Herren I – OTV bezwingt auch DJK

Osterather TV 1M – DJK Olympia Fischeln 1M 29:21 (15:8)

Traumstart in der Bezirksliga perfekt: Nach den Auftaktsiegen gegen Adler II (29:22) und in Lobberich (36:28) schickt der Osterather TV auch Mitaufsteiger Olympia Fischen mit 29:21 auf die Heimreise und setzt sich mit 6:0 Punkten vorerst an die Tabellenspitze.

Aufgrund diverser Umstände, war der OTV-Kader quantitativ dann doch weniger prominent besetzt als ursprünglich angedacht, die junge Truppe legte aber 20 ganz starke Anfangsminuten hin, wo sie aus einer aktiven, engagierten Deckung und intelligenten Spielzüge im Positionsspiel Fischeln in die Schranken verwies. Nur eine bessere Chancenverwertung verhinderte ein noch besseres Zwischenergebnis und so stand es vorerst „nur“ 11:4 auf der Anzeigetafel.

Danach schaltetet die Hausherren allerdings ein bis zwei Gänge zurück und liessen so die Gäste wieder etwas herankommen, so dass es mit 15:8 in die Pause ging.

Auch nach dem Seitenwechsel dominierten die Osterather die Begegnung nicht mehr ganz so souverän, hatten Spiel und Gegner aber jederzeit im Griff. So kam Fischeln zwar zu einfacheren Toren, der OTV hielt aber immer genügend Abstand, näher als 6 Tore kamen sie nie heran und nach 56 Spielminuten lagen die Gastgeber mit 10 Toren vor (28:18) und die Messe war gelesen.

„Wir hatten einen überragenden Start in die Partie, wo alles funktioniert hat, danach haben wir uns allerdings dem Gegner etwas angepasst, allerdings muss ich das meiner Mannschaft auch mal zugestehen, wir hatten ja jederzeit alles in Griff. Besonders hervorheben möchte ich Lars Stapelmann, der in ungewohnter Rolle als Kreisläufer überzeugt hat und zudem dem Jüngsten der Truppe – Luke Gollenstede – loben, der in der Abwehr kaum einen Zweikampf verloren hat“, so OTV-Coach Markus Kammann nach Ende der Partie.

Als nächstes müssen die Osterather nach Kaldenkirchen reisen und trifft dort auf die Reservemannschaft vom TSV.

Hüsges, Offer, Gauda (Tor) – Nix (9), Scheidt (6), Ummelmann (5/2), Scheuren (4), Stapelmann (3), Whiteley (2), Gollenstede, M.Knechten, Jansen, Marienfeld – Trainer: Markus Kammann