Damen I – Vorbericht Turnerschaft Grefrath 3F

Treten zum letzten Heimspiel in 2018 an: Osterather TV 1F

Zwei Spiele sind es noch bis zur Winterpause für die Damen vom Osterather TV. Am Sonntag (9.12) erfolgt das Spiel gegen die dritten Mannschaft der Turnerschaft Grefrath, bis es dann zum Abschluss am 15.12 nach Lobberich geht. Gegen Grefrath III kommt es bereits zum ersten Rückrundenspiel der Saison 2018/19, obwohl überhaupt noch nicht gegen alle Mannschaften der Kreisliga A jeweils einmal angetreten worden ist. Die Grefratherinnen waren der Auftaktgegner zum Saisonstart und konnten – noch unter Leitung des damaligen OTV-Coaches Marcus Looschelders – im September in deren Halle mit 19:14 (8:5) bezwungen werden.

Dabei war die Leistung der OTV-Damen damals eher mittelmäßig, Hauptmanko war die Chancenverwertung und das Positionsspiel, beides Mängel, an denen in den vergangen Wochen intensiv gearbeitet wurde und die insbesondere im Spiel gegen Lobberich (29:15) kaum noch zum Tragen kamen. Allerdings muss das Team um Kapitänin Tanja Andrä genau da weitermachen, wo sie gegen Lobberich aufgehört haben, um das letzte Heimspiel des Jahres ähnlich erfolgreich zu bestreiten. Auswärts noch unbezwungen (8:0 Punkte) ist die Bilanz in den Heimspielen weiterhin ausbaufähig (2:4 Punkte). Zumindest besteht noch die Chance, mit einem Sieg, das Punktekonto auszugleichen.

„Ich erwarte von meiner Mannschaft eine ähnlich konzentrierte Leistung wie zuletzt und wenn wir mit Spass in die Begegnung reingehen und unser Potential abrufen, bin ich auch durchaus optimistisch den zweiten Heimsieg einzufahren“, so OTV-Coach Peter Whiteley.

Die Turnerschaft aus dem Kreis Viersen steht derzeit mit 4:14 auf den vorletzten Tabellenplatz, hat je einen Heimsieg (15:14 gegen TV Lobberich) und einen Auswärtssieg (25:16 in Bockum) auf der Habenseite. Zuletzt sind sie aber beim 9:22 gegen Bayer Uerdingen ziemlich unter die Räder gekommen. Im besagten Spiel in Uerdingen konnten allerdings auch nur 10 Spielerinnen antreten. Gegen den TV Boisheim mussten sie sogar das gesamte Spiel mangels Personal kampflos abgeben.

Unabhängig davon sind die OTV-Ladies wie immer gut beraten, nur auf sich zu schauen, zum letzten Heimspiel in 2018 würden sie sich jedenfalls über Unterstützung seitens der Zuschauer sehr freuen.

Anwurf ist um 14:00 Uhr in der Realschul-Halle im Meerbusch-Osterath.