A-Jugend Spiel wird verschoben …

Das Auswärtsspiel der Osterather A-Jugend am Sonntag den 7 Januar 2018 gegen Tönisvorst findet nicht statt! Die Heimmannschaft bekommt leider keine spielfähige Mannschaft zusammen. Viele Krankheitsfälle und Verletzte Spiele lassen kein Wettkampfspiel zu. Ein möglicher Ersatztermin wird zwischen den Vereinen am 3 oder 4 März 2018 gesucht.

Minis – Turnier am 7.1 in Osterath

Osterather TV / Minis / Saison 2017-2018

Osterather TV / Minis / Saison 2017-2018

Die ganz Kleinen vom  Osterather TV – unsere „Minis“ – haben für Sonntag (7.1) um 13 Uhr zum Turnier eingeladen und dem Ruf folgten die folgenden Mannschaften:

  • JSG DJK/TV Oppum
  • TV Lobberich
  • SC Bayer 05 Uerdingen

Spielform ist „Jeder gegen Jeden“, Spieldauer ist 15 Minuten, das Turnier endet gegen ca. 16 Uhr.

Der OTV richtet solch ein Mini-Turnier bereits zum dritten Mal aus und die Veranstaltung erfreut sich – neben dem sportlichen Aspekt – auch aufgrund des netten Rahmenprogramms grosse Beliebtheit im Handballkreis Krefeld-Grenzland. Wie immer ist für ein kulinarisches Angebot gesorgt, so dass die „Großen“ und „Kleinen“ voll auf ihre Kosten kommen können.

Der OTV freut sich darauf, die zahlreichen Mini-Sportler und deren Unterstützer in der Halle begrüßen zu dürfen.

Herren I – Vorbericht SV Straelen 2M

OTV Heimspiel 6.1

Gänsekeule, Entenbrust, Raclette und Co. sind (hoffentlich) verdaut – nun geht es zum Jahresauftakt am Samstag (6.1) für die 1. Herrenmannschaft vom Osterather TV gegen den SV Straelen 2M um die ersten Punkte im Jahr 2018.

Der Tabellenzehnte aus Straelen ist direkt ein guter Gegner um „in erster Linie wieder reinzukommen“, so OTV-Coach Markus Kammann. Und das ist durchaus nicht despektierlich gemeint gegenüber dem Team aus dem Kreis Kleve. Denn: „Wir haben uns gegen Mannschaften aus dem unterem Tabellendrittel eher schwer getan“, verweist Kammann auf den bisherigen Saisonverlauf und fügt an „die Jungs müssen in erster Linie auf sich schauen und nicht auf den Gegner“.

Fehlen werden Kammann hierfür aller Voraussicht nach weiterhin Lars Ringermuth und auch die Vorzeichen bei Florian Marienfeld stehen derzeit schlecht. Ein besonderes Spiel dürfte es für Sebastian Borghs werden, trifft der OTV-Neuzugang doch auf seinen Stammverein von dem er erst vor dieser Saison nach Osterath gewechselt ist.

Vergangene Saison tat sich der derzeitige Spitzenreiter aus Osterath schwer mit den Straelenern: Das Auswärtsspiel verlor man 14:15 und auch der 25:18 Erfolg im Heimspiel klingt deutlicher als der damalige Spielverlauf war.

Der SVS ist katastrophal in die Saison gestartet, verlor die ersten sechs Saisonspiele in Folge bevor sie dann eine Serie von drei Spielen, darunter ein 26:21 gegen Süchteln, für sich entscheiden konnten. Zuletzt verlor man aber in Lobberich (23:25). Aber wie Kammann schon eingangs erwähnt hat, muss der OTV seine Bilanz gegen vermutliche Kellerkinder erstmal aufbessern und dann daraus Schwung für die kommenden Aufgaben zu nehmen.

Anwurf ist um 18 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch-Osterath

Damen I – Nachholspiel TV Boisheim

Die Damen vom Osterather TV starten ins Jahr 2018 mit dem Nachholspiel am Samstag (6.1) gegen das Team vom TV Boisheim 1F.

Die Partie am 10.12.2017 musste nach knapp 18 absolvierten Spielminuten aufgrund der Unbespielbarkeit der Halle (es tropfte durchs Dach) abgebrochen werden. Zu dem Zeitpunkt stand es 6:1 für die Gastgeberinnen und vor allem Torhüterin Corinna Krahn zeigte bis dahin eine überragende Leistung.

Wenn die OTV-Ladies an die Leistung anknüpfen können, steht einem gelungenen Auftakt nichts im Wege.

Weitere Informationen zum Gegner finden sich hier: Damen I – Vorbericht TV Boisheim 1F

Anwurf ist um 19:45 Uhr in der Realschule-Halle in Meerbusch Osterath

Herren I – Pflichtaufgabe bringt Platz eins

Osterather TV 1M – TV Boisheim 2M 35:13 (18:7)

Der OTV setzt sich souverän und mit der nötigen Ernsthaftigkeit gegen den Tabellenletzten TV Boisheim 2M durch und erringt erstmals in dieser Saison Platz eins der Tabelle. Die Boisheimer, die nur mit einem Auswechselspieler angetreten waren, konnten dem hohen Tempo der Gastgeber nichts entgegensetzten und verloren kurz vorm Ende der Partie bedauerlicherweise einen weiteren Spieler durch Verletzung. Trotz aller Widrigkeiten erwiesen sie sich aber in den kompletten 60 Minuten als faire Mannschaft, die sich nie hängen ließ.

Bereits nach vier Spielminuten stand es 5:2 für den Osterather TV, dabei schnürte Benedikt Nix einen Fünferpack und zeigte sich für alle bis dahin erzielten Heimtore verantwortlich. Der Tempogegenstoss war das wirksamste Mittel an diesem Tag, die Abwehr agierte aber ebenfalls zu größten Teilen konzentriert und engagiert und so war die 11-Tore Führung zur Pause nur konsequent.

Halbzeit zwei startete dann etwas schleppend, die Osterather liessen da die Zügel ein wenig schleifen, allerdings zogen sie ab Spielminute 40 das Tempo wieder an und spielten die Begegnung seriös Zuende. OTV-Coach Markus Kammann nutze die Partie zum häufigen Durchwechseln und gewährte allen Spielern ausreichend Spielzeit. Besonders erfreulich ist die Tatsache das alle vier A-Jugendlichen, bei denen Mika Rübsam sein Debüt in der „Ersten“ feierte, sich gut ins Spiel einbrachten.

Traf abermals zweistellig - Benedikt Nix

Traf abermals zweistellig – Benedikt Nix

Feierte ein gelungenes Debüt bei der Ersten - Mika Rübsam

     Feierte ein gelungenes Debüt bei der Ersten – Mika Rübsam

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Mit dem vierten Erfolg in Serie schließt der OTV, wie bereits erwähnt, das Jahr 2017 auf Tabellenplatz eins der Kreisliga A ab, somit beschenkt sich das Team bereits vorweihnachtlich selbst und möchte sich an dieser Stelle auch bei allen Freunden, Familien und Unterstützern bedanken und wünscht allen eine schöne Weihnachtszeit und guten Start ins Jahr 2018.

Es spielten:

Hüsges, Gauda (Tor) – Nix (10), Esposito (5), Whiteley (5), Scheidt (4/1), Rademacher (4), Oelschläger (3), Ummelmann (2), Rübsam (1), Marienfeld (1), Knechten, Borghs, Linssen – Trainer: Markus Kammann

Herren II – Keine Trendwende gegen KTK

Osterather TV 2M – Turnklub Krefeld 2M 24:28 (8:14)

Die mit dem A-Jugend Spieler Patrick Jokisch ergänzte zweite Mannschaft vom Osterather TV verpasste trotz guter Ansätze ein besseres Ergebnis gegen den Tabellendritten vom Turnklub Krefeld und überwintert am Tabellenende der Kreisliga B.

Beide Mannschaften starteten offensiv gut in die Partie, nach acht Spielminuten stand es 4:4, dann setzten sich die Gäste auf 4:7 ab, in der Phase offenbarte der OTV Mängel in der Chancenverwertung, trotz hochkarätiger Möglichkeiten scheiterten sie immer wieder am KTK-Keeper oder knallten die Bälle an den Pfosten/Latte. Exemplarisch die Schlusssekunden der ersten Halbzeit: Ballgewinn durch die Osterather Abwehr, langer (guter) Pass nach vorn – frei vorm Tor wird vergeben. Folgerichtig ging es mit einem 6-Tore Rückstand in die Pause.

Die miese Abschlussquote der Gastgeber setzte sich im zweiten Durchgang fort, teilweise konnten die Krefelder sich dadurch mit sieben Toren absetzen (10:17, 12:19), allerdings steckte der OTV nie auf, konnte dann nochmals auf 4 verkürzen (17:21, 48.), der KTK spielte seinen Stiefel aber konsequent runter und sicherten sich den Sieg ungefährdet. Zumindest erzielten die Osterather die letzten drei Tore der Partie zum Endstand von 24:28.

Trotz der Niederlage war das Spiel der Osterather Reserve aber besser als die vorherigen, daher ist für das kommende Jahr verhaltener Optimismus durchaus angebracht.

Es spielten:

Hüsges, Henke (Tor) – Scheidt (8), Jokisch (4), Fuchs (4), Ummelmann (3/1), Krüll (2), Fink (1), Schütze (1), Grupe (1), Hambloch, Pruschek – Trainer: Jochen Siemes