Damen I – Vorbericht Turnerschaft Grefrath

„Gekommen, um zu bleiben“ – das ist das Motto der Damenmannschaft vom Osterather TV für die Bezirksliga Saison 2019/20. Anders als vor 2 Jahren, als man unglücklich – und ein stückweit unnötig – nach nur einer Spielzeit die höchste Spielklasse im Handballkreis Krefeld-Grenzland wieder verlassen musste, tritt man nun an, um nachhaltigeren Erfolg zu haben.

„Ich denke, die Mannschaft hat eine tolle Entwicklung genommen, zudem ist sie zusammengeblieben und hat mit Lene Hagen im Tor einen starken Neuzugang zu verzeichnen, die Aussichten sind also nicht die schlechtesten“, so OTV-Coach Peter Whiteley. Darüberhinaus ermöglicht die Rückkehr von Yvi Beckmann die Variationsmöglichkeiten im Rückraum, auch andere Spielerinnen können nun auf verschiedenen Positionen ohne Bedenken eingesetzt werden. „Natürlich kann es erstmal nur darum gehen, Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln, nach ca. 10 Spielen wird man dann mal absehen wohin die Reise gehen könnte“, so Whiteley weiter.

Die erste Möglichkeit, Punkte aufs Konto zu schaffen gibt es am Samstag (14.09) gegen die Turnerschaft Grefrath, die mit 28:16 Punkten auf Platz fünf der Abschlusstabelle 2018/19 landete. Also durchaus eine dickes Brett, welches beim Saisondebüt zu bohren ist. Fünf Auswärtsspiele konnten die Grefratherinnen vergangene Spielzeit gewinnen, der OTV ist also gewarnt. Allerdings können die Osteratherinnen unbekümmert aufspielen, vor heimischen Publikum sollte ein Saisonstart einfacher sein und zwar kennt die Mannschaft die Gäste nicht, die Grefrather allerdings auch nicht die Spielweise der Osteratherinnen.

Bedauerlicherweise fehlt Trainer Peter Whiteley beim Saisonauftakt, die Mannschaft wird aber unter Markus Kammann in den besten Händen sein.

Anwurf ist um 16:45 Uhr im OTV-Dome in der Realschule Halle in Meerbusch-Osterath