Herren I – OTV zieht Straelen früh den Stecker

SV Straelen 3M – Osterather TV 20:32 (9:21)

Starke 30 Minuten reichten dem Osterather TV, um die Auswärtspartie in Straelen frühzeitig zu entscheiden. Dabei verhinderte der Keeper der Gastgeber sogar einen noch höheren Rückstand zur Pause, im zweiten Durchgang fehlte dem OTV verständlicherweise ein wenig die Spannung und nötige Konzentration, am Ende stand dennoch ein deutlicher Erfolg auf der Anzeigetafel.

„In der ersten Hälfte haben wir das schon sehr gut gemacht mit viel Tempo im Angriff und guter Beinarbeit in der Abwehr – danach haben wir es schleifen lassen, aber ich will da meiner Mannschaft eigentlich keinen Vorwurf machen, man sollte auch nicht vergessen, dass heute acht Stammspieler gefehlt haben“, so Trainer Markus Kammann nach der Partie.

Aufgrund der Personalmisere hatten die Osterather unter anderem mit Moritz Knechten und Tim Cramer zwei Spieler aus der Reserve aufgeboten, zudem feierte der 17-Jährige Lukas Lüttger sein Debüt im Trikot der Ersten und krönte dies mit einem feinen Treffer von Linksaussen.

Die Akzente in Durchgang eins setzte aber zunächst Markus Ummelmann, der bis zum Stande von 10:4 (17.) für den OTV bereits sechsmal erfolgreich war und so massgeblich für den  Vorsprung sorgte. Und obwohl der Straelener Keeper an die zehn „freien Dinger“ noch wegnahm, führten die Osterather nach 26 Spielminuten bereits mit zehn Toren (17:7) und bauten diese dann noch bis zum Halbzeitpfiff leicht aus.

Starker Auftritt in Straelen – Markus Ummelmann

Die zweiten 30 Minuten starteten dann – aus Sicht des OTVs – eher behäbig, das Tempospiel wurde zunächst mehr oder weniger eingestellt und auch die Abwehr agierte nicht mehr ganz so aufmerksam. Da der zweite Keeper von Straelen zudem seinem Vorgänger nacheiferte, scheiterten die Osterather weiterhin ein ums andermal frei vor dem Gehäuse. „Einzig die beiden Torhüter hatten heute was dagegen, dass wir deutlich mehr als unsere 32 Tore machen“, zollte Kammann den Routiniers der Straelener Respekt.

Mit dem SC Waldniel empfängt der OTV am nächsten Sonntag das Tabellenschlusslicht, die Osterather hoffen, dann den ein oder anderen derzeit Verletzten wieder integrieren zu können.

Es spielten:

Hüsges, Gauda (Tor) – Scheidt (11/2), Ummelmann (8/1), Rademacher (3/1), Stapelmann (3), Esposito (2), Marienfeld (2), Knechten (2), Lüttger (1), Linssen, Kerkhoff, Cramer – Trainer: Markus Kammann, Betreuer: Peter Whiteley