E-Jugend – Mit viel Willen zum zweiten Sieg

DJK Adler Königshof E3J a.K. – Osterather TV E1J 25:26 (13:13)

Es war mal wieder nichts für schwache Nerven, sich das Spiel der Mannschaft von Shirley Kollegger am Sonntagmittag zu Gemüte zu führen. Nach spannenden und intensiven 40 Minuten gewinnen die kleinen Osterather ihr zweites Spiel in Folge knapp und glücklich – aber nicht zuletzt verdient aufgrund purer Willenskraft und homogenem Zusammenspiel. Wie die Jungs und Mädels bis zum Schluss gekämpft und sich am Ende dafür belohnt haben, ist aller Ehren wert.

Der Reihe nach: Einige Ausfälle musste Trainerin Kollegger im Vorfeld hinnehmen, so war beispielsweise Stammtorhüter Jonathan verhindert, so dass Dean für ihn in die Bresche springen musste und durchaus ein würdiger Vertreter war. Wobei Dean in den ersten Spielminuten von seiner Abwehr ziemlich im Stich gelassen wurde und nach vier freien Würfen auf sein Tor viermal den Ball aus dem eigenen Netz fischen musste (0:4, 3.). Dann berappelte sich die OTV-Youngsters endlich und kamen in der Folgezeit durch 2x Philipp und 3x Alex zur eigenen 5:4 Führung (7.). Danach schaltete die Mannschaft wieder in den Schlafmodus, kassierte 6 Treffer in Folge und sah sich dadurch abermals einem 5:10 Rückstand gegenüber (13.). Jedoch schien dies aber erneut der Kampfeswille geweckt zu haben – Alex, Aron und Sam erzielten die nötigen Tore, während insbesondere Marco im guten Zusammenspiel mit Timm und Lucas in der Abwehr die Adler am Tore werfen hinderte. Zur Halbzeit stand es völlig verdient für beide Teams Unentschieden.

Auch der zweite Durchgang wog hin und her und wer dachte, dass eine 19:16 Führung für den OTV für Ruhe sorgen würde (28.), sah sich getäuscht. Sichtlich beeindruckt durch die zum Teil harte Gangart der Gastgeber konnten diese erst wieder ausgleichen (20:20, 31.), um dann kurz vor Schluss mit zwei zu führen (24:22, 36.) Aaron markierte für den OTV erst den Anschlusstreffer zum 23:24 (37.), um dann in der finalen Spielminute die 1-Tore Führung für seine Mannschaft zu erzielen (25:24). Jedoch glich Adler 30 Sekunden später zum 25:25 aus, bis Alex zehn Sekunden vor dem Ende den Siegtreffer zum 26:25 im Gehäuse der Gegner unterbrachte. Und als Phillip dann den letzten Adler-Angriff mit einer grandiosen Abwehraktion unterband, war der vielumjubelte Sieg unter Dach und Fach.

Abermals zeigten die Osterather schöne Spielzüge im Angriff und die mannschaftliche Geschlossenheit, sowie Einstellung von Allen war klasse.

Nun haben die Jungs uns Mädels erstmal ein bisschen Pause bis es dann am 4.11 im Heimspiel gegen Süchteln weitergeht.

Es spielten:

Dean (Tor) – Alex (17/1), Aron (4), Philip (2), Marco (2), Sam (1), Timm, Raphael, Lucas, Ben, Merle, Marlene, Lasse – Trainerin: Shirley Kollegger