A-Jugend – Der OTV geht in Biesel unter!

Heute ging es zu der Mannschaft aus Biesel. Bereits beim eigenen Sommerturnier 2016 zu Beginn der Saison konnte man sich etwas beschnuppern. Damals gewann Biesel das Turnier und der OTV konnte ein Unentschieden gegen Biesel erzielen. Ein Umstand der heute meilenweit entfernt war.

Der OTV verliert, auch in der Höhe mit 44:27 (19:13) verdient, ohne Wenn und Aber!

Auch wenn man in Biesel 27 Tore geworfen hat, es gab fürchterlich viele technische Fehler im OTV Angriffsspiel. Und Biesel hat sofort den Spieß umgedreht. Jeder Fehler führte zu einem direkten Gegentor. Und auch aus dem 1:1 konnte Biesel immer wieder punkten. Es war viel zu leicht mit einer Körpertäuschung zu punkten. Die komplette Rückraumachse des OTV war gegen die Angreifer aus Biesel laufend zweiter Sieger. 40 Minuten der Spielzeit konnten die Jungs aus Biesel machen was Sie wollten, Sie fanden kaum Widerstand.

Man muss unumwunden zugestehen, dass der OTV von Anfang an seiner Einstellung und Erwartungshaltung hinterher lief. Auch wenn es ab und an Phasen gab wo man das Spiel etwas ausgeglichener gestalten konnte, so lag das nicht an den eigenen Fähigkeiten, sondern vielmehr daran, das auch Biesel nicht fehlerfrei spielte. Und je weiter das Spiel fortschritt, desto mehr konnten sich auch noch die Torwarte aus Biesel auszeichnen.

Aus Osterather Sicht muss man sagen, dass Biesel an diesem Tag eine ganze Nummer zu groß war. Die eigene Einstellung war fürchterlich und die eigenen technischen Fehler sorgen zusätzlich für diese deutliche Niederlage.

Positiv ist, dass nun auch Spieler Ihre ersten Tore erzielen konnten die bisher weniger Spielanteile hatten. Wenn die Mannschaft es lernt, das man eine Oberliga Partie nicht im Vorbeigehen gewinnen kann und lernt Ihre eigenen Fähigkeiten richtig einzuschätzen, dann wird es auch Partien geben die man wesentlich positiver gestalten kann. Heute gab es eine Lehrstunde beim ATV und das Trainerteam hofft, dass die Mannschaft auch daraus lernen wird!

Es spielten:
Gauda (TW); Kessler (7); Cramer (2); Hoff; Reinecke (3); Oelschläger; Nix (7); Scheidt (6); Rademacher; Lortz (1); Rübsam (1); Linssen