Herren I – Auswärtssieg in Anrath

TV Anrath 1M – Osterather TV 1M 22:23 (9:12)

Im letzten Härtetest vor Saisonbeginn, konnte die erste Herrenmannschaft vom Osterather TV endlich ihren ersten Sieg einfahren. In einer emotional geführten Partie behielt der OTV letztlich knapp, aber durchaus verdient, mit 23:22 die Oberhand. Aus einer kollektiv guten Mannschaftsleistung ragte Torhüter Pierre Offer mit einer Quote von knapp 50% gehaltenen Würfen heraus und war somit der Garant für den Erfolg.

Die Osterather traten mit einer sehr jungen Mannschaft in Anrath an während die Gastgeber bereits einige Trainingseinheiten in den Knochen hatten, so dass der vorsichtige und behäbige Auftakt auf beiden Seiten nachvollziehbar war. Bis zum 9:9 konnte sich keines der beiden Teams sonderlich absetzten, in den letzten Spielminuten der ersten Halbzeit fischte Offer im Gehäuse der Osterather dem TVA einige klare Chancen weg, und im Gegenzug verwandelten seine Vorderleute mit Tempo und gut herausgespielten Angriffen ihre Chancen, so dass der OTV zur Pause auf +3 stellte.

Nach dem Seitenwechsel reagierten die Anrather zwar – wie erwartet – mit erhöhtem Druck und durchaus höherem körperlichen Engagement, die Osterather hielten aber dagegen und konnten zwischenzeitlich die Führung sogar auf +5 ausbauen (11:16, 15:20). Nach knapp 57 Spielminuten sahen die Osterather beim Stande von 20:23 bereits wie der sichere Sieger aus. Zwei leichtfertig verlorene Bälle und eine liegengeiassene Chance, liess die Hausherren dann aber kurz vor Schluss nochmal am Ausgleich schnuppern, in der letzten Spielminute gab sich der OTV aber keine Blöße mehr und liess die Uhr zu seinen Gunsten einfach auslaufen.

Fazit: Gegen körperlich beanspruchte Anrather, die zudem nach zehn Spielminuten auf ihren besten Torschützen verzichten mussten, waren die Vorraussetzungen für den OTV sicherlich einfacher als sonst, dennoch tut der Sieg der Mannschaft gut, zumal der heutige Kader extrem jung war und noch nicht so viel Erfahrungen im Seniorenbereich vorzuweisen hat. Noch zwei Trainingseinheiten bleibt der Truppe von Markus Kammann bis es dann im Pokal endlich losgeht mit der Saison 2018/19.

Es spielten:

Offer, Huesges (Tor) – Nix (6), Kessler (5), Scheidt (5/2), Rademacher (2), Stapelmann (1), Borghs (1), Oelschläger (1), Kerkhoff (1), Gohlke (1), Cramer, Linssen, Rübsam, Jokisch – Betreuer: Peter Whiteley, Moritz Knechten, Lars Ringermuth und Markus Ummelmann