Damen I – Vorbericht TV Schiefbahn

Die Damen vom Osterather TV empfangen zum Saisonauftakt die Aufsteigerinnen vom TV Schiefbahn und zwar kommenden Samstag (19.09).

Gegner TV Schiefbahn war- wie Eingangs erwähnt – vergangene Saison in der Kreisliga A aktiv und belegt dort nach Corona-Abbruch mit 17:9 Punkten den zweiten Tabellenplatz und da der SV Straelen III als Erstplatzierter den Aufstiegsplatz wohl nicht hat wahrnehmen wollen ist die Mannschaft aus Willich nun in der Bezirksliga am Start. Diese Ligazugehörigkeit hatten sie bereits 2018/19 inne, nun folgte also auf den Abstieg der direkte Aufstieg.

Auf eine „kuriose“ Vorbereitung schaut OTV-Coach Michael Hüsgen zurück, bedingt durch den Wasserschaden in der Heimhalle und viel Verletzungspech, hofft der neue Verantwortliche an der Seitenlinie dennoch darauf, dass seine Schützlinge das „gelernte auch im Spiel umgesetzt“ bekommen. Trotz aller Widrigkeiten konnten zwei Testspiele absolviert werden und wenn auch beide Begegnungen verloren gingen, konnten hierbei Erkenntnisse und – viel wichtiger – Spielpraxis gesammelt werden.

Für die Saison nicht zur Verfügung stehen wird Hüsgen mit Maike Jaeschke eine ausgewiesene Defensivspezialistin und wurfgewaltige Rückraumspielerin, sowie Torhüterin Lene Hagen. Dafür kehrt Mannschaftskapitänin Tanja Andrä nach ihrem Kreuzbandriss so langsam wieder in den Spielbetrieb zurück und mit Anna Schön und Cora Jährling können sogar zwei Neuzugänge präsentiert werden. Zudem wird Yvi Beckmann nach Babypause ebenfalls peu a peu zurückkehren. Allerdings wird Hüsgen wohl am Samstag aller Voraussicht nach noch nicht auf die drei „Neuzugänge“ zurückgreifen können.

Müssen es zunächst mal die „Alten“ richten – der Vorteil ist, dass der Kern der Truppe schon einige Zeit zusammenspielt und – trotz des Abganges von Jaeschke – eine gute Defensive mit einer starken Torhüterin stellt.

Anwurf ist um 15:30 Uhr in der Halle am Mönkesweg in Meerbusch-Strümp.