A-Jugend – OTV verliert nicht ganz unerwartet

Auf Grund des Ausfalls von gleich 4 Stammkräften in der Woche wie auch am Spielwochenende waren bereits frühzeitig die Hoffnungen auf ein möglichst offen gestaltbares Spiel gegen die Jungs des TV Korschenbroich in weite Ferne gerückt. Aber warum sollte der OTV von Krankheiten und/oder Verletzungen verschont bleiben was offensichtlich zur Zeit wie eine Art Seuche durch die HVN Oberliga grassiert. So ging es mit 9 Feldspielern in Richtung Korschenbroich.

Was dann in den ersten 15 Minuten passierte verwunderte dann schon ein wenig. So konnten der OTV unter gütiger Mithilfe des Gastgebers einen 3:8 Vorsprung erspielen. Hierbei war aber die eklatante Abschlussschwäche des TVK nicht ganz unschuldig!

Man kann es kurz machen. Ab der 16 Minuten fand der Gastgeber immer mehr Zugriff auf das Spiel und der OTV rannte ab diesem Zeitpunkt mehr oder weniger immer seinen Aktionen hinterher. Positiv muss erwähnt werden dass die Gast Mannschaft die Halbzeit mit einem 14:14 abschloss. Respekt.

Halbzeit zwei konnte der OTV erstaunlicherweise bis zum 22:21 mithalten. Danach setzte sich der TVK vom Ergebnis her ab. Als dann auch noch unser Abwehrchef mit 3×2 Minuten seinen Platz räumen musste, konnte man die entstanden Lücken nicht mir füllen. Der TVK nutze besagte Lücken sehr effektiv aus und gewann die Partie verdient mit 36:27. Ob man so ein Spiel mit 4 oder 9 Toren verliert ist im nach hinein ziemlich egal. Im zweiten Abschnitt der Zweiten Halbzeit fehlten dem OTV einfach die Ideen und die personellen Alternativen um dem Spiel der Korschenbroicher etwas wirkungsvolles entgegen zu setzen.

Man kann aber feststellen, dass die Mannschaft des OTV sich viel besser geschlagen hat als das dies das Trainerteam erwartet hat und man das Spiel erst im letzten Viertel abgeben musste. An solch einer Niederlage kann man als Mannschaft aber auch wachsen.

Es spielten: Hümsch, Cramer, Hoff, Nix, Scheidt, Gauda, Rademacher, Lortz, Rübsam, Lüttger, Linssen, Mörsel.