Herren I – OTV gewinnt auch Rückspiel in Beckrath

TV Beckrath 1M – Osterather TV 1M 33:36 (17:17)

Ohne die Routiniers Lars Ringermuth, Patrik Henke, Ryan Meurers und Ciro Eposito konnte die junge – mit Ausnahme von Kapitän Peter Whiteley – Mannschaft vom Osterather TV auch im vierten Testspiel der Vorbereitungsphase überzeugen und den vierten Sieg einfahren.

„Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment aussprechen, die ungewohnten Anforderungen insbesondere im Deckungsverbund hat sie gut gelöst“, zeigte sich OTV-Coach Markus Kammann zufrieden nach der Partie.

Von Anfang an entwickelte sich eine temporeiche Partie, bei der beide Mannschaften eher das Augenmerk auf den Angriff setzten. Ohne den etatmäßigen Mittelblock agierten die Osterather dennoch im gewohnten 6:0, die Hausherren versuchten dagegen Bene Nix auf Außen aus dem Spiel zu nehmen, mit eher mittelmäßigen Erfolg.

Zwar konnten sich die Beckrather Anfangs mal mit 3 Treffern absetzen (7:4), insgesamt verlief die erste Halbzeit aber ausgeglichen und so gingen beide Teams mit 17:17 in die Pause.

In Halbzeit zwei probierte der OTV eine 5:1-Deckung aus, die mal mehr mal weniger gut funktionierte, insbesondere die guten Anspiele an den Kreis stellte das Team vor einige Herausforderungen. Nachdem Kapitän Whiteley wegen Meckerns eine Zweiminutenstrafe abbrummen musste, nutzte der TVB die numerische Überlegenheit und ging mit 29:26 in Führung. Wie bereits in den vorherigen Spielen ließen sich die Osterather aber dadurch nicht beirren, durch verschärftes Tempospiel, einer 4:2 Deckung und einem glänzend aufgelegten Keeper Robin Hüsges zogen sie erst gleich (30:30) und dann davon (36:33).

Fazit: Ein wichtiger Lernprozess für die Mannschaft, die den besonderen Umständen erfolgreich trotzte und sich nicht hat beirren lassen.

Da das Kampfgericht nur einseitig aufgestellt war, entfallen leider die Torschützen.

Es spielten:

Hüsges, Offer, Hümsch (Tor) – Stapelmann, Marienfeld, Ummelmann, Knechten, Scheidt, Whiteley, Oelschläger, Nix, Linssen, Rademacher, Jansen – Trainer: Markus Kammann.