Herren I – Arbeitssieg in Lobberich

TV Lobberich 3M – Osterather TV 1M 17:25 (6:10)

Mit einem am Ende verdienten Erfolg beim Tabellenzwölften setzt der Osterather TV seine Serie fort und baut diese nun auf vier Siege in Folge aus. Damit bleiben sie auch in Schlagdistanz zu den Top4 der Tabelle.

Dabei tat sich der OTV in den Anfangsminuten schwer in die Partie zu kommen, insbesondere die Offensivbemühungen waren hierbei unterdurchschnittlich und so konnten die Gastgeber zunächst mit 3:1 in Führung gehen, nach neun Spielminuten glichen die Osterather dann aber zum 3:3 aus und konnten sich ab da peu a peu absetzen und bis zur Pause eine komfortable 10:6 Führung erspielen. Ingesamt präsentierte sich der Angriff aber mit viel Stückwerk, da merkte man der Mannschaft das Fehlen von Lars Ringermuth doch an.

Zum Glück für Osterath erwischte aber Torhüter Robin Hüsges einen Sahnetag und erwies sich als starker Rückhalt für seine Vorderleute.  In Halbzeit zwei feierte Keeper Vincent Gauda aus der A-Jugend sein Debüt für die erste Mannschaft und knüpfte nahtlos an die Leistung von Hüsges an und zeigte ebenfalls eine eindrucksvolle Präsenz. In den Schlussminuten gab dann zudem Alexander Erler sein Comeback im OTV-Kasten und gefiel auch mit einigen guten Paraden.

Vincent Gauda

Zeigte beim Debüt direkt sein großes Potential – Vincent Gauda

In Halbzeit zwei agierte der OTV eh insgesamt etwas zielstrebiger und konnte so die Partie am Ende souverän gewinnen. Hierbei glänzte Markus Ummelmann von der ungewohnten Linksaußen Position mit vier blitzsauberen Toren und demonstrierte dabei eine eindrucksvolle Chancenverwertung.

„Es war eine ordentliche Leistung, nicht mehr aber auch nicht weniger“, lautete das knappe Resümee von Trainer Markus Kammann nach Schlusspfiff.

Fazit: Es war jetzt keine Glanzleistung aber die zwei Punke hat der OTV sicher, weiter geht es am nächsten Wochenende gegen die Adler aus Königshof.

Es spielten:

Hüsges, Gauda, Erler (Tor) – Scheidt (6/1), Ummelmann (4), Esposito (3), Stapelmann (2/1), Whiteley (2), Knechten (2), Nix (2), Oelschläger (2), Henke (1), Meurers (1), Schnurbusch – Trainer: Markus Kammann, Betreuer: Florian Marienfeld