A-Jugend – Platz 3 im 2.ten HVN-Quali.-Turnier gesichert!

Am heutigen späten Donnerstagabend mußte die A-Jugend des OTV zum letzten Spiel des Zweiten HVN-Qualifikationsturniers nach Kempen reisen.

Der OTV war gewarnt. Denn heute ging es gegen den Tabellen Zweiten der HVN-Qualifikationsgruppe 1. Zwar hatte Kempen am Dienstag bereits seine beide Turnierspiele gegen den TV Oppum verloren, man musste gegen TV Oppum A1 und TV Oppum A2 antreten, doch das jeweils nur mit 3 Toren. Diese Niederlagen waren nicht sehr deutlich und somit ein erstes Warnsignal für den OTV, das kommende Duell nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

Ankündigung Kempen

Um nicht in ein offenes Messer zu laufen wurden eiligst einige Zeitzeugen von Dienstag zur Qualität vom Kempen befragt. Es kamen überall dieselben Antworten. „Sehr unangenehmer Gegner“, „Starker Torwart“, „Starke Außen“. Eine Schwachstelle war dann im Rückraum zu finden. Hier hieß es einstimmig: „Über diagonales Kreuzen wird der Kreis gesucht oder man ‚wusselt‘ sich durch.“ zusätzlich erhielt man auch die Information „Der Rückraum spielt ohne Konzept“. Als Trainer fragt man sich dann schon: „Ohne Konzept gegen TV Oppum A1 nur mit 3 verloren?“ Was macht Kempen mit dem TVO wenn die mal mit Konzept spielen? Sei es drum.

Die Außen von Kempen wurden von unseren Außen frühzeitig abgeholt. Was eigentlich ganz gut klappte. Eigentlich! Zwei dreimal kamen die Außen doch durch. Und dann stand zum Glück der OTV Torwart im Weg. Der Rückraum von Kempen spielte wie von den Zeitzeugen berichtet. Konzeptlos aber mit viel Drang ins 1:1. Dies klappte aber nur bis zur 15 Minute. Da stand es urplötzlich nach 0:3 Führung für den OTV auf einmal 6:6. Auszeit OTV. Da mußte sich was ändern. Nach einer einminütigen Denkpause und einigen taktischen Anweisungen wie man im Angriff zu agieren hat trat die OTV-Mannschaft nun entschlossener und im Wurfbild konsequenter auf. Die Auszeit brachte die Wende. Ab sofort hatte der OTV die Oberhand im Spiel und traf jetzt besser gegen einen sehr starken Kempener Schlußmann. Hinten verminderte man die eigene Fehlerquote und vorne wurde die Abschlüsse versenkt. Die unangenehme Spielweise von Kempen war liquidiert und man brachte einen Sieg mit 4 Toren Vorsprung über die Zeit. Endstand 12:8 für die Jungs vom Osterather TV.

Mit diesem ‚letzten‘ Sieg in der HVN Qualifikation konnte bzw. kann der OTV nicht mehr vom Tabellenplatz 3 der Abschlußtabelle verdrängt werden.

Was bedeutet das? Das bedeutet, das die A-Jugend Ihren Teil dazu beigetragen hat möglicherweise doch noch in die Oberliga-Qualifikationsrunde zu rutschen. Dazu bedarf es jetzt nur noch die erfolgreiche NordRheinLiga-Qualifikation einer der Mannschaften aus dem Bezirk Krefeld. Wie da wären: Bayer Uerdingen A1, TV Aldekerk, Adler Königshof oder TV Oppum A1. Sollte einer dieser Mannschaften die NordRheinLiga Qualifikation schaffen, würden die Jungs vom OTV automatisch als Drittplatzierter des Zweiten HVN-Qualifikationsturniers in die Oberliga Qualifikation nachrutschen!

Fazit Die Jungs vom OTV haben sich in den letzten 5 Wochen toll weiterentwickelt. Die Integrationsbemühungen zeigen erst Früchte. Sollte die Mannschaft tatsächliche die Chance bekommen doch noch Oberliga Qualifikation zu spielen, so hat Sie sich das selbst erspielt. Ein kontinuierlicher Prozess über die letzten zwei Jahre würde sein erstes Highlight erhalten. Ich drücke der Mannschaft die Daumen das dieser Umstand eintritt, auch wenn wir das nicht mehr selbst in der Hand haben. Sie hätte die Teilnahme aber sich verdient. Gratulation dem gesamten Team.

Drücken wir doch einfach mal den NordRheinLiga-Teilnehmer beide Daumen. Ihr schafft das!

Heutige Aufstellung: Gauda (TW); Scheidt (2); Lortz; Nix (2); Lüttger; Reinecke (1); Linssen (1); Rademacher; Hoff; Grandin; Kessler (6); Sternemann

Abschlußtabelle des Zweiten HVN-Qualifikationsturniers