Damen I – Vorbericht TV Jahn Bockum 1F

Kurz vor den „dollen Tagen“ im Rheinland, empfängt die Osterather Damenmannschaft am Sonntag (24.02) den TV Jahn Bockum 1F im heimischen OTV-Dome. Die ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams in der Saison 2018/19, das Hinspiel in Bockum wurde auf den April verlegt.

Die Absage im Oktober 2018 lag auch daran, dass die Bockumerinnen nicht genügend Spielerinnen zur Verfügung hatten, allerdings finden sich an den vergangenen Spieltagen auch nie mehr als 10 Spielerinnen auf dem Spielbericht wieder, also scheint der Kader grundsätzlich eher dünn aufgestellt zu sein. Das könnte einer der Gründe sein, warum die Saison für den letztjährigen Tabellenfünften (28:16 Punkte) bisher so unbefriedigend verläuft. Mit 4:20 Punkten notieren sie derzeit auf dem  vorletzten Tabellenplatz.

Aber – OTV-Coach Peter Whiteley warnt davor, das Kellerkind auf die leichte Schulter zu nehmen: „Sicherlich war die Punktausbeute für die Mannschaft aus Bockum bisher sehr schwach, aber alleine von den Ergebnisse her sieht man, dass sie in keiner Begegnung komplett untergegangen sind.“ Vor allem die aktuellen Spiele in Hüls (17:23) und Straelen (18:20) zeigen, dass das Team vielleicht unter Wert verkauft wurde.

Zumal die Osteratherinnen vergangene Saison ihre Mühe mit den Krefelderinnen hatten. Konnten sie auswärts mit Ach und Krach ein 19:17 Sieg einfahren, wurde die Partie Zuhause sogar mit 12:15 verloren. Gerade die erste Halbzeit im letzten Heimauftritt sollte Warnung genug sein: Da lagen die OTV-Ladies mit 6:13 einen klassischen Fehlstart hin, den sie dann nicht mehr kompensieren konnten. „Auch das Spiel wird wieder eine Gradmesser sein, ob und wie viel wir uns weiterentwickelt haben“, ist Whiteley selber gespannt mit was für einer Leistung seine Schützlinge am Sonntag aufwarten.

Anwurf ist um 13:15 Uhr in der Realschul-Halle in Meerbusch-Osterath