Herren I – Kammann geht ins 5. Spieljahr

Durch den – Coronabedingten – Ausfall der Saisonabschlussfeier glaubte Trainer Markus Kammann wohl, der „Lobhudelei“ aus dem Weg gehen zu können, aber weit gefehlt, wird diese dann einfach auf dieser Plattform getätigt, um dem Erfolgscoach eine kleine Danksagung zugute kommen zu lassen.

Markus Kammann

Der „Apfelstädter“ aus St. Tönis übernahm bekanntlich die Erste Herrenmannschaft vom Osterather TV nach dem Fast-Abstieg im Jahr zuvor zur Saison 2016/17 und implementierte seinen Tempohandball mit sofort durchschlagendem Erfolg: Bereits im ersten Jahr seiner Verantwortlichkeit führte er sein Team auf Platz drei der Kreisliga A, dies steigerte er dann im Folgejahr mit der Vize-Meisterschaft, um dann endlich im dritten Jahr mit Platz eins den Sprung in die Bezirksliga feiern zu können. Die Rückkehr in die oberste Spielklasse des Handballkreises Krefeld-Grenzland beschloss dann seine Mannschaft auf Position vier – eine herausragende Positionierung!

Der 38-jährige tritt nicht grade als Lautsprecher auf, wobei insbesondere die OTV-Kreisläufer öfter mal die Ohren klingen müssen bei punktuellen Emotionsausbrüchen ihres Coaches. Und obwohl die Offensivleistung unter dem Übungsleiter einen Quantensprung hinsichtlich Quantität genommen hat, setzt Kammann selbst seinen Augenmerk auf die Defensive, analog zum alten Erfolgsspruch: „Angriff gewinnt Spiele, Defensive Titel“.

Der Michael-Jordan Anhänger schafft es nunmehr seit 4 Jahren die Qualität und die Beteiligung des Trainings hoch zu halten, sicherlich ein Garant des anhaltenden Höhenfluges der Osterather Handballabteilung. Daher ist es umso erfreulicher, dass Kammann auch die nächste Spielzeit als Verantwortlicher an der Seitenlinie agieren wird, seine Schützlinge trainiert er bereits – unter Einhaltung aller Abstands- und Hygiene-Maßnahmen – ausserhalb der Halle. Die Mannschaft um Kapitän Peter Whiteley möchte an dieser Stelle ein großes Dankeschön an ihren Trainer loswerden und hofft auf weitere erfolgreiche Jahre mit Kammann.

Kleine Statistik-Runde am Ende: Kammann betreute sein Team in bisher 90 Meisterschaftsspielen, errang dabei 68 Siege, 4 Unentschieden und lediglich 18 Niederlagen bei einem Torverhältnis von 2605:2031!