A-Jugend – OTV hatte nur Luft für 40 Minuten …

Am Wochenende ging es zum Nachholspiel gegen unsere Freunde aus Tönisvorst. Leider konnte der OTV nicht in Bestbesetzung auflaufen da einige Spieler erkältet ausfielen oder sich nicht telefonisch abgemeldet hatten. Ein sehr bitterer Umstand, da man dadurch nicht mehr in der Lage war auf Spieler aus der B-Jugend zuzugreifen.

Dennoch standen die Chancen gar nicht so schlecht das Spiel gegen die HSG positiv zu gestalten. Ziel war es doch die gezeigten Ansätze der beiden zurückliegenden Spiele auch gegen eine der besseren Mannschaft zu bestätigen. Und genau das gelang eigentlich auch sehr gut.

Eigentlich?

Was die spielerische Umsetzung anbetraf, so konnte die Mannschaft den Vorgaben des Trainers diese umsetzen. Allerdings gab es wieder das Harzproblem! Und das kostete in der Summe der Mannschaft einen heutigen Sieg.

Zu Beginn des Spiel fielen kaum Tore. So stand es in der 20 Minute 6:6. Hier war das Spiel ausgeglichen. Technisch war das zwar nicht so toll, da es reichlich technische Fehler auf beiden Seiten zu sehen gab. Aber beide Mannschaften brauchten hier etwas Anlauf. Man kennt sich schließlich ganz gut.

Dann konnte der OTV in nur 5 Minuten einen 4 Tore Vorsprung herausarbeiten, den man dann wieder auf Grund von Harzproblemen und dadurch verursachte Ballverlusten abgeben musste. Halbzeitergebnis: 11:12 für den OTV.

In Halbzeit 2 konnte der OTV kurzfristig das Ergebnis halten bzw. auf ein 13:15 ausbauen bevor das Spiel anfing zu kippen und der Kontrolle der Osterather komplett entglitt. Reihenweise Fehler im Angriff verursachten Ballverluste und hinten machte es die OTV Abwehr ungewöhnliche Fehler die durch die HSG gnadenlos ausgenutzt wurden. So konnte der OTV das Spielergebnis zum Ende hin nur noch kosmetisch korrigieren. Endstand 27:24 für die Jungs aus Tönisvorst.

Im Grunde fehlte den Osterather nur die Konstanz im Spiel um das Spiel enger zu gestalten. Und das Harz war mal wieder ein richtiger Spielverderber. Entweder wird Harz überall freigegeben oder überall verboten. Ohne mit Harz zu trainieren und dann gegen eine harzerprobte Mannschaft spielen zu müssen ist einfach nur wettbewerbsverzerrend.

Die A-Jugend des OTV bestreit nun am kommenden Samstag Ihr letztes Heimspiel gegen Lobberich und gleichzeitig auch das letzte Spiel der Saison 2017/2018. Vielleicht findet ja der ein oder andere Elternteil und/oder auch Zuschauer den Weg in den OTV Dome um dieses letzte Spiel zu begleiten. Für viele Spieler der A-Jugend wird es Ihr letzte Handball Jugendspiel sein. Danach kommt der Übergang vom Jugend- in den Seniorenbereich.

Wir sehen uns dann am kommenden Samstag den 10.03.2018. Anwurf ist um 14:00 Uhr!

Es spielten: Gauda (TW), Vossen (TW), Menke (1), Jensen, Hoff (6), Cramer, Rademacher (7), Lortz (1), Rübsam (2), Lüttger (1), Jokisch (4), Linssen (2)