B-Jugend – Sieger beim eigenen Sommerturnier

Etwas überraschend krönte sich die B-Jugend des Osterather TVs zum Sieger ihres eigenen Turniers und konnten damit als einziges Mannschaft vom Heimatverein den Pokal Zuhause halten. Überraschend deshalb, weil die gezeigten Leistungen in zwei von drei Spielen nicht das wahre Leistungspotential der Mannschaft von Trainer Markus Kammann wiederspiegelte.

Aufgrund des kurzfristigen Rückzuges der Mannschaft von HSG Tönisvorst waren nur vier Mannschaften angetreten, die Turnierleitung verlängerte die Spielzeit pro Begegnung von 20 auf 30 Minuten, so dass der Trainingseffekt ob des einen Spielausfalls nicht gravierend geringer war.

„Ich bin hin und her gerissen, wirklich verdient war der Turniergewinn nicht, meine Mannschaft hat sowohl im Spiel gegen Fischeln als auch – da noch deutlicher – gegen Aldekerk zu statisch agiert, keine ausgeprägte Laufbereitschaft an den Tag gelegt und einfach nicht das abgerufen, was sie kann. Nach der Ansprache vor dem Spiel gegen die JSG Oppum, war sie dann wie ausgewechselt: Da wurde gekämpft, gelaufen, geworfen und angepackt“, erklärte Coach Kammann.

Die Einstellung und die Art und Weise der Spielführung in der letzten Begegnung sollte für das junge OTV-Team der Gradmesser sein, wie sie ihre Spiele angeht. So konstatierte Kammann auch: „Unterm Strich zeigt die Mannschaft, dass sie es kann, aber auch, dass sie daran immer wieder erinnert werden muss. So hatten wir etwas Glück, dass die anderen Teams sich auch nicht besser anstellten. Besonders erwähnenswert ist übrigens die Leistung vom potentiellen Neuzugang Philipp Hoffmann, der sich mit einigen sehenswerten Treffern sehr positiv präsentierte.“

Bleibt abschließend festzustellen, dass die Jungs das Turnier gewonnen haben und dafür gratuliert die gesamte Handballabteilung vom Osterather TV ganz herzlich! Weiter so!

Die einzelnen Spiel vom OTV im Überblick:

Osterather TV – Olympia Fischeln 14:11
Osterather TV – TV Aldekerk 12:16
Osterather TV – JSG Oppum 20:11