTV stehen noch weiterhin sechs Spieler im Kader, die damals schon dabei waren.

Ob am Samstag im Kader der Kaldenkirchener auch noch Aktive von der letzten Begegnung mit dem OTV auflaufen werden, ist unbekannt, aller Voraussicht nach wird es eine junge, gut ausgebildete Mannschaft sein, die die Osterather sicherlich vor eine besondere Herausforderung stellen wird. Zwar haben sie in der laufenden Runde in drei Spielen bereits zwei Niederlagen kassiert – beide auswärts in Lank (32:36) und Lobberich (21:29) – allerdings haben sie mit dem Heimsieg gegen die hoch gehandelten Mannschaft vom Turnklub Krefeld (27:24) aufhorchen lassen. Vergangene Saison belegten sie mit 16:32 Punkten und 571:614 Toren Platz 10.

Die Osterather reisen als Tabellenführer an und können entsprechend selbstbewusst auftreten, allerdings warnt Trainer Markus Kammann: „Nach den drei Siegen zum Auftakt kann man sagen, dass wir in der Liga angekommen sind, aber für Samstag erwarte ich ein hartes Stück Arbeit auf meine Mannschaft zukommen“.

Anwurf ist um 17 Uhr in der „Hölle West“ in der Ravensstrasse in Nettetal.