A-Jugend – OTV verliert nach tollem Zwischenspurt

Am heutigen Sonntagmorgen bestritt die männliche A-Jugend des Osterather TV Ihr erstes offizielles Meisterschaftsspiel in der HVN Oberliga. Viele Eindrücke und Emotionen wirkten heute nachdrücklich auf die Mannschaft. Aber das sei den Jungs so gegönnt.

Zum Spiel.

Die Adler aus Königshof ließen sich nicht zweimal bitten die Schwächen des OTV zu Ihren Gunsten auszunutzen. Durch einfache Tore konnten sich die Adler in der ersten Halbzeit ein 7 Tore Polster anlegen. Die Osterather hingegen taten sich lange Zeit sehr schwer sich auf die Adler Angriffe einzustellen. Vorne wurden durch unsaubere Aktionen, die viel zu Nahe an der gegnerischen Abwehr geführt wurden, unnötige Ballverluste in Kauf genommen. Ein Geschenk für Adler. So kam es wie es kommen musste. Man kassierte über die Gebühr hinaus Tempogegenstöße. Halbzeitstand: 9:16 für die Adler.

Halbzeit zwei zeigte dann kurzzeitig das, was den OTV ausmacht. Aufgeben ist keine Option. Durch eine konsequenterer Angriffsleitung und auch etwas Glück in der Abwehr konnte man tatsächlich den Vorsprung von Adler auf bis zu zwei Tore beim Stand von 16:18 verkürzen. Danach fehlte einfach die Cleverness und auch körperliche und geistige Kontinuität um das Ergebnis noch enger zu gestalten. Endstand: 23:28.

Adler Königshof gewinnt das Oberliga Spiel verdient auf Grund Ihrer, an diesem Tag, besser disponierten Halben und wegen der indisponierten (anfänglichen) Abwehrleistung der Osterather Jungs. Fehlende Durchschlagskraft konnte der OTV durch spielerische Elemente kompensieren und zeigte auf, das wenn man eine verbesserte Abwehr demonstrieren kann und ebenso den Respekt vor dem Begriff „Oberliga“ abschafft, man den nächsten Begegnungen durchaus positiv entgegen sehen kann.

Es spielten:
Gauda (TW), Hümsch (TW), Kessler (6), Hoff, Reinecke, Nix (9), Scheidt (5), Rademacher (1), Lortz, Rübsam, Lüttger (1), Linssen (1)