Herren I – Derbysieger zum Vierten!

TuS Treudeutsch Lank 3M – Osterather TV 1M 23:34 (10:15)

In einem sehr guten, temporeichen Kreisliga A Spiel setzt sich der Osterather TV verdient mit 34:23 im Meerbuscher Derby bei der Drittvertretung von Treudeutsch Lank durch. Das Ergebnis täuscht ein wenig über das tatsächliche Kräfteverhältnis beider Mannschaften, die Hausherren spielten einen guten, schnellen Ball fanden aber in beiden Osterather Keepern – Robin Hüsges und Vincent Gauda – oftmals ihren Meister und verfügten über die weniger starken individuellen Spieler.

Der OTV startete in der 5. Spielminute den Torreigen und konnte sich dank einiger Tempogegenstöße schnell auf 9:3 absetzten (12.)  Nach der ersten Timeout kam es dann aber auf Seiten der Gäste zu einem kleinen Bruch im Spiel, die Angriffe wurden viel zu hektisch – und erfolglos – abgeschlossen und die Abwehr war ein ums andere mal unsortiert. Konsequenterweise konnten die Lanker dadurch bis auf 2 Tore herankommen (9:11, 10:12), in den letzten fünf Spielminuten fanden die Osterather aber wieder in die Spur und gingen damit mit +5 in die Pause (10:15).

Nach dem Seitenwechsel probierten es die Treudeutschen mit einer Manndeckung gegen Lars Ringermuth, die Massnahme verpuffte aber mehr oder weniger komplett, denn durch den dadurch gewonnenen Raum erzielte die Osterather ihre Tore noch leichter und führten in der 38. Spielminute erstmals mit 10 Toren (21:11).

Kein Derby ohne rote Karte: Dieses Mal erwischte es auf Seiten des OTVs Ciro Esposito, der nach 3×2 Minuten in der 41. Spielminute vorzeitig zum duschen geschickt wurde. Insgesamt verlief das Spiel aber – und das trotz zahlreicher Zweiminutenstrafen (Lank: 6 OTV: 9) – weitestgehend sehr fair ab und die zahlreichen Zuschauer (knapp 100) in der Forstenberghalle sahen die Osterather auch ohne ihren Abwehr-Chef Esposito die Partie klar dominieren und am Ende souverän nach Hause bringen.

Der vierte Derbysieg (saisonübergreifend) in Serie war das Produkt einer kollektiv guten Mannschaftsleistung: starken Keepern, einer aufmerksamen Abwehr und mit zwei Shooter in Torlaune – Lucas Scheidt und Lars Ringermuth erzielten jeweils 8 Treffer.

Die Mannschaft möchte sich an dieser Stelle auch ganz herzlich bei den zahlreichen Unterstützern aus Osterather bedanken, die das Auswärtsspiel in Lank quasi in ein Heimspiel verwandelten. In der „richtigen“ heimischen Halle geht es für den OTV  als nächstes gegen den TV Lobberich.

Es spielten:

Hüsges, Gauda – Ringermuth (8), L.Scheidt (8), Hoff (4), Oelschläger (3), Stapelmann (3/1), N.Scheidt (2), Whiteley (2), Ummelmann (2), Esposito (2), F. Knechten, M.Knechten, Marienfeld – Betreuer: Ryan Meurers.