E-Jugend – Klare Niederlage gegen den neuen Meister der Gruppe 1

Osterather TV E1J – TV Jahn Bockum E1J 14:28 (10:16)

Bockum war einfach besser. Dass muss – und tut – man in Osterath einfach neidlos anerkennen.  Zudem haben sie den – nach Meinung des Autors dieser Zeilen – besten Spieler der gesamten Liga in ihren Reihen, der alleine mit 15 Treffern heute eins mehr erzielte als alle Osterather zusammen. Darüberhinaus bestach er auch mit einem hohen Maaß an Spielverständnis, das in so jungen Jahren schon aussergewöhnlich ist.

Und die Osterather? Kein Grund den Kopf in den Sand zu stecken, noch bleibt der Truppe von Shirley Kollegger die Möglichkeit, in den verbleibenden zwei Spielen Platz zwei abzusichern und damit ins „Final Four“ mit der Kreisklasse Gruppe 2 zu gehen (da treffen die beiden jeweils besten Teams überkreuzt aufeinander) und damit eine erfolgreiche Saison abzuschliessen. Niederlagen gehören zum Handball nun mal dazu – auch solch deutliche.

Bis zum 6:6 (10.) konnten die Hausherren die Begegnung noch offen halten, danach zog Bockum weg, auch weil die Osterather in der Phase allzu häufig an Pfosten oder Keeper scheiterten. Der Rückstand von -6 zur Pause war dann schon recht deutlich.

Nachdem zum Start in Durchgang zwei die Osterather, sieben Sekunden nach Anwurf, den Ball verloren hatten und Bockum auf 17:10 erhöhten, war frühzeitig erkennbar dass heute nicht viel lief. Dennoch hatten die OTV-Jungs und Mädel die ein oder andere schöne Kombination im Angriff, allerdings auch eine hohe Anzahl an technischen Fehler und in der Abwehr wurde am heutigen Tag nicht die nötige Aggressivität und Entschlossenheit gezeigt.

Seis drum – wie bereits erwähnt sind solche Niederlagen auch eine gewisse Form von „guter“ Lektion und wird alle Beteiligten weiter bringen.

Die verbleibenden Spiele sind in Schiefbahn (17.03) und dann abschliessend Zuhause gegen Fischeln (30.03).

Es spielten: Jonathan (Tor) – Alex (6), Philipp (3/1), Milan (2), Ben K. (1), Aron (1), Lucas (1), Timm, Ben L., Raphael, Katharina, Dean, Sven, Marco – Trainerin: Shirley Kollegger, Betreuer: Lucas Scheidt und Timo Lortz