Herren I – OTV siegt im Spitzenspiel gegen Waldniel

Osterather TV 1M – SC Waldniel 1M 29:27 (15:12)

In einem hochklassigen Kreisliga A Spiel setzte sich der Osterather TV am Ende verdient mit 29:27 (15:12) gegen starke Gäste aus Waldniel durch und hält dadurch weiterhin Anschluss an die Top-4 der Tabelle. Durch den dritten Sieg in Folge pirscht sich das Team von Trainer Markus Kammann auf bis zu einen Punkt an den Tabellenvierten, ebenjenen SC Waldniel, heran.

Im Spitzenspiel des Spieltages verlangte OTV-Coach Kammann von Anfang, dass sein Team „zeigt, wer hier Herr im Haus“ ist. Und seine Truppe setzte diese Vorgabe eindrucksvoll um, agierte in der Deckung kompakt und im Abschluss konzentriert und erspielte sich dadurch eine schnelle 7:3 Führung. Hierbei stach insbesondere Benedikt Nix mit einer nahezu 100% Trefferquote hervor. Aber auch der neuformierte Mittelblock um Ryan Meurers und Lars Ringermuth hatte wesentlichen Anteil am Anfangserfolg. Eine kleine Verschnaufpause seitens des OTVs nutzen die Gäste dann aber, um heftig zurückzuschlagen und kamen auf bis zu einem Tor heran (7:6). Dann drehten die Osterather abermals auf und zogen wieder auf 4 Tore davon (10:6). Diesem Rückstand liefen die Waldnieler dann eigentlich bis zur Pause hinterher, konnten dann aber kurz vor Halbzeitende auf 3 Tore verkürzen (15:12).

In Durchgang zwei blieb der OTV konzentriert, erzielte reihenweise schön herausgespielte Treffer und erzielte bis zur 48. Spielminute eine komfortable 5-Tore Führung (25:20). Dann nahm der Gästecoach aber eine Auszeit und diese Unterbrechung führte dazu, dass die Osterather ihr bis dahin flüssiges Kombinationsspiel im Angriff verloren. Da der SC seinerseits aber weiterhin im Angriff brandgefährlich blieb, drohte das Spiel beim Stande von 26:25 aus Osterather Sicht zu kippen. Der OTV besann sich dann aber wieder seiner Stärken und schaltete den Kopf ein, zudem hielt Torhüter Robin Hüsges zur richtigen Zeit die „richtigen“ Bälle und dadurch sicherte der OTV sich am Ende verdient den Heimsieg.

„Am Ende waren wir im Kopf aufgeräumter und haben die richtigen Entscheidungen getroffen“, resümierte Kammann zufrieden nach Schlusspfiff. „Meine Mannschaft hat damit einen großen Schritt nach vorne gemacht, in der Hinrunde hätten wir, dass glaube ich, nicht gewonnen.“

Nach der Karnevalspause geht es am 4.3 gegen den TV Lobberich weiter.

Es spielten:

Hüsges, Offer (Tor) – Nix (6), L. Scheidt (6/2), Whiteley (5/1), Ringermuth (4/1), P. Henke (2), Meurers (2), Stapelmann (2), N. Scheidt (2), Schnurbusch, Ummelmann – Trainer: Markus Kammann