E-Jugend – Sieg im ersten Heimspiel

Osterather TV E1J – Turnklub Krefeld E1J a.K. 18:9 (7:1)

Etwas ungläubig schritten die Jungs und Mädels der Osterather E-Jugend nach dem in dieser Höhe (18:9) nicht zu erwartenden Sieg gegen die Jungs vom Turnklub Krefeld vom Platz und waren sich anscheinend unsicher, ob sie sich überhaupt freuen könnten angesichts des Sieges gegen eine „a.K.“ Truppe. Können sie und sollen sie – denn das Ergebnis zählt zunächst ganz regulär. Am Ende der Saison können die Resultate gegen die a.K. Mannschaften dann herausgefiltert werden.

Grundstein des ersten OTV-Saisonerfolges der E-Jugend, war die überragende Torhüter-Leistung in Halbzeit eins von Jonathan, der mit zum Teil spektakulären Paraden die Krefelder Schützen vor eine schier unüberwindbare Herausforderung stellte. Lediglich ein Gegner schaffte es in den ersten 20 Spielminuten, den Ball an Joni vorbeizubringen und das auch erst in der 19. Spielminute. Das 1:7 aus Sicht der Krefelder war dann auch gleichzeitig der Halbzeitstand.

Aber auch insgesamt zeigte sich die OTV-Mannschaft im gesamten Spielverlauf deutlich verbessert in puncto Engagement, Willen und Spielfreude und hatte zudem mit Alex (14 Tore) einen treffsicheren Schützen in seinen Reihen, der kaum eine Gelegenheit liegen liess und sich immer wieder gegen die teilweise enge Manndeckung durchkämpfte.

Die zweite Halbzeit wurde von beiden Teams unterhaltsam bestritten, es gab zahlreiche schöne Offensivaktionen, engagierte Abwehrleistungen und die jeweiligen Torhüter konnten sich ein ums andere mal schön auszeichnen. Aus Sicht der Osterather ist besonders positiv anzumerken, dass die im Training erarbeiteten Spielzüge bereits im ersten Anlauf mehrmals zum Erfolg führten.

So äußerte sich auch Trainerin Shirley Kollegger sehr zufrieden nach Spielende: „Ich bin sehr stolz auf alle und froh, dass das, was wir uns in der Woche erarbeitet haben, heute so gut umgesetzt wurde. Zudem war heute das Zusammenspiel und die Abwehrarbeit viel besser und besonders schön ist es zu sehen, wie sich alle gegenseitig unterstützen. Alle haben den Sieg heute mehr als verdient.“

Nach der Enttäuschung in Königshof also eine starke Reaktion, als nächstes trifft die Kollegger-Truppe am 7.10 erneut auf Königshof, allerdings auf deren E3.

Es spielten:

Jonathan (Tor) – Alex (14/1), Philipp (2), Aron (1), Marco (1), Timm, Lucas, Henry, Dean, Ben L., Sven, Merle, Ben K., Marlene – Trainerin: Shirley Kollegger, Betreuer: Lucas Scheidt.