Damen I – Vorbericht DJK Germania Oppum 2F

Obwohl die Damen vom Osterather TV bereits gegen vier Mannschaften (Grefrath 2F und 3F, TV Lobberich und TV Boisheim) sowohl das Hin-als auch Rückspiel in der Saison 2018/19 bestritten haben, kommt es am Samstag (16.02) zum ersten Aufeinandertreffen mit der DJK Germania Oppum 2F.

Allerdings sind die Germaninnen „alte“ Bekannte, duellierte sich der OTV in der Vergangenheit doch bereits etliche Male mit den Krefelderinnen. Vergangene Saison konnten sie dabei in beiden Spielen die Oberhand behalten (24:12 (A) und 16:14 (H)) aber gerade das Rückspiel (16:14) in der abgelaufenen Spielzeit sollte Warnung genug sein, dass Spiel gegen die derzeit Tabellenachten nicht auf die leichte Schultern zu nehmen. Nach wie vor sind zwei sehr routinierte Spielerinnen auf Seiten der DJK die beiden „Entscheidungsspielerinnen“, auf die es besonders ankommt und deren Kreise einzudämmen gilt.

Von der derzeitigen Formkurve her sind die Osteratherinnen favorisiert: In den vergangen fünf Ligaspielen konnten sie vier gewinnen und mussten sich nur knapp in Lobberich geschlagen geben, während Oppum im selben Zeitraum 4 Niederlagen bei nur einem Sieg für sich verbuchen kann.

Mit der aktuellen Trainingsleistung zeigt sich Coach Peter Whiteley allerdings nicht einverstanden und schreibt seiner Mannschaft ins Stammbuch: „Meine Spielerinnen müssen weiterhin fokussiert arbeiten, sonst wird das eine ganz enge Kiste am Wochenende – wir können und sollten uns auf etwaige Erfolge in der Vergangenheit nicht ausruhen.“

Mit einem Auge schielt der Trainer auch aufs Spitzenspiel nach Straelen, wo sich an diesem Spieltag die Tabellenzweiten (Straelen)  mit den Tabellenersten (Hüls) misst, bei einem Erfolg von Hüls – und gleichzeitigen OTV-Sieg – winkt der Sprung auf Platz zwei der Tabelle für die Osteratherinnen.

Anwurf in Krefeld für den OTV ist um 18:00 Uhr in der Engelbert-Heß Halle.