Herren I – OTV gibt sich keine Blöße gegen Lobberich

Osterather TV 1M – TV Lobberich 3M 31:14 (15:8)

Ein starker Lucas Scheidt führte die Osterather Mannschaft zum klaren Erfolg über den TV Lobberich – der Mittelmann traf zweistellig (10) und lieferte darüberhinaus zig direkte Assists, zudem entnervte er in der Abwehr die Angriffsbemühungen der Gäste und klaute reihenweise Bälle. „Lucas Scheidt war heute Dreh- und Angelpunkt der Mannschaft, in der Abwehr haben mir dazu besonders Lars Rademacher und Ciro Esposito gefallen“, verteilte OTV-Coach Markus Kammann Sonderlob nach der Partie. Einziger Wermutstropfen ist der nächste Ausfall eines Stammspielers: Patrik Henke knickte im Spielverlauf unglücklich um, ob und wie lange er fehlen wird, wird sich zeigen.

Hoch konzentriert begannen die Osterather die Begegnung und auch ein hellwacher Keeper Robin Hüsges sorgten dafür, dass die Hausherren bereits mit 6:0 führten (8.) ehe die Gäste aus Lobberich erstmals einnetzen konnten. In der Folgezeit spielten die Osterather die Partie von „oben herab“, dominierten die Begegnung klar mit ihrem Tempospiel und gingen folgerichtig mit +7 in die Pause.

Gegen die physisch überlegenenen Lobbericher sah Kammann eine engagierte Deckungsleistung seiner Mannschaft, die sich immer wieder lange Angriffe des Tabellenvorletzten entgegensah und oftmals in Unterzahl agieren musste, da beim Durchbruch der ein oder andere Osterather an seinem Gegenspieler „dranhing“ und konsequenterweise eine Zwangspause einlegen musste. Insgesamt sieben Zeitstrafen auf Seiten des OTVs stand lediglich eine der Gäste gegenüber. Nach 42 Minuten führten die Osterather erstmals mit zehn Toren (20:10) und die Partie war entschieden. Der Vorsprung wurde dann noch kontinuierlich ausgebaut und am Ende souverän eingetütet.

Besonderen Dank möchte Kammann noch den Spielern aus der zweiten Mannschaft – Pierre Offer und Mika Rübsam –  sowie Florian Marienfeld zukommen lassen, die die „Erste“ aufgrund der vielen Ausfälle tatkräftig unterstützt haben.

Es spielten:

Hüsges, Offer (Tor) – Scheidt (10), Nix (5) Rademacher (4), Ummelmann (3/1), Whiteley (2), Stapelmann (2), Marienfeld (2), Esposito (2), Henke (1), Rübsam, Linssen, Gollenstede – Trainer: Markus Kammann, Betreuer: Chris Scheuren