Herren II – Saisonfazit 2017/2018

Osterather TV / Herren II / Saison 2017-2018

Osterather TV / Herren II / Saison 2017-2018

Nach einem stabilen Platz acht in der Saison 2016/17 startete die zweite Herrenmannschaft vom Osterather TV guten Mutes in die Kreisliga B Saison 2017/18. Trotz der zunächst weiterhin vakanten Trainerposition und die daraus resultierende kaum vorhandene Vorbereitung konnte das erste Saisonspiel Zuhause gegen den TV Bockum 1M (19:13) siegreich gestaltet werden und bei dem ein oder anderen wuchs die Saisonerwartung angesichts dieses Erfolges in etwas unrealistischen Sphären.

Denn es folgte dann eine 17 Spiele dauernde Niederlagenserie und der Absturz ans Tabellenende, bei denen einige Punkte weniger mangels der spielerischen Qualität liegen gelassen wurden als durch die Folge der weiterhin unglücklichen Rahmenbedingungen für die Osterather Reserve. Bis Januar hinein war weiterhin kein Trainer/in gefunden, dadurch gestalteten sich auch die Trainingseinheiten schwierig welches sich dann wiederum in puncto Kondition und strukturierten Spielaufbau in den Meisterschaftsspielen widerspiegelte.

Ab Januar erklärte sich dann OTV-Urgestein (trotz des jungen Alters) Natalie Offer bereit, das Team zu übernehmen, brachte frischen Wind und gute Ideen in die Trainingsgestaltung sowie neue Spielkonzepte in die Mannschaft und die gezeigten Leistungen verbesserten sich peu a peu auch wenn es weiterhin ergebnistechnische Rückschläge zu verkraften galt.

Im April platze dann aber endlich der Knoten und eine Serie von drei Siegen in Folgen verbesserte die Laune aller Beteiligten merklich und gab der „Zwoten“ sogar die Möglichkeit, am letzten Spieltag noch auf den vorletzten Tabellenplatz zu klettern. Zwar wurde diese Chance gegen den zuvor übermächtig erscheinenden Meister aus Aldekerk nicht genutzt, die knappe 28:33 Niederlage und der da gezeigte Auftritt sollten aber Mut für die kommende Saison geben. Aufgrund der Tatsache dass vor Saisonbeginn zwei Mannschaften bereits zurück gezogen hatten, konnte der OTV – trotz Platz zwölf – nicht absteigen, somit beenden sie die Meisterschaftsrunde 2017/18 mit 8:36 Punkten und 465:571 Toren.

Norbert „Nobby“ Scheidt sicherte sich das Double aus Torschützenkönig (120 Treffer) und Sieger des „Sünderbänkchens“.

Saisonstatistik der zweiten Herrenmannschaft vom Osterather TV 2017/18:

OTV II SS 1718

 

Herren II – OTV kratzt am Thron des Spitzenreiters

Osterather TV 2M  – TV Aldekerk 4M 28:33 (16:13)

Der Jubel auf Seiten des TV Aldekerks nach Schlusspfiff im OTV-Dome war gross: Zum Einen weil der souveräne Spitzenreiter der Kreisliga B die Saison ohne Verlustpunkt beendet und in die Kreisliga A aufsteigt – Glückwunsch an dieser Stelle vom Osterather TV – , zum Anderen aber weil der Tabellenletzte (!) dem Meister alles abverlangt hat und lange Zeit an der Sensation schnupperte und durchaus in der Lage war dem TVA die ersten Saisonpunkte abzuknüpfen! Letztlich setzte sich die Routine und Klasse aus Aldekerk durch, aber der OTV hat dem Favoriten mindestens 45 Spielminuten ordentlich Paroli geboten.

Die Gastgeber legten los wie die Feuerwehr: Zwar mussten sie nach 29 Sekunden das frühe 0:1 schlucken, dann aber ermöglichte eine aggressive und beinharte Abwehrarbeit etliche Ballgewinne und verhalfen zu einer verdiente 6:2 Führung (7.). Dabei konnten insbesondere die Youngsters auf Seiten der Osterather – Patrick Jokisch, Moritz und Florian Knechten sowie Max Menke – offensiv und defensiv überzeugen. Die Gäste aus Aldekerk waren sichtlich beeindruckt und überrascht angesichts des beherzten Vorgehen der Osterather und hatten Mühe dem entgegenzuhalten. Das Duell auf Augenhöhe entschied der OTV in Halbzeit eins klar für sich und ging mit einer nicht zu erwartenden Pausenführung von 16:13 in die Kabine.

Toller Saisonabschluss trotz Niederlage - OTV 2M

Toller Saisonabschluss trotz Niederlage – OTV 2M

In Durchgang zwei konnten die Hausherren lange Zeit die Führung behaupten, der schmolz zwar mit andauernder Spielzeit immer mehr zusammen, aber der haushohe Favorit übernahm erst in Spielminute 43 erstmals die Kontrolle (23:22). In der Folgezeit agierten die Aldekerker einfach cleverer als der OTV, die nun im Angriff zu hektisch agierten und in der Abwehr nicht mehr ganz so konsequent zu Werke gingen.

Am Ende sicherten sich der TVA abgezockt die Punkte aber, wie bereits erwähnt, die deutliche Erleichterung nach Schlusspfiff ist das größte Kompliment an die Osterather Reserve die durch die Niederlage zwar den letzten Tabellenplatz zu Saisonende einnehmen, aber dieser beherzte Auftritt zum Saisonabschluss sollte der Maßstab für die kommende Runde sein.

Aus einer homogenen Mannschaftsleistung ragten die beiden Keeper – Christian Hüsges und Rolf Zweipfennig – heraus, zudem konnten sich Patrick Jokisch mit 6 und Max Menke mit 5 Treffern hervorheben.

Es spielten:

Hüsges, Zweipfennig (Tor) – Jokisch (6), Menke (5), Scheidt (5/1), M.Knechten (4/2), F.Knechten (3), Cramer (2), Borghs (2), RaSchütze (1), Hambloch, Pruschek, U.Knechten, Kropeit – Trainerin: Natalie Offer

Herren I – TV Aldekerk 3M tritt nicht an

Die dritte Mannschaft vom TV Aldekerk kann aus Spielermangel das abschließende Meisterschaftsspiel am heutigen Samstag (12.05) gegen den Osterather TV nicht antreten. Somit profitiert der OTV bereits das zweitemal von einer Spielabsage des Gegners, wobei die Osterather die Punkte in beiden Fällen gerne sportlich errungen hätten.

Somit beendet der OTV die Saison mit 39:9 Punkten und 662:508 Toren auf Platz zwei der Kreisliga A.

Herren I – Vorbericht TV Aldekerk 3M

9D92E6B7-2744-460D-AABF-F149B9BCAD19

Die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV beendet die Saison 2017/2018 am Samstag (12.05) gegen die dritte Mannschaft vom TV Aldekerk. Für beide Teams wird sich durch dieses Spiel nicht mehr viel ändern: Der OTV beendet die Saison definitiv als Zweiter, der TVA kann – bei einer Niederlage –  maximal noch um einen Platz auf Position neun rutschen, besser als den momentanen achten Tabellenplatz könnten sie – auch bei einem Sieg –  nicht mehr erreichen.

„Wenn meine Informationen stimmen, ist mindestens die Hälfte der Mannschaft auf Tour und kommt erst am Samstag wieder, daher erwarte ich eine Wundertüte für mein Team“, so Osterath´s Trainer Markus Kammann über den Kontrahenten. Aldekerk verfügt aber normalerweise über ein grosses Reservoir an Spielern, so dass sie hoffentlich eine spielfähige Truppe aufbieten wird. Wie auch immer, der OTV-Coach erwartet von seinen Schützlingen, dass sie den Fokus auf sich behält und ihr Spiel spielt.

Ein Stückweit Wiedergutmachung möchten die Osterather dann aber schon gegen Aldekerk betreiben, verloren sie das Hinspiel doch mit 28:31 in Kerken und würden zum Saisonabschluss auch gerne den achten Sieg in Serie schaffen. Dafür werden die Routiniers Lars Ringermuth, Patrik Henke und Ciro Esposito nicht zur Verfügung stehen, dafür rücken u.a. Lars Rademacher, Patrick Jokisch und Julian Linssen in den Kader.

Nach dem Sieg gegen Waldniel und die sichere Vizemeisterschaft ist die Saison bereis sehr gut gelaufen für den OTV, alles weitere ist Zugabe – Anwurf ist um 15:45 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch-Osterath.

Damen – Trainer gesucht

Die Damen-Mannschaft des Osterather TV sucht für die Saison 2018/2019 ihren neuen Trainer.

Die Damen haben die zurückliegende Saison 17/18 mit einem grandiosen Dritten Platz in der Kreisliga A des Kreises Krefeld/Grenzland abgeschlossen. Dabei gingen die OTV Damen 16x als Gewinner vom Platz und mußten nur 6 mal den Gegner den Vorrang lassen.

Wir bieten dem Kandidaten ein sehr entspanntes Handball-Umfeld mit einer sehr engagierten Frauen-Mannschaft. Der Altersdurchschnitt des Teams bildet eine gute Basis auch in den kommenden Jahren mit einem spielstabilem Team zu arbeiten.

Sportliche Ambitionen der Mannschaften um in die höherliegende Liga zu gelangen sind vorhanden und wollen abgerufen werden.

Wer sich mit dem Gedanken beschäftigt sich verändern zu wollen oder einem Engagement bei uns im Osterather TV vorstellen kann, darf und sollte uns eine Nachricht zukommen lassen.

Wir versuchen zeitnah zu antworten. Die Vergütung erfolgt auf Honorarbasis und ist verhandlungsabhängig.

Rückmeldungen oder Fragen bitte an: webmaster@otv1893-handball.de

Osterather TV / Damen I / Saison 2017-2018 / Sponsoren-Trikots

Osterather TV / Damen I / Saison 2017-2018 / Sponsoren-Trikots

Osterather TV / Damen I / Saison 2017-2018 / Sponsoren-Shirts

Osterather TV / Damen I / Saison 2017-2018 / Sponsoren-Shirts

Herren II – Vorbericht TV Aldekerk 4M

Letztes Spiel der Saison Osterather TV / Herren II / Saison 2017-2018

Letztes Spiel der Saison Osterather TV / Herren II / Saison 2017-2018

Die zweite Mannschaft vom Osterather TV hat noch eine Minimalchance den zwölften und letzten Tabellenplatz der Kreisliga B zu verlassen und Rang elf einzunehmen. Grundlage hierfür war die Serie von zuletzt drei Erfolgen in Serie, zudem schwächelt Konkurrent Waldniel und hat die vergangenen neun Begegnungen allesamt verloren.

Aber dennoch muss der OTV dazu noch zwingend am Samstag (12.05) Spitzenreiter TV Alderkerk 4M besiegen, eine Aufgabe die alles andere als einfach wird. Der bereits feststehende Meister aus der Gemeinde Kerken hat die Kreisliga B nach Belieben dominiert, jedes Spiel gewonnen und darüberhinaus zweimal davon profitiert, dass die Gegner gar nicht angetreten sind. Der Kader ist gespickt mit Spielern, die teilweise zu ihren Glanzzeiten in weitaus höherklassigen Ligen aktiv waren.

Aber, die große Unbekannte wird sein, mit welchen Spielern der TVA überhaupt nach Osterath kommt und u.a. darin besteht die Chance für den OTV. Gegen den „normalen“ Kader aus Aldekerk muss man realistisch konstatieren, dürfte die Osterather Reserve aussichtslos sein, dass hat das Hinspiel im Januar (36:18) bereits gezeigt. Auf der anderen Seite wird auch abzuwarten sein, welches Aufgebot Trainerin Natalie Offer am Samstag zu Verfügung steht.

Unterm Strich also ne Rechnung mit vielen Unbekannten, im Endeffekt sollte bei dem Spiel der Spass im Vordergrund stehen, dafür steht dann doch nicht mehr „so“ viel auf dem Spiel. Die Osterather können eh nicht mehr absteigen, da zwei Mannschaften vor der Saison zurück gezogen haben und die Aldekerker steigen eh auf. Dennoch wäre es für den OTV natürlich wünschenswert, wenn sie die verkorkste Saison mit einem Abschlusserfolg versöhnlich Zuende bringen könnten, die gezeigten Leistungen und vor allem Siege in den vergangenen Wochen haben es zumindest schon mal erträglicher gemacht.

Anwurf ist um 14:00 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch-Osterath.

Damen I – Osterath beendet Saison 2017/18 auf Platz drei

Nach Terminschwierigkeiten hat die Turnerschaft Grefrath 2F das Spiel gegen die Damen vom Osterather TV 1F kampflos abgegeben, damit landen die Saisonpunkte 31 und 32 auf dem Konto der OTV-Ladys und dadurch klettern sie auf Rang drei der Abschlusstabelle und sind nur aufgrund des schlechteren Direktvergleiches gegenüber der Mannschaft von TuS St. Hubert 2F nicht Vizemeister geworden. Was die Endplatzierung letztlich fürs nächste Spieljahr bedeutet muss noch abgewartet werden, zumindest ist nach Platz vier im Vorjahr wieder eine Verbesserung eingetreten – ein umfassenderes Saisonfazit der Damen folgt noch. Glückwunsch aber bereits an dieser Stelle an die Schützlinge von OTV-Coach Johannes Gotzes.

Herren I – OTV sichert sich Platz zwei

Osterather TV 1M – SC Waldniel 1M 38:26 (22:10)

Die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV gewinnt vor zahlreichen Zuschauern im OTV-Dome klar und deutlich das Spitzenspiel gegen den SC Waldniel und ist somit nicht mehr von Platz zwei der Tabelle zu verdrängen. Meister wird die Mannschaft vom Adler Königshof – Gratulation an dieser Stelle – die ihre Saison bereits beendet haben.

Grundstein für den verdienten Heimsieg gegen Waldniel war die furiose Anfangsviertelstunde, in der der OTV Dank einer aggressiven Abwehr und effizienten Tempogegenstößen bereits mit 11:2 in Führung gehen konnte und die Gäste damit  – analog zum Hinspiel – völlig überrumpelte.

Mannschaftskapitän Peter Whiteley: „An dieser Stelle muss man auch mal ganz klar den Trainer für seine Vorgaben lobend erwähnen, er hat uns in den vergangenen Trainingswochen optimal auf Waldniel vorbereitet und uns für alle Stärken und Schwächen des Gegners Lösungen an die Hand gegeben, die wir dann heute auch nahezu perfekt angewendet haben.“

Der direkte oder erweiterte Gegenstoß war das primäre Mittel der Wahl im Angriff und gerade im ersten Durchgang wurde dieser sehr effizient eingesetzt, aber auch das Positionsspiel konnte im gesamten Spielverlauf überzeugen und seinen Anteil an den Gesamttoren liefern. Das Tempo und die Abwehrhärte in der ersten Halbzeit hatten die Gäste aus Waldniel nicht viel entgegenzusetzen.

Im zweiten Spielabschnitt liessen es die Hausherren dann etwas ruhiger angehen, durch mehrmalige Zweiminutenstrafen auf beiden Seiten wurde der Spielrhythmus auch ein wenig unterbrochen, dennoch hatte der OTV die Begegnung zu jeder Zeit im Griff und konnte sich erlauben jedem Spieler genügend Spielzeit zu gewähren.

Starke Vorstellung im Spitzenspiel Osterather TV

Starke Vorstellung im Spitzenspiel Osterather TV

„Ich möchte heute die gesamte Mannschaft hervorheben, das war eine klasse Leistung jedes Einzelnen“, so OTV-Coach Markus Kammann. „Ich konnte wechseln und es war kein Qualitätsverlust zu sehen“.

Durch Platz zwei der Tabelle hat der OTV einen Spieltag vor Ende der Saison bereits das letztjährige Resultat (Platz drei) verbessert und kann nun die abschliessende Partie gegen TV Aldekerk 3M völlig entspannt angehen.

Es spielten:

Hüsges, Gauda (Tor) – Kessler (6), Ringermuth (6), Scheidt (5), Nix (5), Oelschläger (4), Whiteley (4/2), Ummelmann (3), Meurers (2), Esposito (1), Borghs (1), Stapelmann (1), Henke – Trainer: Markus Kammann, Betreuer: Juli Linssen und Patrick Jokisch

Herren II – OTV entscheidet Kellerduell für sich

Osterather TV 2M – SC Waldniel 2M 25:16 (11:9)

Mit ihrem dritten Sieg in Folge wahrt die Osterather Reserve ihre Chance am Ende der Saison noch die rote Laterne abzugeben, dafür muss aber im abschliessenden Saisonspiel gegen den noch verlustpunktfreien Meister aus Aldekerk ein Sieg her, da bei Punktgleichheit der direkte Vergleich für den SC Waldniel spricht.

Das Duell der beiden Kellerkinder – Osterath Letzter, Waldniel Vorletzter – war jetzt keine spielerische Offenbarung, die Gäste aus dem Kreis Viersen boten zudem nur sechs Spieler auf, dennoch schafften sie es die Begegnung im ersten Durchgang lange offen zu halten, da die Hausherren zu viele einfache Fehler produzierten und insbesondere im Abschluss das ein oder andere mal unglücklich agierten. Einzig Patrick Jokisch – mit acht Treffern erfolgreichster Schütze des Teams – und abermals Christian Hüsges zeigten im gesamten Spielverlauf Normalform.

Trainerin Natalie Offer muss dann aber in der Halbzeitpause die richtigen Worte gefunden haben, denn in Durchgang zwei wurde etwas aufmerksamer und konzentrierter gespielt, die nachlassenden Kräfte der Waldnieler taten ihr übriges und die Partie wurde letztlich klar von Osterath gewonnen.

„Ich bin natürlich zufrieden, dass wie wieder gewonnen haben und ich sehe auch eine Steigerung der Leistung in den vergangenen Wochen, aber wir machen immer noch zu viele Fehler an denen wir arbeiten müssen“, lautet dann auch der eher nüchterne Kommentar der OTV-Trainerin.

Waldniel hat den direkten Vergleich – dank deren deutlichen Hinspielsieges (34:21) – gewonnen und liegt immer noch einen Punkt vor dem OTV, die damit zum Einen darauf hoffen müssen, dass der SC noch ihr letztes Spiel verliert und zum Anderen müssen gegen den TV Aldekerk 4M zwei Punkte eingefahren werden.

Es spielten:

Hüsges, Hümsch (Tor) – Jokisch (8), Kropeit (3), Ummelmann (3/3), Scheidt (3), Linssen (3), Pruschek )2), Cramer (1), Lortz (1), RaSchütze (1), Fink, RoSchütze, Knechten – Trainerin: Natalie Offer

Herren I – Vorbericht SC Waldniel 1M

OTV 55

Zum vorletzten Saisonspiel der ersten Herrenmannschaft vom Osterather TV kommt es – mal wieder – zu einem absoluten Spitzenspiel der Kreisliga A: da empfängt der OTV als Tabellenzweiter am Samstag (5.05) den Tabellendritten vom SC Waldniel 1M. Die Mannschaft aus dem Kreis Viersen rangiert mit 34:10 Punkten lediglich einen Zähler hinter dem Osterathern.

Das Top-Team aus Waldniel spielt eine beeindruckend konstante Saison, gerade auswärts haben sie erst drei Spiele abgeben müssen (22:24 in Fischeln, 22:25 in Lobberich, 24:36 in Königshof) zudem zwei Heimniederlagen (26:28 gegen Süchteln und 26:38 gegen den Osterather TV) kassiert. Mit Swen Kuhlen und Tobias Giesen verfügen sie über zwei Spieler die beide in der laufenden Runde bereits dreistellig getroffen haben – grade der routinierte Kuhlen überzeugt im Offensivspiel und ist sicherlich einer der besten Linkshänder der Liga.

Auch bei der Hinspielniederlage gegen den OTV konnte Kuhlen insgesamt neunmal einnetzen (9/1), dennoch hatten die Osterather seine Kreise weitestgehend gut eingedämmt, ihn ganz auszuschalten wird nicht möglich sein. Darüberhinaus präsentierten die Osterather im Januar aber eine ihrer besten Saisonleistungen und überrumpelten die damaligen Hausherren insbesondere in den Anfangsminuten. Eine ähnliche Leistung wird von Nöten sein, will man abermals gegen den direkten Tabellennachbarn triumphieren. Dabei betont aber OTV-Coach Markus Kammann „nicht zu sehr auf den Gegner zu gucken, sondern dass eigene Potential konstant abzurufen“. Personell wird er hierbei nahezu aus dem Vollen schöpfen können, einziges Manko in der Vorbereitung ist, dass aufgrund des Feiertages nur eine Trainingseinheit genutzt werden konnte.

Dieses Spiel wird für den Osterather TV entscheiden, ob es eine „gute“ Saison war, oder eine „sehr gute“! Sollten die zwei Punkte nämlich errungen werden, ist der OTV sicher Tabellenzweiter und hätte das letztjährige, hervorragende Abschlussergebnis (Platz drei) nochmals verbessert.

Was die mögliche Meisterschaft angeht, kann der Osterather TV nur noch auf den TV Krefeld-Oppum hoffen, die am Samstag Zuhause gegen den Spitzenreiter aus Königshof antreten muss, da die TuS St. Hubert 1M ihr Spiel gegen Adler am 12.05.2018 bereits abgeschenkt hat und der Spitzenreiter somit kampflos weitere zwei Pluspunkte auf sein Konto verbuchen kann.

Der OTV hofft auf reges Zuschauerinteresse am Samstag, wie immer ist fürs leibliche Wohl bestens gesorgt – die äußeren Rahmenbedingungen werden also passen, das sportliche werden beide Teams sicherlich abliefern, jeder Handballinteressierte ist gern gesehen im OTV-Dome.

Anwurf ist um 18:00 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch-Osterath.