Herren I – OTV gewinnt auch gegen den Tabellenzweiten

Osterather TV 1M – ASV Süchten 2M 23:22 (12:12)

Dramatische Schlussminuten vor knapp 70-100 Zuschauern im OTV-Dome: Siebzig Sekunden vor Ende der Begegnung zwischen dem Osterather TV und dem ASV Süchteln lag der Gastgeber noch mit 1 Tor zurück (21:22), OTV-Coach Markus Kammann nahm seine letzte Auszeit und appellierte an sein Team, kühlen Kopf zu bewahren und nur noch klare Chancen herauszuspielen. Zehn Sekunden später fasste sich Lars Stapelmann ein Herz und hämmerte den Ball oben rechts in den Winkel. Durch einen wichtigen Ballgewinn in der Abwehr kam der OTV dann nochmal in Ballbesitz – nach feinem Anspiel von Lars Ringermuth an Kreisläufer Ryan Meurers konnte der nur noch regelwidrig am Torerfolg gehindert werden – Siebenmeter nach Ablauf der Spielzeit.

Abermals schnappte sich Lars Stapelmann den Ball und versenkte diesen erfolgreich rechts unten und sicherte so seinem Team den 23:22 Heimerfolg. Damit halten die Osterather Anschluss ans obere Tabellendrittel und feierten den zweiten Sieg in Folge.

Gegen clevere und erfahrene Süchtelner taten sich die Gastgeber lange Zeit schwer, scheiterten in Durchgang eins häufig am besten Spieler der Gäste – dem Torhüter – und haderten insgesamt mit ihrer mangelhaften Chancenverwertung. Die Defensivtaktik des ASVs stellte die Osterather vor erheblichen Probleme, zudem war die konsequente Tempoverschleppung Gift für das Angriffsspiel der Hausherren. Keine der beiden Mannschaften schaffte es in Halbzeit eins sich abzusetzen, folgerichtig ging man mit einem Unentschieden in die Pause (12:12).

In Halbzeit zwei sahen sich die Osterather dann immer wieder einen 2-3 Tore Rückstand gegenüber, die Süchtelner agierten sehr ausgebufft und spielten ihren Stiefel konsequent runter. Durch einige Unaufmerksamkeiten hinderte sich der OTV immer wieder selbst daran, den ersehnten Ausgleich zu erzielen. Als dann auch noch Abwehr-Chef Ciro Esposito nach 3×2 Minuten (41.) ausfiel, gerieten die Meerbuscher noch mehr in Not – allerdings schwangen sich Ryan Meurers und Moritz Knechten in der Phase zum verlässlichen Rückhalt im Mittelblock auf und liessen den Kontakt nie abreissen.

In der „Crunch-Time“ kurz vor dem Ende kristallisierte sich – wie bereits erwähnt – Lars Stapelmann dann aber zu dem Faktor heraus und entschied die Partie für sein Team.

Lars Stapelmann

Matchwinner gegen den ASV – Lars Stapelmann

„Wir gewinnen nicht unverdient, obwohl Süchteln ein starker Gegner war“, bilanziert Kammann nach dem Spiel. „Hervorheben möchte ich Lars Stapelmann, der am Ende 2-3 sehr gute Entscheidungen getroffen hat. Aber Kompliment an das gesamte Team, das immer an sich geglaubt hat!“

Durch den Erfolg klettert der OTV vor der 2-Wochen Pause auf Rang vier der Tabelle. Als nächstes steht die Partie gegen den Tabellenführer aus St. Tönis an.

Es spielten:

Hüsges, Gauda (Tor) – Ringermuth (6), Oelschläger (4), Nix (4), Whiteley (4/1), Stapelmann (2), Scheidt (2/2), Esposito (1), Borghs, Ummelmann, Knechten, Meurers, Marienfeld – Trainer: Markus Kammann