Damen I – Chancenlos in Grefrath

TG Grefrath – Osterather TV 30:7 (16:4)

Die Früchte in Grefrath hingen für die Damen vom Osterather TV deutlich zu hoch an späten Montagabend im Nachholspiel. Gegen einen 14-Frau starken Kader aus Grefrath standen die 12 Osteratherinnen – die u.a. ohne Ulrike Reuter und Jo Watson auskommen mussten – von Anfang an auf verlorenen Posten. Zumindest in Hälfte zwei sah OTV-Trainer Michael Hüsgen einige „gute Abschnitte“ und er konnte da auch manch „wertvolle Erkenntnisse“ erlangen. Ansonsten: Spiel abharken, nach vorn schauen!

Noch zwei Randnotizen: Corinna Jährling erzielte bei ihrem Comeback im OTV-Dress einen Treffer und Raphaela Wilken machte ihr vorerst letztes Spiel für die Osterather. Die letztjährige „Spielerin der Saison“ muss sich erneut einer Knie-OP unterziehen und wird somit erstmals auf unbestimmte Zeit ausfallen. Ein (abermals) herber, personeller Rückschlag für das Team. Zumindest verabschiedete sich Wilken mit 3 Treffern von ihrer Mannschaft und wird ihr sicherlich von der Tribüne aus weiterhin die Daumen drücken. Die OTV-Handballabteilung wünscht Osterath´s Nummer „15“ eine baldige Genesung!

Es spielten:

Krahn (Tor) – Wilken (3/1), Wallis (2), Gipmans (1), Jährling (1), Siebert, Offer, Kollegger, Hülbüsch, Andrä, Reinartz, Genske – Trainer: Michael Hüsgen