A-Jugend – OTV siegt deutlich in Straelen

SV Straelen : Osterather TV = 25:37 (13:21)

Am heutigen späten Nachmittag war der OTV mit seiner Reise-Mannschaft in Straelen bei den Gelb Grünen zu Gast. Und man hatte weiss Gott keine gute Erinnerungen an Straelen von letzter Saison behalten. Gefühlte 30 mal Kreis ab vom OTV. Zwei Glatte Rote Karten gegen den OTV. Und ein desaströses 35:15 waren damals auf dem Papier zu lesen. Die mit Abstand höchtste wie auch gleichzeitig verdienteste Niederlage der letzten zwei Jahre des OTV. Und genau dies galt es an diesem trüben und regnerischen Nachmittag zu verhindern.

Um es gleich vorweg zu nehmen. Es wurde aber sowas von verhindert! Man muss der Mannschaft das Kompliment aussprechen, das man fast 80% des Spieles sah, das man nicht verlieren wollte. Und es war nicht nur der Wille da, nein, es standen auch die spielerischen Mittel parat, das Schiff in den sicheren Hafen gleiten zu lassen.

Osterather TV / Männliche A-Jugend / Saison 2015-2016

Osterather TV / Männliche A-Jugend / Saison 2015-2016

Es wurden zwar immer noch reichlich überflüssige Fehler gemacht. Aber der heutige Gegner war nicht in der Lage diese Fehler so konsequent wie die Mannschaft aus Straelen der Saison 14/15 zu bestrafen. Die Bestrafung der Fehler wurden seitens Straelen einfach leichtfertig ignoriert. Und diese leichtfertige Ignoranz wurde anschließend richtig gehend vom OTV wiederum bestraft. Immer wieder tauchten der Rückraum oder die Außen des OTV alleine vor dem gegenerischen Torwart auf und heizten diesem mächtig ein. Bleiben wir kurz beim Torwart aus Straelen. Der mit Abstand beste Akteuer auf seiten des Gastgebers. Ohne seine tollen Paraden hätte Straelen wahrscheinlich die Packung schlecht hin bekommen. Gefühlte 15 hundertprozentige Torchancen wurden von Ihm entschärft. Einfach sensationel und eine tolle Quote.

Trotzdem muss man konsternieren, dass Seine Vorderleute nie die Beweglichkeit und Spielfreunde der Osterather in den Griff bekamen. Und das war heute der Schlüssel zum Erfolg. Spielfreude und Beweglichkeit. Die verschiedenen Angriffseröffnungen und das verbesserte Training zur Entscheidungsfindung klappte heute überproportional gut. Und als Ergebnis belohnte sich die Mannschaft mit dem zu fast keinem Zeitpunkt des Spiels gefährdeten Start-Ziel-Sieg.

Gratulation an das gesamte Team. Das Endergebnis war vielleicht erhofft aber so nicht erwartet gewesen.

Man muss noch feststellen das Straelen mit 9 jüngeren A.-Jugendlichen, einem A-Jugendlichen des älteren Jahrgangs wie auch einem B-Jugendlichen antrat. In der kommenden Saison dürfte sich hier eine schlagkräftige Mannschaft etablieren. Also etwas Nachsicht und auch etwas Geduld nach Straelen, da wächst was zusammen. Heute gingen die beiden Punkte aber an die an diesem Abend klar bessere Mannschaft. Dem Osterather TV.

Es spielen: Hüsges (TW); Offer (TW); Kessler (11); Hümsch; Knechten, M (1); Reinecke (4); Nix (8); Scheidt (7); Träger; Althof (3); Knechten, F. (3)