Herren I – OTV belohnt sich nicht

Sportverein Straelen 2M – Osterather TV 1M 15:14 (7:8)

Bei einem Endergebnis von 15:14 im Seniorenbereich weiss jeder Handballer, was das für ein Spiel war: Abwehrschlacht pur! Und so lässt sich auch die Jahresauftaktbegegnung von Osterather TV in Straelen zusammenfassen. Mit dem – aus Sicht des OTVs – leider besseren Ende für die Gastgeber.

„Ich bin trotz der Niederlage nicht unzufrieden mit meiner Mannschaft“, resümierte OTV-Coach Markus Kammann nach der Partie. „Sie hat eine starke Abwehrleistung gezeigt und auch im Angriff viele Chancen herausgespielt, diese dann aber nicht genutzt“.

Tatsächlich scheiterten die Mannen um Kapitän Peter Whiteley immer wieder am starken Keeper aus Straelen, der zum großen Rückhalt seines Teams avancierte.

In Halbzeit eins stand es bis zur 23. Spielminute 7:7 als die vielleicht spielentscheidende Situation eintrat: Der bis dahin glänzend aufgelegte Lars Ringermuth – bereits mit 4 Treffern erfolgreich – wurde nach einem Foulspiel mit rot vom Feld geschickt. Eine überaus harte Regelauslegung des nicht immer souveränen Schiedsrichters. Trotz dieses Ausfalls erspielten sich die Osterather dann noch eine 1-Tore Führung zur Halbzeit (8:7).

Nach dem Seitenwechsel erwischten die Gäste sogar den viel besseren Start und konnten sich erstmals mit 3 Toren absetzten (10:7, 11:8), danach hagelte es aber Zweiminutenstrafen, die zwar insgesamt gut verteidigt wurden, sicherlich aber auch Kraft und Konzentration kosteten, die vorne im Angriff fehlten. Zudem erhielten die Straelener immer wieder 7m Entscheidungen (insgesamt 6, Osterath 1), die sie nahezu zu 100% nutzten (5/6).

Das Spiel blieb bis zum Ende spannend und hätte im Endeffekt keinen Sieger verdient gehabt, leider agierte der OTV insbesondere im letzten Angriff, 30 Sekunden vor Schluss, zu hektisch und unüberlegt, so dass sie am Ende ohne Punkte die Heimreise antreten mussten.

Fazit: Einstellung, Wille auch Spielwitz war vorhanden, einzig die Chancenverwertung liess zu wünschen übrig und verhinderte letztlich einen besseren Ausgang. Daran wird die Mannschaft im Training arbeiten, um gegen den kommenden Gegner Fischeln bestens vorbereitet zu sein.

Es spielten:

Offer, Chr.Henke (Tor) – Ringermuth (4), P.Henke (3), Esposito (2), Ummelmann (2), Nix (1), Marienfeld (1), Whiteley (1/1), Scheidt, Schnurbusch, Meurers, Knechten – Trainer: Markus Kammann