Damen I – Achtbare Niederlage gegen verstärkte Gastgeber

TV Issum 2F – Osterather TV 1F 23:17 (10:7)

Das erste Testspiel der ersten Damenmannschaft vom Osterather TV unter Neu-Trainer Marcus Loorschelders stand unter keinem guten Stern: Während er seine hauptsächlich urlaubsbedingten Ausfälle nicht wirklich ersetzen konnte, füllte die Issumer Reserve ihre Lücken mit Spielerinnen aus dem Kader der Ersten (letztjähriger Absteiger aus der Verbandsliga) auf, so dass das anvisierte „Spiel auf Augenhöhe“ nicht wie geplant ablief.

Zum Spiel: Die Osteratherinnen wollten über eine aktive 5:1 Deckung den ein oder anderen Ball in der Abwehr „klauen“, um dadurch ihr effektives Tempospiel anzuwenden, insgesamt konnte dieses Vorhaben auch relativ gut umgesetzt werden. Nach 18 Spielminuten erspielten sich das Loorschelders-Team eine 6:4 Führung, allerdings reagierten die Gastgeberinnen durch einige Wechsel auf diesen Rückstand und drehten diesen dann in eine 10:7 Halbzeitführung.

Durchgang zwei verlief zunächst weniger erfreulich für den OTV, aber trotz eines 9:15 Rückstandes blieben sie immer besonnen, liessen sich sowohl vom Rückstand als auch einigen Schiedsrichter-Entscheidungen nicht beirren und konnten dadurch ein am Ende respektables 17:23 auf der Anzeigetafel verbuchen.

„Klar, nach so einer langen Spielpause sind einige Dinge, wie Zusammenspiel und Treffsicherheit noch nicht optimal, aber ich finde, die Mädels haben gegen einen starken Gegner vieles richtig gemacht, immer ihre Chancen gesucht und sich nie aufgegeben. Ich freue mich schon auf die nächsten Wochen und hoffe, bald wieder mehr Spielerinnen im Training begrüssen zu dürfen“, zeigte sich Loorschelders durchaus zufrieden nach seinem ersten Auftritt als Verantwortlicher an der OTV Seitenlinie.