Herren I – OTV gewinnt auch gegen Germania

Osterather TV – Germania Oppum 29:21 (14:7)

Die Erste aus Osterath kann auch ihr viertes (inklusive Pokal) Pflichtspiel in Folge gewinnen und steht mit nun 10:2 Punkte in der Bezirksliga glänzend da. Gegen physisch robuste „Germanen“ aus Oppum reichte eine insgesamt durchschnittliche Leistung zum letztlich souveränen Heimsieg. Grundlage war vor allem die Performance in Halbzeit eins.

„In der ersten 20 Minuten passte heute ganz viel, da war der Angriff strukturiert und die Abwehr aufmerksam, zudem ein gut aufgelegter Torhüter im Kasten“, so OTV-Coach Markus Kammann, danach „schlichen sich aber einige Unsicherheiten ein und wir haben uns ein wenig irritieren lassen, was vollkommen unnötig war. Am Ende gewinnen wir aber klar verdient.“

Die Gäste erzielten zwar den ersten Treffer der Begegnung, dann nahmen die Hausherren aber das Heft in die Hand und setzten sich über 7:2 (12.), 11:4 (19.) zur Pause bereits deutlich mit +7 ab.

Zwar wurde in der Halbzeitpause angemahnt die Konzentration hoch zu halten, die Oppummer konnten dann aber in Durchgang zwei zunächst etwas aufschliessen (15:11, 35.) was auch daran lag, dass die Abwehr eine kleine Schwächephase hatte und vorne klarste Möglichkeiten liegen gelassen wurden. Zu keinem Zeitpunkt musste die gut gefüllte Zuschauer-Tribüne in Meerbusch aber darum bangen, dass das Spiel nochmals kippen konnte, selbst die rote Karte (43.) gegen Juli Linssen beeinflusste den Ausgang nicht mehr. Patrik Henke schloss bei seinem Saisondebüt mit seinem Treffer zum 29:21 das Spiel ab und der OTV hatte Saisonpunkte neun und zehn eingetütet.

Es spielten:

R.Huesges, Gauda, Offer (Tor) – Scheidt (12), Nix (8), Ummelmann (4), Noethen (1), Henke (1), Whiteley (1), Groenewald (1), Linssen (1), Kaczor, Y.Hüsges – Trainer: Markus Kammann